Australia
Surf Coast

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
342 travelers at this place
  • Day13

    Geelong - Lorne

    March 4, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 19 °C

    Die erste Nacht im Camper war sehr frisch, aber trotzdem erholsam. Wir haben uns dann erstmal Frühstück gemacht und überlegt, was wir an diesem bewölkten Tag machen wollen.
    Unser erster Stopp führte uns an den Strand von Torquay, das lokale Surfmekka. Bei einem ausgiebigen Strandspaziergang konnten wir viele Surfer auf schönen, kräftigen Wellen in diesem tollen Ambiente beobachten.
    Zurück zum Apollo liefen wir durchs Städtchen, wobei wir das Surfville (Einkaufszentrum) fanden und einige schöne Kleidungsstücke einkauften.
    Endlich auf der 'Great Ocean Road' angekommen fuhren wir mit eingen Stops weiter nach Lorne. Hier fanden wir, obwohl die Rezeption bereits geschlossen war, zum Glück doch noch einen Übernachtungsplatz.
    Read more

  • Day237

    Great Ocean Road - Erster Teil

    November 27, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 18 °C

    On our way to Adelaide we took the Great Ocean Road, the next highlight of our Roadtrip. The scenery of the first part of the drive was just amazing!!!

    Weiter geht es an der Küste Richtung Westen. Mit der Great Ocean Road steht das nächste Highlight Australiens auf dem Programm. Auf dem ersten Teil sind wir schon an super schönen Küstenabschnitten vorbei gefahren und freuen uns jetzt schon auf den zweiten Teil.Read more

  • Day27

    We did it

    October 1, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 3 °C

    Blauer Himmel und Sonnenschein, ein perfekter Start in den Tag. Unser heutiges Ziel das Städtchen Lorne, Start bzw. Ziel der Great Ocean Road. Natürlich hatten wir noch ein paar Zwischenstopps eingeplant und so war der erste Halt nicht weit entfernt am Cape Potton Lookout. Eine tolle Aussicht und nach einem kurzer Plausch mit Einheimischen Bikern aus Melbourne ging es weiter. Im übrigen erkundigten wir uns bei den Aussies um was für eine Schlange es sich im Tower Hill Reserve handelte. Giftig war uns ja fast klar aber diese gehört mit zu den giftigsten Schlangenarten in Australien na klasse. Mit dem Tipp uns bei einer Begegnung mit einer Schlange am besten nicht von der Stelle zu bewegen oder jemand anderen vor zu schubsen und anschließend zu rennen fuhren wir weiter. Hoffentlich war dass das einzige mal das wir ein Kriechtier aus der Nähe gesehen haben. Am Kennett River angekommen wanderten wir den Koala Walk entlang und lernten zwei nette Dänen aus Aarhus kennen mit denen wir gemeinsam auf Koalasuche gingen. Ca. 15 Koalas, 5km und ein paar Tipps später fütterten wir frei lebende Papageien und fuhren weiter. Und schwupps schon haben wir 243km entlang der Australischen Küste geschafft. Ein obligatorisches Start/Ziel Bild mit dem Great Ocean Road Schild durfte natürlich nicht fehlen. Gegen Abend schlenderten wir noch durch die Örtchen Lorne und anschließend Torquay. Die Campingplatz suche gestaltet sich etwas schwierig da die Australier diese Woche Ferien hatten und somit alle Plätze ein wenig teurer waren als gedacht . So verzogen wir uns ein wenig in das Landesinnere um etwas preisliches-schwäbisch-passendes zu finden.Read more

  • Day302

    Great Ocean Road - Teil 1

    January 31, 2020 in Australia ⋅ ☁️ 40 °C

    One of Australia's most famous and most scenic roads is the Great Ocean Road. Just amazing to drive along the coast with this beautiful sea. We even met a Koala just next to the road :) So cool!

    Die wahrscheinlich bekannteste umd schönste Straße Australiens ist die Great Ocean Road. Einfach schön hier entlang der Küste zu fahren. Wir haben sogar einen Koala am Straßenrand entdeckt :)Read more

  • Day135

    Great Ocean Road - setting off

    February 23, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 25 °C

    What a beautiful day, back into shorts and tee shirt. Tidied and cleaned the house where we have been staying, packed Bertha and set off. We started off by turning the heating off!

    It’s great to be back on the road with the mystery of what’s around the bend, where are we going to stay tonight, the feel of the wind through my hair 😂 with new and sometimes unexpected things to see.

    The GOR starts in Torquay and mostly follows the coast. It winds, rises and fall around the headlands and bays. Driving Bertha in the bright sunshine it was delightful but a convertible sports car would be fabulous .... and then frustrating when you come up behind Bertha! There are many pull off areas encouraging slow vehicles to allow others to overtake.

    The surfing film Point Break (Patrick Swayze, Keanu Reeves etc) features Bells Beach where we stopped and watched the surfers. Although the final scene of the film is set at Bells Beach, the scene was not filmed there. In the film Patrick Swayze doesn’t return from riding the ultimate wave. What they didn’t say in the film is that the reason was because 2km down the road there is the Great Ocean Road Chocolaterie & Ice Creamery where Patrick stopped off at and ate so much chocolate and ice cream he wouldn’t have been able to swim. He never made the ultimate wave but drowned in a pot of Ma’s Carrot Cake ice cream. We had to research the place and I felt I had to try new flavours, I had two scoops, the carrot cake and then the spicy avocado ice cream. I will never again eat avocado ice cream 🤮. Wisely, Bun had the coffee flavour.

    We detoured from the town of Lauren up to Erskine Falls where it was good to come across a 30m waterfall with a decent amount of water flowing.

    The sun was setting behind the hills as we arrived at “The Coast House” 5001 Great Ocean Road. This is a beach house owned by a friend of a friend of a friend. We have been given permission to stay here, but will sleep in Bertha.
    Read more

  • Day5

    Great Ocean Road

    November 12, 2019 in Australia ⋅ ☁️ 11 °C

    Gestern sind wir auf der Great Ocean Road gestartet. Endlose Straße mit atemberaubenden Blick aufs Meer.

    Es ist sehr windig bei nur 14 Grad.

    Die erste Nacht im Camper war sehr abenteuerlich. Melanie und Alex haben geschlafen wie Babys und ich bin bei jedem Windstoß 💨 aufgewacht 🙆🏼

    Wir machen viele Videos, die kann ich euch aber leider hier nicht hochladen.
    Read more

  • Day51

    Und Weiter gehts

    January 23, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 14 °C

    Die Heutige Fahrt geht zur Great Ocean Road. Doch zuerst gehts zum Einkaufen. Wie immer eine Stündige Arbeit. Beim Verlassen des Ladens es "Räääääägnet" Die ersten Kilometer der bekannten Küstenstrasse ist bereits beeindruckend. Wir freuen uns schon auf die nächsten Tage. Hoffentlich mit besserem Wetter 🤨🤨🤨. Dank dem Regen können wir dafür wieder im Wald campieren. Begrüsst werden wir von Handzahmen PapageienRead more

    Verena Vogler

    Soso d Susanne und de Beat sind unter Dompteure gange 😁

    1/23/20Reply
    Sibylle Müller

    Lueg diä zwoi herzige Vögel 😃

    1/25/20Reply
    Roman Balmer

    I has doch gwüsst de Beat het en Vogel😂

    1/25/20Reply
     
  • Day49

    Great Ocean Road 11.2-14.2.20

    February 14, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 30 °C

    Nach Ahkunft in Cape Jervis mit de Fähri 20.00Uhr , hemmer denn zerst nomol 8h Fahrt vor eus gha bis zu de Great Ocean Road. Darom hemmer nach 4h Fahrt ufemene Free Camping gschlofe, diräkt ufemene alte Tennisplatz. 🙂 Mir hend euse mega guet igläbt im chline Camper und au emmer super pfused det inne.
    D'Ocean Road esch 243 km & füehrt entlang de australische Südküste. Mir hend 3 Nächt gha för die Route. Zwöschedinne gets emmer weder schöni Lookouts & au die 12 Apostels ghöret dezue. Da s Meiste devo chli im Meer osse esch & mer jede Tag Nebel gha hend - hemmer leider velles devo ned chönne gse 😪 Mir sind no i de grossi Otway Nationalpark go öbernachte & hend mega vell Koalas gse ufem Wäg det hii. Und au ufem Camping hemmer wieder direkt eine näb eus gha bim z'Nachtässe. För eus langsam fast nömm zom glaube, dass anderi Lüt scho zom vierte Mol z Australie send & no nie en freiläbende gse hend. 😲 Am Tag druf simmer nämmlich zom Kennetriver gfahre & hend det nomol ca 6 Koalas chönne beobachte. De Fabio hed det no grad de gueti Empfang gnötzt, zom mit de Fluggsellschaft z telefoniere. Mir hend nämmlich festgstellt dass mir beidi nor 20Kilo Gepäck döfed ha bim nöchste Flug. Es rise Züg esch das, well mer beidi ordentlech meh hend & niemmer hed welle zueständig sie för euses Problem!! Jede hed eus en andere Pris gseid & es Upgrade esch eus au no abotte worde för 400$ als alternative das mer 30Kilo chönnt metnäh 😂😂 Wis usgehts werd etz de Fabio au no en chline Handgepäck Koffer müsse chaufe.
    Well das aber noni glängt hed - esch euse Charre denn au nömm ahgsprunge und mer send rechtig im Scheiss gsi. Noch jenste Arüef i eusere Kontaknummere, heds denn gheisse mer müessid selber die Batterie öberbröcke. 🤪 En cheibe Chnorz esches gsi bes mer die gfonde hend onderem Biifahrersitz & öberhaupt det onde dezue cho send.. zwei nätti Franzose hend eus denn Gottseidank chönne hälfe, mir hötted nämmlich beidi kei blasse Schemmer gha, wie mer so öppis macht. D Fahrt nach Melbourne hed chönne witergo & höt hemmer euse Camper noch 1680 gfahrene Kilometer mit schwärem Härze abgä.😪Bid bald mit News us Melbourne 😘❤
    Read more

    Peter Münger

    👍 Schöööön.

    3/3/20Reply
     
  • Day10

    Great Ocean Road

    November 3, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 15 °C

    Dank unserer super Investition haben wir diese Nacht wie auf Wolke Sieben geschlafen. Nach dem Frühstück gings nochmals an den Logans Beach und dann weiter die Great Ocean Road zurück bis zum Great Otway Nationalpark. Um nach Koalabären zu suchen hielten wir zwischendurch neben der Strasse an. Als wir wieder losfahren wollten, war es soweit, unser Camper sprang nicht mehr an. Nach mehreren Versuchen war das Glück auf unserer Seite und der Motor von Apollo heulte wieder auf. Da fiel mir ein riesen Stein vom Herzen. Am Ende des Great Otway Nationalparks war ein Leuchtturm mit einer super Aussicht. Zurück beim Parkplatz hofften wir dann, dass unser Camper wieder ohne Probleme anspringt und dies tat er auch. Auf dem Rückweg sichteten wir hoch oben in den Bäumen noch einen Koalabären, den Marco mit seinem super Zoom-Objekiv genaustens fotografieren konnte. Weitere eineinhalbstunden später kamen wir in Lorne an. Nach dem Essen spazierten wir noch zum Strand und sahen den Surfern und Papageien zu.Read more

  • Day11

    Panne

    November 4, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 13 °C

    Diese Nacht war es sehr kalt, ungefähr 8 Grad.
    Zum Frühstück gabs feine Toasts mit Butter und Gonfi. Anschliessend waren wir abfahrbereit doch Apollo war es nicht. Hilfe, die Autobatterie war leer. Da wir leider noch nicht mit einer SIM-Karte ausgerüstet waren und mit unseren Handys nicht telefonieren konnten gingen wir an die Rezeption des Campingplatzes. Nach einem kurzen Telefonat mit der Apollo-Helpline kam Tom, ein Automachaniker. Er riet uns, in die drei Minuten entfernte Autowerkstatt zu fahren, um die Batterie prüfen zu lassen. In der Werkstatt angekommen wurde die Batterie geprüft welche jedoch erst vor zwei Monaten ausgewechslet wurde und in Ordnung war. Der Mechaniker meinte, dass eine neue Batterie das Problem nicht lösen würde. So entschieden wir uns zur Apollo Campervermietung zu fahren um dies dort nachmals überprüfen zu lassen. Gute zwei Stunden war der Weg nach Melbourne zur Campervermietung, wo dann das Problem zum Glück gelöst werden konnte. Zudem bekam ich ein Öfeli, welches von der Vermietung ausgeliehen wurde. Dann ging die Fahrt Richtung Phillip Island weiter.Read more

    Stefan Ruppen

    Und woher kommt die Spinne😳❓

    11/4/19Reply
    Chantal Ruppen

    Die krabbelte aussen am Camper hoch 🕷

    11/4/19Reply
    Stefan Ruppen

    Besser aussen als innen 😎❗️

    11/4/19Reply
    Chantal Ruppen

    Ja 😄🙈

    11/4/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Surf Coast,