Spain
Teguise

Here you’ll find travel reports about Teguise. Discover travel destinations in Spain of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

29 travelers at this place:

  • Day6

    Überall Vulkane

    April 12 in Spain ⋅ ☀️ 20 °C

    Es war eine windige Nacht und der frische Morgen weckte Tatendrang in uns. Bevor wir los gingen, nahmen wir erst das gute und reichhaltige vegetarische Frühstück zu uns. Die Unterkunft spielte vom Service und Ausstattung schon ziemlich in der Oberliga mit.

    Wir verließen "Teguise" zunächst auf einer kleinen Asphaltstraße, die später in eine gut begehbare Schotterpiste überging. Immer wieder ließen wir den Blick zurück wandern, denn auch hinter uns waren herrliche Ausblicke zu bewundern. So gingen wir durch eine Art Steppenlandschaft und kamen nach ca. 2, 5 Stunden bei unserer heutigen Unterkunft an.

    Wir kamen deshalb so früh in der Unterkunft an, weil es einen Ort weiter keine Unterkünfte zu buchen gab. Wir ließen nach dem freundlichen checkin und der Begrüßung von zwei Hunden, unser Gepäck bis auf einen leeren, aber mit Wasser bepackten Rucksack zurück. Dann folgten wir einem breiten Schotterweg neben der Straße diese bis nach "Macha Blanca". Die Unterkunft bestand aus zwei kleinen Holzhütten und es gab jeglichen Komfort. Die Küche mussten sich beide Mieter der Holzhütten teilen. Jedoch war die Küche innen spiegelverkehrt aufgebaut. Was es auf der einen Seite gab, gab es auf der gegenüberliegenden Seite ebenfalls. Es gab also zwei Spülbecken, zwei Kochherde, zwei Kühlschränke, zwei Tische mit Stühlen und so setzte sich das fort. Das ganze Szenario wirkte irgendwie skurril.

    Zunächst suchten wir den Supermarkt auf und begutachten ihn ausgiebig damit wir dort auf dem Rückweg etwas zum Abend und Frühstück einkaufen konnten. Da es ziemlich warm wurde, trotz des frischen Dauerwindes"holten wir uns eine kühle Cola und setzten unseren Weg in Richtung "Informationszentrum der Feuerberge" fort. Leider führte der Weg direkt auf der gut befahrenen Straße entlang und es gab nur einen kleinen schmalen Weg zum gehen.

    Im Informationszentrum angekommen stellten wir fest, daß in ca. 5 Minuten eine "Simulation der Vulkanausbrüche" auf deutsch begann. Wir freuten uns schon darauf und gingen in den "Keller" von dem Zentrum mit ganz vielen anderen (hauptsächlich deutschen) Touristen. Die "Simulation" bestand aus Lichteffekten an der "Kellerwand" und Geräuschen. Ich konnte mir das Lachen kaum verkneifen. Es ging ca. 5(!) Minuten. Danach sahen wir uns innen etwas die Ausstellung an und dann den Aussenbereich, welcher über einen Holzsteg etwas über das Lavafeld führte.

    Nach dieser Besichtigung gingen wir an der Straße zurück zu einem Feldweg und dort dann quer über einen kleinen Parkplatz. Dahinter führte ein schmaler Weg aus Schotter von Bimsstein in Richtung zweier Vulkane. Ein kleiner, der "Montana Caldereta" und der größere der "Montana Blanca". Beie imposante Vulkane haben wir schon aus weiter Entfernung gesehen. Der Weg durch das Lavafeld war beschwerlich zu gehen und wir erreichten nach ca. 40 Minuten den kleineren und nach weiteren 20 Minuten den größeren Vulkan. Ursprünglich wollten wir auf dem größeren Vulkan oben am Rand entlang gehen. Aber wegen des Windes und der knappen Zeit, haben wir darauf verzichtet und gingen den beschwerlichen Weg wieder zurück.

    Endlich wieder am Supermarkt und auch ziemlich erschöpft, kauften wir etwas zum Abendbrot und Frühstück für den Folgetag ein. Dann machten wir uns auf den 59-minütigen Rückweg. Zwar sollte in 15 Minuten ein Bus fahren, aber wir entschieden uns weiter zu "quälen" und gingen an der Straße entlang zu unserer Unterkunft.

    Ich bereitete Bratkartoffeln mit Paprika zu und gemeinsam ließen wir es uns schmecken. Der Tag war sehr anstrengend gewesen und wir haben uns diese üppige Mahlzeit mehr als verdient
    Read more

  • Day8

    Teguise - Wochenmarkt

    August 18 in Spain ⋅ ⛅ 24 °C

    Der heutige Tag führte uns zunächst nach Teguise. Dieses nette Örtchen verwandelt sich jeden Sonntag von ca. 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr in einen kleinen Jahrmarkt. In fast allen Straßen und Gassen kann man alles bekommen was man braucht und vor allem was man nicht braucht!

  • Day4

    Kaktuszpark

    September 24, 2017 in Spain ⋅ ☁️ 21 °C

    Bizonytalan voltam hogy ezt érdemes e megnézni de jelentem igen :-)
    5 napja nem láttunk igazán növényt így önmagában a zöld látványa felemelő :-) de a kaktuszpark tényleg csodás, igényes, változatos, könnyű kis program.

  • Day6

    Teguise

    October 27 in Spain ⋅ ⛅ 21 °C

    Das unter der Woche ruhige und charmante Städtchen erwacht jeden Sonntag zum pulsierenden Leben.
    Dann findet der große Markt statt, der sich gefühlt durch die ganze Stadt mit den viele schönen Plätzen und kleine gemütlichen Gässchen schlängelt. Ein absolutes Muss!

  • Day8

    Teguise - Wochenmarkt

    November 12, 2017 in Spain ⋅ 🌙 18 °C

    Heute wollen wir uns in das Getümmel des Wochenmarktes von der heimlichen Hauptstadt Lanzarotes, nämlich Teguise, stürzen. Um 10.30 Uhr sind wir da und stöbern in den Lederständen, Bekleidungs- und Aloe Vera-Ständen. Es gibt viele Holzarbeiten, Klöppelhandarbeit und vor allem auch Schmuckstände zu bewundern, an denen Lava und Olivin Schmuck neue Besitzer finden sollen. Viele Straßenmusiker und Folkloretanz Gruppen tragen zu der besonderen Atmosphäre in der Altstadt von Teguise bei.Read more

  • Day13

    Teguise Markt und Piratenmuseum

    April 1, 2018 in Spain ⋅ ☀️ 16 °C

    im Seeverkehr zwischen Europa, Amerika,Afrika und Asien waren die Kanarischen Inseln schon immer ein wichtiger Anlaufspunkt im Atlanlk. In diesem Gebiet fanden häufig internationale Piratenangriffe statt. Die Festung von Guanapay ist das Ergebnis von zahlreichen Versuchen einen sicheren Zufluchtsort auf Lanzarote zu errichten. 1618 erreichte ein Geschwader von 36 Schiffen und 400o Piraten Arrecife. Teguise wurde komplett geplündert. Es wurden 900 Gefangene gemacht, die dann auf Sklavenmärkte verkauft wurden.

    Der Markt von Teguise ist der größte auf ganz Lanzarote. Ich meine auch der interessanteste. Viele Aussteiger bieten hier ihre selbst gemachte Waren an. Aber es gibt auch viele einheimische Produkte. Auffallend für mich war, die großen Angebote aus Peru.

    Uns erklärte man im Vorfeld, das viele Einwanderer aus den Südamerikanischen Raum gibt. Sie sind nicht gerne gesehen, Flüchtlingsprobleme der anderen Art eben. Teguise erinnert mich an Mexikanische Western. Aber den Baustil hatten wohl auch die Spanier nach Mexiko gebracht.

    Für mich ist Teguise mehr als nur einen Besuch Wert.
    Read more

  • Day5

    Teguise market

    October 22, 2017 in Spain ⋅ ⛅ 23 °C

    Miután a medence parton a nyugagyban megittuk a reggeli kávét, elindultunk Teguis-ba a vasárnapi piacra. Nagyon helyes kis városka, ez volt régen a sziget fővárosa. És most valószínűleg a sziget nagy része is itt volt.... a belvárosban mindenhol vásár és kirakodó árusok, zeneszek, és a kiülős helyek is telve voltak... nagyon hangulatos. Bevasaroltunk az aloe vera shopban és kaptam Sanyitol egy nagyon különleges felsőt is szulinapomra 😊 az ebedunk is szuper volt, egy kanari eteleket árusító kis bodenal ettünk street food-ot, ami tortilla volt, grillezett polip és ezt 1-1 pohár sangriaval kisertuk le. Nagyon finom volt, a polipon valami isteni finom fokhagymás petrezselymes olívaolajos öntet volt, ezt otthon ki kell kísérletezni. Es nagyon helyes kis adagokat adtak, ami pont eleg volt nekunk, Chiringuito la Parada volt a neve.Read more

You might also know this place by the following names:

Teguise, 35539

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now