United Kingdom
Aylesbury Vale

Here you’ll find travel reports about Aylesbury Vale. Discover travel destinations in the United Kingdom of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

13 travelers at this place:

  • Day322

    Spontaner Ausflug und Konzert

    July 13 in the United Kingdom

    Lange wusste ich noch nicht, wie mein Freitag aussehen würde. Es sind ein paar überraschende Dinge passiert, die mir aber durchaus gut gefallen haben.
    Nicht überraschend war, dass ich mit Hilfe des Weckers um 6 Uhr aufgestanden bin und joggen war. Das ist so lange her jetzt, dass sich das total unwirklich anfühlt. Ich hab es aber wirklich gemacht und bin stolz drauf. Wieder Zuhause hab ich abgekühlt und Tagebuch für Gestern angefangen bevor ich dann Darcy zu acht zu einer Freundin gebracht habe.
    Danach wieder Zuhause hab ich das letzte Mal das Haus geputzt. Das hat echt Spaß gemacht - ganz verstehen kann ich nicht, wie ich so etwas vermissen werden kann, aber das wird garantiert passieren. Ich hab es aber genossen, während ich es ein letztes Mal machen durfte.
    Danach hab ich geduscht und mir eine Frisur gemacht bevor ich dann das Tagebuch zu Ende geschrieben habe. Wegen einem netten Kommentar unter einer meiner Geschichten hab ich dann tatsächlich ein Kapitel geschrieben. Draußen in der Sonne. Das hat auch echt Spaß gemacht. Danach hab ich mich mit einem Resteessen belohnt, dass sehr lecker war.
    Soa, jetzt fangen die Überraschungen an. Die erste und durchaus größte Überraschung war, dass mir meine Freundin geschrieben hat, dass wir uns die Ergebnisse unserer Klausur anschauen können. Nach hektischem Anmelden mit unglaublichem Herzklopfen stand da dann sehr plötzlich meine Note: A mit 221 von 230 Punkten. Ich bin soooo glücklich, erleichtert und stolz! Es war sehr schön, das dann auch direkt mit meiner Familie teilen zu können! Bei dem Teilen des Glücks hab ich auch festgestellt, dass ich keine Geschenke für meine Familie hier in England habe, weshalb ich dann ziemlich überraschend und durchaus überstürzt zur Waddesdon Manor gefahren bin um Geschenke zu kaufen. Das hat alles gut geklappt. Für den Erfolg da und für meinen Erfolg in der Arbeit hab ich mir dann ein riesiges Eis gegönnt. Zu meiner Verteidigung: Ich dachte es wäre nur groß...
    Bei dem Eis hab ich wieder mit Zuhause telefoniert und das auch weiter gemacht bis ich dann wieder bei Toto war.
    Zuhause hat es dann wieder mit den Überraschungen aufgehört. Ich hab Netflix geguckt und mich für das Konzert fertiggemacht und dann etwas zu Abend gegessen.
    Das Konzert gerade war echt schön. Es war eine tolle Mischung aus Klassik, Humor, Klavier und Gesang. In der Pause hab ich mit einigen meiner Freunde geredet. Da hab ich dann gemerkt, dass meine Angst, dass ich da ganz alleine sein würde total unbegründet war. Ich kenn inzwischen einige Menschen und diese Menschen sind nie böse, wenn ich anfange mit ihnen zu reden. Eine aus dem Chor meinte zu mir: "I can't believe you're not coming back!" und ich finde, das fasst meine Stimmung sehr gut zusammen.
    Ich bin wirklich müde gerade aber auch glücklich nach dem ereignisreichen Tag. Weil morgen auch wieder einiges passieren will geh ich jetzt am Besten mal schlafen. Also gute Nacht und bis morgen!
    Read more

  • Day108

    A French Château in England!

    August 17 in the United Kingdom

    This French Renaissance-style château was built by Baron Ferdinand de Rothschild in 1874 to entertain the fashionable world and to house his collection of fine art. We enjoyed seeing the house and its Victorian-style gardens with their fountains and statues. There was an Aviary and more gardens to explore, but we ran out of time and stamina! We had hoped to go back but it isn't open on Mondays and Tuesdays, and we have to leave the area on Wednesday. Oh well, we know we can't do everything.Read more

  • Day108

    Bedrooms at Waddesdon Manor

    August 17 in the United Kingdom

    When Queen Victoria came for lunch in 1890, she used the State Bedroom to rest, but didn't stay overnight.

    The Fountain Bedroom and bathroom were used by Ferdinand's single sister known as Miss Alice, who helped him host the dinners. She was instrumental in keeping the furnishings and collections safe. For example, she believed in keeping the rooms dark, covering the furniture when not in use, and keeping smoking to the Smoking Room. Some of the rooms are so dark it is hard to take pictures of them, and the ones we did take had to be lightened.

    Ferdinand willed the house to Alice, she willed it to a nephew, and he gave it to the National Trust. It is so wonderful that the family was able to keep it all together for us to see!
    Read more

  • Day108

    Waddesdon: A Weekend Party Place

    August 17 in the United Kingdom

    The Rothschild family was in the International banking business, with different branches of the family in various parts of Europe. Ferdinand, a widower, lived and worked in London. He bought this property, which was a barren hill, and transformed it into an elegant place for entertaining at his famous Saturday-to-Monday parties. He delighted in showing the house, its treasures, and the gardens to friends.

    The dining room is remarkable for its marble walls hung with tapestries. The table is set for 24 people. The bouquets of flowers are high, as the custom was to talk up and down the table, rather than across it. The food was legendary, and Queen Victoria enjoyed it so much, she sent her own chef to learn the recipes. Unfortunately, Baron Ferdinand had a stomach problem, and only consumed toast and water!
    Read more

  • Day108

    Waddesdon Collections

    August 17 in the United Kingdom

    The Rothschild family were collectors. Ferdinand's decorating style was French 18th Century decorative arts with English 18th Century portraits, especially of beautiful women.

    This is the Morning Room, where guests could go to read or to write letters. There were many beautiful desks around the room.

  • Day108

    Rothschild Wine Cellar

    August 17 in the United Kingdom

    Château Lafite Rothschild is an award-winning wine estate in France, owned by members of the Rothschild family since the 19th century. At Waddesdon, the wine cellar that has vaults containing 15,000 bottles of historic wines, dating back to 1868.

  • Day112

    Ascott House and Gardens

    August 21 in the United Kingdom

    This manor is from the 16th century. It is owned by some of the Rothschild family, and used by them as a summer house. Much of the house is private, and not open for tours. The parts that are open cannot be photographed as their personal belongings are not put away. But it is open just in the afternoons, to let the public view their collections of paintings (Dutch Masters and others), and oriental porcelain.

    The gardens are beautiful! There are fountains, flowers, and hedges trimmed artfully, even a sundial made of boxwood hedges.
    Read more

  • Day77

    Spaziergang No. 4

    November 10, 2017 in the United Kingdom

    Mein Tag hat Freitag-typisch angefangen. Ich bin aufgestanden, hab gefrühstückt und dann Darcy und Phoebe (mit quasi keinem Verkehr!) zur Schule gebracht. Zuhause hab ich dann, sobald die erste Spülmaschine fertig war angefangen sauber zu machen. Das ist immer mein Startzeichen, weil ich dann mit dem Ausräumen anfangen kann und dann auch gleich das dreckige Geschirr einräumen kann, dass ich dann die Arbeitsflächen sauber machen kann. Außerdem ist es auch ganz nett ein bisschen ruhige Zeit davor zu haben und mich aufs Saubermachen vorzubereiten... also Youtube Videos gucken...
    Das Putzen hat wieder nicht lange gedauert. Ich hatte Spaß und bin zufrieden mit meiner Arbeit. Nachdem das Haus fertig war bin ich auf den vierten Spaziergang gegangen. Das ist nicht mein vierter Spaziergang, sondern der vierte auf der Karte!
    Da der Spaziergang mitten in der Stadt anfängt und nicht vor unserer Haustür (logischer Weise), hab ich mir erst noch einen Lebkuchen Latte bei Costa gekauft. Der war sehr süß, relativ lecker und am Ende nett ingwerig. Der Spaziergang ging dann an der Kirche vorbei, in die Nähe vom Nachbardorf Haddenham, über Felder und kleine Wäldchen. Das Wetter war wunderschön und ich hatte eine tolle Zeit in dem frischen Wind. Die Farben waren auch alle so toll!
    Auf dem Rückweg wollte ich dann noch zu Waitrose Brot kaufen. Ich war zu peinlich berührt um kehrt zu machen auf der Stelle um dem Spaziergang zu folgen, ich dachte ich krieg das schon auch irgendwie so hin... Ich hab mich verlaufen und musste einen netten Jungen fragen, wo es denn ungefähr nach Waitrose geht. Er konnte mir helfen und ich war bald da, wo ich sein musste und auch mit Hilfe des Spaziergangs leicht hätte hinkommen können...
    Wieder Zuhause hab ich mir dann einen sehr gemütlichen Nachmittag gemacht, mit Kakau (in Tasse 7) und einem lustigen Film. Nach dem Film hab ich geschrieben und mich einmal tierisch (höhö) erschreckt, weil ich alleine Zuhause war, aber auf einmal ein Klavierton gespielt wurde - von Oreo...
    Ich habe über Whatsapp für mein Martinilied virtuelle Süßogkeiten bekommen, was wohl dieses Jahr leider reichen muss. Ich würde das hier ja hochladen, aber Tonaufnahmen gehen tragischer Weise nicht...
    Jetzt schreib ich noch ein bisschen weiter, bis dann das Abendprogramm anfängt, also bis die lustigen Fernsehsendung kommen. Esst eine Süßigkeit für mich und singt! Gute Nacht und bis Morgen!
    Read more

  • Day80

    Spaziergang No. 5

    November 13, 2017 in the United Kingdom

    Heute war ein komischer Schulweg. Ich bin genau so gefahren wie immer, aber ich hab fast zwei Stunden gebraucht wegen dem Verkehr und nirgendwo gab es irgendeinen Unfall. Es war einfach voll. Das war merkwürdig.
    Zuhause hab ich dann Wäsche gewaschen und etwas gearbeitet bevor ich gemerkt habe, was ich für ein schlauer Mensch bin: Als ich heute auf der Karte geguckt habe, welchen Spaziergang ich machen kann, hab ich gesehen, dass es da noch eine Seite gibt (man nennt die glaub ich Rückseite...) mit den längeren Spaziergängen. Eigentlich dachte ich, dass ich die schon am Freitag gesehen habe... Tja, ich fand es eine sehr nette Überraschung. Mittags bin ich dann nach Thame gelaufen und hatte in dem niedlichen Café Mittagessen. Ich saß oben im Fenster und das ist noch einmal tausendmal schöner! Es war echt toll da, auch wenn ich ein paar Minuten relativ blind da saß, weil meine Brille beschlagen war...
    Nach dem Mittagessen hab ich mir wieder einen Hot Spiced Apple gekauft und bin auf meinen Spaziergang gegangen. Die Sonne war teils hinter den Wolken versteckt, aber es war wirklich wunderschön! Ich liebe solche Feldwege!
    Der Spaziergang hat mich unter anderem zur Kirche in Haddenham gebracht (die leider zu war) und an Kühen vorbei. Wie man sehen kann hatte ich durchaus Respekt aber die haben alle nur ganz interessiert geguckt und dankenswerter Weise nicht gelacht als ich mehrfach fast hingefallen bin.
    Insgesamt bin ich heute 9,5km gelaufen, was ja schon mal nicht schlecht ist! Meine Schuhe waren außerdem voller Matsch, was ja quasi bedeutet, dass das noch mal anstrengender war!
    Heute Abend gab es Pizza, weil die Küche abgebaut wurde und bald eine neue kommt! Aufregend!
    Jetzt gucke ich wieder die Quizsendung, wo man ganz viele unnötige Dinge lernt! Morgen ist wieder aufregend, also gehe ich bald ins Bett glaub ich! Aber trotzdem jetzt schon mal: Gute Nacht und bis Morgen!
    Read more

  • Day84

    Spaziergang No. 6

    November 17, 2017 in the United Kingdom

    So richtig nach Plan gelaufen ist heute quasi nichts, aber ich hatte trotzdem einen rundum tollen Tag. Das erste was nicht nach Plan gelaufen ist, war, das Putzen nachdem ich wieder nach Hause gekommen bin nach der Fahrt zur Schule. Die Küche wird ja renoviert, weshalb ein großer Teil des zu Putzenden weggefallen ist. Dafür hab ich dann des Kühlschrank ausgeräumt (draußen war es kalt genug um die Sachen da zu lagern) und komplett sauber gemacht. Der Rest des Putzens war normal mit etwas aufräumen und meinem üblichen Ablauf.
    Das nächste, was nicht nach Plan gelaufen ist, war mein Spaziergang. Ich wollte wohl laufen gehen, aber ich hatte nicht mit drei Stunden gerechnet. Das ist beides meine Schuld natürlich. Beides bedeutet: Meine Schuld, dass ich damit nicht gerechnet habe und meine Schuld, dass es drei Stunden geworden sind. Hätte ich mich nicht einmal dezent verlaufen, wären es nicht ganz drei Stunden gewesen... Irgendetwas muss ich aber auch noch anders gemacht haben, weil anstatt der 8km bin ich 11km gelaufen - zugegebenermaßen musste ich ja aber auch erst einmal zum Startpunkt zur Kirche, aber das sind niemals 1,5km... oder? Schön, wenn man merkt wie wenig Ahnung man hat...
    Nach dem Spaziergang über Felder, durch Long Crendon und auch überraschend ein kleines Industriegebiet, bei dem ich überall schöne Bilder machen konnte (außer im Industriegebiet), hab ich Zuhause geduscht (es war alles ziemlich matschig) und dann ausversehen entspannt bis es dann Abendessen gab. Irgendwie war diese Woche sehr schnell und anstrengend. Ich freu mich wieder ausschlafen zu können morgen.
    Ich bin gerade besonders müde, weil wir bis bis eben 'Children in Need' geguckt haben und ich dabei unglaublich viel weinen musste. Das ist eine Wohltätigkeitsorganisation, die sich um das Schicksal von Kindern in dem Vereinigten Königreich kümmert - herzzerreißend.
    Das Weinen war auch nicht geplant. Alles überraschende Sachen also über den Tag verteilt, aber insgesamt war er trotzdem schön, wenn auch echt anstrengend!
    Bis Morgen! Gute Nacht!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Aylesbury Vale

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now