Argentina
Departamento de Capital

Here you’ll find travel reports about Departamento de Capital. Discover travel destinations in Argentina of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

6 travelers at this place:

  • Day46

    Hinunter nach San Miguel de Tucuman

    February 15 in Argentina

    Die versprochene Beurteilung des Weins aus Cafayate fällt eindeutig aus: an der Nahe wird besserer Wein gemacht. Vielleicht sind die fortwährende Trockenheit und die sandigen Böden doch nicht ideal. Argentinischer Wein kann jedenfalls nicht als Geheimtipp gelten.

    Auf dem Weg hinunter (nur 300 Höhenmeter!) nach San Miguel de Tucuman, das uns später mit 33 Grad freundlich-warm willkommen heißt, beeindrucken uns Riesenkakteen, die zugleich die Ruinen de los Quilmes bewachsen. Unnötig zu sagen, dass die indigenen Bewohner der Ruinen von den Spaniern umgebracht und verschleppt wurden.

    Danach wird es fast alpenländisch, wenn man einmal davon absieht, dass die Kuhhirten hier Gauchos heißen und - wie eh und je - auf Pferden sitzen, die sich wiederum mit eigentümlichen Trippelschritten (Tölt?) fortbewegen. Und da die Etappe kurz ist, bleibt Zeit, die Mopeds gründlich zu reinigen und insbesondere vom Salz der letzten Tage zu befreien.

    Das letzte Bild ist als Dank für Eure freundliche Blogbegleitung und freundschaftlicher Gruß an Euch gemeint, liebe Gabi und lieber Norbert. Soll ich mich hier für Euch um eine gebrauchte Zugmaschine bemühen? Ich denke, ich könnte sie preisgünstig erwerben ...
    Read more

  • Day274

    On the road again

    October 28, 2017 in Argentina

    Seit Aufruch aus dem Urwald reise ich mehr oder weniger Impuls-gesteuert, deshalb war der Oktober voller spontaner Entscheidungen, ungeplanter Aufenthaltsverlängerung und plötzlicher Aufbrüche. 😅 Das hat mich zuletzt nach Tucuman gebracht, wo ich nun wirklich nie einen Stopp einlegen wollte...

    Ein vorteilhafter Ausgangspunkt um positiv überrascht zu werden. Ich dachte ja die salteños wären herzlich, dabei habe ich die tucumanos noch nicht kennen gelernt. 😯 Kaum aus dem Bus gestiegen, wurde ich von einem Touri-Info-Menschen mit dem Bus bis hin zu meiner Unterkunft für die 1. Nacht begleitet. Dies war ein Nobel-Appartement mitten im Zentrum, wo ich mit höchstem Service in Empfang genommen wurde. 😊 Ein Couchsurfer-Paradies!
    Je nach Region schreibe ich so etwa 5-20 Gastgeber an und mir antwortet ein/e oder zwei Gastgeber/innen. In Tucuman antworten alle, inkl. Entschuldigungen fürs "spät" antworten, Einladungen zu Events, Infos und Empfehlungen bzgl. Tucuman etc. auch wenn sie mich gar nicht beherbergen können bzw. ich schon wo anders untergekommen bin. 🙈 So war ich in 3 Tagen mit 6 verschiedene Hosts in näherem Kontakt und konnte meine Unterkunft aus 5 Zusagen auswählen. 😉
    Wohl da weniger touristisch, sind die Leute hier super aktiv und einige haben eine WhatsApp-Gruppe zur Unterstützung von Reisenden gegründet. 😊

    Mein Wochenende war somit voller interessanter Menschen mit ausergewöhnlichen Geschichten, dem Gefühl von Gleichgesinntheit und Hoffnung auf Weltverbesserung. 😊

    Eine Russin aus Novosibirsk, die in ihrer 5. Reise nach Indien einen Argentinier kennengelernt hat, mit ihm nach Buenos Aires gegangen ist, nachdem das in die Brüche ging mit einer Belgierin das Land bereist hat und letztendlich auf einer brasilianischen Insel mit einem Brasilianer zusammengekommen ist. Das Paar erobert nun mit Gitarre, unglaublicher Stimmgewalt und Kochkünsten ganz Südamerika. 😍

    Ein argentinischer Sprachenkünstler, der noch mit 27 nur Spanisch konnte, ist seiner damaligen Freundin vor 10 Jahren nach Deutschland gefolgt, die ihn - überrascht dass ein Latino sein Wort hält - nie dort in Empfang genommen hat, so dass er zunächst illegal auf der Straße lebend bis hin zu einem gut bezahlten Hotel-Job auf Fermentera, im Endeffekt 7 Jahre in Europa gelebt hat. Ursprünglich stuiderter Jurist hat er seine Liebe für Sprachen und Unterrichten entdeckt, ist nun Portugiesisch- und Feldenkreis-Lehrer und wartet auf Ausbildungsabschluss um in seine Heimat Patagonien zurückzukehren und ein nachhaltiges Haus zu bauen. Endlich ein männlicher Feminist, der dies auch in der Praxis bis ins kleinste Detail lebt und sich für seine Schüler gegen sexistische Traditionen (und somit alle seine Kollegen) einsetzt. 💪
    Read more

  • Day13

    Lost in Tucumán

    November 23, 2017 in Argentina

    Hier in Tucumán schnaufe ich erst einmal einen Tag durch - wobei ich hier auch durch die schier endlose Suche nach einem Ersatzschlauch nicht viel Erholung finde. Ist auch schwierig, wenn mir jeder Zweite sagt, dass ich hier und dort zu der und der Uhrzeit besser nicht alleine rumlaufen sollte. Am Ende habe ich dann trotzdem Glück mit dem Schlauch und werde obendrein nicht einmal überfallen. Grenzt schon an Hysterie hier, habe ich manchmal das Gefühl.

    Eigentlich will ich weiter nach Norden ziehen, auf meine Frage hin gibt ein Typ an der Hostel-Rezeption mir den Tip, über Tafí del Valle in die Anden reinzufahren. Geile Idee, setze ich direkt um.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Departamento de Capital

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now