Switzerland
Zernez

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Zernez
Show all
Travelers at this place
    • Day 4

      Tag 4 is vorbei

      May 31, 2022 in Switzerland ⋅ ⛅ 13 °C

      In der (zollfreien zone) noch 1l öl gekauft ubern zoll gschmuggelt und aufgetankt,
      Campingplatz gefunden 19chf , wetter schaut nimma so guad aus fe heid , morgen gehts übern pass mal nach chur und dann schau ich weiterRead more

    • Day 5

      Day 5: Murmeltier Märchenland

      July 5, 2022 in Switzerland ⋅ ⛅ 10 °C

      (Reisebericht von Ronny, zeitversetzt, da kein Empfang)

      (Kurze Ergänzung von mir: Happy Birthday Robert - und ganz viel HR Love an meine lieben Kollegen und Teammitglieder🫶🏾)

      Eigentlich hätte heute der erste Gipfelsturm der Tour auf dem Programm gestanden - das Flüela-Schwarzhorn auf 3140m Höhe. Doch der Blick aus dem Fenster offenbarte am Morgen Gewissheit - das wird nix. Tiefe Wolken und Regenschauer. So entschied sich die Reisegruppe mal einen gemütlichen Vormittag zu verbringen. Frühstück gegen 9 (lecker Brötchen und Croissants), Checkout gegen 11. Und dazu mit frischgewaschenen Sachen ausgestattet, danke Flüelahospiz!

      So ging es dann erstmal eine Stunde über einen gemütlichen Wanderweg an der Passstraße entlang bergabwärts, wobei Petrus uns immer wieder einen Streich spielte. Waren wir zuerst dick eingepackt, kam kurz die Sonne raus. Also dicke Jacke ausgezogen. 30 Sekunden später war die Sonne weg und es regnete. Also wieder anziehen. Naja, das Spiel ging so lange, bis wir uns einfach in unser Schicksal ergaben, dann lieber schwitzen als frieren.

      Unten angekommen bogen wir auf einen kleinen Wanderweg in das Val Grialetsch ab und hier erwartete uns ein wahnsinnig spannender Weg am Berghang entlang. Teils wild verwachsen, rutschig durch die Regenfälle, mitunter Geröllkletterei, da musste jeder Schritt sitzen. Anni dezimierte fast die Population einer hiesigen Alphuhnfamilie, als diese sich kaum sichtbar auf dem Weg niederließen und zwei Küken nur ganz knapp der festen Meindl-Sohle entkamen, während die Mutter aufgeschreckt wegflog.

      Am Ende stand dann noch ein Aufstieg von gut 500hm an, überall kamen die Bäche aus den Bergen herunter und wir erlebten ein absolutes Märchenland voller Murmeltiere.

      Wir haben bestimmt 20 Stück gesehen, manche direkt vor uns, andere beäugten uns aus sicherer Entfernung. Gegen 15:30 Uhr kamen wir auf der komplett neu sanierten Chamanna Grialetsch auf 2542m Höhe an. Alles neu, es riecht so fantastisch.

      Wir haben in einem 7-Mann-Zimmerlager eine kleine eigene Nische, so funktioniert Social Distancing auch auf dem Berg. Zum Abendessen kam dann richtig Stimmung in die Hütte, mit 60 Leuten voll belegt. Richtiges Hüttenfeeling, auch ein paar Sachsen dabei (mit denen wir die kommenden Tage gleiche Etappenziele haben).

      Wunderschöne Einsamkeit mit Blick auf die wenigen Überreste eines Gletschers geht ein entspannter Tag zu Ende.

      Murmeltiere murmeln sich nun hin und freuen sich auf die nächste Etappe und besseres Wetter.
      Read more

    • Day 5

      Müsli in den Bergen

      October 5, 2022 in Switzerland ⋅ ☀️ 16 °C

      Unser neues Motto „Eis am See“ hat nicht lange gehalten. Heute gab es stattdessen Müsli in den Bergen. Wir hatten heute Fahrtag über viele Bergstraßen - da kam die Pause am Wegesrand gerade recht und wir haben es uns quasi auf unserer „Dachterrasse“ schmecken lassen.Read more

    • Day 1

      Abendessen

      November 25, 2022 in Switzerland ⋅ ☁️ -1 °C

      Natürlich gab es auch ein leckeres Abendessen im Hotel! Das Sterne Restaurant hatte zwar leider noch zu, aber es war alles wunderbar. Elian hatte uns noch passenden Schweizer - und auch roten aus Italien und Spanien - ausgewählt.Read more

    • Day 69

      Offen Pass

      June 15, 2023 in Switzerland ⋅ ⛅ 11 °C

      Pas la même ambiance qu'hier dans le petit village de la Punt. Il y a pleins de bus, des vélos hors de prix, des sponsors, des médias et des gens très pressés. C'est cool de voir passer les coureurs passer l'arrivée, ça fait des petits frissons !
      C'est aussi cool de récupérer des pommes et bananes offertes par le supermarché du coin. A peine arrivés, les coureurs, staffs, sponsors, etc. filent dans leurs bus pour aller 30kms plus loin à leurs hôtels, difficile de leurs parler.
      Une vieille dame nous glisse à l'oreille son spot de bivouac favoris au cas où on voudrait dormir dans le coin. C'est trop mignon (il faut vous dire que le bivouac est interdit dans cette partie de la Suisse).
      Entre l'arrivée du tour et la réparation des freins du vélo de Marine, on repart beaucoup plus tard de prévu. Il nous reste encore à traverser le plus vieux parc national des Alpes et à monter un col (l'Offen pass). 800m de dénivelés pour monter à 2200. On dort juste sous le col, à la lisière du parc national dans une superbe forêt. On ne met même pas la tente, les étoiles sont trop belles et on se planque 😬

      Réveil rude à 6h du matin sous la pluie, pas prévu ! On range vite, vite mais tout est déjà bien mouillés. On arrive au col à 7h, record battu ! Il fait froid et moche donc on décide de descendre plus bas pour le petit déj . C'est qu'il s'agit de reprendre des forces, dernière montée de Suisse en perspective et pas des moindres : le Stelvio pass via la vallée de l'Ombrail.
      Read more

    • Day 2

      Winter am Ofenpass

      September 8, 2019 in Switzerland ⋅ 🌧 -1 °C

      Morgen um 07:00 Uhr am Frühstückstisch gesessen. Gutes Frühstück genossen. Es regnet auf 1350m....um 07:45 Uhr losgefahren Richtung Ofen Pass. Bei ca. 1700m fängt es an zu schneien...die ersten Teams kommen uns entgegen....auf 2000m beginnen wir zu überlegen, ob auch wir umdrehen....wir schaffen die Passhöhe auf 2145m :-)….gerade so.
      Keine lange Pause, sofort weiter....Jetzt kommt die Abfahrt! Es schneit immer noch....
      Read more

    • Day 1

      IN LAIN Hotel Cadonau

      November 25, 2022 in Switzerland ⋅ ☁️ -1 °C

      Das Hotel war natürlich perfekt. Michael war ja diesmal dran, alles zu organisieren.

      „«In Lain» ist Romanisch und bedeutet «In Holz». Sofort spüren Sie, dass dieses edle Material den Charakter des Hotels bestimmt. Jahrhunderte altes Arven, Lärchen und Tannen-Holz schmiegen sich sanft in die grandiose Bergwelt und verbinden sich zu einem Ganzen. Ihnen öffnet sich diese einmalige Welt in Holz als reiner Kraftort. Unsere Leidenschaft ist es, Sie das ganze Jahr über mit herzlicher Gastlichkeit und wunderschönen Momenten zu verwöhnen.“Read more

    • Day 2

      Bernina Express

      November 26, 2022 in Switzerland ⋅ ⛅ -2 °C

      Am Morgen hatte uns die Chefin vom Hotel kurz zum Bahnhof gefahren. Hier sind wir eigentlich in den ganz normalen Zug nach Tirano, Italien eingestiegen.

      „Der Bernina Express, kurz BEX, ist eine internationale Zugverbindung der Rhätischen Bahn (RhB). Neben dem Glacier Express gilt er als einer der touristischen Höhepunkte der Rhätischen Bahn. Die vom Bernina Express befahrenen Strecken Albulabahn und Berninabahn wurden im Sommer 2008 als UNESCO-Welterbe ausgezeichnet.

      Der Bernina Express verlässt den auf 585 m ü. M. gelegenen Bahnhof Chur in Richtung Thusis und fährt über die Albulabahn nach Pontresina. Dort wechselt der Zug von der Wechselstromfahrleitung des Stammnetzes auf die Gleichstromfahrleitung der Berninabahn. Bis Ospizio Bernina steigt die Strecke auf eine Höhe von 2253 m ü. M. an und führt anschliessend in mehreren Schleifen über Alp Grüm bergab ins Puschlav. Endpunkt des Zuges ist das nur 429 Meter hoch gelegene Tirano in Italien. Im Jahr 2013 benötigte der Zug vier Stunden und vier Minuten für die 144 Kilometer lange Strecke von Chur nach Tirano.

      Ursprünglich war der Bernina Express ein Schnellzug, bevor im Dezember 2012 das – von der Rhätischen Bahn schon länger verwendete – Kürzel BEX auch als Zugskategorie im offiziellen Schweizer Kursbuch definiert wurde. Seit Dezember 2019 wiederum läuft er unter der Kategorie Panorama Express (PE), die neben dem Glacier Express auch den Gotthard Panorama Express umfasst.“
      Read more

    • Day 4

      Exploring Swiss National Park

      October 25, 2023 in Switzerland ⋅ ☁️ 5 °C

      After our scenic drive over the Ofenpass, we found ourselves in the heart of natural splendor. The Swiss National Park awaited us with open arms, promising a magnificent afternoon of hiking and immersion in the beauty of the Swiss Alps.

      The park's pristine landscapes, vibrant autumn colors, and the stunning vistas of the nearby mountains captivated us as we ventured deeper into nature's embrace. The sound of rustling leaves and the scent of pine filled the air, creating an ambiance of serenity and wonder.

      With every step, we felt more connected to the world around us. Our Border Collies, Awen and Nessy, reveled in the freedom to explore, their enthusiasm infectious. The Swiss National Park provided a sanctuary for both humans and animals, reminding us of the importance of preserving such natural treasures.

      As we hiked through the park, we were treated to awe-inspiring views, reminding us of the grandeur of the Swiss Alps. The breathtaking scenery, the vibrant colors of autumn, and the crisp mountain air painted a picture of serenity and wonder that would stay with us long after we left.
      Read more

    • Day 4

      A Foggy Sunrise at Lake Sils & Ofenpass

      October 25, 2023 in Switzerland ⋅ ☁️ 5 °C

      Today began with an ambitious mission – to capture the elusive sunrise at Lake Sils. As I set out, I couldn't help but notice the thick shroud of fog that enveloped the landscape. Hopeful that the fog would lift by the time I reached the lake, I pressed on.

      Unfortunately, the fog persisted, obscuring the sunrise that I had hoped to witness. Nevertheless, I persevered, and the moody, misty atmosphere added an unexpected and mystical quality to my photographs. It was a testament to the unpredictability of nature and the beauty it could offer even when plans didn't go as expected.

      Back at our apartment, Sylvie and our faithful Border Collies, Awen and Nessy, joined me. We decided to embark on a new adventure, taking a scenic drive over the Ofenpass. The journey presented us with breathtaking views of the Engadin region, and the dogs enjoyed the wind in their fur as we navigated the winding roads.

      Even when the weather didn't align with our desires, each moment in St. Moritz was an opportunity to embrace the beauty of the present, whether it was in the mystical fog at Lake Sils or the majestic vistas from the Ofenpass. Our journey had been a reminder to appreciate every facet of nature's wonders, and we looked forward to whatever surprises the next day had in store for us.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Zernez

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android