South Africa
Shoebury Heights

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day3

      Von Grün zu Blau nach Lila

      September 3 in South Africa ⋅ ⛅ 15 °C

      Uns steht heute der Sinn nach Natur und Ruhe. Ein kleiner Spaziergang durch den Botanical Garden in Kirstenbosch und als Highlight die Aussicht vom Blouberg Beach auf den Tafelberg, diesmal mit Tischdecke. Am Ende kamen sogar die lila Wolken...Read more

      Deine Haare sind wunderschön 😘😁 [Nancy]

      Traveler

      😘

      Traveler

      und deine Mütze auch 😊

      8 more comments
       
    • Day14

      Kirstenbosch Gardens

      July 19 in South Africa ⋅ ⛅ 13 °C

      Kirstenbosch Gardens ist ein wunderschöner botanischer Garten am Fuße des Tafelbergs, der vor rund 100 Jahren gegründet wurde. Ich bin absolut fasziniert von der weitläufigen terrassenförmigen Anlage mit südafrikanischer Pflanzenwelt. Die Lage ist einfach traumhaft - der Tafelberg thront darüber, und viele Wege führen den Hang hinauf.

      Die Besucher verteilen sich auf ein riesiges Gelände, so dass ich häufig das Gefühl habe, den Park mit seinen großen Rasenflächen und schönen Blumenanlagen ganz für mich zu haben. Mein mitgebrachtes Picknick schmeckt in dieser Umgebung mit Blick auf die Stadt besonders gut!

      Dieser Park ist sehr inspirierend, hier blühen auch im hiesigen Winter viele Blumen, und es gibt wunderschöne alte Bäume, an vielen Stellen wirkt es auch recht wild.

      Ein Highlight ist „Boomslang“ oder „Tree Canopy walkway“ - ein schlangenförmiger Weg auf Höhe der Baumwipfel - faszinierend!

      Ich laufe bis ans oberste Ende des Parks, von wo die Wanderwege auf den Tafelberg starten. Hier geht die Parkanlage über in wildes Gelände. Tief unten liegt die Stadt, der Ausblick ist toll! Im oberen Teil gibt es viele Proteas, die Nationalblume Südafrikas. Ich genieße den Nachmittag sehr😊.
      Read more

      Traveler

      Gigantisch. Was für tolle Erlebnisse

      7/20/22Reply
      Traveler

      Ja, unglaublich vielfältig und wunderschön!

      7/20/22Reply
      Traveler

      Das wäre mein Plätzchen 😁

      7/20/22Reply
      Traveler

      Das kann ich gut verstehen. Ist reserviert! 🤗

      7/21/22Reply

      Oh je. Ganz schön heftig [Heike]

      7/23/22Reply
       
    • Day13

      Day 12 ~ Kapstadt

      March 16 in South Africa ⋅ ☀️ 22 °C

      Nach spätem Frühstück wollten wir eigentlich zum Kap fahren, dann bekam Roland SMS das die Helikopter Gesellschaft 4 Personen haben für den Hue Flug. Ein Traum von Roland wurde war. Wir sollten um 14 Uhr dort sein. Also Umplanung.

      Wir fuhren in das empfohlene Weingut Constantia Glen hier um die Ecke. Constantia Ist die älteste Weinregion in Südafrika, und wenn wir hier schon wohnen, dann sollte man sich auch mal umschauen.

      Was eine herrliche Gegend auf dem Rücken des Tafelberges. Das weiss getünchte typische Haus mit Garten vorne und hinten war so wunderhübsch. Wir wurden nett platziert auf einer weissen Steinbank mit Kissen, das Restaurant und Weinberg überschauend. Wir entschieden uns für ein 6er Weissweintasting und weil alles was aus der Küche kam so toll aussah, entschieden wir uns für ein Gulasch mit Spätzle zum Teilen. Wir hatten ja gerade erst gefrühstückt.

      Es war ein Vergnügen dort zu schmausen und über die Weine zu lamentieren. Sie waren uns zwar alle zu säurehaltig, trotzdem hat es solch Spass gemacht in diesem Ambiente.

      Da mein Telefonscreen plötzlich gebrochen war, suchten wir online nach schneller Reparatur, die während unseres Hue Flugs gemacht werden konnte. Das Ding schnell abgegeben und auf zum Heliport.

      Roland hatte den Flug vor 10 Jahren schon hier gemacht und war super begeistert. Nun durfte ich dabei sein. Ich war aufgeregt und gespannt auf diese Achterbahn in der Luft.

      Es war eine süsse Familie mit zwei Jungs die mit uns den Flug machten. Wir wurden eingewiesen und festgeschnallt. Bewaffnet mit GoPro und iphone fest in der Hand ging es los.

      Was ein Spass das gemacht hat. Mit ca. 200++ kmh flog der Captain durch die Luft. Die Türen offen, zeigte er uns einen Combat Flug mit spontanem hochziehen der Maschine, Abfall tief hinunter, schnellem Flug 5m über Wasser oder Land. Wir haben alle gelacht, die Frauen (ich auch) zwischendurch geschrien. Es hat so einen Spass gemacht. Die Aussichten auf Berge, Meer, die Stadt und natürlich Tafelberg waren traumhaft. 30 so klasse Minuten in der Luft waren einmalig.

      Am frühen Abend waren wir wieder in der Lodge und von unseren Hosts René und Andrew zum Braai (Barbeque) mit Gästen eingeladen. Super lecker wars und nach so vielen Abenden zusammen, gehören wir Youngsters zu dem Kreis.
      Read more

      Traveler

      Meeeeegaaaaaaaa!!!!!!!!

      3/17/22Reply
      Traveler

      What a ride 😍 I love it ! Ein Muss für jeden der keine Höhenangst hat und mal etwas Einmaliges machen will 🙏🏼🤩

      3/22/22Reply
       
    • Day67

      Constantia

      January 4, 2021 in South Africa ⋅ ☀️ 25 °C

      Wir konnten unsere Wohnung in Franschhoek so richtig geniessen, haben Silvester auf unserem Balkon verbracht und sind mit ABBA's Happy New Year ins neue Jahr getanzt - super wars 🤩🥳
      Natürlich haben wir die Tage auch den einen oder anderen Ausflug gemacht und haben uns intensiv um die Planung unserer Reise durch Namiba gekümmert, die wir hoffentlich Ende Januar antreten können. Heute sind wir für zwei Nächte wieder bei Ian in Constantia eingezogen und bleiben hier bis wir am 6. Januar am Airport wieder mal das Auto wechseln.Read more

      Fredi Keller

      Ich wünsche euch ein interessantes 2021 mit vielen tollen Momenten bei bester Gesundheit. Freue mich bereits auf eure Berichte aus Namibia, ein in Kultur und Landschaft vielseitiges sowie wunderschönes Land!!! Liebe Grüsse Fredi

      1/10/21Reply
      Traveler

      Vielen Dank Fredi, auch Dir das Beste für 2021! Wir hoffen, dass Namibia wie geplant klappt 🤩 Du warst schon in Namibia? Für uns wird das ja Neuland sein. Liebe Grüsse,A&M

      1/11/21Reply
      Fredi Keller

      Ja, wir bereisten Namibia 2010 während 4 Wochen vom Süden (Fish River Canyon) bis in den Norden (Epupa Falls). Es war super😍👍. Namibia, ist eines meiner liebsten Reisedestinationen geblieben!

      1/11/21Reply
       
    • Day56

      Merry Xmas

      December 24, 2020 in South Africa ⋅ ⛅ 20 °C

      Wir wünschen Euch allen von Herzen wunderbare Festtage!
      Bleibt gesund & seid gedrückt
      A&M

      Ein kleiner Zusammenschnitt aus der Luft unserer Reise:
      https://www.flickr.com/photos/60684472@N06/5075…
      Read more

      Fredi Keller

      Gratulation, sehr schönes Video. Ich wünsche euch weiterhin viele tolle Momente. LG Fredi

      12/30/20Reply
      Traveler

      Danke Fredi!

      12/30/20Reply
       
    • Day15

      Kirstenbosch

      March 5, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 21 °C

      Heute war letzter Übernachtungswechsel, haben nach einem leckeren Frühstück das Lezard Bleu verlassen und in Richtung Kirstenbosch Botanical Gardens gefahren. Wetter war heute nicht so warm, sodass ein Besuch im schönsten Garten am Süd-Ost Hang des Tafelbergs ein Muss war. Dort bewahrt, pflegt und fördert man die einheimische Flora des südlichen Afrikas. Die neueste Attraktion ist der Tree Canopy Walkway, ein Pfad über den Baumkronen mit traumhaften Ausblicken auf den Garten und die umgebenden Berge. Danach fuhren wir zu einem Weintasting bei dem nahe gelegenen Weingut Constanzia, wunderbar gelegen mit leckeren Weinen, alle Weißweine schmeckten mir bisher in Südafrika super gut. Nach dieser angenehmen Pause fuhren wir zum Flughafen, um unseren Leihwagen abzugeben. Dort wurden wir dann von Dagmar und Uwe, verwandtschaftliche Freunde, abgeholt, um dort die letzten Tage unserer Reise zu verbringen.Read more

      Traveler

      Hallo ihr Lieben! Das war ja eine irre Entdeckungsreise.

      3/6/20Reply
       
    • Day15

      Day 14 ~ Kapstadt

      March 18 in South Africa ⋅ ☀️ 24 °C

      Heute war wirklich der Tag für das Kap der Guten Hoffnung. Nach dem Frühstück ging es los. Noch einmal über Chapman‘s Peak Drive, die Fahrt von der anderen Richtung geniessen und dann weiter gen Süden.

      Die Landschaft war sehr wechselhaft herrlich, von schroffen Küstensträngen, weichen Hügeln, über flache Plateaus, zu kleinen Örtchen. Die Architektur im Inland ist meist geprägt von typisch Südafrikanischen und Kolonialen Einflüssen. Je weiter man nach Kapstadt kommt, dominiert moderner Bauhausstil in oft mächtigem Ausmass.

      Am Kap Gate angekommen, mussten wir erst einmal umgerechnet 20€ pro Person
      blechen. Am Plateau des Kaps angekommen, wurde mir erst einmal der Auf- und Abstieg bewusst. Die Knie. 🤪
      Eine ausgewiesene Funiculare fuhr hoch und hinunter. Das war beruhigend. Wir machten uns auf dem Fussweg hinauf, schnauften zwischendurch und hielten für fantastische Aussichten und Fotosessions.

      Am Leuchtturm ganz oben war es schön frisch und windig, der Schweiss trocknete schnell und wir genossen die Luft. Da man nicht mehr ganz nach unten ans Kap kam, entschieden wir uns gegen jedes weitere Vorwandern und nahmen die Funicolare „The Flying Dutchman“ hinunter zum Parkplatz. Die Knie. Ein paar Baboons räuberten in Mülleimern und versuchten in Autos zu kommen. Die Racker wurden mit Steinschleudern von dem Wachpersonal vertrieben. Herrlich lustig anzuschauen.

      Die Fahrt war wunderschön und ich war jetzt am Kap, allerdings muss ich da dann nicht noch einmal hin. Man sagt ja, der Weg ist das Ziel. 😍

      Auf der Rückfahrt hielten wir kurz an einer Straussenfarm und hatten dann einen Mörderhunger und entschieden uns Wiederholungstäter zu werden. Camps Bay und Paranga Restaurant. Wir bekamen den selben Tisch und Bedienung. Wie letztes Mal war das Essen hervorragend, unser Steak mit Trüffelbearnaise ein Gedicht.

      Zum super Abschluss gab es einen wunderschönen Sonnenuntergang am Strand von Camps Bay mit einem Eis in der Hand. Teilweise war der Wind so doll, dass der Wind den Sand auf unserer Haut zwiebeln liess Den Abend verbrachten wir auf dem Balkon mit einem Fläschchen Wein und duschten uns Sand und Salzwasser von der Haut.
      Read more

    • Day10

      Day 9 - Kapstadt

      March 13 in South Africa ⋅ 🌧 17 °C

      3:30 Uhr ⏰!! Aua. Das hat weh getan. Um 4 Ihr ging es los gen Durban zum Flughafen. Ich habe ausschliesslich im Auto geschlafen und mein Schatz ist die 2 1/2 Stunden gefahren. Check-in nach Kapstadt. Die Stadt auf die ich so lange gewartet habe und zweimal stornieren musste.

      Wir sind in einer Woche fast 2000km Auto in zusammen ca. 36 Stunden über Autobahnen, Panorama Route, Schotterpisten, Baustellen und schmalen Dorfstrassen gefahren. Nun fliegen wir 2000km in 2 Stunden zum Tafelberg, in ein ganz anderes Südafrika.

      Es regnete bei Ankunft in Kapstadt. Wir haben sogleich nachgeschaut wie lange und der Wetterbericht sagte dass es noch am selben Tag vorbei sei. Juchuuhh. Auto abgeholt und gleich in Richtung Constantia zu unserem am Morgen gebuchten B&B gefahren.

      Constantia ist eine herrliche Ecke wo das Haus liegt. Am Gate haben wir geklingelt und verkündet dass wir eine Buchung haben. Wir fuhren rein und unser Host René kam uns hektisch entgegen und rief uns gleich entgegen dass sie keine Buchung hätte. Es war so lustig 😆. Roland konnte ihr natürlich zeigen dass er eine Booking.com Bestätigung hatte. Sie war so hektisch, weil sie eine Party im Haus ein paar Minuten später hatte.

      René hatte keine Zeit zu verlieren und zeigte uns schnell das Zimmer was zur Verfügung stand. Was natürlich genau das war, was wir gebucht hatten. Sie bat uns es uns zu überlegen, und unten an der Bar einen Wein zu trinken.

      Kaum hatten wir unseren herrlichen Stellenbosch Chardonnay in der Hand kamen peu à peu Ihre Gäste, und wir unterhielten uns bestens mit der Truppe. Als René dann umgezogen zurückkam, verkündete sie höflich dass sie uns ja gern dabei haben würde, alles aber haargenau für 20 Personen vorbereitet sei … und ein verkündeter Stromausfall von 14:30 bis 16 Uhr stattfinden wird. Wir seien gern zum Dessert und Käse später eingeladen.
      Das Haus ist sehr Mondän und grosszügig, mit einem reizenden Garten mit 10m Pool in der Mitte und alle Gästehäuser säumten diesen drumherum.

      Wir machten und schnell auf etwas Essen zu gehen, was eine leckere Pizza und Chardonnay in Constantia war.

      Anschliessend hatten wir einen herrlichen Nachmittag und Abend bis Mitternacht mit der betrunkenen Truppe Mitte 70- knapp über 80 jährigen sehr gut situierten Menschen. Überraschung war ein Britisches Pärchen, die ein Domizil in Nerja haben, unweit von unserem Familiendomizil in Almuñécar. Schöne Unterhaltungen folgten an diesem herrlichen Abend. Der Wein, Whisky und Gin Tonics flossen in Strömen an der hauseigenen Bar und Lounge am Pool. Wir waren die Letzten und brachten zwei Gäste im Arm stützend zu ihrem Auto. Unverantwortlich, aber wir wollten auch nicht, dass sie auf die Nase fallen.

      Ab ins Bett und endlich einmal ausschlafen 🤩
      Read more

    • Day11

      Day 10 ~ Kapstadt

      March 14 in South Africa ⋅ ⛅ 17 °C

      Mit Matschkopf aufgestanden gab es herrlichstes Frühstück von den Hausangestellten zubereitet. Wir liessen uns Zeit für diesen entspannten Morgen.

      Gegen 13 Uhr fuhren wir zur Capetown Waterfront und spazierten bisserl durch die Touristenfalle. Schön angelegt, jedoch nach Gläschen Wein und checken ob wir einen Hubschrauberflug machen, sind wir die westliche Küstenstrecke nach Camps Bay gefahren.

      Es war atemberaubend wie schön der Strand, super windig und die Gischt sprühte Salzwasser auf die Haut. Ich erkannte sofort ein Restaurant was uns von Freunden empfohlen wurde: Paranga.

      Wir hatten Hunger und entschlossen uns für einen späten Lunch mit frühen Abendessen zusammen. Die location war fantastisch, wir schauten auf das windige Schauspiel am Strand, das Treiben von Spaziergängern und die teuren Autos die vorbeifuhren. Das Essen war vorzüglich. Und weil es so schön war, blieben wir noch zwei Weinchen länger.

      Um 19 Uhr zurück in der Constantia Valley Lodge, waren unsere Hosts zum abendlichen Umtrunk mit einem Gast im Wohnzimmer. Wir gesellten uns dazu und verbrachten den Abend schwätzend über die Party und ihre Ausrutscher.

      Dann zogen wir uns mit Wein auf unseren Balkon zurück und machten uns bei Kerzenschein noch einen schönen Abend, bevor wir doch dann früh ins Bett sind.
      Read more

    • Day12

      Day 11 ~ Kapstadt

      March 15 in South Africa ⋅ ☀️ 21 °C

      Wir waren ein bisschen spät dran heute Morgen mit allem. Plan war zum Kap der Guten Hoffnung zu fahren. Dann meldete sich ein Freund der gerade in Kapstadt ist und wir entschieden ihn und Truppe kurz zu besuchen. Es wurde dann doch länger mit dem Kaffee Trinken zusammen in Anchor Bay.

      Für das Kap war es zu spät und wir entschieden uns kurzfristig für den Tafelberg. Wir hatten super Glück. Es war nicht viel los und Schwups hatten Tickets und waren in der Gondel mit 10 Leuten.

      Eine atemberaubende und zügige Fahrt war es den Berg herauf. Der Boden drehte sich um 360Grad und jeder bekam an den 30% offenen Fenstern den Blick zum Wahrzeichen und die schöne Stadt am Meer.

      Die Ruhe auf dem Tafelberg war herrlich. Wir spazierten entspannt auf der Fläche und seiner Wege. Auf der Kapstadt Seite war es klein bisschen hektisch, auf der Seite gen Kap der Guten Hoffnung so etwas von wunderbar still. Wir suchten uns ein Plätzchen und verweilten mit diesem Blick.

      Irgendwann machten wir und auf zum dem Gondel 🚠Weg nach unten und fuhren zurück in unsere entzückende Lodge. Roland hatte Telko und ich setzte mich zu der Abendtruppe. Wir hatten nicht zu Mittag gegessen und wollten eigentlich noch um die Ecke fahren in ein vorgeschlagenes Restaurant. Roland kam dann dazu, Kräcker und Käse gabs zum Wein.

      Nach netten Unterhaltungen mit der gestandenen Truppe aus mehreren Ländern, war dann Abendessen vergessen und der Wein segnete uns ins Bett.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Shoebury Heights

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android