United States
Mohave County

Here you’ll find travel reports about Mohave County. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

125 travelers at this place:

  • Day10

    Joshua Tree National Park to Lake Havasu

    April 13 in the United States

    Today we spent driving around Joshua Tree National Park. Two distinct desert ecosystems, the Mojave and the Colorado, come together in Joshua Tree National Park. 

    We had lunch at Quail stop and then did a 1 km loop at Hidden Valley. Brandon walked all the way around and made it without being carried. Inara wanted to be carried most of the way but insisted on walking anything that was up. It was beautiful and everything looked the same. The ranger yesterday told Brandon that he needed to stay close to us as it looks all the same and it's very easy to get lost. It does.

    We finished the visit with a stop at Key View which was breathtaking, windy and cold.

    When we got to the camp, it was so windy and not fun that we decided to change our plans. We were supposed to have a 2nd night here and then pack up and a 6 hour drive to Flagstaff Arizona. We packed up and decided to stay a night in Lake Havasu.
    Read more

  • Day62

    On the road ... (Tage 1-3)

    June 15 in the United States

    Donnerstag 14.06.2018 - Viva Las Vegas
    Die Mietwagenübergabe in Palmdale war problemlos. Leider gab es kein Ford Focus und wir mussten "notgedrungen" ein Upgrade auf die nächstbessere Fahrzeugklasse verkraften 😉 Nach vier Stunden Autofahrt waren wir dann auch schon im Spielerparadies Las Vegas angekommen. Wir haben unser Zimmer mit zwei Queensizebetten im Hotel Paris bezogen und dann ging's auf Entdeckungstour durch die Stadt.

    Was bereits bei Tageslicht beeindruckend wirkt, verwandelt sich bei Nacht in einem großen Spielplatz für Erwachsene. Ein Meer von Neonlichtern, riesigen Werbebildschirmen, Wasserspielen etc. lassen einen schnell in die Traumwelt Vegas eintauchen. Die Hotels sind themenbezogen und ganze Straßenzüge von Paris, Venedig, Rom, New York ... wurden nachgebaut. Ein Disneyland, nur ohne Micky Maus.

    Im Venetian Casino haben wir unser Glück dann auch mal versucht ... an Poker, Blackjack und Würfelspiele traue ich mich nicht heran und die vielen Glückspielautomaten sind aufs Verlieren programmiert.
    Das klassische Roulette geht immer. Zwei grüne Nullen spielen für die Bank und der Rest ist mathematisch fair. Unser Spielerbudget hatten wir vorab auf USD 20,- begrenzt. Jetzt sehen wir in unseren Hikerklamotten schon bemitleidenswert aus, da konnten wir uns nicht noch mit "Kleingeld" an den Tisch setzen. Immer schön auf dicke Hose machen ... Wir haben uns jeweils hundert Dollar in Chips getauscht und wenige Runden gespielt (kleinster Tisch, USD 15,- pro Spiel). Nach einigen Minuten gab es auch schon den ersten Whiskey Cola auf Kosten des Hauses .... yeah. Julian hat den Tisch mit USD 50,- Gewinn verlassen und ich habe bei Gewinn USD 25,- aufgehört. Wir waren beide happy und haben nur noch zugeschaut, wie die Anderen ihr Geld verspielen.

    Jedenfalls ist die Zeit schnell vergangen und gegen 1:00 Uhr waren wir schon wieder im Hotel. Wir wollen fit sein für die nächste Etappe in Richtung Grand Canyon ...

    Samstag, 16.06.2018
    Es hätte eigentlich so schön werden können ...
    Wir sind heute morgen extra um 3 Uhr aufgestanden, damit wir den Sonnenaufgang am Grand Canyon sehen können. Julian ist für die Navigation zuständig und sein Apple Navi hat uns bisher treue Dienste geleistet. Es waren eigentlich nur 1,5 Stunden Fahrt bis zum Besucherzentrum Grand Canyon North Rim (74 Meilen). Wir fahren also 1,5 Stunden durch die Dunkelheit und das Navi sagt kurz vor dem Ziel - rechts abbiegen (17min Restfahrzeit). Das Problem dabei: es gab hier keine Straße. Lediglich eine bucklige Dirtyroad ins Nirgendwo (siehe Foto). Julian hatte als Ziel lediglich Grand Canyon North Rim eingegeben. Da der Canyon innerhalb des Nationalparks 350 Kilometer lang ist, hat Apple den Befehl mit der erstgelegenen Buckelpiste ins Nirvana beantwortet. Die korrekte Zufahrtsstraße zur Aussichtsplattform war von diesem Punkt 2,5 Stunden Fahrzeit entfernt. Wir haben bereits wenige Kilometer nach unserem Start eine komplett falsche Richtung eingeschlagen. Eigentlich hätten wir beide stutzig werden müssen, dass unterwegs nirgends der Grand Canyon beschildert war. Das lässt sich aufgrund der frühen Morgenstunden mit "eingeschränkt anwesend" erklären und an der falsch abgebogenen T-Kreutzung gab es wirklich keine Ausschilderung zum Grand Canyon. Wir haben sogar noch versucht der Piste zu folgen (Dirtyroads sind bei Fahrzeuganmietung ausdrücklich nicht versichert). Unterwegs sind wir ein paar Mal fast aufgesetzt und Steine lagen im Weg. Nach 2 Kilometer mussten wir auf sandigem Boden wenden und konnten dabei noch froh sein, dass wir uns nicht festgefahren haben. Auch konnten wir nicht zum Canyon laufen. Da Apple die Buckelpiste als normale Straße ansieht und eine entsprechende Reisegeschwindigkeit voraussetzt, sind bei angenommenen 60kmh die 17 Minuten Restfahrzeit ein langer Weg ...
    Zurück an der Hauptstraße angekommen, haben wir erst einmal Frühstück gemacht und Kaffee gekocht. Bei unserem Glück hatte der Wetterbericht gerade heute auch noch eine Gewitterfront ab ca 08:00 Uhr ganztägig gemeldet und wir haben die dunklen Wolken bereits am Horizont sehen können. Zum Schluss hatten wir einfach keine Lust mehr die 2,5 Stunden zurück zu fahren, die USD 35,- Eintrittsgeld zu bezahlen und einen wolkenverhangenen Canyon zu sehen ... Wir sind somit heute wahrscheinlich in die Geschichte als "dümmste Grand Canyon Besucher" eingegangen ... 🤔🤓

    Auf dem Rückweg haben wir wenigstens noch den Zion Nationalpark angesteuert. Zwar waren wir supermüde vom frühen Aufstehen, aber die Natur dort ist unglaublich schön. Anschließend ging es den ganzen Weg über Las Vegas nach Tehachapi/ Kalifornien zurück. Morgen fahren in Richtung Santa Cruz an den Pazifik ... und wehe Julian gibt auf seinem Navi nur Pazifikküste ein ... *lol*
    Read more

  • Day64

    Ab durch die Wüste

    Today in the United States

    Heute war wieder ein Fahrtag. Wir sind früh im Seqouia National Park los, haben dem benachbarten Kings Canyon National Park zugewunken und sind dann ab ins Tal und in die Wüste. Bei 41 Grad ging es südlich der Mojave lang. Petra ist auch mal gefahren und ich konnte ein paar Fotos von Kakteen und braunen Landschaftsstrichen machen. Unser Zwischenstopp für heute ist der KOA in Kingman, Arizona. Jetzt ist es hier 22.30 Uhr und immer noch 29 Grad. Abendessen haben wir heute nicht gekocht, sondern sind in mein Lieblingskettenrestaurant, Cracker Barrel, gegangen. Dort haben wir uns satt gegessen - es gab heute noch nichts, weil uns zu heiß war - und sogar noch Brötchen fürs Frühstück morgen mitgenommen. Dann morgen noch ca. 4 Stunden Fahrt und wir sind am Grand Canyon.Read more

  • Day21

    Who turned up the sun?

    July 19, 2017 in the United States

    Apologies for the late 'footprint'. We camped in Lake Havasu last night very much in the wilderness on the Colorado River. It was magical. We swam in the river which was heavenly in the 40° heat! I've never experienced heat like this before. It's so hot and dry it's like standing in an all over body dryer. It's bizarrely not that unpleasant. I struggled more with the heat in the cities.

    The views along our tour guided road trip through California and into Arizona were stunning with the biggest and best views to come today as we arrive at the Grand Canyon.

    The group we're with is small and friendly although Kate and I are the oldest (including the leader!). We decided between us we were going to try as many different oreo flavours as we could. This can only end badly. The adventure got off to an interesting start when we attempted to take an alternative route to a rest stop and found ourselves stuck in the dust. It took the entire group to push the mini bus out. We still think it was probably a thinly disguised bonding exercise!

    I look forward to sharing more photos with you soon.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Mohave County, ሞሃቬ ካውንቲ፥ አሪዞና, مقاطعة موهاف, Мохаве, মোহাবে কাউন্টি, Comtat de Mohave, Condado de Mohave, Mohave maakond, Mohave konderria, شهرستان موهاوی، آریزونا, Mohaven piirikunta, Comté de Mohave, מוהאבי, Mohave, okrug, Mohave megye, Մոհավե շրջան, Contea di Mohave, モハーヴェ郡, 모하비 군, Mohave Kūn, Hrabstwo Mohave, موہاووے کاؤنٹی, Comitatul Mohave, Округ Мохаве, Mohave Kontluğu, Могаве, موہیو کاؤنٹی، ایریزونا, Quận Mohave, Condado han Mohave, 莫哈維縣

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now