New Zealand
Pukeonake

Here you’ll find travel reports about Pukeonake. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

16 travelers at this place:

  • Day96

    Tongariro Region

    March 14 in New Zealand

    For the next stop we decided to go to the Tongariro National Park, the so called Big Brother of Taranaki. The Tongariro Alpine Crossing is named as the best day hike in the world. So it was a must-do for us despite the weather forecast wasn't that great. And it turned out that the lady in the information center was right after all.
    After a smooth start in the morning the high winds made the crossing pretty tough. Additionally the view wasn't clear. So we were lucky that we got a glimpse at the beautiful colored Blue Lake in the craters. One does not simply walk into Mordor aka Mt Ngauruhoe, which was the Lord of the Rings setting for Mordor. On the way up I lost my beloved hat :( And on the way down the sun came out and it turned clear but we didn't want to go back :D

    After the 6 hour hike we stayed in Taupo for the night and enjoyed a swim there in the refreshing lake. Just a short drive north the famous Huka Falls were a great spot to visit.
    Read more

  • Day7

    Tongariro National Park: let's hike!!!

    December 30, 2016 in New Zealand

    Just parked our fancy white Toyota Corolla a couple of (km) far away the start of the hike.

    The sun is shining, GPS navigator switched on, I'm already sweating like the hell, there are more people than on pre Christmas Saturday at the mall BUT the scenario is awesome​!!!

    See you on the other side of Tongariro!!!

  • Day186

    Start Point Tongariro Alpine Crossing

    March 1, 2017 in New Zealand

    Gut ausgestattet mit 3 Liter Wasser, warmer Kleidung und ausreichend zu essen ging es heute morgen los. Wir standen sehr früh auf, so gegen halb 6 um gegen 9 mit unserer Wanderung beginnen zu können. Die Wanderung hat insgesamt 19.4 km. Zuerst ging es leicht bergauf über einen Holz oder Schotterweg. Dann ein ganzes Stück über Treppen steil bergauf. Das Wetter war hervorragend, Sonne pur. Eigentlich ist es hier wohl immer bewölkt, sehr windig oder es regnet. Es ging immer höher über flache Flächen und dann auch wieder sehr steil Wege mit Steine und Schotter. Bianca musste einmal Händchen halten, da es links und rechts steil bergabging, aber wir haben es geschafft, kurz vor der Spitze haben wir ein Picknick gemacht und die Reserven wieder aufgefüllt. Dabei hatten wir eine wunderschöne Aussicht.Read more

  • Day114

    Tongariro Alpine Crossing - We did it!!!

    December 24, 2016 in New Zealand

    Unser 20 km "Weihnachtsspaziergang" ist absolviert, jetzt haben wir frei. Text und Bilder kommen später 😊!
    Frohe Weihnachten euch allen 🤶🎄🎅🏼!
    Und so wars:
    Damit wir richtig lange was von Heiligabend haben, klingelt unser Wecker schon 5.20 Uhr 😳! Wir wollen heute die laut Reiseführer schönste Wanderung der Welt machen, den Tongariro Alpine Crossing. Knapp 20 Kilometer durch schönstes Vulkangebiet, anstrengend vor allem wegen der ca. 900 Höhenmeter, die bewältigt werden müssen. Wichtig ist immer die Wettervorhersage, denn bei zu viel Wind kann man schon mal vom Grad geweht werden und der Weg ist dann gesperrt. Für heute sind -2° angesagt, allerdings bei bis zu 60 km/h Wind, gefühlte -8°C. Dazu kommen "isolated showers". Also ziehen wir uns warm an und stopfen zum Picknick noch eine Jackenreserve in den Rucksack.
    Da die Wanderung eine Onewaytour ist, lassen wir uns, gemeinsam mit anderen Wanderern, zum Beginn des Trails fahren.
    Read more

  • Day46

    Der eine Berg

    October 18, 2016 in New Zealand

    Viertel vor Sechs in Neuseeland. Drei unerschrockene, unglaublich gutaussehende, junge Leute erwachen, um die eine Mission zu Ende zu bringen: diesen verflixten Berg Ruapehu zu sehen. Ach und dann hat uns so ein älterer Typ mit Bart, grauem Umhang und zu großem Wanderstock noch einen Ring in die Hand gedrückt und gemeint, dass wir diesen in den nahegelegenen Schicksalsberg schmeißen sollen…. Und dann bin ich aufgewacht.
    Viertel vor sechs in Neuseeland, nach einem netten Traum stehen drei… Das hatten wir schon. Es ging also in aller Früh los und die Vulkane riefen. Es lockte unbeschreiblich schöne Natur, viel Panorama und noch mehr Landschaft. Das Wetter war bestens und der Wind war verhältnismäßig schwach. Also ideal.
    Read more

  • Day114

    Kilometer Null

    December 24, 2016 in New Zealand

    8.01 Uhr starten wir bei wenig Regen das Abenteuer. Die Wolken hängen tief, so dass wir zwar eine kleine Rundumsicht haben, leider aber keinen Blick nach oben. Wir wandern langsam ansteigend, der Regen wird penetranter, dazu kommen Hagel, Schnee und bald auch der versprochene Sturm und vielleicht ist es gar nicht so schlecht, dass wir die wirklich steilen Anstiege von unten nicht sehen können 😃!
    So kämpfen wir uns nach oben und hinter einem dicken Stein, der als Windschutz dient, ziehen wir alles an, was wir haben!
    Read more

  • Day146

    Tongariro Crossing Part 1/4 - The Ascent

    November 22, 2017 in New Zealand

    We camped along a logging road. The alarm was set for 5:00. It was still dark but the sky was starting to glow red behind Mt Tongariro and Mt Ngauruhoe (Mt Doom). Today we’d hike the Tongariro Crossing.

    Mats dropped off Jenna at the start and brought the van to the finish. From there a shuttle, full with 20 people, and another 10 buses like it were racing down to the start. And another 4 starting times likely had similar numbers of people. It’s a really popular hike.

    We were eager to get going ahead of the crowd. We got our legs on and walked towards the looming Mt Doom and Mt Tongariro. The sun came out and things warmed up quick. A short side-track took us to Soda Spring, a waterfall with yellow buttercup flowers growing all around it. We didn't linger, the Devil’s Staircase was ahead! At the start of the steep incline, signs warned unfit or unprepared people not to go any further. Looking behind us, the view became more and more impressive. The volcanic rocks were black and we could see the past lava flows and rock slides from Mt Doom.
    Read more

  • Day80

    Tag72: Endlich Tongariro Alpine Crossing

    March 13, 2017 in New Zealand

    Hurra, heute konnte ich endlich, trotz sehr wechselhaftem Wetter den Tongariro Alpine Crossing unternehmen. http://www.tongarirocrossing.org.nz
    Und was das für ein Erlebnis war:

    1.) Bei Sprühregen aber mit bester Laune morgends um 8 Uhr stolz bei Kilometer Null. Endlich kann es los gehen.
    2.) Beim Einstieg nochmal die Regeln nachgelesen.
    3.) Der Aufstieg, hier wurden die Szenen der "Todessümpfe" im Herrn der Ringe gedreht.
    4.) Kaum Sicht und durchnässt, aber Temperatur noch angenehm und kein Wind. Stimmung noch gut.
    5.) Es wird steiler, zieht sich weiter zu und ein kälter Wind kommt auf. Wird langsam ungemütlich.
    6.) Durch die Wolkendecke ist so etwas wie Sonne zu erahnen. Noch etwa 3 km bis zum Gipfel.
    Read more

  • Day122

    Le Tongariro Alpine Crossing

    March 6, 2016 in New Zealand

    Une petite rando de 20 kilomètres milieu des volcans ça vous dit? Le Tongariro Alpine Crossing est LA marche à faire dans le nord de la Nouvelle-Zélande. Elle est considérée comme une des plus belles et, même si on n'est décidément pas les seuls à avoir eu l'idée de la faire ce jour-là, il est vrai que les paysages se laissent admirer.

  • Day27

    Taranaki Falls Walk

    October 2, 2016 in New Zealand

    Bevor wir an diesem Tag Neuseelands ersten Nationalpark erkundeten, schauten wir zuerst das Spiel der All Blacks gegen Argentinien in der Schnapps Bar - beeindruckendes Spiel und grandioser 36:17 Sieg der All Blacks. Die "dual world heritage area" (doppeltes Welt(kultur)erbegebiet) wurde 1887 gestaltet, als ein Maorihäuptling seine drei Vulkane an die Menschen Neuseelands schenkte, wobei Mount Ruapehu jetzt noch am aktivsten ist. Diese kahle, vulkanische Plateaulandschaft war der perfekte Ort um viele der Mordorszenen aus Herr der Ringe zu filmen und auch wenn wir nicht mit dem Crossing zu Mount Ngauruhoe oder besser bekannt als der Schicksalsberg konnten (das Wetter war auch richtig ungünstig, ab einer bestimmten Höhe war alles total zugezogen), konnten wir doch in die Filmszene eintauchen beispielsweise mit den Tawhai Falls aka Gollum's Pool. Danach haben wir noch den Taranaki Falls Walk im Nationalpark gemacht, haben die abwechslungsreiche Landschaft sehen können und waren sowohl hinter dem Wasserfall als auch oben am Abgrund - wirklich großartig! Zurück in der Pukenui Lodge haben wir abends noch ein Tischtennistunier veranstaltet (natürlich mit Glanzleistung unsererseits😂) sowie die weltbesten Nachos und Garlic Bread gegessen.Read more

You might also know this place by the following names:

Pukeonake

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now