Peru
Basilica Cathedral of Arequipa

Here you’ll find travel reports about Basilica Cathedral of Arequipa. Discover travel destinations in Peru of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

11 travelers at this place:

  • Day7

    Arequipa - die "weiße Stadt"

    September 26 in Peru

    Gestern ging es um 19 Uhr mit dem Schlafbus von Nazca nach Arequipa. Um 5 Uhr morgens sind wir dann angekommen und waren dann erstmal im Aufenthaltsraum unseres Hostels.

    Nach dem Frühstück haben wir dann eine Stadtführung mitgemacht bei der uns einiges über die Gebäude erklärt wurde. Der Name die "weiße Stadt" kommt daher, dass die Gebäude hauptsächlich aus Sillar, einem weißen Vulkangestein gebaut wurden. Arequipa liegt nämlich in mitten von drei Vulkanen. Seit 2000 zählt sie auch zum UNESCO Weltkulturerbe. Viele Gebäude haben keine Fenster, sondern große Türen durch die Licht in das Haus kommt. Teilweise lassen sich die Türen von innen wie Fenster öffnen.

    Nachmittags sind wir dann noch in einen Park gegangen der große sehr schöne Selva Alegre Park war aber leider geschlossen. Danach sind wir noch auf einen riesigen Markt auf dem es wirklich alles zu kaufen gibt.

    Morgen früh um 3 Uhr geht's dann auf einen 2 Tages Trek von dem ich wohl erst am Freitag berichten kann.
    Read more

  • Day50

    A taste of India & Scandinavia

    November 18, 2017 in Peru

    While walking around near the center of Arequipa, we came across an Indian theme shop. We went up to check it out. It was a lovely cosy setup, almost like in Rajasthan in India. We started chatting with the owner. She was about 70 years old German lady running the shop. It was a very interesting life story she told us.
    She had come to Puno (Peru) as a youngster and fallen in love with a German engineer working there. She had planned to travel around in Peru for 3 months but they fell in love and she remained in Puno all the time. After her visa expired, she returned to Germany where her later to be husband visited her. Then she moved to Puno again and they got married and then moved to Guatemala. About 4 years of struggle in a new country didn't work out as planned so they moved to Arequipa (Peru). They had 3 kids by now and her husband expired. Left with nothing at all in Peru and nothing to go back to in Germany, she decided to stay. Initially, she opened a German restaurant which didn't do very well so after struggling for a while, she found a keen interest in Indian traditional stuff amongst the well to do Peruvians of the city and decided to open an Indian goods shop. She visited India for the first time that year and since has been going there every year for the last 18 years. The business did quite well and now she is a proud grandmother with all the kids raised with the help of the shop. Along with the goods to buy, she makes and sells Indian Masala chai and some snacks. It was a lovely inspirational meeting.
    Quite near this place, we saw the Scandinavian center with the Swedish flag flying right in the middle.
    Read more

  • Day50

    Arequipa Plaza de Armas

    November 18, 2017 in Peru

    The main square at Arequipa is a continuation of the white Sillar stone theme. Even the main cathedral is made from the same stone. The square has a lot of flowers and trees with some lovely fountains. One can climb up the bell tower of the Cathedral but there's a ticket for it and has to be bought along with the museum ticket. The Cathedral itself was closed and was to open at 5 pm.

  • Day50

    Around Arequipa center

    November 18, 2017 in Peru

    We continued walking around the town center enjoying the lovely architecture and the beautiful buildings. We even tried a variety of local ice cream from a local vendor. It was made from milk, sugar, vanilla and cinnamon. It was pretty tasty.

  • Day50

    Buildings with central courtyards

    November 18, 2017 in Peru

    An interesting feature of the old colonial buildings around the city center was they all had central courtyards with a water feature, typically a fountain. Most of them have been taken over by shops and restaurants that are cashing in on the space it provides in the center.

  • Day50

    The Balcony

    November 18, 2017 in Peru

    After visiting the cathedral, we decided to go to one of the terrace restaurants to see the views and enjoy the sunset. We chose The Balcony just next to the cathedral. It is 5 storeys high and had magnificent views of the cathedral and the Chachani volcano behind.

  • Day50

    Arequipa in the lights

    November 18, 2017 in Peru

    As it started getting darker, it started to get cold and they lights around the cathedral started getting lit up. If it was stunning before the sunset, it became even better after it. The buildings around were very beautifully lit up and it was a sight worth enjoying.

  • Day29

    Arequipa Tag 3

    July 18 in Peru

    Heute habe ich das Museum Santuarios Andinos besucht, in dem Juanita, das Eismädchen ausgestellt ist. Ein Mädchen, das zu Inkazeiten den Göttern geopfert wurde und 1995 auf dem Apato-Gipfel auf über 5000 HM vom Amerikaner Johan Reinhard gefunden wurde. Ein Sensationsfund, da Juanita sehr gut erhalten ist!
    In dem Museum werden außerdem noch Gegenstände ausgestellt, die bei Juanita gefunden wurden. Man sieht einen 20-minütigen Film über die Entdeckung und den Fundort. Sehr interessant und wirklich unglaublich, wie perfekt das Mädchen erhalten ist. Ausgestellt wird Juanita in einem Glaskasten, in dem es -20 Grad hat. Fotos darf man leider keine machen!

    Anschließend ans Museum besuchte ich den San Camillo Markt. Märkte haben eine gewisse Anziehungskraft auf mich und ich liebe das Treiben dort zu beobachten. So ähnlich die einzelnen Märkte sind, so verschieden sind sie auch. Ich gönne mir einen frischgepressten Lucuma-Mango Saft und mache mich dann auf den Weg zur Alpaka World. Dort lernt man alles über Alpakewolle etc. Kein Highlight, aber nett 😊 Zum Abschluß des Tages gönnte ich mir einen längst überfälligen Frisörbesuch. Waschen, schneiden und Föhnen um nur 4 €! Unschlagbar!

    Heute gehts wieder bald ins Bett. Morgen werde ich schon um 3.00 abgeholt. Es geht zum Wandern 3 Tage in den Colca Canyon, den 2.tiefsten Canyon der Welt.
    Read more

  • Day28

    Am Nachmittag besichtigte ich heute das Kloster Santa Catalina. Mit 20.000 m3 eine Stadt in der Stadt. Zuerst nahm ich an einer Führung teil, die sehr informitiv war. Ich erfuhr viel über das Leben der Nonnen im Kloster und empfand für mich, das so ein Leben nichts für mich wäre (wer früher ins Kloster eintrat, musste ein Leben lang drinnen bleiben. Die Nonnen hatten nur 1x im Monat Kontakt zur Außenwelt etc ). Es durften nur Mädchen, die aus wohlhabenden Familien stammten, eintreten und die Nonnen hatten Bedienstete.
    Wir besichtigten verschiedenste Räume und Straßen der riesigen Anlage. Nach etwa einer Stunde war die Führung vorbei und ich machte mich nocheinmal alleine auf Entdeckungstour. Der Komplex bietet unglaublich viele tolle Fotomotive und so schoß ich Unmengen an Fotos 😊
    Read more

  • Day27

    Arequipa - Tag 1

    July 16 in Peru

    Heute kann ich mal ein wenig länger schlafen. Um 7.30 stehe ich auf und seit vielen Nächten zum ersten Mal ist es angenehm warm im Zimmer. Herrlich! 😊

    Frühstück gibt es auf der Dachterrasse des Hotels, von der man einen tollen Blick über die Plaza de Armas hat. Die Sonne lacht vom Himmel und ich kann kurzärmlig dasitzen und mein Frühstück genießen! Ein wunderbarer Start in den Tag!

    Um 10.00 mache ich eine sehr informative Free Walking Tour, bei der ich erste Eindrücke Arequipas sammeln kann. Der Guide zeigt uns auch Ecken, in die nicht jeder Tourist kommt und erzählt mit viel Humor Geschichten über die Stadt. Die Tour dauert fast 3 Stunden 15 Minuten und ist äußert kurzweilig.
    Nach der Tour versuche ich eine Wäscherei zu finden, gebe aber nach knapp einer Stunde Suche auf. In Cusco gabs alle 2 Meter eine Lavanderia und hier scheinen sich diese zu verstecken. Morgen starte ich einen neuen Versuch!

    Am Nachmittag besichtige ich die Kathedrale inklusive Museum und Dach. Der Guide ist ebenfalls sehr informativ. In der Kathedrale befindet sich die größte Orgel Südamerikas, die zum Glück die letzte Naturkatastrophe, bei der die Kathedrale zum wiederholten Male beschädigt wurde, unbeschadet überstand. Bei einem starken Erdbeeben 2001 stürzte der Westturm der Kathedrale komplett ein und es dauerte Jahre, bis alles wieder restauriert war.
    Das Museum beinhaltet vor allem Kardinals- und Papstgewänder, einige alte Bücher und wundervolle mit Edelsteinen besetzte Monstranzen und Schmuckstücke.
    Vom Dach der Kathedrale hat man dann einen wunderbaren Blick auf den Plaza de Armas und man kann auch die Glocken der Kathedrale begutachten. Die größte wiegt 5 Tonnen!

    Nach dem Sightseeing gönne ich mir noch eine Hot Stone Massage im Hotel und gehe dann ganz entspannt noch eine Kleinigkeit essen.
    Wieder ein Tag im schönen Peru vorbei!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Basilica Cathedral of Arequipa, Basílica Catedral de Arequipa

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now