New Zealand
Waikawa

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

62 travelers at this place

  • Day60

    Karaka Point

    January 29 in New Zealand ⋅ ☁️ 22 °C

    This morning I woke up to a lot of clouds but it’s still pretty warm.
    I had a good breakfast and had then some hours left until I had to check in to the ferry to Wellington. So I went for a little drive around the area and was ending up at Karaka Point for a short walk.

    After that, I stopped at the marina as well to take a look at all the boats and then I went to fuel up my car, it’s really cheap here!!! The cheapest fuel I found so far!

    And then I found a little truck that was selling ice cream and frozen yogurts and I was ending up with a really good frozen yogurt before I had to go to the ferry terminal.
    I checked in at 1 pm and had to wait until 1.40 pm to drive onto the ferry.
    We actually left at 2 pm instead of 2.15 as we were already done so early with loading up!
    It’s also not so full as it was on last time, so that’s really nice!

    I got a nice place to sit at and as it was still so cloudy I was deciding that it’s not worth it to go outside and take pictures. At least it’s not blowing ad the sea conditions are really good!

    It took 3 1/2 hours to reach Wellington and I was one of the last cars to leave the ferry.
    I had around 1 1/2 hours of driving left informs of me, as I decided to stay in Carterton overnight, highly recommended from Lena 😉, on my way to the East coast!
    I also got a new friend, according to some people here on the campground I got a new friend for my life 😉
    Read more

  • Day62

    Mit der Fähre von der Süd- zur Nordinsel

    March 2, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 18 °C

    Ich kann’s noch gar nicht glauben! Schon sind 2 Monate vorüber und es ist Halbzeit auf meiner Reise 😢
    Und genau zu diesem Zeitpunkt geht‘s auch einen Step weiter! Heute wechsele ich mit der Fähre von der Südinsel zur Nordinsel Neuseelands 🇳🇿
    Ich bin schon sehr gespannt was mich erwartet, nachdem die beiden Inseln sehr unterschiedlich sein sollen...
    Erst mal ging’s mit der Interislander Fähre ⛴ am Morgen von Picton in 3,5 Std ins 65 km entfernte Wellington!
    Die Fahrt verlief lange durchs Fjord 😍 mit wunderschönen Ausblicken, bevor wir richtig draußen auf See waren. Kurz darauf war auch schon die Nordinsel und immer wieder Delphine zu sehen 🐬🏜. Im Hafen lagen auch einige Kreuzfahrtschiffe, darunter der Luxusliner Queen Marry 2.
    In der Hauptstadt angekommen, hab ich’s erst mal ruhig angehen lassen, vor ich am Abend zu Fuß das Hafenviertel erkundet habe! Ich war sofort voll begeistert! Überall kleine Kneipen, viele Outdoor Bars, an jeder Ecke Künstler und Live Musik 🎶! Ein Traum! Ich bin dann am Performance Acarde direkt am Hafen hängen geblieben und hab das Ambiente & die Musik genossen ☺️ zwischen zwei Künstler hab ich mir bissi was zum Essen geholt und weiter das Festival genossen 😊
    Hier könnte ich es auf jeden Fall länger aushalten 😊
    Als ich danach noch bissi durchs Hafenviertel gestreift bin hab ich in ner Bar noch paar Neuseeland getroffen, die mir gleich angeboten haben mich dazu zu setzen. War noch ganz witzig und ein toller Ausklang (in Liegestühlen bei guter Loungemusik im Freien) am Freitag Abend 😊)
    Nachdem ich die letzen Tage nicht all zu gut auf meiner Pritsche im Camper geschlafen hab, hab ich mir heute mal den Luxus eines Hotelzimmers gegönnt 😊🤩😊 ich freue mich schon riesig auf des riesige, weiche Federbett 😂 (hab’s schon bei nem kleinen Mittagsschlaf getestet 👍👍👍)
    Read more

  • Day72

    Picton / Marlborough Sounds

    January 23, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Wir waren mit dem Boot in den Marlborough Sounds unterwegs und haben die kleinsten Delphine der Welt gefunden. Yes!!! Die Hector’s Dolphins werden ca. 1.2 - 1.4 m lang und man findet sie nur in Neuseeland.

    Während unserer vierstündigen Tour haben wir noch einige Vögel (Shag, Australasian Gannet, little blue Penguin) sowie Robben (fur seals) gesehen, die sich auf den Felsen gesonnt haben.
    Read more

  • Day60

    Whatamango Bay

    February 28, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

    Nachdem für den ganzen Tag und auch für die darauffolgenden nur Regen im Abel Tasman Park ansteht sind wir etwas früher als geplant (und leider ohne Kajaktour) nach Picton aufgebrochen. Der Regen ließ dann glücklicherweise immer mehr nach, auch wenn es den ganzen Tag ordentlich bewölkt war ⛅️, waren doch zumindest die Temperaturen angenehm.
    Unterwegs haben wir 2x angehalten um jeweils einem kleinen Wanderweg zu folgen, der Ausblick auf die jeweiligen Buchten im Fjord anbot. 😊
    In Picton angekommen haben wir einen Stopp am Fährhafen eingelegt um unsere Überfahrt für Samstag auf die Nordinsel zu fixieren.
    Am Abend sind wir dann raus aus der Stadt an die Whatamango Bay gefahren um hier direkt am Wasser unser Camp aufzuschlagen. Ein wirklich toller Ort um noch ein bisschen zu entspannen 😊
    Read more

  • Day28

    Abel Tasman to Picton

    February 28, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

    Da wir mit unseren Camper sehr flexibel sind ging's heute bereißt weiter nach Picton, um den Regen zu entfliehen.
    Hier ganz im Norden der Südinsel habe ich zum ersten Mal in Neuseeland Obstplantagen gesehen. Hatte mich schon die ganze Zeit gefragt, woher die neuseeländischen Äpfel 🍎 im Supermarkt stammen 🤔. Auf der Route entlang des Highway 6 Richtung Picton kammen wir an einer größeren Straßenbaumaßnahme vorbei. Da musste ich sofort an LW denken. Einige Kilometer weiter erinnerte mich die Landschaft, mit grasenden Kühe und grünen Wiesen ans Allgäu. Verblüffend wie ähnlich Neuseeland der Heimat sein kann. Ab Haverlock verließen wie den Highway 6 und folgten dem sehr kurvenreichen Küstensträßchen Queen Charlotte Drive bis Picton. Am Nachmittag buchten wir noch die Fähre um, da wir einen Tag früher als ursprünglich geplant in Picoton waren. Dank unserer Flex-Ticket war dies auch kein Problem.
    Der heutige Campingplatz liegt etwa 10km östlich der Stadt direkt an einer kleine Bucht. Unser Camper steht nur 2m vom Ufer entfernt, von wo aus man einen herrlichen Ausblick auf den Fjord hat.
    Read more

  • Day9

    Ferry aankomst Picton

    February 9, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 16 °C

    Na een vlotte overtocht komen we om 12.45 uur aan in Picton. Picton ligt in een smalle baai; bij aankomst doemt aan weerszijden het betoverende landschap van het Zuider Eiland op. Dit levert mooie plaatjes op.Read more

  • Day126

    Waikawa - Brad's Home

    May 6, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 11 °C

    Nach einer eher kürzeren Nacht - das Bett war sehr kuschelig, aber wir einfach nicht müde genug zum Einschlafen - ging es in Nelson auf in die Innenstadt, mit dem Ziel einen neuen Backpack für Julia zu finden. Es war Wochenmarkt auf einem der großen Parkplätze, aber da hielt es uns nicht lange. Wir wollten uns Rucksäcke angucken. Und so ging es von einem Outdoor Laden in den nächsten. Schlussendlich sind wir wieder bei Torpedo7 gelandet, wo Julia am Tag zuvor schon gut beraten wurde und einen Rucksack gut fand. Heute wurde es jedoch noch besser: Julia hat IHREN Rucksack gefunden. Er sitzt besser als jeder andere zuvor, fühlt sich daher komfortabel beim Tragen an und sieht auch noch gut aus. Tadaaa, Julia läuft nun endlich nicht mehr mit Plastiktüte mit ihren Schlübbies rum, sondern ist nun wieder ein echter Backpacker mit Backpack. Wir sind beide glücklich. Hoffentlich darf Julia den Rucksack dieses Mal länger als 3 Monate behalten...

    Danach ging es in Richtung Waikawa. Eine wirklich tolle Landschaft wurde uns auf der Reise geboten. Neuseeland haut auch echt immer raus wie nichts gutes. Die Fjordlandschaft in Picton/Waikawa ist einfach wunderschön. Wir haben gar nicht damit gerechnet nochmal so ein Highlight zum Ende unserer Südinsel Zeit zu erleben. Haben ein fettes Grinsen auf dem Gesicht.

    Und das neue Air BnB für die kommenden Tage trägt dazu bei. Ein richtig schönes großes Haus, vom Balkon aus Blick aufs Wasser, eine große Küche mit allem was man braucht oder auch nicht, sehr freundliche Hosts, zwei süße Hunde, King Size Bett und... Trommelwirbel... einem fetten Whirlpool! Haben uns darin ordentlich einweichen und beblubbern lassen. Dolce Vita, Digga!

    07.05.2017
    Heute wurd mal wieder die Beinmuskulatur beansprucht und es gab Wanderungen. Es sollte durch den Wald, über kleine Berge zum Fjord gehen. Dieses Mal konnten wir sogar ab der Haustür zu Fuß starten und Sylvie stehen lassen.

    Es ging auf einen schönen Track über den Queen Charlotte View - höchster Aussichtspunkt der Bergkette - inklusive kurzer Verschnaufpause und Aussicht genießen, bis zur Spitze des Fjords "The Snout View". Dort angekommen wurden wir mit einer super schönen Aussicht auf Wasserebene und totaler Ruhe belohnt. Haben uns dort ins Gras gesetzt ein paar Nüsse gefuttert und die Landschaft beobachtet. Ganz ruhige See und kaum Wind, ließ die Segelboote nur langsam umhertreiben. Wie sich später herausstellte war auf einem der Boote unser Hausdad.

    Da wir dann natürlich noch nicht genug hatten, ging es nach dem Mittag noch auf den "Tiruhanga Track" hoch zum Hilltop View. Von dort aus konnten wir die Stadt sehen und den Hafen beobachten.

    Zudem konnten wir die Fähre, die zwischen Picton und Wellington fährt und somit die einzige Bootverbindung zwischen der Nord- und der Südinsel ist, beim Einfahren und Wendemanöver im Hafen beobachten. Viele nutzen diese Möglichkeit, um mit ihrem Auto von der einen zur anderen Insel zu kommen. Wir werden am Donnerstag das Auto in Christchurch abgeben und dann nach Auckland fliegen. Dort gibt es dann wieder einen neuen Leihwagen. Auch gut.

    Highlight des Tages war neben den tollen Aussichten in der Natur, dass wir kein Bier kaufen konnten. Undzwar weil die Dame an der Kasse uns nicht geglaubt hat, dass wir über 25 sind. Man muss zwar nur 18 sein, um etwas zu bekommen, aber wenn man jünger als 25 aussieht, dürfen sie verlangen, ein Dokument mit dem Alter zu sehen. David hat dann seinen Führerschein vorgezeigt, aber die Dame an der Kasse hat die Echtheit des Dokumentes angezweifelt und uns das Bier nicht verkauft. Dachten erst es sei ein Scherz, als es sich jedoch rausstellte, dass wir das Bier wirklich nicht bekommen, war die gute Laune bei David vorbei. Naja long story short: wir sehen unter 25 aus, haben angeblich einen gefälschten deutschen Führerschein und haben das Bier im Shop eine Straße weiter gekauft. Cheers!

    Abends haben wir gemeinsam mit unserer Hausmum und unserem Hausdad den Hobbit Teil 2 (Smäugs Einöde) im Wohnzimmer auf einem riesigen Fernseher in 3D geguckt. War das geil! Wie im Kino. Waren alle vollkommen begeistert. Peter Jackson haut da aber auch immer Details in seine Filme, da kriegste die Tür nicht zu.
    Read more

  • Day13

    Karaka Point

    February 6 in New Zealand ⋅ ☀️ 18 °C

    Our first hike on the south island was actually our backup hike. We had no intention of doing it but realized the hike we had planned on was 3 hours long and we hadn't that amount of time. So we chose to go to Karaka Point and it was spectacular. Florence had fun learning to skip rocks with Jason and because it was a public holiday (Waitangi Day) the lake was very busy with lots of boats to look at. Along the hike the cicadas were almost deafening they were so loud.Read more

  • Day134

    Südinsel wir kommen

    February 20, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 18 °C

    Conny bereitet hinten in der Küche noch Kaffee und Frühstückseier für die Fahrt vor, als es plötzlich schon los geht und sich die Autoschlange in Bewegung setzt auf die Fähre. Auf der Fähre gibt es sogar ein Kino und der Film spielt sogar in Deutschland. Später lassen wir uns an Deck ordentlich durchpusten und sehen sogar Delfine.Read more

  • Day58

    Kaikura, Blenheim & Picton

    May 14, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 15 °C

    Auf dem Weg nach Kaikura haben wir mehrere Stopps gemacht und konnten eine Seelöwen-Kolonie beobachten. Hier lagen hunderte faule Seals auf den Felsen und machten ab und zu Geräusche.

    Der Weg dahin war ziemlich steil, bzw. wir dachten wir nehmen eine Abkürzung und rutschten wortwörtlich aufm Hintern den Berg runter. (siehe Video) 😂

    Außerdem gönnten wir uns einen Burger mit Pommes und erkundeten die Umgebung auf dem Weg nach Picton, um dort wieder die Fähre auf die Nordinsel, nach Wellington zu nehmen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Waikawa

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now