Spain
Yacimientos Arqueológicos de la Araña

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 86

      Sturm und Regen 💨💦

      January 19 in Spain ⋅ 🌧 15 °C

      ...waren der Grund, dass wir unseren für heute geplanten Ausflug auf morgen verschoben haben. Also Back-und Kochtag 👨‍🍳
      Am Nachmittag kamen unsere beiden Berliner und nachdem wir Kaffee getrunken haben, riss der Himmel auf und die Sonne lockte⛅ Also machten wir uns auf den Weg und spazierten die Küste entlang, durch die Tunnel und waren plötzlich schon im Nachbarort Rincon de la Victoria. Und wenn wir schon hier waren, dann musste ein kurzer Besuch im Mercadona Markt sein, um meine Knabbertüten wieder zu kaufen, wo ich seit letztem Jahr ein leichtes Suchtpotential entwickelt habe 😂, dank Gudrun 👍
      Tapfer traten wir den Rückweg an und trotzten den nun wieder einsetzenden Regen und Sturm 💨💦
      Wir kamen alle ziemlich durchnässt zu Hause an und nun war erst mal trocknen angesagt🫣
      Read more

    • 🌟🌟🌟 Stellplatz Málaga Beach ❤

      January 4, 2023 in Spain ⋅ ⛅ 15 °C

      **** Stellplatz Málaga Beach Camping (insgesamt 13 Tage): Der Platz ist sehr gepflegt und das Personal ist sehr hilfsbereit. Die V+E ist sehr großzügig angelegt, alle Plätze haben Stromanschluss, sind jedoch von der Größe her leider sehr schmal. Reservierungen sind online über die Homepage des Platzes möglich. Bei unseren beiden Aufenthalten war er jeweils komplett ausgebucht und es war nicht möglich, die Aufenthaltsdauer zu verlängern.

      Es gibt 2 Waschmaschinen, Repsol Gasflaschen und eine gute Busverbindung im 15 Minuten Takt nach Málaga (ca. 11 km entfernt). In wenigen Minuten ist man fußläufig in La Cala de Moral, wo es etliche Restaurants und auch einen großen Supermarkt gibt.

      Über eine Strandpromenade weiterlaufen kann man noch in den viel lebhafteren Ort Rincón de la Victoria. Dieser Weg eignet sich auch gut für Radtouren. Der große Nachteil des Platzes ist, dass er direkt an einer vierspurigen Schnellstraße liegt. Je nach Windrichtung und dem Platz, wo man steht, kann es ziemlich laut werden 🙄. Preis 19 € 💡 (Stand 1/2023, bei unserem letzten Aufenthalt ein Jahr zuvor kostete der Platz noch 14 € 🤔).

      https://g.co/kgs/yk2oS8

      https://www.promobil.de/stellplatz/-5a12fedb839…

      🎥 HACO-Video: https://youtu.be/AKqrM7GZxHE

      Aktivitäten:

      Radtour an der Costa de Sol
      https://www.komoot.de/tour/600143085?ref=atl

      Spaziergang Richtung Málaga
      https://www.komoot.de/tour/601488158?ref=atl

      Spaziergang nach Rincón de la Victoria
      https://www.komoot.de/tour/602662607?ref=atl

      Spaziergang durch Málaga
      https://www.komoot.de/tour/604033169?ref=atl

      Kleine Radtour zur Booster Impfung
      https://www.komoot.de/tour/607924025?ref=atl

      Lubina à la brasa 😋 am Strand von La Cala del Moral
      https://www.komoot.de/tour/609225538?ref=atl

      Radtour entlang der Küste nach La Esperanza
      https://www.komoot.de/tour/1004286536?ref=atl

      Spaziergang an der Promenade bis Rincón de la Victoria
      https://www.komoot.de/tour/1004943686?ref=atl

      Einkehrtipps:

      Ein Highlight war ein tolles Mittagessen im Restaurante "El Espigón de La Cala", wo wir in den Genuss eines köstlichen Wolfsbarsches (Lubina) kamen, der vor unseren Augen gegrillt wurde. Ich suchte den Fisch an der Theke aus. Dann wurde er zur direkt auf dem Strand liegenden Grillhütte gebracht, dort vor unseren Augen entschuppt, gesalzen und auf einem Stück Holz aufgespießt. Danach wurde er liebevoll von allen Seiten stehend gegrillt. Das Ergebnis war ein Gedicht. Der Wolfsbarsch war von außen angenehm knusprig und innen butterzart 😋. Das Ambiente des Restaurants ist sehr rustikal, uns hat es gefallen 👍. Nachtrag vom 4.1.23: Ein Jahr später waren wir wieder hier. Lubina gab es zwar heute keinen, aber der Fisch, dessen Namen ich mir nicht merken konnte, war genauso lecker. Ich empfehle an den Wochenenden und in den Ferienzeiten einen Tisch zu reservieren. https://g.co/kgs/WBEwB1

      Des öfteren landeten wir auch in dem einfachen aber wirklich guten Restaurante "Leche y Miel. Hier wird mit Liebe gekocht. Das Mittagsmenü für 9 Euro ist hervorragend. Man kann sich sein 3-gängiges Menü aus mehreren verschiedenen Angeboten zusammenstellen und sogar die Beilagen individuell aussuchen. Absolut empfehlen kann ich die Salmorejo (eine kalte dickflüssige Suppe). Im Preis inbegriffen ist noch ein Getränk, Brot und auf Wunsch Alioli. Tolles Preis- Leistungsverhältnis 👌. https://g.co/kgs/fYMDDc

      ⚠🚲 Empfehlung für einen Radladen:

      Sehr gute Erfahrungen haben wir mit dem Radladen "Globerbiker" in Rincón de la Victoria gemacht. Hier wurden uns ohne Terminvereinbarung professionell und unbürokratisch die Bremsbeläge gewechselt. Es gibt dort auch jede Menge Zubehör. Auch andere Radfahrer scheinen mit dem Service dort hochzufrieden zu sein: https://g.co/kgs/xCjJWA
      Read more

    • Day 87

      Mijas, ein Bergdorf im Sonnenschein ☀️

      January 20 in Spain ⋅ ☀️ 17 °C

      Nach einem traumhaften Sonnenaufgang fuhren wir mit dem Bus nach Malaga, um von dort aus mit Rainer und Carola nach Mijas zu fahren. Da die beiden ein Mietauto haben, war das ganz praktisch, denn mit dem Womo wäre das eng geworden 🫣
      Zum Glück hat es gestern geregnet und gestürmt, so das wir diesen Ausflug auf heute verschoben haben, denn neben dem zauberhaften Bergdorf ist Samstagmittag hier immer auf einen kleinen Platz eine gratis Flamencoaufführung von 1 Stunde. Es war wunderschön, den 2 Tänzern und den 2 Tänzerinnen zuzuschauen 🤩💃💃
      Am Ende bekamen alle Zuschauer noch einen Likör und gesammelt wurde nix.
      So gut eingestimmt, ging es weiter und neben vielen traumhaften Blicken ins Tal bis zum Mittelmeer oder noch höher in die Berge, schauten wir die Alte Kapelle der "Jungfrau des Felsens" an, die in einen Felsen geschlagen ist, die kleine, ovale Stierkampfarena und viele zauberhafte weiße Gassen mit den typischen Blumentöpfen an den Wänden.
      Es war ein Träumchen, denn auch das Wetter passte perfekt 👍
      Am späten Nachmittag fuhren wir nach Malaga zurück und kurz vor der Stadt kamen wie aus dem Nix tiefhängende Wolken und natürlich auch Regen 🫣 Aber trotz allem hielten wir an unserem Plan fest, den Abend in "unserer" Tapasbar mit ein paar Köstlichkeiten zu beschließen👍
      Wir hatten einen schönen Platz unter einer Markise und ließen es uns schmecken😋
      Am Abend fuhren wir wieder mit dem Bus zum Womo, kauften uns aber dieses Mal eine 10er Karte, womit jede Einzelfahrt nur noch 50 ct. kostet und die Karte einmalig 1,80 und dann wieder aufgeladen werden kann. Wie das geht müssen wir aber erst noch erforschen 👍
      Read more

    • Day 66

      Málaga....,

      January 9, 2023 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

      allein der Name klingt schon so schön, wie das lecker Eis 😅
      Da gibts für mich kein Halten, die Stadt möchte ich unbedingt noch sehen!😁
      So stehen wir nun schon 5 Tage auf den Stellplatz Area Malaga Beach (strategisch gut gelegen, aber sonst können wir dem Platz selbst nichts abgewinnen).🤷‍♀️

      Mit Rad sind wir fix in der Stadt, (den Weg muss man sich allerdings etwas suchen)
      Er schlängelt sich immer an der wunderschönen Küste entlang.
      Weiter durch eine endlos lange Promenade mit vielen gut besuchten Tapas Bars und Fisch-Restaurants, bis rein ins Zentrum auf einem guten Radweg.

      Fürs Erste lassen wir uns einfach mal treiben und landen über einen steilen Weg im Castillo de Gibralfaro, wie das passiert ist weiß ich auch nicht genau 😆. Erstes Häkchen✔️😊
      Eine riesige weitläufige Burg 🏰 mit einer sensationellen Aussicht über ganz Malaga! Toll😍

      Der nächste Tag führt uns mal in die entgegengesetzte Richtung, immer an der bezaubernden Küste entlang.
      Hier lässt sich gut Radfahren, durch einige kleine Tunnel, zum Teil auf geschotterten Wegen und am Straßenrand entlang erreichen wir Benajarafe.
      Eine landschaftlich sehr schöne Gegend, wir träumen und sehen uns schon winkend auf einer Dachterrasse🙋‍♀️🙋‍♂️, von einem dieser Strandhäuschen hier stehen!😇

      Nun dreimal waren wir jetzt schon mit Rad nach Malaga rein, wir haben uns in diese Stadt verliebt.😍

      Von dem sauberen stimmungsvollen Hafengebiet, über das grüne Band mit der parkähnlichen Anlage am Rathaus. Von Alcazaba und dem Castello, bis hin zur Kathedrale.
      Málaga ist voller Lebensfreude, wirkt auf mich wie ein glücklich verliebtes, tanzendes und hüpfendes Herz ❤️ Bumbum!

      Es herrscht eine entspannte und gesellige Gelassenheit in der gesamten Innenstadt. Die durchzogen ist von hübschen Einkaufsmeilen und vielen kleinen und großen Gassen, mit gut gefüllten Straßencafes, Bars und Restaurants. 🍹
      Eine Vielzahl von Straßenkünstlern runden das lockere und unbeschwerte Feeling ab.

      Entschleunigt ruckeln hübsche Kutschen durch die Hauptstraßen, rote touristische Doppeldeckerbusse laden zur Stadtrundfahrt ein, dazwischen schlängeln sich gekonnt Auto, TukTuk, Roller, E-Scooter und wir!😉
      Read more

    • Day 88

      Sonntag=Markttag 🛍️

      January 21 in Spain ⋅ ☀️ 15 °C

      Also raus aus den Federn, frühstücken und ab zum Bus 🚌 im Centrum trafen wir uns mit Carola und Rainer und auf ging es zum Markt mit einem weiteren Bus. Noch ein paar Schritte laufen und schon waren wir da, ein wirklich großer Markt und anschließend auch noch ein großer Flohmarkt😉 Wir vereinbarten einen Treffpunkt und schon ging es los. An einem Stoff-Stand kam ich nicht vorbei 😉 bei einem Preis von 1 Euro pro Meter 👍 wanderten natürlich ein paar davon in meinen Rucksack. Weiter ging es und man konnte nur über die Vielfalt staunen. Nach ein paar Stunden trafen wir wieder auf unsere 👬 und nach einer kleiner Kaffeepause fuhren wir wieder zurück in die Stadt.
      Da merkte man, dass heute Sonntag war. So viele Menschen sieht man wochentags nicht🫣 Und dann hatte auch noch eine große Segelyacht (5 Master) im Hafen festgemacht, was natürlich ein zusätzlicher Anziehungspunkt war. Eine riesige Schlange für eine Besichtigung des Schiffes hatte sich gebildet. Wir nahmen mit der imposanten Außenansicht vorlieb und suchten uns dann in einer der zahlreichen Hafenbars ein Plätzchen in der Sonne und schauten dem sonntäglichem Treiben zu.
      Rückzu schlenderten wir durch den Stadtpark, schauten zu, wie Tauben und Papageien sich die Brötchen teilten und dann sogar noch eine Ratte kam 🫣 und auch noch was abhaben wollte.
      Ein Eichhörnchen 🐿️ hüpfte auch links und rechts vor uns her und posierte wie ein Model 😂
      Für den täglichen Hunger ging es wieder in "unsere" Tapasbar 👍
      Read more

    • Day 89

      🚐 Umzug Teil 1 😂

      January 22 in Spain ⋅ ☀️ 16 °C

      Da wir beschlossen haben, noch eine Woche hier zu bleiben, da unser nächstes Ziel erst nächsten Sonntag Platz für uns hat.
      So hat man auf diesen ebenfalls ständig ausgebuchten Stellplatz eine Möglichkeit geschaffen, noch hier zu bleiben, allerdings mit 2-maligen Umzug 🚐.
      So ging es heute 2 Reihen nach vorn mit traumhaften Blick aufs Meer. Doch bis unser Platz frei war, habe ich mein Rad geschnappt und habe eine Kiste Obst und Gemüse geholt 👍 Ich hatte gestern Abend wieder einmal bei Toogoodtogo geschnüffelt und Glück gehabt😉
      Als ich zurück war, konnten wir das Wohnmobil und unseren Krimskrams umparken und dann Sonne und Meer genießen🌅
      Nachmittags kamen dann unsere beiden und wir sind ein paar Stationen bis Rincon de la Victoria mit dem Bus in Richtung Osten gefahren, um dann am Meer zurück zu spazieren. Natürlich nicht ohne Muscheln und Steine im Gepäck, dann noch einen Sundowner🍹
      ging wieder ein Tag zu Ende🌟
      Morgen kommt dann Umzug Teil 2 😉👍
      Read more

    • Day 90

      🚐 Umzug Teil 2☀️

      January 23 in Spain ⋅ ☀️ 19 °C

      Nach einer Morgenrunde durch Cala del Moral und den üblichen Morgentätigkeiten, saßen wir in der Sonne und warteten, das unser Platz für den Rest der Woche frei wird. Da hier der Platz erst bis 14 Uhr freigemacht werden muss, konnte das dauern. Und es dauerte auch 😏 Selbst Wolfgang ging von Zeit zu Zeit mal schauen, doch eine Französin saß entspannt und las, Fahrrad stand noch neben dem Womo, das sah alles nicht nach Abreise aus 🤷‍♂️ Na gut, war ja auch erst 13.30 Uhr, dann schaffte Wolfgang schon mal das Fahrrad auf diesen Platz, aber nun war da gar keiner mehr🫣 Womo abgeschlossen, alles ruhig.
      Also weiter warten, bis 5 min vor 14 Uhr plötzlich ein französisches älteres Pärchen auftauchte und uns mit Händen und Füßen mitteilte, das Sie auf unseren jetzigen Platz ziehen und wir auf Ihren, also da, wo unser Fahrrad schon stand 😂 Die Moral von der Geschicht, wir haben anscheinend beide auf Neuankömmlinge gewartet, dabei mussten wir nur tauschen. Warum und nach welchem Prinzip bleibt ein bisschen unklar.
      Nun haben wir uns schnell eingerichtet, noch mal schnell zum Supermarkt geradelt und einen großen Salat geschnippelt, denn heute haben wir uns mit unseren Berlinern zur Brotzeit verabredet. Wir suchten uns einen schönen Platz in der Abendsonne und machten es uns gemütlich 🌅
      Als die Sonne ins Meer geplumpst ist, gingen wir ins Womo und saßen noch lang zusammen.

      https://www.komoot.de/tour/1420916930?ref=aso
      Read more

    • Day 94

      Lustiges (Abschieds)-Essen 😂🍽️

      January 27 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

      Heute war der letzte Tag für uns in Malaga, denn morgen geht es weiter.
      Eigentlich wollten wir einen Park besuchen, doch der Morgen begann etwas schwerfällig und die Busse waren zu voll, so daß sich unser Treffen verzögerte. Schnell beschlossen wir eine Änderung, mit dem Bus ein paar Stationen wieder zurück, dann ein bisschen strandbummeln und schließlich landeten wir in einem lustigen Restaurant, welches Carola und Rainer zum Glück schon kannten, denn sonst wären wir hier nicht klar gekommen😂
      Im El Tintero 👍 muss man nicht nach einer Speisekarte fragen, denn es gibt keine! Man sucht sich einfach einen Tisch, setzt sich und sieht zu, wie die Teller mit köstlichen, frisch zubereiteten Meeresfrüchten, Fisch und Paella förmlich an einem vorbeifliegen.
      Die Kellner laufen umher und rufen die Namen der Gerichte, die sie auftischen. Das ist die perfekte Gelegenheit, um die erstaunliche Vielfalt an Fischgerichten zu sehen. Wenn man ein Gericht sieht, das einem gefällt, winkt man dem ‚camarero‘ (Kellner) einfach zu und sagt: „Sí, por favor!“
      Es wird empfehlen, Ohrstöpsel mitzunehmen, da der Dezibelpegel durch die schreienden Kellner und die hunderten von Gästen, die sich ebenfalls laut unterhalten sehr hoch ist 😂 Wir hatten einen perfekten Platz am Rand zum Strand.
      Man könnte denken, dass der Service etwas mangelhaft ist. Nach und nach stapeln sich die leeren Teller, Gläser und Flaschen auf dem Tisch. Die Kellner räumen sie nie ab. Warum das so ist? Nun, wenn es an der Zeit ist, die Rechnung zu bezahlen, muss man dem Mann auffallen, der herumläuft und ruft: „QUÉ YO COBRO!“ (wörtlich: „das berechne ich“). Er kommt zum Tisch, zählt alle schmutzigen Teller und Gläser und schreibt dann den Rechnungsbetrag auf deine Papiertischdecke. Was er sieht, ist das, was du bezahlst. Alles in allem ist es ein unvergessliches Erlebnis.👍

      Wenn der Teller oval oder rund ist, hat er einen anderen Preis. Man kann die verschiedenen Tellergrößen an der Wand sehen, wo die Preise aufgedruckt sind.
      Die Geschichte:
      El tintero“ ist das Fass, in dem früher die Färbung stattfand und früher wurden die Fischernetze aus Baumwollfäden hergestellt. Daher mussten die Netze widerstandsfähiger und stärker sein. Also brachten die Seeleute sie nach El Tintero. Señor de la Torre, der Besitzer, färbte die Netze für die Seeleute. Nach dem Färben hängten sie die Netze zum Trocknen in die Sonne.
      Mit dem Aufkommen von Fischernetzen aus synthetischen Fasern starb dieser alte Brauch des Färbens der Netze aus. So war es für Señor de la Torre an der Zeit, sich neu zu erfinden. Er eröffnete eine kleine Bar für Segler. Natürlich gab er ihr den Namen „El Tintero“.
      Die Bar wurde zu einem beliebten Speiselokal für die Einheimischen. Der 7-jährige Enkel des Besitzers hielt sich jeden Tag in dem Restaurant auf. Er rannte durch das Restaurant und rief die Namen der Gerichte, die aus der Küche kamen. Die Kunden fanden das sehr amüsant. Der Großvater bemerkte dies und sagte zu seiner Frau, die die Köchin war: „Du kochst, was du willst, und wir werden es verkaufen.“ (Das war eine Erleichterung für das Küchenpersonal, denn die Lese- und Schreibfähigkeit war zu jener Zeit gering, und das Lesen von Bestellungen war für sie ein Problem.) Und so wurde gekocht, und dann holten die Kellner die frisch zubereiteten Gerichte heraus und riefen die Namen der Fische, die sie dabei hatten. Auf diese Weise entstand ihre einzigartige Art des Servierens.

      In den Anfängen wurde das El Tintero tatsächlich auf dem Sand des Strandes gebaut. In dem Bestreben, mehr zu essen, aber weniger zu bezahlen, vergruben einige Einheimische einige Teller im Sand. Daraufhin beschloss der Besitzer, einen Betonboden zu bauen, damit die Teller nicht mehr versteckt werden konnten. Bei den Vorbereitungen für den Boden entdeckten die Arbeiter etwa 4000 im Sand vergrabene Teller 😂
      Nachdem der Betonboden verlegt war, mussten die Kunden kreativer werden, um die Teller zu verstecken. Eine denkwürdige Geschichte handelt von einer Frau, die auf dem Weg nach draußen angehalten wurde, weil sie so verdächtig aussah, wie sie ging. Außerdem tropfte Flüssigkeit aus ihrer Tasche und den Falten ihres Kleides. Darin hatte sie 14 Teller versteckt!
      Wenn man nicht im El Tintero war, war man nicht in Málaga!

      Also nun waren wir wirklich hier 😂👍
      Wir liefen am Strand zurück in Richtung Stellplatz, in einen kleinen Strandrestaurant gab es noch einen Kaffee und dann noch den restlichen Weg zu Fuß.
      Wir brachten unsere beiden noch zum Bus, übergaben die Ticketkarte zu "leerfahren" und evtl. wieder aufzuladen, verabschiedeten uns und hoffen, das wir so ein Treffen wiederholen können😉 denn es waren tolle 14 Tage mit schönen Erlebnissen.
      Read more

    • Day 92

      Ruhetag 😜

      January 25 in Spain ⋅ ☀️ 22 °C

      ...und das heißt, ich wandere ganz in Ruhe mit dem Sonnenaufgang los 😉 Schön, dass ich auf dieser Tour auch ein Ausflugsziel für morgen gefunden habe.👍
      https://www.komoot.de/tour/1422258525?ref=aso
      Als ich wieder zurück war, gab es ordentliches "Männeressen", was zur Folge hatte, das "Mann" einschlief und ich mit meinen Schlappen an den Füßen etwas am Strand in Richtung Malaga spazierte. Noch ein Stück und noch ein Stück und schon meldeten sich die Füße 🫣 OK, dann eben hopp in den Bus und wieder zurück😂
      Den Abend mit Sonnenuntergang genossen wir dann am Strand 🌅
      Read more

    • Day 91

      Künstlerisch-botanischer Garten ☀️

      January 24 in Spain ⋅ ☀️ 20 °C

      Heute statteten wir dem am nördlichen Stadtrand gelegenen botanischen Garten einen Besuch ab. Ein tolles Gelände mit vielen Impressionen, verschiedenen Gärten, die ineinander übergehen, vielen Picknickplätzen und großen und kleinen Wegen. Ebenso sind einige Gebäude zugänglich, welche diverse kleine Ausstellungen beinhalten.
      Die Finca erstreckt sich über 23 Hektar und in ihrer Mitte befindet sich ein Garten, der als historisch-botanisch erklärt wurde und 3 Hektar umfasst.
      Es war interessant und wir verbrachten einige Stunden in dem großzügigen Gelände. Schade nur, dass die Autobahn direkt am Park vorbei geht, sonst wäre die Atmosphäre noch vieeeel schöner🤷‍♂️
      Wieder im städtischen Trubel zurück, ging es heute ins El Pimpi, einem schon nur zum anschauen lohnendes Restaurant, welches sich in einem alten Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert befindet.
      Der Name El Pimpi direkt übersetzt heißt "Der Zuhälter" 🫣 es handelt sich jedoch hierbei um los pimpis, jungen Männern, die den Schiffsmannschaften hier an Land halfen und somit zu Málagas ersten Städteführern wurden.
      Wir wurden gut bedient und genossen ein leckeres Abendessen bevor wir in einem traumhaften Sonnenuntergang 🌅 nach Hause fuhren.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Yacimientos Arqueológicos de la Araña, Yacimientos Arqueologicos de la Arana

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android