Slovenia
Piran

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 12

      Meeresglück

      September 23, 2019 in Slovenia ⋅ 🌧 16 °C

      Für mich persönlich gibt es verschiedene Arten von Glück. Zum Beispiel das Glück menschlicher oder tierischer Begegnungen, das Leseglück, das Landschaftsglück, das Ruheglück usw. Und eines davon ist das Meeresglück. Man gebe mir Meersalzgeruch und Meeresrauschen und sofort sind sämtliche negativen oder stressigen Gedanken weggespült. Das durfte ich heute wieder erfahren, denn ich bin am Meer angekommen! Endlich! In Piran. Mein letzter Halt im wunderschönen Slowenien. Die Bilder sprechen für sich.Read more

    • Day 14

      Auf Wiedersehen wunderschönes Slowenien!

      September 25, 2019 in Slovenia ⋅ ⛅ 19 °C

      Am Mittwoch war mein letzter ganzer Tag in Slowenien.
      Und was soll ich sagen? Slowenien, ein Land, das ich vorher nie auf dem Schirm hatte. Ein Land voller Tradition, Natur und Stille.
      Slowenien zählt zu Mitteleuropa. Mit seinen an die 2 Millionen Einwohnern hat es weniger Einwohner als Berlin. Seit 2004 ist Slowenien Mitglied der EU. Mit 60% Waldfläche ist es eines der waldreichsten Länder Europas. Deshalb haben die Slowenen sehr viel Holz, was sich bei Schmuck oder auch bei Besteck und Schüsseln auf Festivals bemerkbar macht (Holz statt Plastik). Die Hauptstadt Ljubljana wurde 2016 zur grünen Hauptstadt Europas gewählt. Die Stadt zeichnet sich u.a. durch nachhaltigen Tourismus aus und dadurch, dass in der Innenstadt keine Autos fahren dürfen. Slowenien war viel besetzt. Unter anderem durch die Römer, die Franken, Italien, Deutschland und Österreich. Der österreichische Einfluss macht sich vor allem in Ljubljana bemerkbar, da viel der Architektur an Wien erinnert. 1991 erfolgte erst die Unabhängigkeitserklärung Sloweniens. Die Amtssprache ist vor allem Slowenisch, aber zu Teilen auch Ungarisch und Italienisch.
      Man kann wandern, in Seen oder im Meer baden, Gipfel besteigen, aber auch Kultur, Feste und Trubel erleben.
      Was für ein toller Start!
      Read more

    • Day 10

      Sunday night alleyways

      December 22, 2019 in Slovenia ⋅ ☁️ 9 °C

      Waiting for the rain to clear in our apartment watching the football game meant we could wander around streets of old town Piran in complete silence and peace.

      We found a restaurant on the waterfront for dinner and had, as is only right given how close this town is geographically and culturally to Italy, a two course dinner of pasta and then main. I had my beloved spaghetti vongole followed by deliciously crispy squid, Rich had carbonara and a beef dish, and the nice waiter finished us off with a small glass of super refreshing lemon sorbet on the house.

      A staggeringly steep hike back to our place, the windows flung open, to dry the sweat, and now we are ready for bed and an early rise to see Piran in the sun tomorrow.
      Read more

    • Day 11

      Piran city walls

      December 23, 2019 in Slovenia ⋅ ☁️ 9 °C

      We returned to the city walls in the morning before leaving Piran and wow we're glad we did - amazing views and an interesting, old, structure in itself, enjoyed for the bargain price of 1€. We also spied our first cat of the trip, a black one, which we took as a good luck sign from B for the day ahead.Read more

    • Day 20

      Piran

      February 26, 2022 in Slovenia ⋅ ☀️ 9 °C

      Nach meinem Aufenthalt in Triest habe ich mir erstmal einen Tag Ruhe gegönnt. Die Anfahrt war leider nicht so easy, musste 4 Parkmöglichkeiten ausprobieren, um die Richtige zu finden. Um Piran scheinen sie Camper nicht sonderlich zu mögen und die öffentlichen Stellplätze sind teilweise bei 50€ pro Nacht ohne Dusche oder WC. Hab dennoch einen Strafzettel an Land gezogen 🙄
      Freitag war also ein Tag, zum nach Deutschland telefonieren, um Versicherungssachen zu klären, die Sonne genießen, Seele baumeln lassen und sich eine Thaimassage gönnen. Die vielen neuen Eindrücke muss ich auch manchmal sacken lassen, um mich an den schönen Bildern in meinem Kopf zu erfreuen.

      Heute Morgen ging die Platzsuche dann leider weiter, nicht immer so einfach mit so einem langen und vor allem hohen Mobil, überall sind Schranken montiert. Ich war außerdem auf der Suche nach Wasser, da mein Tank leer war und ich wollte ohnehin mal meine Tanks leeren und sauber machen. Das sind so meine alltäglichen Dinge, die mich beschäftigen.

      Als ich es dann nach Piran geschafft hatte, war ich wie beim letzten Mal begeistert. Dieses Städtchen liegt so traumhaft, die Sonne tat ihr bestes bei einem eisigen Nordwind und alles strahlte im anstehenden Frühling. Den kalten Fallwind „Bora“ merke ich ganz schön. Diese Winde werden hier zu Lande wohl ganz schön gefürchtet. Piran ist immer eine Reise wert und erinnert stark an ein italienisches Städtchen, ohne viel Verkehr aber mit vollen Außensitzen, Sprizz Aperol und fröhlichen Menschen. Von der alten Stadtmauer aus dem 7. Jhr. hat man einen fantastischen Blick auf die Stadt und das umliegende Meer. Dazu das Alpenpanorama und die schneebedeckten Berge, ein unglaublich schöner Anblick.

      Es ist mir viel wert schön zu stehen, möglichst mit Meerblick und ohne mit dem Verdacht zu leben, ich könnte falsch stehen. Deshalb bin ich weiter nach Kroatien gefahren, ist ja nur ein Katzensprung und stehe nun am Traumstellplatz in Katoro. Hier ist ein altes Casino nur noch eine Ruine, aber die Parkplätze dazu gibt es noch, direkt am Meer, mit Sonnenuntergangsgarantie. Hier werde ich ein wenig bleiben 🤗 und meine erste Nacht habe ich nun schon hier verbracht, wurde ordentlich durch geschüttelt, der Wind ist heftig aber der Sonnenaufgang, zu sehen aus meinem Bett, war fantastisch.
      Read more

    • Day 5

      Piran

      April 1, 2022 in Slovenia ⋅ ☁️ 12 °C

      Nach einem letzten heimischen Döner und einem kalten Quöllfrisch an der Limmat heisst es Abschied nehmen von der Heimat. Der gute alte Nachtzug bringt uns via Ljubljana an die slowenische Mittelmeerkiste nach Piran, einem kleinen Fischerdörfchen. Hier wohnen wir direkt am zentralen Platz in einer kleinen gemütlichen Wohnung mit Sicht vom Balkon auf das Meer. Die Vermieterin begrüsst uns mit einer Flasche Wein und lädt uns sogleich zum Frühstück und einer kleinen Sightseeing Tour ein. Wir lassen es uns hier gutgehen und feiern Patty’s Geburtstag mit lokalen Köstlichkeiten aus dem Meer, wandern bei Sonnenschein der Küste entlang und trotzen dem Regen im Whirlpool der örtlichen Therme. So richtig fremd ist das alles hier noch nicht, nicht umsonst gilt Slowenien als die Schweiz des Balkan’s. Ein softer und idealer Einstieg in unser grosses Abenteuer.Read more

    • Day 21

      An die Adria nach Lucija

      June 19, 2022 in Slovenia ⋅ ☀️ 26 °C

      Unsere Reise führt uns weiter an die slowenische Adriaküste. Ca. 5km von der kroatischen Grenze ganz in der Nähe von Portoroz in Lucija sind wir gelandet. In einer völlig neuen Welt.
      Erwartungsgemäß viele Menschen am "Strand", der aus Beton Flächen besteht. An der Rezeption hat man uns vor einem Platz am Meer "gewarnt". Die Musik von Portoroz schallt nachts wohl rüber. Also bleiben wir auf den ruhigeren Plätzen nahe der Rezeption.
      Ein kleiner Ausflug nach Piran. Zu mehr können wir uns nicht aufraffen.
      Read more

    • Day 16

      Ankunft in Piran

      June 19, 2022 in Slovenia ⋅ ☀️ 27 °C

      Gestern sind wir nur in Piran angekommen und haben nach dem Check in auf dem Campingplatz (der nicht sehr schön ist und teuer, dafür direkt am Meer) und noch ans Meer gelegt. Abends gab's improvisiertes Essen das Freund nicht geschmeckt hat.Read more

    • Day 1

      Portoroz

      July 7, 2022 in Slovenia ⋅ ⛅ 22 °C

      Szóval a hihetetlenülextraturistacélpontmilyengyönyörű Koper és Piran helyett mi Portorozba jöttünk, amiről azt hittük, hogy alig ismeri bárki - aha, belefutottunk a strandröpi MEVZA-tornába, akármit is jelentsen ez, aminek hála összepajtiztunk egy magyar családdal az étteremben, ahol a húgom ételmérgezést kapott. Utána kb menekültünk előlük, nehogy fel akarjanak minket kelteni 7kor a lányuk meccsére (utána néztem, tovább jutott az EB-re).
      Az utolsó képet akkor lőttem a szoba sarkáról amikor a húgom hányás közben kijelentette, hogy nem hajlandó bemenni a kórházba. Noice.
      Amúgy kurvajókat ettünk és ittunk, Portoroz király hely.
      Read more

    • Day 10

      Letzter Tag am Meer

      October 10, 2022 in Slovenia ⋅ ⛅ 20 °C

      Auch in Slowenien wollten wir nochmal ans Meer. So fuhren wir nach Piran - das letzte Stück von Portorož aus mit dem Fahrrad an einem schönen Küstenweg entlang. Wir hatten nochmal richtig schönes Wetter, perfekt für ein letztes Eis am Meer. Die Stadt hat sehr viele kleine Gassen und liegt auf einer Seite deutlich höher - von dort hat man eine schöne Aussicht.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Piran, Pirano, Občina Piran

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android