Australia
Surf Coast

Here you’ll find travel reports about Surf Coast. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

129 travelers at this place:

  • Day252

    Great Ocean Road

    August 11 in Australia

    A day trip on the Great Ocean Road which turned into an unexpected over night stay, the unplanned trips are the best trips.
    The Great Ocean Road is iconic, well known for its scenic drive and stunning coastal views along the way.
    First stop, Torquay, we spotted surfers catching some waves.
    Then on to Lorne with its sandy beach and beaming light station on top of the cliff amongst the bushland.
    Next stop was Eastern View where the famous 'Great Ocean Road' sign is situated.
    After that was Teddy's Lookout which did not disappoint, the sun warmed our backs as we looked out over the twisting coastal road as it meets the azure sea, complete with rainbow.
    We were going to stop for fish and chips in Apollo Bay but the rain had other ideas, we drove on to Port Campbell where we stayed in a hostel for the night.
    Read more

  • Day69

    Unser neuer...

    October 22, 2017 in Australia

    Ihr fragt euch jetzt sicher wer oder was neu ist. Die Meisten werden es sich bestimmt schon anhand des gestrigen Footprints gedacht haben: Wir haben uns heute unser eigenes Surfbrett gekauft!!!
    Den ganzen gestrigen Tag und den heutigen Vormittag haben wir damit verbracht durch alle Surferläden der Stadt zu laufen. Da wir an der Surfcoast sind und noch dazu in der Nähe eines der beliebtesten Surfspots Australiens, waren das eine Menge Läden. Zu Anfang haben wir uns nur beraten lassen um eine ungefähre Vorstellung davon zu bekommen welche Art von Brettern und Wetsuits wir brauchen und wie sie sich voneinander unterscheiden. Nachdem wir also wussten für welche Art von Brettern man wie viel Geld verlangen konnte haben wir angefangen uns Angebote geben zu lassen und diese in den verschiedenen Shops gegeneinander auszuspielen. Besonders informativ und hilfreich war dabei der Shop, der so freundlich war uns auf seinem Gelände schlafen zu lassen :-).
    Da er auch die besten Bretter hatte haben wir dann heute Mittag unser eigenes Board gekauft!! Von einem lokalen Shaper, der nur 10km vom Shop entfernt wohnt und seine Bretter stets nur für Freunde oder Bekannte shaped und signiert. Wir hatten Glück das grade zwei gleichzeitig zum Verkauf standen!!
    Danach konnten wir es gar nicht mehr abwarten und hätten uns am Liebsten direkt in die Wellen gestürtzt, aber wir mussten ja auch noch unsere Wetsuits kaufen, da das Wasser mit 13 Grad kein Zuckerschlecken ist.
    Zum Glück hatten wir gestern schon parallel nach welchen Ausschau gehalten, sodass dies nicht mehr allzu viel Zeit in Anspruch nahm.
    Dann war es endlich soweit wir konnten endlich in die Wellen!! Aber wir mussten schnell feststellen, dass diese Bretter eine viel schwierigere und feinere Handhabung haben als Schulbretter, sodass wir nicht eine ganze Welle im Stehen surfen konnten. Aber das macht nichts morgen geht es direkt wieder ins Meer und vielleicht gelingt uns dann ja morgen die erste Welle!!
    Read more

  • Day70

    Wer hätte das gedacht...

    October 23, 2017 in Australia

    Natürlich ging es auch heute für uns wieder in die Wellen. Doch zuvor hatten wir noch zwei weitere Paare aus Deutschland kennengelernt. Sie hatten mit uns zusammen am Bell´s Beach übernachtet. Das eine Paar ( wir müssen gestehen, wir wissen nicht mehr wie sie heißen) kamen aus München und waren schon (Sie) seit 1,5 Jahren und (Er) seit einem halben Jahr hier. Beides waren sehr gute Surfer, da sie schon seid dem sie in Australien sind am Surfen sind. Das andere Paar ist erst seid einer Woche in Australien, aber hat sich heute auch ein Surfbrett gekauft. Wir verabredeten uns für heute Nachmittag am Torquay Surf Beach. Leider spielten die Wellen heute nicht so mit, da immer eine gute Wellenreihe kam und wir danach 10 Minuten auf die nächste warten mussten. Im Ausgleich dazu hatten wir genug Zeit (beim Warten auf die Wellen), damit uns das gute Surferpaar einige Tipps geben konnte.
    Letztendlich war es kein perfekter Surftag, aber wir haben zumindest gelernt, die Wellen zu lesen und uns richtig zu positionieren.
    Jetzt sind wir nur noch 50km weiter Richtung Melbourne gefahren und schlafen heute Nacht auf dem Parkplatz einer Tankstelle.
    Read more

  • Day68

    Der Bells Beach

    October 21, 2017 in Australia

    Der hat es uns wirklich angetan...Morgens um 7 kamen schon die ersten Surfer um die perfekte Welle zu erwischen. Wir konnten also morgens aufstehen, frühstücken und dann den Surfern dabei zuschauen wie sie sich im 13 Grad kalten Wasser den Hintern abfrieren!:D Nein Spaß bei seite, es war wirklich spannend den Leuten dabei zuzuschauen wie sie die Wellen beobachteten und sich auch das ein oder andere mal etwas langweilten, weil einfach keine passende Welle kam..Das erinnerte uns doch schon sehr an unsere Surfstunde in Südafrika, wie wir halb erfroren und doch überglücklich später unter die heiße Dusche stiegen.
    Also ging es danach auf in einer der vielen Surfshops die es im Nachbarstädtchen "Torquay" so häufig gibt..ein paar Impressionen sammeln, versteht sich!!
    Freude strahlend und mit 2 neuen Paar Flip Flops (für 13€) für Paloma, ging es nochmal ein Stück zurück zu einem recht großem Surfoutlet! Der Besitzer war total nett und lud uns direkt ein heute Nacht auf seinem Grundstück stehen zu bleiben und hier zu schlafen...da sagen wir nicht nein!!!
    Doch vorher ging es für uns noch an ein Haus ganz hier in der Nähe...kein normales Haus..es ist ein Haus gebaut über allen anderen, an einer Klippe direkt an der Great Ocean Road. Der Blick von da auf das Meer muss der Hammer sein!!!!!
    Read more

  • Day12

    Great Ocean Road 1/4

    February 25 in Australia

    Samstag ging es los. Vom nun etwas vertrauten Melbourne auf den ersten Roadtrip. Die erste Nacht in unserem „neuen“ Benz verbrachten wir an einem Autobahnrastplatz🛣. War zwar kein Himmelbett, ging aber😴
    Am nächsten Morgen ging es in das 20 Km entfernte Torquay, dem Geburtstort der Surfermarken Rip Curl und Quicksilver.
    In dem Hostel hat es uns auf anhieb so gut gefallen, dass wir eine weiter Nacht und einen Surfkurs am nächsten Mittag gebucht haben 🏄🏼‍♂️🏄🏼‍♂️
    Das mit dem surfen haben wir nach 2 Stunden jetzt voll drauf 🤟🏼
    Am nächsten Morgen fuhren wir auf dann los, entlang der Great Ocean Road los🏞
    Zunächst zum berühmten Bells Beach 🏝und danach zu den Eriskine Falls nahe Lorne.
    Read more

  • Day8

    Great Ocean Road / Beaches

    November 14, 2017 in Australia

    📍Bells Beach
    Heute hat uns eine Freundin von Tiaan mit zur Great Ocean Road genommen, um einen Strandtag einzulegen. Sie holte uns drei morgens um 9 Uhr ab, da unser erster Stop Bells Beach ca. 75km von unserer aktuellen Wohnung entfernt ist! Wir waren also schon um 10 Uhr vormittags am Strand💪🏼 Als wir ankamen gingen wir die lange hölzerne Treppe zum Strand hinunter.. von dort aus hatte man einen guten Ausblick über den kompletten Strand👀🏝
    Es war einfach unglaublich schön!😍 Der Sand war direkt am Meer total schwarz und wurde nach außen hin immer heller.. Außerdem war dort eine riesengroße steile Felswand! Wir erkundeten den kompletten Strand und fanden schöne Muscheln und sogar kleine Seesterne😍
    Die Wellen waren heute so hoch dass sie uns teilweise beinahe mitgerissen haben😱🌊 Deshalb ist dieser Strand auch gut zum Surfen geeignet, wie wir feststellten, da außer uns zu Beginn nur ein paar Surfer am Strand waren😂🏄🏼‍♂️
    Read more

  • Day8

    Great Ocean Road / Beaches

    November 14, 2017 in Australia

    📍Torquay Beach
    Unser nächster Stop war Torquay Beach🏝 ca. 10 Minuten mit dem Auto vom anderen Strand entfernt..
    Dieser Strand war ganz anders, der Sand war viel weicher, die Wellen waren nicht so hoch, es war in Strandnähe seichter und es gab nicht so viel zu entdecken.. außerdem war viel viel mehr los! Ein typischer Familien-Badestrand🏖
    Wir gingen natürlich sofort ins Meer als wir ankamen! Es war noch ziemlich kalt, aber das liegt wahrscheinlich daran, dass wir dank 34 Grad Außentemperatur ziemlich aufgeheizt waren😂☀️
    Danach lagen wir einfach nur am Strand, bräunten uns und genossen den Tag👍🏼 um 15 Uhr verließen wir Torquay Beach und fuhren wieder nach Hause, da Tiaan und seine Freundin am frühen Abend noch arbeiten mussten.. aber das reichte auch vollkommen, da es ja so heiß war und die Sonne hier in Australien viel intensiver ist☀️
    Read more

  • Day27

    Great Ocean Road - Lorne

    April 1, 2017 in Australia

    Heute sind wir von Port Campbell mit dem Auto nach Lorne gefahren. Da die ganze Strecke der Küste entlang ging, hielten wir zwischendurch an und genossen die wunderschöne Aussicht auf das Meer 🌊😍 Janine und ich haben heute in einem Waldstück (direkt an der Haupstrasse) unsere kleinen, flauschigen Lieblingstiere gesehen 🐨 Die Koalas schliefen auf den wackeligen Bäumen und wir konnten sie perfekt fotografieren 📸 Anschliessend gingen wir noch den Cape Otway Leuchtturm anschauen, von dort oben konnte man über die ganze Landschaft sehen 🗺 Nun sind wir in unserem Hotel (Grand Pacific Hotel, siehe Bild unten) in Lorne und geniessen den Abend an der Great Ocean Road. Morgen geht es weiter in unsere letzte Stadt auf unserer unvergässlichen Reise --> Melbourne 🇦🇺🙌🏻🚗Read more

  • Day118

    Familienurlaub Torquay

    December 24, 2017 in Australia

    Letzte Woche waren wir im gemeinsamen Familienurlaub in Torquay. Es war echt superschön und einfach entspannt. Wir haben viele Aktivitäten unternommen. Wir waren im Adventurepark, wo es unter anderem die größte Wasserrutsche Victorias gibt, wir waren im Feenland und auch im Santa Train. Am schönsten war allerdings zu sehen, wie viel Spaß die Jungs am Strand und in den Wellen hatten und Wie glücklich sie waren.
    Überall merkt man schon, dass Weihnachten nah ist. Überall sind die Häuser mit Lichter und aufblasbaren Santa's geschmückt. Nur ich bin bei der Hitze irgendwie noch nicht so ganz in Weihnachtsstimmung, nur wenn ich irgendwo Weihnachtsmusik höre.
    An meinem freien Tag habe ich dann spontan einen Surfkurs gemacht. Es war super spaßig, echt anstrengend und total schwer zum stehen zu kommen und dann auch stehen zu bleiben. Ganze vier Mal hab ich es geschafft wirklich auf der Welle zu surfen und nach 2 Stunden war ich dann fix und fertig. Aber das wird definitiv noch öfters gemacht.
    Read more

  • Day33

    Torquay, Australia

    March 20 in Australia

    So ging es von "Melbourne" aus im absoluten Nachmittagsverkehr am 19.03.2018 weiter in das hübsche Städtchen "Torquay", dem absoluten Surfer-Hotspot, an dem sich die Dudes in Pinguinklamotte die Klinke in die Hand geben. 😉 Hier verbrachten wir die Nacht auf einem der netten Parkplätze an der Uferpromenade, bevor wir am 20.03.2018 den "Coastelwalk" zum berühmten "Bells Beach" unternahmen, wo demnächst eine Surf-Meisterschaft stattfindet. Hiernach hatten wir uns seit unserer Bleibe zu Beginn in "Sydney" die erste warme Dusche verdient - eine öffentliche Dusche am Strand (diesmal allerdings überdacht), die für die Dauer von ca. drei Minuten tatsächlich warmes Wasser bereitstellte! Herrlich. Frisch geduscht ging es dann weiter, auf die Suche nach unserem nächsten Schlafplatz. Wie wir feststellen mussten, war der gewünschte "Wildlife Campground" irgendwo im Dickicht eines Waldes, der wieder einmal nur über eine Schotterstraße zu erreichen war, die zu allem Überfluss auch noch gesperrt war. Pünktlich zur Dämmerung und mit leerem Magen, durften wir nun also die Schlafplatzsuche erneut antreten, wenigstens hatte sich der Umweg für ein kleines Highlight gelohnt, denn auf einer der Pferdekoppeln auf dem Weg jagten die Pferde eine große Gruppe von Kangaroos von einer Seite der Koppel auf die andere. Damit hatten wir wenigstens auch die Waage ins Gleichgewicht gebracht und haben nun mehr lebende Wildlife-Tiere gesehen, als tote. Einen Platz zum Abendessen kochen haben wir glücklicherweise auch noch gefunden, auf dem wir bei gefühlter Windstärke 10 unseren Gaskocher auf Hochtouren gebracht haben. Mit gefülltem Magen fiel dann auch das Denken wieder leichter, was uns half, auch im Dunkeln noch einen Schlafplatz für die Nacht zu finden.Read more

You might also know this place by the following names:

Surf Coast,

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now