Argentina
Villa La Angostura

Here you’ll find travel reports about Villa La Angostura. Discover travel destinations in Argentina of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

10 travelers at this place:

  • Day774

    Footy, Footy, Footy

    June 29 in Argentina

    After Bariloche we headed back to Angostura where we crossed the border, as its a much smaller town and way more RV friendly. Plus there's loads of great bars to watch the World Cup.

    The last Argentinan game was a shocking performance, but this time they pulled off an unlikely winner and the bar we were in went crazy and the streets soon filled up with singing & flag waving fans, despite the fact it was lashing it down. There was a little less atmosphere for the England game, but the way the lads are performing we made enough noise to make up for it.

    So we spent a happy week and half, eating and drinking! A humongous steak and sides only costs about $13, and if we weren't stuffing ourselves we were enjoying a bottle of red (under 10 bucks) watching a game.

    We did venture north through what is meant to be some of the most beautiful landscape in the continent, but the weather was pretty awful and thick snow clouds blocked all the amazing views. After a few days exploring we slunk back to the bars and the footy with our tail a little between our legs.

    We made the right move coming back into Argentina and enjoying our wealth again (the dollar rate has gone from 25 to 29 in the 2 weeks we were gone!). I was definitely missing mates with the fever pitch of 'football coming home' but we were in the right place to enjoy the football spectacular.

    Time closing in, as was the weather, and we had to get back on the west side of the Andes. Snow came down pretty thick that night and in the morning we got to use our expensively acquired snow chains for the first time (in my life). They provided quite a bit of extra security when driving up the Argentinan side, but as soon as we saw the 'Welcome To Chile' sign the road was completely cleared.
    Read more

  • Day47

    Weiter richtung Silvester

    December 26, 2017 in Argentina

    Den gestrigen 25.12. haben wir mit etwas Sonnenschein und einer kleinen Wanderung zu drei Wasserfällen ruhig und gemütlich begonnen und ausklingen lassen. Zum Abendessen gabs noch mal Bratwurst und heute Kartoffelsalat. Das schwankende Wetter zwischen Nieselregen und Starkregen veranlasste uns dazu unseren Platz etwas zu tunen, mit Schaufel, Holz und Erdreich wurde er unseren Bedürfnissen angepasst und Regenfest gemacht nur das Wäschewaschen vom Vormittag war nicht von Erfolg gekrönt.

    Heute Morgen(so um 11.45 Uhr) sind wir dann in Richtung Argentinische Grenze aufgebrochen. In weiser Voraussicht und unendlicher Erfahrung, haben wir uns drauf eingestellt das die argentinischen Zollbehörden (Aduana) uns nach Gemüse und Früchten durchsuchen. Vorbereitungen wurden getroffen dieses Massaker der Abnahme von essen abzuwenden ( alles versteckt und Eier gegessen) nach einiger Übung mit Grenzen haben wir die Chilenische Seite kurz abgefertigt oder Sie uns, dann sind wir den Pass zur Argentinischen Seite weiter gefahren. Der Ausblick war leider leicht wolkig( lag evtl. an der Höhe 1320m über n. Null) aber dennoch schön und Blizzard zugleich. An der Grenze angekommen wurde dann ganz deutsch erst mal die Schlange für die Migrationes gesucht und prompt eine gefunden. Nach 10 minütiger Wartezeit wies uns der Grenzer daraufhin das es die Falsche ist wir standen an der Schlange für Bus Abfertigung.
    Ohne Diskussionen das ich ja auch einen Bus fahre gingen wir ins Nebengebäude und uns am richtigen Schalter zu melden. Dieser Herr mittleren Alters war allem Anschein nach nicht so glücklich das er entweder heute arbeiten musste oder doch etwas mehr los war oder einfach beides. Eine seiner ersten fragen war dann wo wir wohnen werden in Argentinien, diese Frage beantworteten wir mit einem Schulter zucken was im nicht so richtig glücklich machte. Unbeirrt Fragte er noch einmal und erklärte uns etwas auf Spanisch was wir beim besten willen nicht versanden. Nach dem wir ihm dann sagten das wir auf einen Campingplatz fahren hatte das leider auch nicht den gewünschten Erfolg und wieder erklärte er uns das spanische Mysterium, ich denke er hats dann aufgegeben den wir bekamen die Stempel und gingen zum Zoll wo alles in gewohnter Einfachheit klappte. Die Kontrolle auf die wir uns so gut vorbereitet hatten fand dann nicht statt, keine Träne nach weinend fuhren wirbweiter um unsere Wäsche die Dolly am Vortag versucht hatte zu trocknen dann in eine Wäscherei zu bringen. Wir sind nun in einem Touristen Dorf namens Villa Angostura gestrandet die Wäsche ist abgegeben in der Wäscherei und wir sind gezwungen den Tag bis heute Abend verstreichen zulassen. Nach. Dem ja immer noch Weihnachten ist und in Manier der Australier und Neuseeländer ja heute Boxingday ist sitzen wir für den Anfang in einem Pub und trinken erstmal ein Bier oder Vier.
    Read more

  • Day24

    Saturday in Villa

    January 27 in Argentina

    Spent some hours hiking to a waterfall with awesome people from my hostel. I didn’t join them for the whole trip, as they went further than I can handle on a saturday 😂

    In night there was a festival close to our hostel. There was many rap-battles, which was very cool - even though I didn’t understand anything of it :p

  • Day21

    Last day in Bariloche

    January 24 in Argentina

    Tomorrow we will all leave Bariloche. Natalia and Catalina go back to Pucón, and I will move on to Villa La Angostura.

    We decided to do the Circuito Chico with bus today. It didn’t work out the way we wanted, as the bus didn’t go the whole way around the circuito. We had to skip some things, but still had a nice day. The best part was going to Cerro Campanario, the view is absolutely stunning. We ended our tour in Colonia Suiza, where we had dinner and listened to live music.

    At night we went to this populare brewery/restaurant two blocks from the hostel, Manush.

    Note to self: Do not stay in Rodina hostel in Bariloche again - ever. Horrible!
    Read more

  • Day22

    Villa La Angostura

    January 25 in Argentina

    I arrived in Villa La Angostura this morning. My two amigas left for Chile, and I decided that Bariloche was a bit hectic for the weekend. Villa La Angostura was the perfect choice! I stay in Italian Hostel, which is super cosy!

    The other people in the hostel is Argentinian, which is great for practicing spanish. I find the prounounciation of Y and JJ here funny, they say «sh» instead. Playa is plasha ✌️

    I’ve spent the day relaxing with people from the hostel, chatting and drinking wine.

    «Mate» is by the way super big here. They pass it around in these funny old cups.
    Read more

  • Day98

    La Ruta de los siete Lagos (Die Rute der sieben Seen), ist der Abschnitt der Ruta 40 zwischen San Martin de los Andes und Villa La Angostura. Für diese im Grunde 2 Stunden Fahrt drehe ich eine Schlaufe bevor es weiter gen Norden geht und das war es absolut wert! ☺

    Noch bevor ich den Busbahnhof erreichen konnte, hat mich mein heutiger Privatguide Samuel aufgesammelt. (Ob ich mit meinem Rucksack so hilfsbedürftig aussehe... 🙈) Mal wieder super viel Glück gehabt, denn Samuel fährt diese Strecke ständig auf und ab, kennt die besten Aussichtspunkte und hat so einiges über die Enrwicklung der Seen in den letzten Jahren zu erzählen. So hatte ich mal wieder meine ganz private Tour inkl. Spanischkurs und Geld gespart. 😊Read more

  • Day23

    Villa La Agostura

    October 18, 2017 in Argentina

    This region in Argentina is made up of lots of lovely long lakes between the mountains and is also famous for its delicious chocolate - perfect! Went around a forest and this little dog followed me. Finished the walk with some dried fruit and a banana milkshake 😍

  • Day34

    Villa La Angostura

    May 6, 2017 in Argentina

    Auf unserem Weg nach San Martin de los Andes müssen wir einen kurzen Tankstopp in Villa la Angostura machen. Das Dorf ist nicht typisch argentinisch und ähnelt eher einem schweizer Skiort. So entscheiden wir uns spontan, auch passend zum regnerisch kalten Wetter, ein Fondue zu essen. Vom Fondue haben wir nicht viel erwartet und unsere Erwartung wird auch bestätigt. Die Käsemischung (Gruyere & Emmentaler) ist ziemlich fad und anstatt Brot gibt es Tomaten, Bratkartoffeln, Wienerli, Chicken Nuggets und Schinkenwürfeli zum tunken. Wir werden satt aber das war unser erstes und letztes Fondue in Südamerika.
    Alessandra wünscht sich noch gutes Wetter beim Nikolaus und einem Frosch und dann geht's weiter.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Villa La Angostura, ויזה לה אנגוסטורה, Vilja La Angostura, Villa la Angostura, 拉安戈斯圖拉鎮

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now