Spain
Sitio Litre

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

31 travelers at this place

  • Day3

    Angelsharks, Stingrays & Lobsters

    June 11 in Spain ⋅ ⛅ 25 °C

    Weiterhin bestimmt der Calima die derzeitige Wetterlage auf Teneriffa - wenn auch weniger stark als gestern!

    Der Sandwind aus der Sahara, liegt wie eine Dunstglocke über weite Teile der Insel, sorgt dafür das die warme Luft nicht in die Atmosphäre entweichen kann und lässt somit die Temperaturen kräftig steigen - im Süden heute deutlich über 30 Grad.

    Beste Voraussetzungen für einen Tauchtag im 21 Grad kühlen Atlantik und so, sitze ich kurz vor 8.00 Uhr in Stephans Auto, der bereits vorm El Tope wartet. Der Skipper von "Big Fish Diving" in Los Christianos ist wie gewohnt auf die Minute da - deutsche Pünktlichkeit!

    Knapp über eine Stunde dauert die Fahrt von Puerto quer über die Insel und da Stephan eine Plappertasche vor dem Herrn ist, vergeht die Zeit wie im Flug.

    Wenig später, bringt uns das Zodiac in einer abenteuerlichen Fahrt vom Hafen zum Tauchplatz ( Stephan hat definitiv Spaß mit den zwei Meter hohen Wellen - ich eher nicht ).

    Gegen 10.00 Uhr, sind sieben Taucher endlich im Wasser - kurz darauf wird es spannend. Unser Guide entdeckt in einer Höhle einen ruhenden Stachelrochen und wir....."schleichen" uns an - ohaa, es sind ja sogar drei Rochen! Was für ein Spektakel - ich bin froh, meine Kamera dabei zu haben!

    Die Highlights des Tages jedoch, warten beim zweiten Tauchgang in der Nähe der Fischfarmen - dort befindet sich in 25 Meter Tiefe ein riiiiesiger, standorttreuer Fischschwarm.

    Genauso wie es in den Natur-Dokus zu sehen ist, teilt sich der Schwarm, nimmt die Taucher in seiner Mitte auf und schließt sich wieder hinter ihnen - sich inmitten dieser gewaltigen Fischwolke mit zahlreichen jagenden Barrakudas zu befinden, ist wahrlich ein tolles Erlebnis.

    Gleich darauf jedoch wird der Schwarm uninteressant - zwei Engelhaie betreten die Bühne. Die, habe ich überhaupt noch nicht gesehen - Begeisterung pur bei mir, inkl. Shooting versteht sich!

    Ein großer Bärenkrebs, der auf freier Sandfläche entlang spaziert, ist der krönende Abschluss eines ereignisreichen Tauchtags. So langsam, beginnt der Atlantik mein Lieblingstauchrevier zu werden - nach dem Roten Meer natürlich!

    Trotzdem bin ich froh, nach der Mittagszeit wieder an Land zu sein - die Wellen sind nicht kleiner geworden, ich dafür etwas Seekrank!

    Zurück in Puerto de la Cruz, bleibt am späten Nachmittag noch genügend Zeit für Sonne & Strand und ich, tagträume von einer großen Pizza 🍕😁🤿🙋‍♂️!

    Die UW-Fotos sind toll geworden und werden selbstverständlich wieder nachgereicht!
    Read more

    Jan auf Reisen

    einfach die Tauchausrüstung an lassen 🙈

    D.O.T

    🌊🤿🤦‍♂️!

    Reisefan

    cool, deine Tauchbeschreibung, als ob man dabei sein kann

    D.O.T

    Danke dir vielmals 😊🤿🙋‍♂️!

    6 more comments
     
  • Day4

    Hiking in the Anaga Mountains - Part 2

    June 12 in Spain ⋅ ☀️ 21 °C

    In solch einer wunderschönen Landschaft zu wandern, ist wahrlich ein Geschenk. Auf Pfälzerwald Niveau mit moderaten Steigungen, bietet der Trail jede Menge Abwechslung für's Auge - heute, steht definitiv die atemberaubende Natur im Vordergrund und nicht die körperliche Herausforderung.

    Es macht Spaß mit den Dreien zu wandern - das Gehtempo ist fotokompatibel, die Stimmung passt zum Wetter und Conny kennt gefühlt die Lebensgeschichte von jedem Baum am Weg. 😅😅😅!

    Am Ende der Rundwanderung, findet sich dann noch ein hübsches Restaurant in Chinamada - Zeit für Gespräche, Inselleckerlis und kühle Getränke.

    Schön war's mit euch zu wandern und "Nein" Conny, ich habe mich überhaupt nicht gelangweilt, so wie anfangs von dir befürchtet - euer Gehtempo war genau richtig für mich, es gab ja soviel zu fotografieren 😁😁🙋‍♂️!
    Read more

    D. and D.

    😍😍😍😍😍 soooo schöööön!!!

    D.O.T

    💐👩‍🎓😁!

     
  • Day5

    Colors and shapes - Part 1

    June 13 in Spain ⋅ ⛅ 22 °C

    Ein Footprint über den Botanischen Garten von Puerto ohne Fotos der unglaublichen Farben und Formen, wäre definitiv Blödsinn!

    Also, erstmal viel Spaß mit den Farben - das Licht ist klasse, da kann mein altes Huawei Smartphone wieder zeigen was es kann 😅😅😅!Read more

    Reisefan

    tolle Aufnahmen 👍

    D.O.T

    Vielen Dank ☺️☺️☺️!

    Susi U

    Ein Augenschmaus 🤩

    D.O.T

    Isses, isses 😊😊😊!

     
  • Day8

    Collecting stories

    Yesterday in Spain ⋅ ⛅ 18 °C

    Das Verreisen in Corona-Zeiten, bringt sicherlich einige Erschwernisse und für Nichtgeimpfte durch die notwendigen Tests, auch zusätzliche Kosten mit sich - jedoch, die Vorteile jetzt zu urlauben, überwiegen deutlich!

    Wer gerade über Zeit verfügt und vom Fernweh geplagt wird, der ist selber Schuld wenn er aktuell nicht abhebt - von derart entspannten und preiswerten Flugreisen / Hotel Aufenthalten, wird sehr bald nur noch geträumt werden können.

    Preise für die gängigen, europäischen Sommerziele steigen gerade fast täglich nach Belieben - man merkt deutlich, die Urlaubsmaschenerie nimmt wieder Fahrt auf.

    Eine wunderbare Insel-Woche mit tollen Tauchgängen und Traumwetter ist zu Ende. Im ruhigen El Tope konnte ich prima schlafen, hatte eine reizvolle Wanderung im Anaga-Gebirge und atlantisch / karibisches Strandfeeling am Playa del Bollullo und gestern in den Meerwasser-Lagunen von Lago Martianez - kann man(n) sich in seiner Geburtstagswoche noch mehr wünschen?!

    Außer Gesundheit & langes Leben definitiv nicht und so, steigt heute ein bestens gelaunter 58jähriger in's Flugzeug - gut erholt, braun gebrannt und mit vielen neuen Geschichten, wie schön!

    Eins allerdings hat genervt - die öffentliche Maskenpflicht. Gut, nicht am Strand oder bei der Wanderung - jedoch, und das war einfach nicht mehr nachvollziehbar, selbst auf dem Zodiac beim rasanten Ritt über die Wellen.

    Zugegebenermaßen, verteufle ich gerne die deutsche Bürokratie - aber, Spanien setzt da sehr oft noch eins oben drauf.

    Sicherlich liegt es auch an den hohen Strafen, wenn man ohne Maske in der Öffentlichkeit erwischt wird, aber die meisten Insulaner, haben bei diesem Thema so scheint es, einfach ihren Verstand ausgeschaltet und denken über Sinn und Zweck dieser Regelung überhaupt nicht mehr nach.

    Ein Umstand der dazu führt, daß beispielsweise Radfahrer, Jogger oder Hundegassi Gänger in freier Natur mit Maske zu beobachten sind, obwohl weit und breit kein Mensch zu sehen ist - bei 30 Grad plus!

    Fast entsteht der Eindruck, die Locals denken, daß das schlichte Absetzen der Maske im Freien, zwangsläufig durch was auch immer, eine sofortige Infektion zur Folge hätte.

    Einem meiner Follower, fiel dazu der Begriff "Maskengläubigkeit" ein - Volltreffer, danke an "Jan auf Reisen" für diese Wortkreation.

    Wie auch immer, der kanarische FFP2-Zwangsaktionismus, hat meinen postiven Gesamteindruck nur minimal getrübt - im Juli dann, soll zumindest diese Regelung aufgehoben werden.

    Nach einer Reise, ist vor einer Reise und ich, werde sicherlich schon bald wieder neue Geschichten sammeln - İnşallah natürlich 🧿👉🌎👉❤️!
    Read more

    Susanne Stoof

    🙈🤣

    Jan auf Reisen

    gegen Paparazzi muss man mit Gewalt vor gehen 🙈🤣

    D.O.T

    Offensichtlich 🤷‍♂️🤷‍♂️🤷‍♂️!

    12 more comments
     
  • Day49

    Tenerife ,Canary Islands

    May 3, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 15 °C

    Santa Cruz de, Tenerife, Canary Islands

    This lovely place was occupied by the Berbers ,of Arabian descent ,fought for ,for 100 years , by the Spanish . As was the case in other parts of Spain , if they embraced Catholicism ,they could remain, if not.. gone.. Franco was exiled here, but played a part in organising various wars.
    The birds, it seems, are not named after the Islands ,the other way around .Tenerife is simply lovely, volcanic, but dramatic, has a different landscape, to the South.
    A clean, modern ,very pretty, place ,with amazing flora and fauna, still with the charm of old , many buildings of the older style remain, well kept. Very hilly ,in the North, more beaches and sun in the South. Very productive in what could be an arid landscape ,but “Gallerias”, as named, bring water from very deep underground ,within the volcanic hillsides, to water crops, in every available space. Vineyards that are very old, so low growing, as they are harvested by hand, on the slopes ,mainly. Banana plantations ,many. Potatoes, 3 crops a year, fruit so many kinds, green to the tops of the mountains.
    In other parts cactus covered, many Agave ,not the tequila kind ,ice plants of all kinds, and the Prickly Pear cactus ,reminded of Malta.
    Well cared for at every turn, so clean and tidy, huge contrast to Africa ,safe, warm and very interesting.
    Botanical Gardens established in the 1700’s by a great Botanist ,the best ever seen, with plants from around the world .A beautiful space of huge trees ,orchids, ferns and rare treasures, even fruit, of many kinds ,in a clam oasis. The huge Palms of the Canaries are fire resistant as are their Pines. Huge figs. Maidenhair ferns growing out of the attractive pumice walls ,they use pumice for all sorts of things.
    These gardens are in the Orotava Valley ,they have many valleys, separated by ravines.

    A stop with time for a quick refreshment ,we had coffee to amaze and Cake, Strawberry Layer, and Chocolate Mousse Gateaux. Delectable..! Time to walk and see the coastline , very rugged ,but swimming, salt water pools ,adjacent .Not one piece of rubbish to be seen, white washed and spotless, a busy tourist enclave, well used by British holiday makers. Germans own Winter Houses here. This was a public Holiday , A religious Fiesta occasion.. little open in the city, and that is how it goes on this journey…never mind..
    Jacaranda’s ,and other flowering trees ,grace the countryside.
    The rough volcanic landscape has caves along the coast ,a few black sand beaches ,dramatic and stunning ,as I would not have imagined.
    There is less tax than the mainland of Spain ,and is quite distant..Several Islands make up the chain, Las Palmas, and Grand Canaria ,all served with frequent, large ferries, from where we were .
    Small hamlets of the brightly coloured houses, high up ,reminiscent of the Berbers villages in Spain..this is somewhere to consider for your next vacation.! Temperatures of 22/24, year round with just 20 days average of rain a year.
    Some volcano's are dormant, but there are many and eruptions do happen ,but not considered dangerous.
    Our 4 ½ hour tour today was an included one [ one allowed in every Port] then others are offered extra ,this was excellent , as any we have taken, have been .So much to reflect on, that was lovely and interesting, we so enjoyed today..
    Big news this evening as our Captain announced a very large storm in the Bay of Biscay ,connected to our traverse of that part of the ocean, so Morocco has to be cancelled, as he heads for Vigo, in Spain to keep ahead of it all, we will have a day in Portsmouth instead ,which we so loved last year .To keep us on track for our entry to the Thames on time.
    Just one of those things, entirely in his hands to make the right decisions. We had big plans to see Rabat and Casablanca ,but will just have to come again…!
    Today ,Saturday we have has a Lobster lunch, to make everyone happy.!
    Bye from us heading for mainland Spain.
    Read more

    Liz Pou

    stunning, what a lovely way to start my day with a blog from you xx

    5/4/19Reply
    Jo Davidson

    Love it

    5/5/19Reply
    Cetrece Smith

    Sounds lovely..... such a shame about Morocco but better to be safe than sorry.

    5/5/19Reply
    2 more comments
     
  • Day4

    Strand in Puerto de la Cruz

    January 5 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

    heute morgen haben wir Saskia 2 Stunden geholfen ihre Ferienwhg aufzuräumen, im Garten das Laub zusammen geräumt, das war's mit schaffa. Danach sind wir an den schwarzen Strand, ins Café und später lecker Tapas essenRead more

    Nicole Mang

    Sieht ja lecker 😋 aus. Wir würden hier auch gerne mal wieder in eine Bar. Stattdessen wird der Lockdown bis Ende Januar verlängert....

    1/5/21Reply
     
  • Day6

    Mt. Teide calls - Acent

    May 7, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 14 °C

    Aufstieg zum "Refugio Altavista":

    Nach einem vierstündigen, mittelschweren Marsch mit rund 900 zurückgelegten Höhenmetern, ist mein Tagesziel, das "Refugio Altavista" erreicht - doch alles der Reihe nach!

    Ich habe schlecht geschlafen ! Mir stellt sich um Mitternacht die Frage, welch tiefsitzender Zwang manche Menschen dazu antreibt, mitten in der Nacht stundenlang Möbel zu rücken - kein Poltergeist nervt mehr!

    Um 7.30 Uhr stehe ich abermals im Office von "XWANDER" - ausgerüstet wie ein Navy Seal vor dem Einsatz! Garry bot mir gestern Nachmittag unerwartet eine Mitfahrgelegenheit zum Teide an, da er heute eh mit Kunden in den Nationalpark wollte. So kann ich mir den Linienbus sparen, reise in sehr angenehmer Gesellschaft und bin zudem noch eine Stunde früher als geplant da. Es läuft mal wieder prima - ich konnte gestern wohl einen sehr guten Eindruck hinterlassen 😆😆😆!

    Als dann an der Teide Talstation alle Gäste aussteigen, fährt mich Jenny sogar noch bis zum offiziellen Beginn des Aufstiegs, den Parkplatz am Montaña Blanca ( 2347 m ü. NHN ). Zum Abschied bekomme ich eine Banane inkl. herzlicher Umarmung und Winkewinke - wie süss!

    Die Landschaft im Nationalpark selbst und während des Aufstiegs zu beschreiben, ist wie das Wunder des Lebens in Worte fassen zu wollen - einfach atemberaubend und von unglaublicher, rauer Schönheit! Das Wetter könnte heute nicht besser sein, mir geht's gut und ich fühle mich trotz der beschriebenen Nacht fit und ausgeruht. Zeit für meine Bluetooth Kopfhörer - die "Post Malone" Playlist passt jetzt wunderbar..... los geht's!

    Die ersten 400 Höhenmeter auf breiten Wegen sind bei moderaten Steigungen sehr gut zu laufen. Ab Höhenmeter 2730 allerdings, steigt der Schwierigkeitgrad deutlich an - die Wege werden eng, felsig, mahnen zur Konzentration und die steilen Serpentinen haben im Durchschnitt sicherlich 25 % Steigung ( Beckstein Niveau :-)! "Post Malone" ist jetzt zu gechillt - Zeit für die Reggaeton Playlist!

    Auf meine Fitness ist heute Verlaß, die Knie halten durch und die Achillessehne zwickt nur ein wenig - bis jetzt sieht es sehr gut aus!

    Gerade sitze ich im Vorraum des Refugio Altavista ( 3260 m ü. NHN ) und freue mich, das ich schon früher als gedacht hier oben bin - es ziehen heftige Winde auf!
    Read more

    D. and D.

    Äußerst professionell 😎😎😎

    5/7/19Reply
    Susanne Stoof

    Gutes Training in den Becksteiner Bergen zahlt sich aus 🤩😎

    5/7/19Reply
    Susanne Stoof

    Das geht noch besser🤣😜

    5/7/19Reply
    2 more comments
     
  • Day4

    ..... and because it was so beautiful,

    July 1, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 25 °C

    ..... noch mehr Fotos von Pandora! Ach ja....., der "Dschungel-Planet" wird auf insgesamt 60.000 qm vergrößert - das Erweiterungsprogramm ist bereits in Gange!

    Daniela W.

    Oh, blaue Dschungelbewohner 😁😁

    7/3/19Reply
    Daniela W.

    Ungewöhnlich und so schön😊

    7/3/19Reply
    Daniela W.

    WOW 😍

    7/3/19Reply
     
  • Day3

    Reisetag

    January 4 in Spain ⋅ ⛅ 17 °C

    heute sind wir von Teneriffa Süd in den Norden nach Puerto de la Cruz mit dem Bus gefahren. Ich habe definitiv zu viel Gepäck dabei grrr. Wir mussten uns erstmal eine Dauerkarte für den Bus kaufen, hat uns auch keiner gesagt, aber dann hat alles wunderbar geklappt. Wir sind bei Saskia u Familie (unser erstes workaway) gut angekommen. Morgen beginnt die Arbeit :), sie hat schon eine Liste gemacht! wir sind gespannt....Read more

    Nicole Mang

    Ja ohne Fleiß kein Preis....und das mit dem Gepäck 🧳 kenne ich auch gut 😂

    1/5/21Reply
     

You might also know this place by the following names:

Sitio Litre