Thailand
Hua Hin

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

36 travelers at this place

  • Day19

    Kiten Hua Hin

    February 27 in Thailand ⋅ ☁️ 31 °C

    Die letzten beiden Tage, versuchten wir unser Glück beim Kitesurfen:
    Unser Lehrer sieht von der Ferne aus wie Captain Seebär. Besonders wenn er im Wasser steht - mit seiner grünen Mütze, braungebrannt, haarig und zerzaustem
    Bart steht er da. Alez Sanz hat über 25 Jahre Kite Erfahrung. Er war mitunter einer der ersten Generation.. und das merkt man gut..er teached so leidenschaftlich wie kein anderer am ganzen Beach.
    Tina ist zuerst an der Reihe. Da der Wind noch schwach ist und sie noch nie an einem Kite war. Sie versucht sich am Trainerkite und macht ihre Sache super. Schon in der ersten Stunde gehts ins Wasser. Das Gleitschirmfliegen und insbesondere das Groundhandling helfen enorm den Kite schneller zu beherrschen. Erschöpft aber mit einem grossen Smile kommt sie nach ca. 1-1.5h in den Schatten um zu Chillen.
    Für mich hats noch zu wenig Wind. Wir warten bis dieser ein wenig auffrischt und mit ca. 10-12kt (Knoten) bläst. Mit einem 15er Duoton Dice versuch ichs..nach einem Jahr Kite-Pause wiedermal ins Wasser🏄‍♂️🤙🏽. Bodydragging klappt einwandfrei und nach kurzer Zeit fahre ich auch wieder Downwind. Allerdings ist die Strömung, welche aus der selben Richtung wie der Wind kommt, ca. 4-5kt stark..sprich ich habe ein Delta von plus- minus 6-8kt Wind. Es reicht zwar gerade mal aus, aber für meine Fähigkeiten halt doch noch nicht ganz um Upwind zu fahren. Höhe halten klappt. Wenn da nur nicht meine "Weak-Side" wäre. Bei dieser ich immer wieder das Board, mit meinem Frontfuss ins Wasser drücke (falsche Gewichtsverlagerung), welche mich nach jedem umfallen wieder locker 30-50m Downwind kostet. Die Steine kommen näher. Also entscheide ich mich die letzten Meter zu Bodydragen, - was ich auch Upwindy behersche und was mich wieder weg von den messerscharfen Steinen bringt. Ein guter Refresh und ein noch besserer Start für Tina.
    Am Mittwoch fahren wir mit der ganzen Schule an einen anderen Spot, da man am Hua Hin Beach immer Mittwochs nichts kommerzielles anbieten darf.
    Der Spot ist viiiiiiel besser als der Hua Hin Beach, insbesondere für Anfänger. Zwar heute leider viel zu wenig Wind, aber ziemlich flaches Wasser, kleinere Wellen und weniger Strömung (ca. 2-3kt).
    Alex packt sofort seine Übungsmaten aus und drückt Tina und Michèle umgehend die Kites in die Hand. Irgendwann kommt Alex zu mir, zeigt mir meinen 15er Kite und fragt mich, ob ich weiss, wie der Kite aufgebaut wird. Lut - mein Kitelehrer in Mexiko hat mir in meinen ersten 5 Stunden unglaublich viel mitgegeben -, daher ja, aber halt eingerostet. Der Wind ist leider einfach zu schwach. Daher packen wir den 15er Duotone Capa aus, ein Foile - oder auch Softkite genannt. Dieser Kite ähnelt einem Gleitschirm viel mehr und Alex ist sich sicher das mir dieser mit meiner Paragliding- Vorgeschichte wohl besser gefällt. Im Direktvergleich ist der Tube eine fliegende Schwimmweste, während der Capa ein Fluggerät ist. Die Power ist wirklich unglaublich, doch mit den süssen 7-8kt Wind, abzüglich 2-3kt Strömung, ist dann halt ein 5-6kt Wind selbst mit dem Foilkite etwas zu wenig. Vorallem, da dies erst meine 9te Stunde, also quasi mein 3ter Kite Tag ist, und ich unbedingt vermeiden muss, dass dieser Kite ins Wasser fällt. Diesen bringst du nur noch seeeeeehr schlecht hoch.
    Nachdem mirAlex den Kite gestartet hat, gibt er ihn mir und lässt mich komplett selbständig arbeiten. Hochlaufen Bodydragen um die Power zu spüren und dann ab aufs Brett. Ich komme hoch, fahre einige Meter, bekomme aber einfach nicht genügend Power hin. Auch die Kitelehrer haben Mühe mit ihren Tube Kites die Höhe zu halten. Umso mehr freut es mich, dass ich den teuersten Schirm auf Platz fliegen durfte😍🤙🏽.
    Inzwischen ist Alex bei Tina. Als ich raus komme um eine kurze Pause einzulegen, sehe ich sie und Alex ca. 2 km weiter unten. Sie hat unermüdlich Bodydraging mit und ohne Board gemacht..und kam sogar kurzzeitig aufs Brett.
    Aber auch für Tina leider zu wenig Wind. Glücklich kehrt sie zurück. Während mir Alex bestätigt das es heute einfach wirklich zu wenig Wind hat und das selbst er mit dem Capa - seinem aktuellen Lieblingsschirm,- keine Höhe machen kann und wirklich alles aus im rausholen muss.
    Glücklich, zufrieden und mit einem neuen Abenteuer im Gepäck fahren wir zurück in den North Kiteboarding Club, wo wir sehr Müde helfen, die Sachen zu reinigen.
    Am Abend treffen wir uns mit Michèle am Nightmarket, wo wir Essen und rumschlendern.
    Ein toller Tag, obwohl sich Tina ganz leicht am Knie aufgeschürft hat und wir dieses mit Bepanthen und Merfen behandeln. Stay tuned..🤙🏽😍😜
    Read more

  • Day48

    20 Stunden nach Hua Hin

    December 13, 2019 in Thailand ⋅ 🌙 23 °C

    Was für eine Reise! Wir sind heil in Hua Hin angekommen, nach 20 Stunden und 4 Bussen. Es hat alles gut geklappt, wir wurden abgeholt und durch Berg und Tal von Pai zurück nach Chiang Mai gefahren, mal wieder sehr rasant und etwas übelkeitserregend, aber diesmal mit funktionierenden Anschnallgurten 👍🏼😅. In Chiang Mai haben wir dann eine Abendbrotpause gehabt, bevor uns dann der nächste Minibus weiter gefahren hat zu unserem großen Bus. Die Fahrt von Chiang Mai nach Bangkok hat dann tatsächlich “nur” 11 Stunden gedauert und der Bus war sehr bequem, aber viel Schlaf haben wir natürlich trotzdem nicht bekommen...
    Gegen halb 9 waren wir dann am Busterminal Mo Chit in Bangkok und haben uns auf die Suche nach unserem nächsten und letzten Minibus gemacht. Das hat länger gedauert als erwartet 😅. Der Busterminal ist nämlich ziemlich riesig und unübersichtlich und natürlich ist alles auch ausschließlich auf Thai 😬. Nach einigem Rumfragen und Rumgeirre haben wir’s dann aber auch geschafft und die Fahrt ging weiter - knappe 3 Stunden nach Hua Hin. Diesmal hatte unser Minibus doch tatsächlich einen Monitor, auf dem man sehen konnte, wie schnell der Fahrer fährt, und ab 100 km/h gibts ein Signalton bis er wieder langsamer fährt 😅. Das hätten wir schon einige Male vorher gebrauchen können...
    Also sicher angekommen in Hua Hin! Hua Hin ist ein ehemaliges Fischerdorf, was seit den 1920er Jahren immer beliebter unter Touristen geworden ist. Mittlerweile sieht man am Strand überall Resorts und mittelalte Europäer 😅. Der Ort hat nicht so viel zu bieten, aber der Strand ist schön, sauber und weitläufig und das ist alles was wir soweit brauchen ☺️. Viel mehr als am Strand liegen haben wir dann heute auch nicht mehr gemacht, außer dass wir einmal über den „Hua Hin Grand Night Market“ gelaufen sind. Viel mehr werden wir vielleicht auch die nächsten Tage nicht machen 😬. Mal sehen was es hier noch zu entdecken gibt, jetzt wird erstmal Schlaf nachgeholt 😴.
    Read more

  • Day80

    Hua Hin, Thailand

    August 1, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    Andreas and I enjoyed visiting the coastal city of Hua Hin wjere we stayed at a hostel that reminded me of Harry Potter (possibly because I am currently re-reading the Harry Potter series). We rented a scooter for the duration of our stay and used it to explore the city and the surrounding areas.

    One day we rode the scooter an hour each way to see a giant waterfall. However, when we arrived with numb butts we realized that the waterfall was closed with a flash flood warning. We didn't mind as we went for a swim with the locals in the river and enjoyed the hundreds of butterflies fluttering around. The next day, we rode an hour each way in the other direction to a national park. There we hiked along the coast to breathtaking caves. The caves were around 150m tall filled with hundreds of stalactites and stalagmites. One of these caves even housed a Buddhist temple!

    One evening we explored the Cicada market. They had many delicious food stalls, as well as about 100 craft, clothes, and art markets. I found something I wanted to buy in just about every market, however I exercised self-control and only bought a beautiful navy blue scarf with gold embroidered feathers. I will be mailing this home! Just pretend that we bought you all presents there :)

    Next stop Bangkok, where we meet up with our New Zealand friends Paul and Arnetia!
    Read more

  • Day176

    Hua Hin, Thailand

    December 28, 2015 in Thailand ⋅ ⛅ 27 °C

    Hua Hin war nach dem Internet ein Geheimtipp in Thailand. Hier sollte ein Ort sein, wo selbst die Thai hinkommen, um Urlaub zu machen.

    Wir fanden vom Zugbahnhof aus gut zu unserem Hostel, das Zimmer allerdings war echt unterirdisch. Ein Doppelbett stand im Zimmer, und wirklich mehr passte auch nicht hinein. Man kam sich "etwas beengt" vor, was noch stark untertrieben war. Wenigstens lag das Hotel in einer ruhigen Gegend und dennoch zentrumsnah.

    Wir suchten uns ein nettes Lokal und waren etwas erstaunt darüber, hier doch so viele Touristen anzutreffen. Wo waren nur die ganzen Einheimischen? Wir beschlossen hier Silvester zu verbringen, auf dem Marktplatz fand ein Countdown statt, mit Bühnenpeogramm, Bands usw. Hier hatten sich auch die ganzen Einheimischen versteckt. Wir starteten mit guter Musik und einem Cocktail in der Hand ins Jahr 2016!

    Von hier aus fuhren wie mit dem Bus nach Surathani, einer Stadt am Festland vor dem Samui-Archipel. Hier verbrachten wir eine Nacht, um am nächsten Morgen frisch und munter nach Koh Samui zu starten.
    Read more

  • Day1

    Hua Hin District, Thailand

    January 11, 2016 in Thailand ⋅ ☁️ 6 °C

    Visiting Francis and Denise while recovering from jetlag! A lovely few days enjoying the sunshine, stocking up on local clothes for the hot weather and sampling the food and drink. Everything very reasonably priced and plentiful. Markets great fun even for a non- shopper. See individual comments for each photo.Read more

  • Day83

    Hua Hin, false start

    July 7, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    So I was going to try and get my sightseeing going again in Hua Hin.

    Unfortunately I got ill, and wasn't able go do anything but lie in bed. Was planning on having a round of golf here, maybe a kitesurfing lesson. Instead I made it to the beach and spent too long watching tiny crabs organise their tiny balls of sand??? and I saw the train station.Read more

  • Day8

    Hua Hin - Laksasubha

    January 29, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Départ en minibus de Bangkok pour Hua Hin à 10H00. Nous nous rendons au point de départ vers 9H00, comme conseillé par le site, et nous partons à 9H15... Sans commentaire !

    Après 3H de route, nous arrivons à Hua Hin, ville balnéaire, complétement tournée vers le tourisme et équipée pour accueillir tout Bangkok les week-end..

    Notre hôtel est magnifique. Petites allées fleuries pour rejoindre notre chambre, tout confort. La piscine à débordement directement sur la plage. c'est TOP 😄 !!

    Nous passons l'après-midi entre découverte de la ville et détente à la plage 💗.. Petite balade le soir dans le marché nocturne.. Tout pour être bien et passer un bon moment 😍.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Hua Hin, HHQ, フワヒン, หัวหิน-ปราณบุรี

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now