Thailand
Patong

Here you’ll find travel reports about Patong. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

71 travelers at this place:

  • Day345

    Vögel(n) in Thailand

    December 27, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    Nach einem kurzen und zum Glück erfolgreichen Flug nach Phuket, hasten wir zielstrebig zum Strand. Genauer gesagt zum Kudo Beach Club in Patong. Sonnenuntergang glotzen. Natürlich gibt es hier auch Champagner in grossen Gebinden. Also her mit der Flasche, Papa hat Durst! Und wir haben ja noch das gestrige Jubiläum nachzufeiern. Zum Champagner werden Spargel/Shrimp-Ravioli an Trüffelrahmsauce und Taleggio/Salsicce-Pizza mit Zucchini-Streifen gereicht. Meine Welt. Ganz meine Welt! Sonst ist Patong extrem touristisch und es herrscht absolute Hochsaison. Wenn man wie wir gegen Mittag zum Strand kommt, reicht es knapp noch für eine Sonnenliege in vierter oder fünfter Reihe zum Meer. Trotzdem irgendwie schön hier. Und zu Weihnachten gibt es dann doch auch ein Türchen für mich zum Aufmachen. Yay! Money Shower Sue hat uns ein neunzigminütiges fünf Sterne Spa organisiert. Doppel-Yay! Natürlich nicht auf einer der sandigen Pritschen am überfüllten Strand - die gibt es bereits ab neun Stutz pro Stunde, ohne Happy-End -, sondern im dramatisch imposanten und total angemessen luxuriösen MGallery Spa by Sofitel. Gebaut hoch oben am Berg mit herrlichem Blick aufs Meer und den Sonnenuntergang. Thailand ist gut zu uns. Und wir auch.

    Und dann stand sie vor uns. Am Morgen des Siebenundzwanzigsten. Die liebe Nadja. Frisch angereist aus der stürmisch feuchten Schweiz. Darauf haben wir uns schon lange gefreut. Nachdem wir an Weihnachten bekanntlich wenig Anschluss gefunden haben, fühlen wir uns sofort „unter Freunden“. Und Santa-Nadja hat natürlich Geschenke dabei. Für Sue gibt es die geliebte Ovi-Schoggi und mehr Beauty-Produkte, als für die bereits very beautiful Sue gut sein kann. Und für mich? Für mich gibts Bioflorin. Toll, das hatte ich mir gewünscht. Wirklich. Indien kommt ja noch. Und dann hält sie es in der Hand. Das, was ich seit bald einem Jahr so schrecklich vermisse. Tatsächlich, ein Päärli freakin‘ f***ing Cervelats! Ich dreh durch. Das Mädel hat Knast und sonstige Repressalien riskiert, nur damit ich zu meiner Wurst komme. Geil. Eine davon überlebt keine fünf Minuten und die Zweite will ich mir von einem der unzähligen Strassen-Griller braten lassen. So der Plan. Doch auch die zweite Fleisch gewordene Liebe schafft es nicht bis zu einem Grill. Sooo lecker. Ich hatte tatsächlich vergessen, wie unglaublich geil eine einfache Wurst sein kann. Zur Abwechslung ist selbst das von Blubber-Bier ausgelöste Aufstossen Stunden später noch ein Genuss. Ich will mehr. Viel mehr.

    *** ACHTUNG: Der folgende Abschnitt ist für Jugendliche unter 18 Jahren nicht geeignet ... eigentlich auch für sonst niemanden ***

    Dieser Wurst-Genuss muss gefeiert werden. Ok, die Anwesenheit von Nadja auch ein wenig. Neben allerlei Bars besuchen wir auch eine der unzähligen und bei Touristen aller ethnischen Abstammungen, Geschlechter und Altersgruppen gleichermassen beliebten Ping Pong Shows. Eine Art Erotik Show mit Tanzen, Duschen, Eincremen und so Zeugs, bei welcher zwischen den erotisch gemeinten Auftritten eine Gruppe blau gekleideter Muschi-Akrobatinnen furchtbar grässliche Dinge vorführt. Das „Ping Pong in Drinks“ schiessen ist noch das Harmloseste. Es wird vaginal geraucht(?!), Pfeile mit dem Blasrohr auf Ballons geschossen, Bierflaschen geöffnet, meterlange und mit Nägeln versetzte Bänder zum Vorschein gebracht(?!) und zur Krönung neben diversen Aquarienfischen sogar ein lebender Wellensittich aus der Mumu gezaubert. Da hört der Spass aber eindeutig auf. Armer Vogel. Da kriegt auch das Wort Vögeln eine ganz neue Bedeutung. In etwa gleich verstört wie der Wellensittich begeben wir uns zielstrebig in die nächstgelegene Bar mit lauter Musik. Techno und Tanzen lenken ab. Trinken auch.

    *** XXX Abschnitt fertig ***

    Die liebe Nadja - nebenbei die talentierteste Hairstylistin weltweit, zu der ich immer noch regelmässig pilgern würde, hätte ich noch was zum Stylen oder die Türken bessere Ärzte - hat also diplomatisch ausgedrückt „gemischten“ Einfluss. Erst ein Tag hier und schon Ursache multipler Serotonin-Flashs durch den Konsum heimischer Schokolade und magisch püriertem Fleisch gefolgt von mehrschichtigen Traumata aufgrund der hautnah miterlebten Genital-Akrobatik und anschliessendem Verdrängungs-Saufen bis in die Morgenstunden. Das können also noch heitere zehn Tage werden. Zum Glück sind wir nur noch diese eine Nacht in Phuket. Nichts wie weg. Unser nächstes Ziel: Phi Phi Island ...
    Read more

  • Day10

    Day 10/72: Travel to Phuket

    November 6, 2018 in Thailand ⋅ ☁️ 27 °C

    Another day of travel today. We got up early and went for a run around the Chaing Mai old city walls before it got too hot. Felt really nice to get up and do something so as not to waste a morning when we were flying at lunchtime. Came back and had some breakfast, packed up, checked out, and got a tuk tuk to the airport. Airport food was terrible but we ended up having fish and rice on the flight which wasn't bad at all, well done Bangkok Airways.
    When we arrived in Phuket it was a completely different climate. The air was heavy and humid and the skies a thundery grey. After collecting our bags it soon became evident that the chilled out atmosphere of Chiang Mai doesn't extend as far at the South. The airport staff were impatient as anything and it took the best part of 3 hours to make the what should be hour trip down to the hostel from the airport. Phuket, or at least Patong where we are staying for the night, is one of the heaviest areas for tourists in all of Thailand. Walking down the street, 95% of people aren't Thai; according to Izzi it has a similar vibe to Magaluf. The hostel is nice though, air conditioned and only got another guy in our room who's doing a diving course. We've packed our small bags for tomorrow and up early in the morning to get the minibus up to the National Park!!! Cannot wait!!!
    Read more

  • Day12

    Day 12/72: Elephant Hills Day 2!!!

    November 8, 2018 in Thailand ⋅ 🌧 27 °C

    We woke up in our tent to the sound of the jungle and rain on the roof. After washing and breakfasting (lovely breakfast with pastries and omlettes and a cup of English tea), we joined another couple and a guide and went on our trek through the jungle. We picked up bamboo walking sticks and after being told don't touch anything as it could be poisonous, we were punted across the river to the start of the walk. We wandered through the jungle up a stream, stopping at points along the way to talk about the trees and wildlife in the area. We had a swing on vines that are incredibly springy and can hold even Tom's weight and learned about bamboo, palm and many other plants and their usages.

    We walked and scrambled in the rain for about an hour and a half, and then came to a large open sided hut, where a couple of other guides were preparing lunch. We sat and tasted ingredients, and learned how to cook bbq pork with a spicy sauce, fresh coconut and chicken soup and scrambled eggs over an open camp fire. It was all delicious! Also learnt about all the uses of coconuts, and attempted to get all the meat out of one...

    We then wandered back to the camp, re crossed the river, and chilled out with a watermelon shake until it was time to go. We both absolutely loved the Elephant Hills experience, it'll be a highlight of the whole trip.

    We made the 3 and a half hour journey back to Patong and got reaquainted with the hostel. Then we wandered down to the beach for a quick swim and sight see, having not been down there yet. It was mega busy (the busiest beach in Phuket) but the sea was relatively empty and the sun had just set over a hill casting a red glow over the sea. That evening, we wandered to Bangla Road, the busiest road in Phuket with bars stalls and clubs lining the street. There must have been at least 20 different bars all with live bands playing, with each singer sounding very much like the artist of whichever song they were singing and switching voices alarmingly well. The road itself was full of drunk tourists, and salesmen and holiday reps. It was worth going just to see that side of the island. Tomorrow: the Phi Phi Islands!
    Read more

  • Day49

    Der Süden von Thailand

    November 27, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Nachdem wir am Anfang unserer Reise Bangkok und Teile des Nordens von Thailand entdeckt haben, wollen wir nun die Inselwelt im Süden Thailands kennenlernen. Wir starten auf der größten Insel der Westküste in der Andamansee, Phuket. Unser erstes Hotel liegt hier in der Partyhochburg Patong. Leider haben wir scheinbar am falschen Ende gespart, denn unser Hotel ist eine Absteige und hält nicht, was die Fotos im Internet versprochen haben. Wir nehmen es mit Humor und machen das beste draus. „Immerhin regnet es nicht rein.“ „Diese Aussicht, ein Traum!“ Das Waschbecken lief irgendwann nicht mehr ab😂🙆‍♀️ Ob der Drucker wohl funktioniert? Vielleicht können wir die Kakerlake fragen, die uns im Zimmer in Empfang genommen hat?!🤔Read more

  • Day50

    Kimo will spielen

    November 28, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Auf der Bangla Road kann man auch verschiedene Spiele spielen. Nein nicht Halma und Mensch ärger dich nicht und auch nicht nur Ping Pong Spiele, sondern „virtuelle Spiele“. Conny muss sich fast übergeben bei der ganz schön echt animierten Achterbahnfahrt mit Zusammenbruch des Fahrgeschäftes. Das wäre was für Connys Mama gewesen 😁
    In einer Shoppingmall dürfen wir uns auch mit einem Herzchen auf der Weltkarte verewigen. Nordlichter wo seid ihr? Generell haben wir bis jetzt nur Deutsche aus dem Süden oder aus der Mitte Deutschlands getroffen. Anhand dieser Karte wird uns aber auch mal wieder bewusst, wie froh wir sein können, reisen zu können. Dann nimmt man die abgegrabbelte Fernbedienung doch auch wieder mit Humor.
    Read more

  • Day49

    Berühmt berüchtigte Bangla Road

    November 27, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Nachdem wir am Strand waren, wollen wir uns noch kurz die berühmt berüchtigte Bangla Road angucken. Aus dem „kurz“ wird nichts, weil wir uns ein paar Cocktails später in einem ziemlich großen Club wiederfinden, in dem in zwei Tagen Jason Darulo auftritt. Auf der Straße werden uns Ping-Pong und andere Shows und sämtliche Drogen angeboten, ein Zauberer verzaubert die Passanten und Straßenverkäufer wollen einem alles Mögliche andrehen. Bei einem verrückten Portmonee, dessen Funktionsweise Conny auch nach mehreren Erklärungsversuchen von Kimo immer noch nicht versteht, schlagen wir zu.Read more

  • Day18

    Der Ballermann in Thailand

    January 3 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    So mal wieder früh aus den Federn. Mein Transport zum Pier gieng heute um 7.30 Uhr😅. Ich wartete an der Lobby wie vereinbart aber mein Chaufer kam nicht, bis dann meine liebe Dame die angerufen hat und mal nachgefragt hat. Es waren heute viele unterwegs. Da im Golf ein grosser Tropensturn erwartet wird. Endlich 7.50 Uhr kam der Herr. In 10 Minuten fährt zwar die Fähre ab und alle Passagiere waren nervös wegen der knappen Zeit. Wir kamen auch erst fünf nach acht am Pier an. Zum glück war sie noch da! Mit 15 Minuten verspätung gings auf Meer. Wie immer nicht im Innern da es zu kalt für mich ist. An Deck machte ich mirs gemütlich. Die Sonne war heute auch nicht wirklich zu sehen. Trotzdem lagen die Temperaturen bei schönen 28 Grad. Vor der Insel Kho Pi Pi wurden wir dann mit zwei Fähren zusammen gebunden. Zwei verschiedene Unternehmen, für die Fahrgäste nach Phuket. So musste ich auf eine umsteigen. Bis die Passagiere auf ihren richtigen Booten und dem dazugehörigen Gepäck verteilt waren, war ein echtes Ding zum zuschauen😂. Um 12.00 Uhr war ich schon auf Phuket. Durch die Stadt mit dem Bus noch nach Patong und da sah ich den riesen Massentourismus👥👥👥👥. Echt krass! Mein Einzelzimmer für diese Nacht war noch nicht bezugs bereit. So machte ich mich auf zum Strand und Patong besichtigung. Phuket machte fast den Eindruck als wäre es ein kleines Bangkok. Jeden falls nach der ruhigen Insel Koh Lanta. Am Strand entlang hatte es unzählige Menschen die sich wie die Seelöwen sonnten. Nach einem kleinen Imbiss gings für mich zurück zum Hotel, da ich die letzten Nächte noch ein wenig spührte mit zu wenig schlaf. Nach einem kurzen Nickerchen, giengs dann ins abendliche Getümel. Ich dachte die Kaosan Road sei ein Ding aber die Bangla Road ist wie der Ballermann. Auf jedem Tisch tanze ein Mädchen mit knapper Bekleidung. Nach einem Rundgang war für mich auch Feierabend.Read more

  • Day4

    Club Bamboo Patong, Thailand

    October 7, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 28 °C

    Vom 05.10 bis 08.10.18 waren wir im Club Bamboo untergebracht. Der erste Eindruck war erst etwas schockierend 😄 doch als wir dann das Zimmer. Und den Pool gesehen haben, waren wir sehr positiv überrascht 😊 jetzt geht es dann weiter nach Phang Nga🚌

    Moskitos 5 : 4 Vanessa & Marc
    Sonne 2 : 0 Beide haben Sonnenbrand 😄☀️Read more

  • Day3

    Erste Station: Patong

    October 6, 2018 in Thailand ⋅ 🌧 25 °C

    Es ist einfach nur krank hier😅 Der Ballermann ist ein Scheiß dagegen🍻 Wenn ihr eine Bar ohne Pingpong Ladys findet, meldet euch bitte 😄🏓 Auch der Straßenverkehr ist echt gewöhnungsbedürftig. Bis jetzt trauen wir uns noch nicht einen Roller zu mieten, aber sobald wir ein bisschen mehr im Land sind, nehmen wir es im Angriff🛵Read more

  • Day17

    Es sich gut gehen lassen...

    August 28, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 26 °C

    Lange habt ihr nichts gehört von uns... Wieso?
    Ganz einfach... wir genießen die Zeit in Phuket und lassen es uns richtig gut gehen!

    Unser Tag beginnt hier mit einer Massage und danach genießen wir das kühle Nass und die einheimische Küche..

You might also know this place by the following names:

Patong, PBS, Патонг, หาดป่า ตอง

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now