Russia
Ostrov Yunost’

Here you’ll find travel reports about Ostrov Yunost’. Discover travel destinations in Russia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

10 travelers at this place:

  • Day42

    Irkutsk

    October 1, 2016 in Russia

    Gestern war "Waschtag"!
    Wir wuschen wie wild drauf los, bemerkten jedoch erst später, dass wir auch noch trockene Kleider zum Anziehen bräuchten... Das Resultat seht ihr in den Bildern 😁 Trotzdem konnten wir Irkutsk besichtigen, auch wenn wir einige schräge Blicke ertragen mussten. Da wir ja ca. 8'000km von zu Hause entfernt sind, war uns das aber ziemlich egal 🙈
    Wenn man sich die Temperatur-Tabelle von Irkutsk ansieht, würde man nicht denken, dass hier in dieser Stadt trotz den extremen Temperaturschwankungen rund 600'000 Leute leben... 💂🏼‍♀️❄️
    Read more

  • Day19

    Listvyanka nach Irkutsk

    June 1 in Russia

    Friday 01 June
    09-00 breakfast and check out
    10-00 transfer to Irkutsk City
    11-00 en route a visit to the museum of Talci (a wooden ethnographical museum)
    13-00 Lunch at 21st km Baikal restaurant
    14-00 check in at Marusya Hotel
    15-00 start to Ust-Orda National Buryat disctrict
    16-00 a visit to the Buryat Cultural Center (museum of Local Lore and the Shaman performance)
    19-00 return to Irkutsk
    20-00 free time

    Das “Talci wooden ethnographical museum” war sicher ein Höhepunkt. Laut Julia gibt es in ganz Russland nur 3 Museumsdörfer dieser Qualität. Die Region, wo die “Buryat*” leben, war ca. 60 km nördlich von Irkutsk. Die “Shaman performance” in Buryat war interessant. Ob sich die lange Anfahrt per Auto wirklich gelohnt hat? Eher Nein! *The Republic of Buryatia is a federal subject of Russia (a republic), located in Asia in Siberia. Its capital is the city of Ulan-Ude. Economic region: East Siberian. Federal district: Siberian. Official languages: Russian; Buryat. Population: 972,021(2010 estimate)

    Editiert am 29.11.2018
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day16

    Krasnoyarsk to Irkutsk

    May 29 in Russia

    Krasnoyarsk bis Irkutsk: 1.087 km
    Moskau bis Irkutsk: 5.185 km

    28.05 Krasnoyarsk – Irkutsk (train №206C)
    Departure 14.10 – Arrival the next day (29 May 09.37)*
    14.10 (Moscow time) is 18.10 local time (Krasoyarsk) and 09.37(Moscow time) is 14.37 local time (Irkutsk)
    Price : 3204 RuR + 2453 RuR= 5657 RuR

    SСНNЕIDЕRGЕВНОFFМАNN Н
    ЗЗ *****1ZF5
    14.11.1958 / Германия / Ж
    Кол-во пассажиров/Number of passengers: 1
    Электронный билет (номер)
    E-ticket number 73731503166206

    SСНNЕIDЕR Е
    ЗЗ *****СКС2
    08.01.1951 / Германия / М
    Кол-во пассажиров/Number of passengers: 1
    Электронный билет (номер)
    E-ticket number 73731503166195

    Отправление (МСК), Departure (UTC+3)
    28.05, 14:10
    КРАСНОЯРСК ПАСС - > ИРКУТСК ПАССАЖИРСКИЙ
    KRASNOIARSK - > IRKUTSK PAS
    Прибытие (МСК), Arrival (UTC+3)
    29.05, 09:37
    Класс, обслуживания, Class 2Э

    28.05.2018
    Wir checken out um 12:00h und deponieren unser Gepäck im Hotel. Wir erkunden den Bereich entlang des kleineren Flusses „Kacha Kaya“, der bei Krasnojarsk in den wesentlich größeren Fluss „Jennisei“ mündet. Da es heute bis 30 Grad heiß wird, sind kurze Hosen angesagt und noch eine erfrischende Dusche kurz vor Abreise im Wellness Bereich. Denn im Zug kann man Duschen schlicht vergessen ...

    13:00h:
    Die Temperaturen sind eigentlich gut für Biergärten. Gibt‘s hier in Krasnoyarsk leider nicht. Dann haben wir versucht eine Ausstellung über die “Russlanddeutschen“ zu besuchen. War aber leider wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Nur unser Hotel hatte ein vernünftiges überdachtes Restaurant im Außenbereich. Die in Europa mittlerweile übliche Kultur von Restaurants und Straßencafés in Fußgängerzonen und ist hier leider noch nicht angekommen. Wir haben mit Julia in Irkutsk Kontakt aufgenommen und hoffen, dass sie uns helfen kann unsere Tickets von Irkutsk nach Vladiwostok und zurück nach Ulan-Ude upgraden zu lassen. Der Gedanke an zwei Omas in unserem Abteil für 2 x 3 Tage ist jetzt nicht mehr so verlockend für uns. Es ist zwar eine interessante Erfahrung im russischen Regelzug authentisch im Vierbett-Abteil zu reisen. Aber irgendwie reicht meiner Heidi das jetzt. Sie meint nur: „wenn ich Lust auf Russisch zu sprechen bekomme, kann ich ja ins Nachbarabteil rein gehen“. Am frühen Abend sind am Bahnhof angekommen. Die üblichen Prozeduren folgen: Gepäck Treppen runter und wieder rauf. Aufzüge sind in russischen Bahnhöfen schlicht nicht vorhanden.

    18:10h:
    Wie immer sind wir pünktlich losgefahren. Wir haben noch eine nette junge Russin im Abteil. Sie hat Schlitzaugen. Man merkt, dass wir uns immer mehr dem Einflussbereich der Mongolen nähern. Auf jeden Fall ist eine junge Russin besser als zwei russische Omas.

    29.05.2018
    08:30h: (+1h)
    Habe gut im Bärenkäfig geschlafen. In Irkutsk erwartet uns eine hochsommerliche Wetterlage. Mittags wird das grauenhafte Mittagessen serviert und landet unberührt in der Mülltüte - die mitgebrachte Banane muss reichen. Die Schaffnerin fragt Heidi ob es uns geschmeckt hat. Heidi sagt irgendwas auf Russisch, wie „ja danke“. Einige Minuten später kommt die Schaffnerin mit dem weggeworfenen Essen zurück und Heidi bekommt einen „russischen Anschiss“ vom Feinsten von der Schaffnerin. Nächstes Mal lehnen wir das angebotene Essen besser höflich ab. Am frühen Nachmittag hat Juli uns am Bahnhof abgeholt. Sie ist Englischlehrerin und im Sommer Reiseleiterin. Sie wird uns während unseres Aufenthalts am Baikalsee begleiten.

    Text von Wolfgang
    Editiert am 10.11.2018
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day20

    Irkutsk

    June 2 in Russia

    Geplant Saturday 02 June:
    08-00-11-00 breakfast and free time
    12-00 Dinner at Chento restaurant (meals not included only tables booked)
    13-00 check out of the room ( we need to leave the baggage at the baggage storage till the evening)
    13-00 Start of the walking city center tour
    16-00 end of the tour
    16-00 free time at the Central Market to buy food and souveneers
    18-00 return to hotel Marussya buggage pick up and the transfer to the train station with the diner en route at 19-00 at URA restaurant (meals not included only tables
    booked) at 20-00
    End of the tour.

    Änderung:
    Margarita wird mit uns die Stadtführung machen. Julia wird unser Gepäck mitbringen und bereits ab 04:00h werden wir versuchen mit großen Umwegen den Weg zum Bahnhof zu finden, da die gesamte Innenstadt wegen des Stadtfestes für Autos gesperrt ist. Vorher haben wir noch mal im Supermarkt etwas eingekauft. Den Wodka hat mir meine Heidi verwehrt. Grundsätzlich ist heute zum Stadtfest das Verkaufen von Alkohol verboten. Russland hält eben viele Überraschungen für Reisende bereit. Ein alkoholfreies Stadtfest würde es in Deutschland nicht geben. Aber in Russland!

    Margarita war sehr sympathisch. Sie sprach perfekt amerikanisches Englisch, obwohl Sie noch nie in einem Englisch sprechenden Land gewesen ist. Sie hat die Sprache gelernt nur durch das Schauen von amerikanischen Filmen von Kindesbeinen an. Die Stadt Kirkutsk ist durchaus interessant, was wir in 3 Stunden so sehen konnten. Vom Stadtfest mit großem Umzug haben wir leider nicht viel gesehen. Dann ist Julia wieder gekommen und wir haben noch gemeinsam zu viert etwas gegessen, bevor wir mit Julia zum Bahnhof gefahren sind. Am letzten Tag haben wir noch mit Julia‘s Hilfe in einem riesigen Einkaufscenter unsere bisher interessantesten Souvenirs kaufen können: Je ein Set Hut und Handschuhe für die russische Banja. Wir werden die auch zu Hause in unserer Sauna nutzen und das Prinzip der Banja übernehmen.

    Editiert am 29.11.2018
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day77

    Karla Marksa: Überall in Russland

    July 21, 2014 in Russia

    Vom Angebot in Russland Schuhe zu kaufen, bin ich enttäuscht: Salamander, rieker und ecco sind in allen Metropolen gut vertreten. Deshalb habe ich mich bereits in Minsk für brasilianische entschieden. Aber der Blick für Schuhläden in Russland geht weiter, auch wenn das Shoppen weit hinten an steht! Die Globalisierung schreitet voran!Read more

  • Day80

    Irkutsk, Irkutskaya

    July 24, 2014 in Russia

    "Soweit die Füsse tragen" ist der Titel eines Films um einen deutschen Kriegsgefangenen, der 1946 noch Sibirien auf abenteuerlichen Wegen nach Deutschland zurück läuft. Soweit die Füsse tragen gilt sicher auch für uns, die wir noch immer auf dem Weg von Deutschland nach Sibirien sind. Die Füße machen es mit, Schuhe und Socken leiden jedoch.Read more

  • Day77

    Rassolnik, Irkutsk, Irkutskaya

    July 21, 2014 in Russia

    Essen auf russisch. Es fällt auf, dass es ganz viele Restaurants gibt, die so aussehen, wie russische Restaurants vor 30 Jahren aussahen. Aber mit modernem russischen Essen und modernen Preisen.
    Dies hier erinnert mich sehr an ein Restaurant in Ost-Berlin, in welchem ich vor 30 Jahren zu Zeiten der DDR mal gegessen habe. Inklusive der gelangweilten Bedienung in ihrer Uniformschürze.Read more

  • Day14

    Irkutsk

    October 7, 2012 in Russia

    Natürlich mussten wir dann auch noch eine Nacht in Irkutsk verbringen. Die Stadt ist aber leider so karg wie Sibirien und das Highlight ist eine Statue zum Bau der Transsib. Ansonsten erinnert es an eine typische Sowjet Stadt, die ihren Höhepunkt in den 60er und 70ern hatte.
    Spannend wurde es dann tatsächlich vor unserer nächste Zug Etappe. Wir wollten zeitig am Bahnhof sein, um dem flexiblen Fahrplan zu entsprechen und die Lounge noch zu genießen. Unser Hotel war aber leicht außerhalb von Zentrum und Bahnhof. Also wurden Taxen bestellt. Aussage war, dass 3 Minibusse für 16 Personen vollkommen reichen. Jetzt war zum einen Minibus etwas übertrieben und zum anderen rechnete man da wohl nicht damit, dass wir auch unser Gepäck mitnehmen wollten. Es war aber leider schon etwas zu spät weitere Taxen zu bestellen, also musste gestapelt werden auf Teufel komm raus.Read more

  • Day2

    Ballroom dance on the river bank

    September 17, 2017 in Russia

    While walking back up the river we passed by a place where lots of old people where dancing to live music waltz and cha-cha and jive. And so we joined - as the only young people. From time to time the Moderator of the event gave out little household gifts like flowers pots and pasta drains to the best of the last music round.

    And so it happened that after a while of our impressive dancing style we got the highlight: A cooking spoon, made in Germany. Luckily some people been around who spoke English and could translate what's happening but we were super happy! :)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ostrov Yunost’, Ostrov Yunost'

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now