Austria
Fließ

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 60

      Zwischenstation in Landeck

      May 30 in Austria ⋅ ☁️ 18 °C

      Italien 🇮🇹 haben wir hinter uns gelassen und nun befinden uns auf dem Weg nach Freiburg im Breisgau. Erster Stopp ist Landeck in Tirol 🇦🇹 und danach folgt der Bodensee, wo wir anhalten, wissen wir noch nicht 🤷🏻🤷🏻.
      Unser heutiger Stellplatz liegt zentral und hat nur wenige Stellplätze, richtig angenehm 🤗 und dann auch noch direkt an der Inn 🏞️.
      Read more

    • Day 17

      Fernpass ✅

      June 21, 2023 in Austria ⋅ ☀️ 30 °C

      Gefahrene km: 54km
      Höhenmeter: 601m ⛰️↗️

      Heute Morgen bin ich zeitig aufgestanden und habe meine Sachen zusammen gepackt. Leider vom Gewitter letzten Abend alles pitsch nass. Also wird das Zelt eben nass zusammen gepackt.

      Dann geht es auch gleich aufwärts aber alles nicht so extrem schlimm wie die Brockenüberquerung. So hab ich den Aufstieg nach knapp 2h hinter mir. Allerdings hat es die Abfahrt auch in sich,so das ich nur langsam vorran komme. Der Weg führt über schotterpisten und schmale Pfade steil Berg ab. Allerdings durch eine atemberaubende Landschaft. Und über eine Kuhweide im Wald. Hab mich doch ein wenig erschrocken als da hinter einer Kurve direkt am weg eine Kuh liegt und ich einen Meter entfernt an ihr vorbei presche.

      Heute ging es für mich nur bis Landeck und da auf einen Campingplatz. Mir ist das einfach zu warm, >30°C, und so mache ich schon um ca 15 Uhr Feierabend.
      Morgen soll es sogar noch wärmer werden und so habe ich beschlossen nur die 30km bis Pfunds zu fahren. Kurz vor den Reschenpass und diesen dann am Freitag in der Früh nach Italien zu überqueren.
      Read more

    • Day 1

      Day 1: Landung in Landeck

      July 1, 2022 in Austria ⋅ ☁️ 12 °C

      Here we go again 🏔🏔🏔🏔

      Nach der gestaffelten Anreise für mich gestern Abend mit Zwischenstopp in Murnau, ging es heute im Schweinsgalopp (wir haben beide bis zur letzten Minute gearbeitet) mit dem Zug nach Landeck.

      Der frühere Charme haftet noch an, was uns aber nicht stört - denn wir sind voller Vorfreude morgen die erste Aufstiegsetappe in der Schweiz unter Volllast anzugehen. Greg (liebevoll mein Rucksack genannt (immer gut zum anlehnen)) wird mit Wasserreserven auf stattliche 14kg kommen - wir haben 4 Kilo zugenommen 😳

      Alf (Ronny’s Rückenbegleiter (trägt auch mehrere Sachen von mir😅)) liegt mit über 21kg schon im Schwergewicht - wir haben beide diesmal mehr und wärmere Sachen dabei, werden auch weniger Möglichkeit zum waschen haben😵‍💫. Challenge accepted und mit Ramen 🍜 gut gefüllt verabschieden wir uns und starten mit der morgendlichen Bergziege.

      Gutssss Nächtle✨
      Read more

    • Day 4

      Memminger Hütte - Zams (Schihütte)

      August 19, 2023 in Austria ⋅ ☀️ 23 °C

      14km, 400hm hoch, 1870hm runter

      Der Tag begann - wie könnte es anders sein - mit einem Aufstieg, heute zur Seescharte, vorbei an drei Bergseen, dem unteren, mittleren und oberen Seewisee. Von oben hatte man eine wunderschöne Aussicht in fast alle Richtungen und das hat sich wirklich sehr gelohnt. Vor mir lag nun ein Abstieg über fast 2000hm ins Tal nach Zams. Also wurden die Schuhe enger geschnürt und los ging's. Während der ersten Hälfte blieb die tolle Aussicht und auch wenn der Weg komplett auf der Sonnenseite verlief, ging es sich sehr gut.
      Die zweite Hälfte des Weges verlief schmal am Berg entlang, auf der einen Seite ging es hoch hinaus und auf der anderen tief hinab. Riskant war es nicht, aber ein bisschen aufregend trotzdem. Ungefähr zwei Stunden vor Ankunft in Zams konnte man den Ort bereits sehen, wenn auch erst sehr klein im Tal. Von da an zog sich der Weg zäh wie Kaugummi und es fühlte sich deutlich länger an. Ich war sehr froh, als ich unten war und die vielen Höhenmeter spüre ich doch sehr in meinem Beinen (jeder auf der Hütte, der denselben Weg gegangen war, litt abends sehr beim Treppensteigen 😅). Von Zams aus bin ich noch mit der Venetbahn bis zur Mittelstation gefahren und übernachte heute in der Zammer Schihütte. Die Hütte ist deutlich kleiner und viel schöner, meiner Meinung nach. Es gab sogar einen kostenlosen Wäscheservice, den ich gerne in Anspruch genommen habe, genauso wie die warme Dusche.
      Ich hatte wieder unglaubliches Glück, denn die Bergbahn war seit Anfang August wegen eines Defektes außer Betrieb und ist heute den ersten (!) Tag seitdem wieder gelaufen. Keine Ahnung, wie ich sonst die ca. 900hm zur Hütte noch zusätzlich geschafft hätte. Ansonsten bin ich sehr dankbar für das schöne Wetter, auch wenn es mit über 30 Grad doch sehr heiß ist. Aber alles ist besser als starker Regen oder erneute Unwetter.
      Morgen wird es zur Braunschweiger Hütte sowohl sehr viel hoch als auch runter gehen. Ich bin gespannt, ob meine Beine sich erholen und freue mich drauf, langsam in noch höhere Lagen zu kommen.
      Read more

    • Day 424

      Zu Besuch in Tirol

      August 14, 2023 in Austria ⋅ 🌙 19 °C

      ... aus den geplanten paar Tagen, die wir eigentlich bleiben wollten, sind dann doch drei Wochen geworden. 😃 Es war total schön und abwechslungsreich - wir durften viele liebe Menschen wiedersehen: ganz vorndran natürlich Reinhilde, Stefan und Daniel... Auch Bibi und ihre Familie. Der Zufall hatte es auch so gewollt, dass Martin, der Weltenbummler, gerade in Tirol war und ein Highlight war der Besuch für paar Tage von Benni 🤗
      Beim Wetter war alles dabei, vor allem viel Regen 🤣 dennoch haben wir echt schöne Wanderungen in Fiss, im Kaunertal und auf dem Kaunergrat machen können.
      Ansonsten durften wir auf dem Hof mithelfen... ein Fest für uns und die Jungs. 🥰 tägliches Highlight war das Eier holen 😁 Mami durfte Traktor 🚜 fahren - ein Glück gab's ne Klimaanlage 🤣 - und Papi Radlader 😁 wir durften mit Siloballen pressen und verräumen und Heu machen... eine wirklich herrliche Zeit. 😊🤗 als krönenden Abschluss gab es noch zwei Traktorbobbycars mit Namen 🤩 Vielen lieben Dank, wir kommen wieder 😁
      Read more

    • Day 4

      Venter Panorama Weg

      August 13, 2019 in Austria ⋅ ☁️ 7 °C

      Wollen wir die nächsten 4 Stunden durch Nebel von Gipfel zu Gipfel laufen, ohne Aussicht und zum Schluss klatschnass oder unterhalb auf den Venter Panorama Höhenweg kurz unter der Wolkengrenze gehen?
      Zu unserem Glück entschlossen wir uns für den Panoramaweg und wurden mit herrlichen Fernsichten auf unser kommendes Etappenziel belohnt. Nach 4 Stunden und 8 km erreichten wir bei leichtem Nieselregen unser Ziel, die Larcher Alm.
      Read more

    • Day 6

      Tag 6 // Bis auf die Haut durchnässt

      September 8, 2019 in Austria ⋅ 🌧 9 °C

      Das Gute an nassen Schuhen ist, dass sie nicht mehr nass werden können. Nachdem uns auf dem Anstieg noch warm vom Treten wurde frieren wir bergab erbärmlich. Ab Landeck geht es wieder leicht bergauf und der Oberkörper wird etwas warm. Für Füsse und Hände gibt es keine Rettung mehr :D
      Anbei noch zwei Beweis Fotos vom Gipfel. Punktgenau 1800m hoch.
      Read more

    • Day 6

      Landeck

      September 8, 2022 in Austria ⋅ ⛅ 15 °C

      Beim Start war das Wetter bescheiden. Wurde aber von Stund zu Stunde besser. Schade, dass auch Radführer schummeln. Es stand da: "nach Tarrenz fahren sie 6 km auf einem guten Weg direkt am Inn" Was nicht da stand war, dass auf der anderen Seite direkt die Autobahn verläuft. Entspannt geht anders. Haben vor 14:00 Uhr unser Quartier bezogen. Den Gasthof Greif erbaut 1636. So sind auch die Flure und Wände. Haben heute Mittag Landeck erkundet, das Schloss besichtigt und den Turm bestiegen. Unterwegs haben wir ein kleines Stück Originalstrecke gesehen. Die Wagenkarren haben sich selbst Geleise geschaffen. Rechts im Foto gut zu sehen.Read more

    • Day 5

      3.Etappe Dremelscharte-Venetberg

      August 15, 2023 in Austria ⋅ ☁️ 17 °C

      Die Nächte im Lager sind gewöhnungsbedürftig. Einer schnarcht immer. Die Betten knarzen etc.
      Schon besser geschlafen als gestern.
      Gewohnte Zeit 8.00 Uhr geht's los.
      Leider habe ich mir eine Erkältung zugezogen. Halsschmerzen, Schluckbeschwerden 🙄 Na super. Nix an Medikamenten dabei. Nur für Knochen und Muskeln!
      Maria hat ein Wunderpulver aus Afrika.
      Na denn, Prost!
      Wir steigen von der Hütte durch ein Geröllfeld auf zur Dremelscharte.
      Jetzt wird’s spannend.
      Wir müssen kraxeln und klettern. Einen Weg gibt es nicht. Ausgesetzte Stellen, teilweise seilversichert.
      Cool, das macht echt Spaß. Aber Konzentration ist angesagt. Niemand quatscht mehr!
      Beim Abstieg auf der anderen Seite sehen wir schon den idyllischen Steinsee vor uns liegen. Da dürfen wir gleich baden. Türkises Wasser in Almwiesen gebettet. Das Wasser im Steinsee ist auf 2.222m nicht gerade warm. Angeblich 16 Grad. Wer’s glaubt.
      Wir sind ausreichend durchgeschwitzt und springen unter Gejuchze in den See. Das macht man hier oben einfach ohne Klamotten 😎.
      Weiter über die Steinseehütte (Knödelduo auf Salat 😋), Abstieg zur Alfutzalm 1.261m.
      Die ganze Zeit grummelt ein Gewitter über uns. Ab und zu fallen ein paar Tröpfchen, jedoch Gott sei Dank nicht mehr. Ein Taxi bringt uns über Zams auf den Venetberg. Als wir am Treffpunkt eintreffen, beginnt es zu regnen.
      Glück gehabt!!
      An der Bergstation der Venetbahn gibt es ein SB-Restaurant mit Zimmervermietung.
      Verglastes Aussichtsrestaurant mit Traumaussicht in die Berggipfel.
      Von der Terasse aus sieht man in alle Richtungen nur Berge: Pitztal, Inntal, Montafon, Zugspitze...
      Wir haben ein Sechserzimmer. 3Frauen, 3Männer mit eigenem Bad und Dusche. Die Atmosphäre ist nicht so heimelig wie auf den Hütten. Das ganze ist mehr auf Skitouristen ausgelegt.
      Nach dem Essen ab ins Bett, die Erkältung pflegen .
      Wir haben ja noch ein bisschen was vor uns!
      Heute waren es 600 Höhenmeter bergauf und 1200 bergab.
      Bisher keine Blasen oder Knieschmerzen 😊
      Read more

    • Day 1

      Erste Raketenstufe gezündet

      July 2, 2020 in Austria ⋅ 🌧 15 °C

      [JA] Mit Ach und Krach haben wir es heute trocken ins Hotel geschafft. Bei der Einfahrt nach Landeck zuckte es einmal grell und drei Sekunden donnerte es nicht weit von uns. Für mehr Gewitter reichte es dann zwar nicht mehr, den Platzregen der runter ging als wir schon auf unseren Zimmern sind hätten wir nicht draußen abbekommmen wollen.
      Fast schon unangenehm warm knallte die Sonne runter als wir unsere Räder startklar machten um dann bei angenehmem Rückenwind los zu rollen. Der Wind trieb allerdings nicht nur uns voran sondern auch die Regenfront hinter uns her. Mit jeder Kehre konnten wir dir Wolken das Tal weiter hoch ziehen sehen und schauten, dass wir keine allzu langen Pausen einlegten. Mit unserer Ankunft oben am Pass wurde es immer ungemütlicher und leichte Erinnerungen an das Vorjahr wurden wach. Der Arlberg scheint es einfach nicht gut mit uns zu meinen. Auf der Abfahrt schafften wir es dann aber vor dem Regen weg zu fahren und so wie beschrieben trocken das Tagesziel zu erreichen.
      Viel diskutiert wurde heute ja wohl schon der "beinahe Unfall" auf der Autobahn. Mein Rad hat den unangenehmen Zwischenfall den Umständen entsprechend gut überlebt. Die eine Ecke ist zwar komplett abgestoßen aber die gesamte Struktur scheint erstmal stabil zu sein und eine Weiterfahrt möglich zu machen. Mittelfristig wird es aber wohl auf einen neuen Lenker hinaus laufen müssen - sicher ist sicher. Hoffen wir mal, dass es unsere einzige Panne bleibt.
      Etwas ungewohnt sind zudem die lockeren bzw. kaum zu spürenden Corona Beschränkungen. Aus Reflex geht der erste Griff zur Maske, doch die Pflicht sie zu tragen gilt in Österreich nur noch dort, wo kein ausreichender Abstand eingehalten werden kann. Bspw. im Supermarkt hat niemand mehr eine Maske auf. Beruhigend zu sehen, dass dieser Spuk auch wieder sehr schnell vorbei sein kann.
      Für morgen ist der Wetterbericht äußerst bescheiden. Mit dem Innradweg haben wir zum Glück eine Schlechtwetter Alternative falls der Pass nach Kühtai nicht fahrbar sein sollte. Aber das sehen wir morgen, noch sind wir optimistisch, dass es nur regnet und nicht gewittert.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Fließ, Fliess

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android