United States
Old Faithful Geyser

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 105

      Bye bye Yellowstone Nationalpark

      October 18, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 17 °C

      Es wurde Zeit weiter zu ziehen, auch wenn ich mir gar nicht genug blubbernde Löcher anschauen konnte! Aber der Winter nahte... 😄 Als letzte Attraktion, bevor wir den Park in Richtung Südausgang verließen, schauten wir uns einen Geysire Ausbruch an. Hier war am ersten Tag unsere Entdeckungstour durch den Yellowstone NP gestartet und hier sollte sie auch enden...Read more

    • Day 102

      Das Große Blubbern - Yellowstone NP

      October 15, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 10 °C

      Wir waren im Yellowstone Nationalpark angekommen und ich glaube ich habe an unserem ersten Tag hier einfach JEDES blubbernde, bunte Erdloch fotografiert, das ich finden konnte... 😆 Die Natur und die Landschaft hier sind so atemberaubend, sowas haben wir vorher noch nie gesehen - LIVE auf jeden Fall nicht!
      Der Yellowstone NP befindet sich auf dem Yellowstone-Vulkan, einem Supervulkan der in 8km Tiefe liegt. Hier gibt es zahlreiche Geysire und Schlammtöpfe, sowie viele Wildtiere. Es liegt permanent Schwefelgeruch in der Luft und es raucht und blubbert gefühlt überall fröhlich vor sich hin. Was wir nicht wussten: der Yellowstone wurde 1872 gegründet und ist damit tatsächlich der älteste Nationalpark DER WELT.

      Wir unternahmen kleinere Wanderungen, die uns an etlichen Geysiren vorbei führten. Womit wir nicht gerechnet hatten war, dass wir plötzlich direkt neben einem Bison standen. Wir waren um eine Ecke bogen, die Sonne hatte kurz geblendet und plötzlich stand er da. Vorsichtig entfernten wir uns wieder von diesem riesigen Vieh, ohne ihn aus den Augen zu lassen. Bisons können gefährlich werden, daher sollte man genügend Sicherheitsabstand lassen, den hatten wir definitiv in diesem Moment aber nicht eingehalten. Zum Glück hatte er uns aber nicht einmal bemerkt... 😅
      Read more

    • Day 26

      Old Faithful

      September 6, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 28 °C

      Aller 60 bis 90 min schießt für 1,5 bis 5 min eine Fontäne in den Himmel. Klingt spektakulär, ist es auch. Wäre da nur nicht dieser Schwefelgestank, der mit dem Rauch mitzieht. Zum Glück sind Bilder (noch) ohne Geruch.Read more

    • Day 162

      Yellostone 2.0

      August 11, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 17 °C

      Wieder im Yellowstone- wiederkommen können wir. Grad in dem Nationalpark angekommen haben wir uns ein picknickplätzchen gesucht und uns Rühreier und kaffee gegönnt, was die anderen Besucher offensichtlich etwas verstört hat. Wir haben uns dran gewöhnt :D

      Danach wollten wir uns unser neues zuhause für 2 Nächte ansehen. Da der yellowstone aber so riesig ist bedeutet das, dass man gern von einem Punkt zum anderen 1-2 stunden fahren muss. Nach ca. 40 Minuten sind wir dann an unserem campingplatz angekommen, haben uns angemeldet und natürlich für unseren kleinen feuerteufel nicoli einen Karton Feuerholz besorgt.

      Nachdem wir unser Equipment mal wieder mit einer ungeheuren routine aufgebaut haben und nico schon das Feuerholz mit der bekannten Axt etwas zerkleinert hat haben wir uns dann aufgemacht um endlich mal wieder ein paar Tierchen zu sehen- und das hat besser geklappt als wir dachten. Die Resonanz für heute lautet: 3 Antilopen Rehe, Rehe, 3 rieeeesiiigeee Hirsche, ca. 300 büffel (UNGELOGEN!) und 2 Kojoten.

      Außerdem konnten wir heute endlich eine route in dem park fahren die das letzte mal gesperrt war. Diese straße geht durch ein Tal in dem die besagten mindestens 300 büffel wohnen. Neben fotos von weit entfernten büffeln muss man hier aber auch mal einfach gemütlich 15 minuten ein paar büffeln mit 5 km/h hinterherfahren weil die süßen gerne auf der straße spazieren. Ist etwas einfacher als auf weichem gras, kann ich schon verstehen. Das ist einfach so schön, man sieht den Tieren an, dass es ihnen gut geht, weil ihr zuhause einfach 1000 Hektar groß ist und sie so viel essen können wie sie wollen. Klingt wie ein Traum.

      Wir sind aufjedenfall mega happy, dass wir wieder hier sein dürfen und genießen die mega schöne umgebung. Da wir die standardtouristen Attraktionen schon beim letzten mal gemacht haben können wir uns diesmal gemütlich die dinge ansehen die wir nochmal sehen wollen und einige dinge nachholen die wir verpasst haben, wie die Fahrt durch das Lamar valley. Die fahrt von dem Lamar valley bis zu unserem campingplatz dauert übrigens 1,5 stunden.

      Eigentlich hatten wir vor wieder ein bisschen wandern zu gehen aber die höhe macht uns hier zu schaffen. Jeder kleine weg wird hier zur Herausforderung also haben wir das mal ausgelassen.

      Hier riecht es wieder wegen den unterirdischen Vulkanen mega nach Schwefel aber wir haben uns heute schon ein paar von den türkis-orangen paintpots und einen „schlammvulkan“ angesehen. Die büffel sind aber sooo unendlich süß, dass alles andere neben denen uniteressant wird. Habt ihr schon mal babybüffel gesehen ? Auf jeden fall meine liebligstiere. Auch sehr süß sieht es aus wenn so ein Koloss läuft, mit diesen kleinen stummelbeinchen und diesem riesigen 100 kg schweren Kopf. Wir haben sogar gesehen wie sich ein büffel gewälzt hat.

      Auch wenn es etwas verstörend ist, dass wir voraussichtlich unseren tank wegen den distanzen hier leerfahren werden müssen freuen wir uns auf die nächsten tage. Heute gibt es endlich mal wieder nudeln zum Abendessen und dann werden wir vermutlich todmüde ins bett fallen.
      Read more

    • Day 19

      Gejzírek és forró fortyogások

      July 8 in the United States ⋅ ⛅ 24 °C

      Yellowstone azért olyan különleges hely, mert a világ egyik legnagyobb tűzhányó krátere ez a megyényi terület, ami nagyon régen konszolidálódott, de a felszín alatt továbbra is mindenhol zajlanak a vulkanikus tevékenységek, a gőzök mindenhol szöknek kifelé. Sokat ki hagytunk, de az Old Faithful gejzírt jókor csiptűk el, szerencse, hogy ilyen pontos menetrend szerint tör ki...Read more

    • Day 197

      Yellowstone National Park

      July 17, 2023 in the United States ⋅ ☁️ 23 °C

      Auf dem Weg zu meinem zweiten Campingplatz im Park ging es durch den Süden, und zu einigen der bekanntesten Stellen im Park.

      Der Grand Prismatic Spring, ist vielleicht kein Novum im Park, doch ist es der größte hier.

      Old Faithful ist noch nicht mal der größte Geysir im Park, aber einfach vorherzusagen. Tausende von Menschen haben sich das beeindruckende Schauspiel angesehen, manche davon nur die ersten paar Sekunden. Mehr brauchts wohl nicht für ein Instagram Foto.

      West Thumb am Yellowstone Lake machte dann den Abschluss. Die faebenfrohen Pools mit dem riesigen See im Hintergrund sind schon ganz toll.
      Read more

    • Day 381

      Im Süden des Yellowstone National Parks

      September 11, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 6 °C

      Wir juckeln durch ein Westernfilm-Wyoming und landen im Yellowstone National Park. Dem ältesten Vorzeigepark Amerikas. Yellowstone hat ein ganz anderes Format als die Parks, in denen wir bisher waren. Hier wird mehr gerollt, als gewandert. Man ist weniger in, als an der Natur. Das dient aber auch dem Schutz der fragilen Organismen. Yellowstone befindet sich auf einem Super-Vulkan. Das sieht und riecht man. Überall blubbert es in 70° C heißen, kleinen und größeren Pfützen vor sich hin. Ein breites Farbspiel, aus dem es nach Schwefel riecht und uns der warme Rauch aufwärmt. Ein absolut beeindruckendes Naturspektakel. In diesen Ort hat Mutter Natur ganz viel Liebe gesteckt.

      Yellowstone hat die größte Vielfalt zu bieten, die wir während unserer Reise in einem Nationalpark gesehen haben. Geysire, Büffel, Wasserfälle, Canyons, Berge. Alles da. In riesiger Ausführung.
      Read more

    • Day 16

      Old Faithfull, Yellowstone, USA

      July 1, 2017 in the United States ⋅ 🌫 18 °C

      Hier nous sommes allés voir des geysers. Il y a quatre types de geysers : hot springs, geysers, fumeroles, mud spots. Le parc de Yellowstone est dans un immense volcan. C'est pour ça qu'il y a tant de geysers. Old Faithfull est le nom d'un geyser. Old Faithfull veut dire le vieux fiable. Ce geyser est fiable car toutes les 90 minutes, l'eau est expulsée à cause de la pression exercée par l'ébullition de l'eau dans une chambre sous-terraine, au contact du magma.

      Olivier
      Read more

    • Day 20

      Day 20 - Blowing Off Steam

      September 27, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 18 °C

      Yellowstone is special. The park is a combination of other worldly and quaintly historic. Most geysers sprout out water and steam from below the earth's crust whilst most hot springs have a kaleidoscopic range of colours representing the various microbes living in the most extreme temperatures. At the same time we stayed in a cabin that is part of a hotel from the 1890s and does it's best to keep the feel of a hotel from the turn of the century.

      We ventured out in the car armed with the map given to us when we entered the park. Yellowstone is huge and it took about an hour to get to Old Faithful, the geyser with the most predictable eruption. It erupts roughly every ninety-one minutes and the large crowd as we arrived signalled we had timed it right. Within ten minutes a few puffs of steam were followed by a whooshing of water with sounds of bubbling and splatting as the water hit the ground. The fountains of water slowly increased in height and having a clear view of the actual stream was dependent on the direction the wind was blowing the steam. After a few minutes of occasionally high peaks the show was over. Satisfied, people turned around and headed to the visitor centre. Alice and I followed and looked at a walking route that would take in a host of hot springs and geysers. We embarked on the walk and all the sights varied in size, activity and age. The range and strength in colours of the hot springs were particularly attractive.

      The walk took a lot longer than expected as each natural phenomena required a plethora of photos. We are here as the peak season has just finished. The other main cafeteria had closed two days ago which limited our food options. However, this benefited us when it came to the numbers of people in the park. It was still sunny and hot and at no time did we have to wait to see anything. Over-hearing a couple of people talking, a frequent visitor mentioned that they had visited in June and it was overwhelming. Alice and I had heard a similar remark from tour guides in Yosemite and the increased crowds in the peak season is leading park organisers to a rethink of the current balance of preservation and recreation. This seems to be the trend for all National Parks in America and I would definitely recommend visiting just after the peak season and as soon as you can. It's a tough balancing act and I feel that preservation will and should always tip the scales (as long as the funds are there of course!).

      We got back in the car and saw the spectacular Grand Prismatic Spring. It's obviously grand and is one of the must-see springs and once there its size is overwhelming. The pictures I had seen of it before were always aerial shots and so when you are next to it you can only see a part of it. Although a touch disappointing at first, how this spring interacts with its environment is more appealing due to its size. The large amounts of water that are leaving the spring rundown a hill to the Firehole River (what a name!) and as this incredibly hot water hits the river via certain channels, pillars of steam are seen rising. Also due to the vast amount of water leaving this large spring, there are obviously increased volumes of minerals being deposited resulting in vivid colours of red and yellow amongst others in the basin and channels of where the water flows. Added to all this is a curtain of steam surrounding the whole place which transported me to another planet or who knows where. A unique place.

      There was one more stop off point in the car and that was the paint pots. The title becomes apparant when you see geysers in this area with thick mud as opposed to clear water, bubbling, slurping and popping.

      It was time to head back to our cabin and get ready for dinner. We got dressed up as we were back in the nineteenth century and we both had a lovely fish dinner. A great day.

      Song of the Day:
      Neneh Cherry - Buffalo Stance (heard it in the car and the timing was excellent. Thank You Now 14.)
      Read more

    • Day 22

      YELLOWSTONE NP - Old-Faithful

      August 6, 2016 in the United States ⋅ 🌧 22 °C

      Das obere Geysir-Becken (engl.: Upper Geyser Basin), auch Old-Faithful-Region genannt, ist die Region im Yellowstone-Nationalpark, welche die höchste Konzentration von geothermalen Objekten im Park aufweist. Sie liegt am Rande der Yellowstone-Caldera im US-Bundesstaat Wyoming, südlich der Ortschaft Norris, und umfasst etwa 2,5 km² Land. Unter den geothermalen Objekten befindet sich rund ein Viertel sämtlicher weltweit existierender Geysire, darunter der Old Fathful, Grand Geysir, Riverside-Geysir, Castle-Geysir, Aurum-Geysir und Dasy-Geysir.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Old Faithful Geyser, Old Faithful, אולד פייתפול, オールド・フェイスフル・ガイザー

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android