New Zealand
Wellington Ferry Port

Here you’ll find travel reports about Wellington Ferry Port. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

183 travelers at this place:

  • Day63

    Wellington

    March 3 in New Zealand

    Nachdem ich heute mal ein Zimmer und super bequemes Bett hatte, hab ich erst mal richtig ausgeschlafen und den Komfort ausgiebig genossen 😊
    Da sich dieses direkt im Zentrum befand, war es nur ein kurzer Fußmarsch zur Cable Car, mit der ich am späten Vormittag hoch zum Botanischen Garten gefahren bin. 🌲🌳🌿🌱🌵Oben angekommen wurde erst mal der Ausblick über den Hafen genossen, vor ich dann durch den großzügigen Park spaziert bin. Folgt man den Fußwegen im Garten kommt man an verschiedenen Themenbereichen vorbei, unter anderem im Australischen Garten, Stein Garten, Rosen Garten und einigen anderen. 🌹🌷Am Ende geht es dann in einen alten Friedhof über, vor man am Ende direkt am Regierungsviertel ankommt.
    Direkt neben den Regierungsgebäuden befindet sich noch die St. Pauls Cathedral 💒 Die Kirche ist sowohl innen als auch außen relativ schlicht gestaltet.
    Anschließend bin ich etwas die Fußgängerzone entlang geschlendert und hab mir in einem Japanischen Imbiss meine Sushibox zusammen gestellt. Mit der hab ich mich zum naheliegender Hafen aufgemacht und direkt am Wasser bei herrlichem Sonnenschein ☀️ schmecken lassen 😊 Zum Nachtisch gabs dann noch ein Eis vor ich meinen Stadtbummel noch etwas fortgesetzt habe.
    Abends ging’s dann ein wenig durchs Kneipenviertel zum Food Market, wo jede Menge Köstlichkeiten aus allen Teilen der Welt angeboten wurden. Ich hab mich für ein super leckeres Pad Thai entschieden 😋Anschließend ging’s nochmal zum Performance Arcade Festival, wo Live Musik von Künstlern aus Wellington auf dem Programm stand. Die Musik war ganz cool, teilweise etwas speziell genau wie ein Teil des Publikums 😄 dazu ein Gläschen Wein - sehr gechillt!
    Nachdem es Samstag Abend in der Hauptstadt war, wollte ich allerdings noch etwas vom Nachtleben mitbekommen, deshalb ging’s nochmal ins Kneipenviertel 😊 die Entscheidung war gar nicht so einfach, es gab zwar unzählige Bars und Clubs aber keiner schien so wirklich gut besucht zu sein! Nach einigem hin und her wurde es dann die Dakota Bar! Hatte etwas von ner Cowboy Bar 🤠, die Drinks waren lecker und wurden in Einmachgläsern serviert, die Musik eine wilde aber gute Mischung! Plötzlich war der Laden und die Tanzfläche voll und die Party nahm ihren Lauf 🎶⭐️! Perfekter Abschluss für den Samstag Abend 😄
    Read more

  • Day78

    Wellington

    November 17, 2016 in New Zealand

    Und da sind wir auch im "Windy Wellington", der Hauptstadt Neuseelands und unsere letzte Station hier auf der Nordinsel. Heute geht es dann schon weiter mit der Fähre zur Südinsel. ⛴
    Einen wunderschönen Blick auf die Stadt konnten wir auf dem Mount Victoria finden. Danach ging es durchs Cuba Viertel und Downtown. Eine wirklich schöne Stadt, die jedoch nicht mehr wirklich etwas mit der neuseeländischen Kultur gemeinsam hat. Zudem hat es den Namen windiges Wellington zurecht verdient. Die Winde können hier bis zu 74kmh schnell werden, also nichts für Leute die eine leichte Brise bevorzugen. 🌪🙈
    Zum Schluss nochmal eine Zusammenfassung: insgesamt sind wir bis jetzt 7000 km quer über die Nordinsel gefahren und haben glaub ich fast alles gesehen was sehenswert war. Eine wirklich sehr schöne Insel, die schon Lust auf die Südinsel macht. 🌴
    Bis bald und wir schreiben dann als nächstes von der Südinsel. 👋🏼
    Read more

  • Day14

    Vom Lake Taupo nach Wellington

    February 26, 2017 in New Zealand

    Vom Lake Taupo ging es weiter Quer durch ein Gebirge Richtung Napier zur Ostküste.
    Auf dem Weg kamen wir an etliche Wasserfällen 💦vorbei, wobei der eine oder andere Kulisse für den Film Herr der Ringe und der Hobbit laut Reiseführer war.
    Napier ist eine schöne kleine Stadt im Kolonialstil errichtet mit deutschen Wurzeln wie man am Haus Hildebrand erkennen konnte.
    Und weiter ging es schon, die Küste lang runter nach Porangahau wo wir auf einem Campingplatz ⛺️ direkt am Strand übernachteten und einen einheimischen Aussteiger mit seinem umgebauten Reisebus mit Kamin, Bar und Flatscreen trafen. 👍😃😃
    Der Nachbarort machte sich einen Namen (im wahrsten Sinne), mit einem Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde, der Name besteht aus 85 Buchstaben.😯😯
    So ging es weiter über die Waihi Falls bis zum Südlichsten Punkt der Nordküste Cape Pallieser mit seinem Leuchtturm.
    Der andere Tag führte uns dann weiter an einer Robben Kolonie vorbei. Wobei wir den Tieren ziemlich nahe kamen, einige Jungtiere schwommen sogar um unsere Füße herum 😃
    Nach einer weiteren Nacht vor den Türen von Wellington besteigen wir heute die Fähre zur Südinsel.
    Nun trennen uns nur noch ca. 300 km von anfangs über 20.000 km von unserem "Vorraustrupp"😁😁😍
    Fortsetzung folgt.........
    Read more

  • Day8

    Wellington

    February 8, 2017 in New Zealand

    Om 14.45 uur arriveerden we in Wellington. We bezochten hier het museum Te Papa. Een mooi museum waarin van alles te zien, horen en beleven is over de geschiedenis, cultuur, kunst, natuurverschijnselen, flora en fauna van Nieuw Zeeland. Erg interessant, maar na zo'n reisdag teveel om je echt in te verdiepen. Na het museum hebben we nog een welverdiend biertje gedronken.

  • Day14

    Wann sind wir da ?

    December 31, 2017 in New Zealand

    Heute rennt Lola nicht, sondern sitzt im grünen Reisebus nach Wellington .... Eigentlich eine schöne Strecke durch einige Nationalparks (Papa Nik spielt Google Maps und knipst gefühlt jeden Strauch 📸) - aber ganz schön lang.... Über 6 Stunden mit Klimaanlage auf volle Pulle, als wären wir alle Pinguine.... 😬🐧🐧🐧

  • Day15

    !!! HAPPY NEW YEAR !!!

    January 1 in New Zealand

    Wir wünschen allen ein wundervolles Jahr 2018!!! 🎉

    Wir haben im schönen windy Wellington 'reingefeiert - mit vielen anderen Menschen an der Habourfront und guter Live-Musik.

    Heute stand "Te Papa Tongarewa", das Nationalmuseum auf unserem Programm: war sogar umsonst und sehr beeindruckend! Die Schätze und Geschichten Neuseelands wirklich ansprechend, informativ und sehr umfangreich dargestellt...

    Außerdemo Besuch des Bontanischen Gartens - und die besten Fish & Chips gegessen 💤
    Read more

  • Day17

    Wellington

    February 17, 2017 in New Zealand

    Gestern sind wir mit der Fähre in Wellington auf der Nordinsel angekommen🚢 Die Fahrt dauerte knappe 4 Stunden und war sehr schaukelig🤒 In Wellington waren wir dann für eine Nacht im Cambridge Hotel und am nächsten Tag sind wir ins Te Papa Museum gegangen🚶🏻‍♀️ Das ist das Nationalmuseum Neuseelands und ist wirklich richtig schön und spannend gemacht! Eine Ausstellung erzählte über die Maori, die Ureinwohner Neuseelands, die 620.000 Einwohner des Landes ausmachen (Neuseeland insgesamt hat nur 4 Millionen) 👬👫👭👬👫 Dann gab es auch die Ausstellung Gallipoli, die vom 1. Weltkrieg handelte und dort waren rießige Skulpturen aufgestellt, die wirklich lebensecht aussahen🙄 Natürlich gab es noch viele viele mehr Ausstellungen, doch diese zwei fand ich persönlich am spannendsten💁🏻 Danach waren wir noch ein wenig in der Stadt und sind später dann weiter gefahren🚗💨Read more

  • Day76

    Te Papa Museum

    November 17, 2017 in New Zealand

    Heute gehts ins Kostenlose Nationalmuseum. Soll ziemlich gut sein. Mal sehen ob das stimmt. Ausgestellt ist die komplette Geschichte Neuseelands...von Anfang bis heute, über Tiere, Menschen und Fauna.

    Nachtrag: Das Museum ist wirklich sehr aufwändig gestaltet und geht über 6 Etagen. Man erfährt so ziemlich alles über Neuseeland. Komplett durch bin ich noch nicht aber es ist ja kostenlos also kann man ja immer wieder hin.Read more

  • Day16

    die Hauptstadt Wellington

    May 17 in New Zealand

    Ich schaute mir früh den Botanischen Garten an und dann fuhr ich los. Unterwegs hielt ich an verschiedenen Küstenabschnitten und war von der Vogelwelt an einen Strandabschnitt begeistert. Viele verschiedene Arten rasteten und tankten Kraft für den Weiterflug.
    Gegen 15:00 Uhr fuhr ich direkt in die Innenstadt, trotz Linksverkehr und kam gut bei der Yha an. Ich war sofort begeistert von der Stadt und den Treiben. Bei einen kleinen Spaziergang erlebte ich den Sonnenuntergang in Wellington. Morgen früh freue ich mich auf eine Joggingrunde um die Bucht . Die ist so nah. SuperRead more

  • Day17

    I like Wellington

    May 18 in New Zealand

    der erste Weg führte mich früh zum joggen, endlang der Wasserfront . Der Lauf war eine wahre Freude. Mit neuer Energie versuchte ich danach den Victoria Berg zu erreichen. Auf dem Weg dahin viel mir Hati aus England auf. Bald gingen wir zusammen und ich hatte viel Freude mein Englisch anzuwenden. Am Ziel angekommen, konnte man rund um die Stadt schauen. Welch ein Anblick. Er war atemberaubend. Später suchten wir noch, in einen Waldstück den Ort, wo ein Hobbitfilm gedreht wurde . Danach ging es in die Stadt. Ich hatte noch viel vor , so das sich gegen Mittag unsere Wege trennten. Weiter ging es bei mir ins kostenlose Wellington Museum Te Papa. Hier viel auf, das die Kiwis den ersten Weltkrieg sehr verehren. Ganze Schlachten wurden digital nachgestellt und für den Besucher sehr schön aufbereitet. Eine andere Abteilung befasste sich mit der Geschichte der Insel. Nach 2,5 Stunden hatte ich genug und mein Weg führte mich durch die Innenstadt und mit der Standseilbahn zum Botanischen Garten. Dieser entsprach genau meinen Vorstellungen und vielleicht gehe ich morgen nochmal hin. Auf dem Rückweg schlenderte ich noch durch die Innenstadt. Tausende Geschäfte versuchten mir etwas Zeit zu rauben aber ich blieb mir treu und ich schaute den treiben nur zu.Read more

You might also know this place by the following names:

Wellington Port, Wellington Ferry Port

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now