New Zealand
Lower Hutt City

Here you’ll find travel reports about Lower Hutt City. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

40 travelers at this place:

  • Day34

    Überfahrt auf die Nordinsel/Wellington

    March 28, 2017 in New Zealand

    Wir sind früh aufgestanden an unserem letzten Tag auf der Südinsel um die allerallerletzten Kilometer zur Fähre zu fahren. Die Straße ist wieder übelkeitserregend kurvig, man wird im Prinzip schon vor Betreten der Fähre seekrank :-) Am Fährhafen in Picton müssen wir recht lange warten, zumal wir ganz gegen sonstige Gewohnheiten total überpünktlich da sind und die Wohnmobile erst als letztes aufs Schiff dürfen. Dementsprechend sind die guten Plätze ganz vorne hinter der Panoramascheibe schon vergeben, aber da sich der bordeigene Spielplatz eh im Heckbereich befindet, ist das auch ok. Lea ist die komplette Überfahrt nicht davon zu trennen! Dann dampfen wir auch schon los durch den schönen Marlborough Sound; auf Wiedersehen Südinsel, es waren phänomenale drei Wochen und wir wollen unbedingt irgendwann wiederkommen!
    Die See der Cook Strait ist glücklicherweise ruhig heute, es schaukelt nur ganz wenig. (Felix wird natürlich trotzdem seekrank, aber es hält sich in Grenzen:-))
    Gefühlt im Handumdrehen sind wir im Hafen von Wellington, auch die Sonne kommt jetzt durch die Wolken. Das Abladen geht dann ganz fix und kurz hinter der Rampe treffen wir schon auf Mama, Papa und Lydi! Große Wiedersehensfreude auf allen Seiten, nur Nele ist skeptisch aufgrund der vielen Menschen, die sie am liebsten auf den Arm nehmen wollen - sie ist wirklich voll in der Fremdelphase!
    Gemeinsam fahren wir noch auf den Mount Victoria, Wellingtons berühmtesten Aussichtspunkt. Nachdem wir die Aussicht in alle Himmelsrichtungen gebührend bewundert haben, geht Lea mit ihrer Oma spielen, während sich der Rest der Mannschaft auf den steilen Abstieg zu einem weiteren LotR-Drehort begibt - die Szene mit dem schwarzen Reiter, wo sich die Hobbits unter der Baumwurzel verstecken. Die Wege sehen eigentlich überall so aus, als könnten hier gleich gruselige Kapuzengestalten auf schwarzen Pferden auftauchen. Aber nach einiger Sucherei finden wir dann auch das Hobbit Hideout, machen das obligatorische Foto und steigen wieder hinauf auf den Gipfel zum Auto. Von hier aus geht es durch den schrecklichen Stadtverkehr zur Rushhour zum Campingplatz, der in einem Industriegebiet liegt und etwas steril wirkt, aber ansonsten super in Ordnung und sehr sauber ist.
    Als wir in der Küche zusammen gekocht haben und uns grade gemütlich zusammen zum Essen hinsetzen wollen, schlurft so ein nahezu tauber Opi herein um den Fernseher auf voller Lautstärke aufzudrehen und sich im Stehen eine Quizshow anzugucken. Na wunderbar. Gerade mein Papa ist außer sich :-) Na gut, dafür aber gibt es hier eine Badewanne, was nach drei Wochen Gelegenheitsduschen eine absolute Wohltat ist.
    Jetzt schmieden wir bei Wein und Schokolade Pläne für unsere Nordinselzeit und feiern unser Wiedersehen!
    Read more

  • Day6

    Lord of the Ring Tour Part 1

    December 7, 2017 in New Zealand

    Today I went on a guided tour to many Lord of the Ring filming locations.
    I actually decided to do it to save some time searching them. And I have to say a few of them I would never found and the rest probably not even recognized 🙈
    Our first stop was at Helms Deep and Minas Tirith. Both sets was build at exactly the same place after each other. Well there is nothing that make you recognize it at all.
    Interesting was especially the information we got about how it was to film at these sets. Picture 1
    Afterwards we went to Isengard. Same here. You recognize it when you know what you are looking for but otherwise it's quite hard. Picture 2-4
    Next stop was at the Hutt River where they filmed the part when Aragons horse Brego found him and was laying down beside him so he can climb up on his back.
    Read more

  • Day6

    LotR Part 4 Weta Caves

    December 7, 2017 in New Zealand

    Last part of the tour was the Weta Caves.
    Here they are actually creating all the prosthetics, weapons and sets for many different movies.
    We made a tour around and they told us how they actually are making all this amazing things. Sadly it was not allowed to take any pictures on the tour but outside and in the shop was a few nice sculptures 🙂
    It has been an incredible hot day today with 30 degrees so it was really, really nice to spent some time inside and away from the sun. The sun really stings and that's something I am absolutely not used to 🙈
    Tomorrow I gonna leave Wellington behind me and start to travel around. Gonna be nice to get out of the city and all the horrible traffic there.
    Read more

  • Day3

    Wellington

    December 4, 2017 in New Zealand

    Finally I made it to Wellington!
    After picking up my car I went to the camping place. Took me over 1h for 30 km.. Rushhour 🙈
    I just went for a fast shopping trip and the went to sleep quite early.
    Tomorrow I gonna explore Wellington.
    Weather is really good her. Around 23 degrees but quite windy what is normal actually. Wellington is also called the Windy City . 😉

  • Day202

    Helms Klamm

    March 17, 2017 in New Zealand

    Heute morgen habe ich mit Raphael und Felix auf den Weg zu dieser Movie Tour zu Lord of the Rings gemacht. Der erste Stop war an diesem Bergwerk, wo die Szenen zu Helms Klamm gedreht wurden. Heute war davon nichts mehr zu sehen. Die Arbeiten wurden damals für die Dreharbeiten ein Jahr still gelegt.

  • Day25

    Speciaal voor 'Lord of the Rings' fans

    December 1, 2015 in New Zealand

    (Foto's van links naar rechts en boven naar beneden)

    Foto1: ‘Mount Doom’ in Mordor, de plaats waar alles om draait en de ring vernietigd zal moeten worden.

    Foto 2: Een vroege ochtend in Rivendell, vanaf deze plaats is het shot van Rivendell gefilmd in de eerste film van LOTR ‘The Fellowship of the Ring’.

    Foto 3: Jaja, dit is de plek waar de ‘fellowhip’ officieel in het leven geroepen is tijdens de bijeenkomst in Rivendell.

    Foto 4: En herken je dit stukje nog? “Mordor, Gandalf. Is it left or right?” Het moment dat de ‘fellowship’ Rivendell verlaat en de queeste start. De ‘archway’ is een replica van de originele die meer dan 2x zo groot was en een aandenken aan de opnames van de film.

    Foto 5: Aan deze rotswand is ‘Helm’s deep’ gelegen, het fort dat een belangrijke rol speelt in de tweede film ‘The two Towers’. Het volk van Rohan trekt zich hier terug om zich op te maken voor de oorlog.
    Read more

  • Day135

    Feldarbeit

    February 26, 2017 in New Zealand

    Seit mittlerweile 3 Wochen arbeiten wir in der Nähe von Greytown auf Mais- und Zwiebelfeldern. Wie wir mittlerweile wissen, ist dieser Job hier nicht mit unserem vorherigen auf der Südinsel zu vergleichen. Sagen wir es mal so: es läuft hier alles etwas flexibler und spontaner ab. Die Arbeit auf dem Maisfeld ist meistens recht entspannt. Wir laufen durch die Reihen und ziehen aus den Maispflanzen oben eine Art "Wedel" heraus. Am Maisfeld stören meist eher die Umstände, wie ein komplett überfluteter Boden oder so nasse Pflanzen, dass wir unsere Sachen nach einmal durchlaufen auswringen können. Da wir allerdings mittlerweile immer Wechselsachen bereit liegen haben und barfuss laufen eine Alternative ist, mögen wir die Arbeit mit dem Mais sehr. Das sieht bei den Zwiebeln etwas anders aus.. die Felder sind meistens sehr groß und mit viel Unkraut bewachsen. Unsere Aufgabe ist es, die Zwiebelsamen abzuschneiden. Von Glück können wir reden, wenn jemand unsere vollen Eimer holt und uns einen neuen leeren bringt. Ansonsten heißt es für uns viel hin- und herlaufen. Wenn man sich nicht gerade quer durchs Zwiebelfeld kämpft und dabei von den stehengebliebenden Stielen halb aufgespießt wird, steht man in immer der gleichen Haltung, sodass Rückenschmerzen vorprogrammiert sind. Aber das schlimmste ist wohl, dass man selbst, alle Sachen und mittlerweile das ganze Auto nach Zwiebel riechen und dieser Geruch gefühlt nie wieder verschwinden wird.
    Unsere Arbeitszeiten sind zudem sehr flexibel und wir werden jeden Tag aufs neue überrascht: Mal haben wir einen kurzen Arbeitstag mit nur 4 Stunden, mal einen langen, an dem wir mehr als 11 Stunden arbeiten. Mal arbeiten wir im strömenden Regen und mal stundenlang in der prallen Sonne. Und dann gibt es da die Tage, an denen wir eigentlich frei haben und dann aber doch arbeiten müssen. Es könnte uns allerdings schlechter treffen, denn für die besonders harten Arbeitstage revanchiert sich unser Chef abends mit ein paar (..oder ein paar mehr) Bierchen.
    Read more

  • Day2

    Maranatha

    May 9, 2017 in New Zealand

    First school visit of the trip is Maranatha. A year 1-8 school with a roll of 160. Beautiful setting up the hill surrounded by native bush, looking over the valley. The principal Steve gave us a tour & spoke about the school vision for the future. Loved the covered courtyard. Reminded me of Forsyth Barr Stadium in Dunedin.

  • Day19

    The Dowse Art Museum & Owhiro Bay

    October 19, 2017 in New Zealand

    Obwohl überraschenderweise schönes Wetter war, konnte ich Juli überzeugen mit mir in eine Kunstausstellung in Lower Hut zu gehen. Dadurch das wenig los war, hatten wir alles für uns allein und ich konnte ein bisschen vor den Beamern rumexperimentieren mit Juli als mein Model. 🖼
    Danach sind wir weiter nach Wellington gefahren um am Owhiro Bay zu übernachten, von wo aus man die Südinsel schon sehen kann.Read more

You might also know this place by the following names:

Lower Hutt City

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now