Spain
Hospital Provincial Nuestra Señora de la Montaña

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 31

      Brennendes Wasser

      May 5 in Spain ⋅ ☁️ 20 °C

      Erkenntnis des gestrigen Abends: Weinbrand ist eine gute Sache! Heißt hier Aguadente bzw. brennendes Wasser. Und hat nichts zu tun mit den Getränken unserer Eltern, namentlich “Asbach Uralt” (“der Geist des Weines”, “Wenn einem so viel Schönes wird beschert, …”) oder “Dujardin” (wie hieß denn hier der Claim?). … Wir weichen der von Westen kommenden Regen- und Gewitterfront aus, die heute zwischen Lissabon und Porto auf die Küste trifft und fahren über Castelo de Vide in Richtung Nordosten nach Caceres. Somit sind wir wieder in Spanien. Logbuch der Enterprise Sternenzeit 05.05.24: Keine besonderen Vorkommnisse. Captain Kirk und Commander Spock melden sich ab ins Gym. Der Motorradfahrer an sich sitzt und isst viel. Das kann so nicht weitergehen.Read more

    • Day 1

      Cáceres

      June 16, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 33 °C

      Adorámos a visita a Cáceres. Uma cidade medieval muro bem conservada e com recantos super pitorescos. Ainda conseguimos assistir a uma procissão que, tal como mandam as leis do sul da Europa, era para ter começado às 20:30 e começou por volta das 21:00…tradições 😀Read more

    • Day 75

      Pause

      April 20, 2023 in Spain ⋅ ☀️ 24 °C

      Mein SightSeeing Level ist im tiefroten Bereich, ich brauche definitiv eine Pause. Das muss ja nicht bedeuten, dass ich mir gar nichts mehr ansehe 😉. Letzte Nacht habe ich auf dem örtlichen Stellplatz der sehr sehenswerten Kleinstadt Jerez de los Caballeros verbracht. Kostenlos mit Ver- und Entsorgung direkt an der Stierkampfarena. Danke an die Gemeinde. Ich merke aber schon während der Besichtigung, daß ich trotz aller spannender Eindrücke, meine Pläne ändern möchte. So lasse ich dann heute sicher einiges sehenswertes rechts und links liegen. Die Fahrt geht durch einsame Landschaften ganz entspannt auf ziemlich leeren Autobahnen entlang der Routa de la Plata in Richtung Caceres. Hier habe ich mir einen Campingplatz ausgesucht, wo ich ein wenig ausspannen kann. Ich habe sogar hier am Platz meine Privat Dusche und WC. Krass. Ach ja, ein besonderes Erlebnis gab es doch noch. Auf der Autobahn vor Merida plötzlich Stau, es geht kaum noch etwas. Vermutlich ein schwerer Unfall. Als ich dann an der vermeintlichen Unfallstelle ankomme, erwarten mich einige schwer bewaffnete Polizisten, die MGs im Anschlag. Spürhunde schnüffeln sich durch leer geräumte Fahrzeuge. Hier findet mitten auf der Autobahn eine Razzia statt. Das hatte ich auch noch nicht. An Wohnmobilen hatten die aber offenbar kein Interesse, das wäre ja auch lustig geworden, alles auszuräumen. Am CP angekommen, werde ich direkt mit einem deutschen "Hallo" begrüßt. Eine deutsche Familie, die mit mir auf dem letzten Meer-Stellplatz stand. Die waren dann nach Portugal weitergezogen, die Kinder müssen aber am Montag wieder in die Schule. Hier sind die gestrandet, weil die technische Probleme mit ihrem Wohnmobil haben und gerade auf Hilfe warten. Zufälle gibt es...Read more

    • Day 118

      Vogelwecker 🐦🦅🪶🦅🐦

      February 26, 2023 in Spain ⋅ ☀️ 14 °C

      Ja, so fing der Tag heute an, noch bevor es hell wurde, ein kräftiges Vogelkonzert.
      Da wird doch keiner das Radio so laut aufdrehen 🤔 ? Nein-es war echt 😂
      Nachdem wir beschlossen haben, heute noch zu bleiben, machte ich mich bei frostiger Kälte auf den Weg, noch ein Bild vom Mehrfamilienhaus der Störche zu schießen 😂
      Aber auch noch eine Blaumeise, die auf den Bus wartete und eine Haubenlerche.
      Auf dem Rückweg gleich noch ein Baguette mitgebracht und schon warteten die Blauelstern vorm Womo auf ihre Krümel.
      Da das Wetter heute 100% anders war als die Vorhersage, nutze ich die Zeit für eine wunderschöne Wanderung (s. https://www.komoot.de/tour/1039715156?ref=aso )
      Auch hier gab es jede Menge an Tieren und Pflanzen zu sehen.
      Den Nachmittag verbrachten wir etwas geschützt in der Sonne und planten ein bisschen den morgigen Tag. Es wird dann noch kälter und hoffentlich bleibt uns der Schnee erspart 🙏
      Read more

    • Day 117

      Danke, Wettergott 🙏😉

      February 25, 2023 in Spain ⋅ ⛅ 11 °C

      Ein Blick auf die Wetterkarte zeigte viele lila Stellen, d.h. Schnee auf unserer weiteren Route, also beschlossen wir, erst mal hier zu bleiben und abzuwarten wie sich das Ganze so entwickelt. Dann zog gegen 11 Uhr der Nebel ab und blauer Himmel lockten uns raus. Warm angezogen ging es zum Bus und ab nach Càceres, um die Altstadt anzuschauen, die zum UNESCO- Welterbe gehört.
      In der Stadt kamen wir aus dem Staunen gar nicht mehr heraus, denn die Fülle der Kirchen und altertümlichen Gebäuden auf engstem Raum war gigantisch. Selbst jetzt im Februar waren viele Gruppen mit Guides unterwegs, aber wir fanden immer eine "freie Gasse" und ließen uns treiben.
      Irgendwann stellte sich der kleine Hunger ein wir fanden ein kleines Restaurant an der Stadtmauer. Wir haben bestellt und der Kellner fragte ausführlich die Wünsche des Tagesmenü's ab, brachte Getränke und die erste Vorspeise, um später wiederzukommen und uns zu erklären, das es Samstags das Menü nicht gäbe 🤦
      Inzwischen war uns aber kalt, also Getränk bezahlt und weiter ging es.
      Auf dem Platz war eine futuristische da Vinci- Ausstellung und da wollten wir schauen, doch auch da Vinci hat nun Siesta und erst ab 17.30 Uhr wird wieder geöffnet 🤷
      Nun wanderten wir über den belebten Plaza Major mit vielen Restaurants in der ☀️, da wo die Preise zivil waren, gab's keinen Platz, wo es Platz gab wollten wir nicht unsere Taler verfuttern 😂
      Also gab es ein leckeres Panini auf die Hand und weiter wanderten wir durch die Stadt in Richtung Bushaltestelle.
      Modernste Technik im Nahverkehr, Hybridbusse, elektronische Abfahrtsanzeigen ggf. sogar als App 👍 einfach Klasse und der Fahrpreis von Eur 1,10 pro Person, da macht es echt Spass.
      Der Fahrer wusste schon, das wir zum Campingplatz wollen 😂 und so ging es wieder zurück. Noch ein Blick auf das große Stadion neben unseren Platz, aber da war heute nix los, nur ein einsamer Porsche stand vorm Eingang- bestimmt der Hauptsponsor 🤣
      Ein schöner Tag, den wir ohne die Wetterprognose nicht erlebt hätten, also danke Wettergott🙏
      PS.: Kaum saßen wir im Mobil fing es an zu regnen😂
      Read more

    • Day 116

      Reisetag von Portugal nach Spanien

      February 24, 2023 in Spain ⋅ ☀️ 11 °C

      Heute soll es nun in Richtung Heimat gehen. Wieder war es eine herzliche Verabschiedung von den Mitarbeitern, Paul wird bald nicht mehr da sein, kommt und aber besuchen, wenn wir wieder kommen 👍 Vom Chef bekamen wir eine spezielle Flasche Öko-Wein mit umfangreicher Erklärung, wie wir ihn trinken sollen 🍷🍷👍 und wie vor 3 Jahren war es ein schwerer Abschied 🥲
      Noch kurz zu Aldi, tanken und los ging es.
      Quer durch Portugal, die Straßen und Autobahnen wieder genauso leer wie im Coronajahr, nur das an der Grenze zu Spanien uns keiner angehalten hat 😉👍
      In Badajoz, gleich hinter der Grenze wollten wir auf einem Stellplatz die Nacht verbringen, aber der war hoffnungslos übervoll, also Apps befragt und weiter ging es durch die Extremadura auf einen Campingplatz in Càcares.
      Yippie, wir bekommen einen Platz und finden es echt gemütlich. Jeder Platz ein eigenes Sanitärhäuschen mit Dusche, WC und Waschbecken, ein Schlauch zum Wasser auffüllen, ein Außenbecken, Gartenmöbel 😂, da kann unser Kram im Womo bleiben.
      Auch ein Rundgang über den Platz hat überzeugt 👍
      Nun sind wir schon über 400 km näher an der Heimat😉
      Read more

    • Day 20

      Caceres Correspondence

      September 27, 2022 in Spain ⋅ 🌙 19 °C

      We left the heat and bustle of Seville and took a very interesting 4-hour local train ride to Caceres, winding and rattling our way up hill from Andalucia until the land flattened out into a vast, brown plain for miles in every direction.

      We saw some interesting places, most of them rather desolate. Modern factories near the main roads had replaced the ruined ones by the side of the railway line.

      At the stations there would be a crowd of onlookers to see the travellers off, as if a train journey was still an event to be anticipated and romanticised.

      Caceres was a pleasant change, cooler and calmer. Dating to the year 25 BC but largely enhanced in the 1500’s using riches plundered from the Americas, its combination of Roman, Moorish and Western architecture got it onto the UNESCO list in 1986.

      The Monumental City of Caceres, the old town, is a monochromatic tribute to the art of stonemasonry, all brown-grey stone buildings and brown-grey cobblestones. The only other colours to be seen are the occasional flag on an official building and the traffic signs.

      We walked around and around, up and down hill, and took a look into the Concatedral de Santa Maria and its bell tower. We then visited the Museo de Caceres, which would have benefited from some English descriptions, although it was free for us old people. It also turned out there were some works by Picasso and El Greco in the fine arts section, but we ignoramuses breezed past them without paying attention.

      The museum building was on the site of the original Moorish fortress from the 12th century and we took a look down into the water cistern that still lies intact underneath.

      Finally, Plaza Mayor, adjacent to the old town, was a great, huge place to have a drink and a snack and watch the world go by (with a brown-grey backdrop). Come eight o’clock it would be crowded with couples, noisy children, dogs and pigeons, the restaurants would be filling up and another day of our Spanish holiday would be coming to a close.
      Read more

    • Day 55

      Caceres

      February 27 in Spain ⋅ ⛅ 14 °C

      Dank dem wolkenlosen Himmel fiel die Temperatur in der Nacht auf 3°C.Da wir am Abend noch Probleme mit dem Strom hatten getraute ich mich nicht beide Heizungen mit Vollast zu betreiben. Gegen 4 Uhr stellte ich dann auf Gas um. Ich war früh wach. Schnell mit Sierra raus. Liliane war schon bereit bei unserer Rückkehr. Frühstücken, bunkern und fort sind wir. In Elvas zum Continente. Ah, den kennen wir. Nach dem Einkauf vorbei am Parkplatz wo wir schon 2x Mittagspause machten. Liliane war skeptisch, ob wir den Gashändler finden. Doch die eingegebene Adresse war richtig. Ein grosses Gasflaschen Lager war auch vorhanden, aber sonst niemand. Also rief ich an. Nein, das sei nur das Lager, er sei in der Stadt, aber die Flasche könne ich dort lassen. Und das Depot.? Dazu müsse ich den Behälter dort zurückgeben wo ich ihn gekauft habe. So stellte ich die Flasche im Geschäft nebean ab. Schon bald sind wir in Spanien. Nur der andere Strassenbelag zeigte das an. Auf der Autobahn umfuhren wir Badajoz. Eine gut ausgebaute Landstrasse, lange Strecken geradeaus. Landschaftlich änderte sich nicht viel. Auch Störche, sehr grosse Wiesen mit vielen Schafen, Kork und Steineichen. Durch die Zeitumstellung ist Mittag schon vorbei. Da eine Parkgelegenheit. Nein, ein Pipi Platz. Später noch einer. Wir kommen zu einer Ortschaft, ich sehe die Möglichkeit zum halten. Dann erst erkennen wir die Stelle, wo wir einmal standen.. Nach der Pause und Spaziergang zurück auf die Strasse. Länge Zeit war hinter uns ein Womo, aber ich fand keine Gelegenheit, um auszuweichen. Durch die Stadt Caceres war es nicht schwer, gut beschriftet und breite Strassen.. Der Camping ist im einem Viereck angelegt, mit mehreren Strassen
      Die Stellplätzen so eingeteilt , dass sich immer 2 Fahrzeuge gegenüber stehen. Jeder Platz mit Toilettenhaus und Dusche. Strom(16A) und Wasseranschluss..Kaffee und Zvieri neben dem Womo in der Sonne. Jetzt kommt wieder kalter Wind auf. Eine Naturstrasse hinter dem Camping war gut für den Abendspaziergan. Eine Rateshow sollte den Abend beschliessen, aber danach meinte Liliane, die morgige Strecke sei zu kurz. So setzten wir uns wieder hinter Karte und Handy . Wurden aber nicht einig, so fahren wir morgen wie geplant.
      Read more

    • Day 61

      Caceres

      February 16, 2023 in Spain

      Nach dem Frühstück beglückten wir eine Schar uns unbekannter, munterer Vögel mit restlichem Brot. Wie der NABU - Vogelfinder dann herausfand, handelte es sich um Blauelstern, die hier ziemlich heimisch sind.
      https://www.brodowski-fotografie.de/beobachtung….

      Danach fuhren wir mit dem Bus in die Stadt Caceres, in Deutschland eher unbekannt, was allerdings sehr schade ist. Nicht umsonst wurde die Altstadt als Weltkulturerbe anerkannt. Nach gut drei Stunden in diesem Gewirr aus engen Straßen, Häusern, Türmen, Kirchen und ehemaligen Klostern war es dann genug und wir nahmen auf dem sonnendurchflutenden Plaza Major für die nächsten 3 Stunden Platz und schauten bei Bier und Tapas dem geschäftigen Treiben beim Aufbau eines großen Zeltes für das anstehende Karnevalstreiben zu.
      https://www.spain.info/de/reiseziel/caceres/
      https://reisen-nach-spanien.com/extremadura/cac…

      Beim Rückweg fiel uns dann auf, dass sich die Straßenverwaltung sehr um Gendergerechtigkeit bemüht, wie das unten aufgeführte kleine Video zeigt.
      Read more

    • Day 64

      Cáceres und unsere Entscheidungen

      June 15, 2022 in Spain ⋅ ☁️ 35 °C

      In Sevilla mussten wir uns nun entscheiden wie es für uns weitergeht... Wir Taten uns wirklich schwer mit der Entscheidung:
      1 . Fahren wir rüber nach portugal und schauen uns Portugal und die Algarve an, dies dann aber in einem schnellerem Tempo.
      2. Fahren wir die Mittelmeerküste wieder zurück, da wir empfanden, dass wir das Mittelmeer gar nicht ausgiebig genutzt haben.
      Oder
      3. Fahren wir direkt hoch in den Norden Spaniens, gönnen uns ein wenig Entspannung und sehen noch einmal etwas anderes.

      Wir wussten nichts über den Norden außer dass es da etwas Kühler wird. Nach einer Nachfrage über Facebook wurde uns sehr der Norden ans Herz gelegt. Er soll traumhaft sein. Ganz anders als die Südküste 🤷‍♂️🤷‍♀️

      Nach unzähligen hin und her überlegen, entschieden wir uns dafür gerade hoch in den Norden Spaniens zu fahren. Wir sagten uns: "so schnell kommen wir vielleicht nicht noch einmal in den Norden Spaniens und könnten uns diesen ausgiebig anschauen" NO RISK NO FUN 🤭🤣🙆‍♂️🙆‍♀️

      Unsere nächster stopp war daher Caceres. Ca
      3 1/2 Stunden Autofahren von Sevilla entfernt. Hier verbrachten wir 3 Nächte. Der Campingplatz war echt cool. Jede einzelne Parzelle hatte sogar ihr eigenes kleines Toilettenhäuschen. Und eine große plane drüber was bei der Hitze mehr als Gold wert war 🤭🤣 und zum Glück einen Pool, der leider gerammelt voll war. Weil da auch alle Einwohner hingingen. 🥵

      Wir Schauten uns die Stadt, die durch eine tolle Stadtmauer umgeben ist, an und schlenderten durch die vielen kleinen Gassen. Viele kleine Kirchen schmückten die kleine Stadt.

      Aufgrund der anhaltenden Hitze verbrachten wir die Nachmittage meist am Pool und genossen es, eine richtige Wiese unter den Füßen zu haben. Und Mailo nutze diese gleich ausgiebig und erkundete alles.

      Ein weiterer großer Meilenstein ist geschafft. Unser kleiner Schatz zieht sich seither an allem hoch und kann stehen 💗💙 wir freuen uns darüber so sehr.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Hospital Provincial Nuestra Señora de la Montaña, Hospital Provincial Nuestra Senora de la Montana

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android