Canada
Baie-Sainte-Catherine

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day5

      Maison des Dunes

      October 10, 2022 in Canada ⋅ ⛅ 8 °C

      Wir machen noch einen kurzen Abstecher in das Walmuseum bzw. den Souvenir-Shop. Ich finde einen schönen Belugawal als Magnet, bin aber noch unschlüssig. Erstmal etwas essen. In einem kleinen Restaurant in der Stadt genießen wir in der Sonne unser Mittagessen. Markus wagt sich an die vegane Poutine - eine kanadische Spezialität. Normalerweise Pommes mit Bratensoße und Käsewürfel- hier jetzt mit Tofu, Champignons und Erbsen. Mein Fall ist es nicht. Dann erstmal kurz nach Hause und mit einem Kaffee aufwärmen 😊.
      Als Verdauungsspaziergang machen wir den zweiten Tipp von der Tourist-Info: Ein kleiner Wanderweg zu einem Aussichtspunkt auf die Bucht und die große Sanddüne. Ja, hier gibt es eine riesige Düne - ich habe nichts genaues gefunden, wie sie entstanden ist. Aber landschaftlich sehr imposant. Der Wanderweg geht durch einen bunten Herbstwald 🍂 vorbei an einem kleinen Wasserfall - natürlich bergauf 🏔 🤪. Aber es lohnt sich - oben angekommen hat man einen schönen Blick über die Bucht, die Dünen und den Herbstwald - traumhaft schön 🥰. Wir genießen für eine Weile die Ruhe (es sind nur noch 2 weitere Wanderer da) bevor wir uns auf den Rückweg machen. Ich will nochmal zum Strand - Wale suchen 😁.
      Read more

      Traveler

      #willdortauchhin😉

      10/12/22Reply
      Manua

      #ichwillnichtmehrweg 😉

      10/12/22Reply
      Traveler

      Wow, tolle Landschaft: #kommdannauchmit!

      10/13/22Reply
      Sylvia Gottlied

      Die Landschaft ist wirklich ein Traum!

      10/16/22Reply
       
    • Day124

      Baleines land

      June 21, 2020 in Canada ⋅ ☀️ 18 °C

      Cette route 138 est vraiment magnifique et regorge de belles surprises. Comment ne pas être tentée par un arrêt du côte de Clermont pour une petite visite de la micro distillerie Chez Menaud ! Le fameux Gin a l'empreinte tellement boréale et saline, entre sapin Beaumier et fraîcheur maritime. 100% local, du grain à la bouteille. Vous l'aurez compris, mon coup de cœur ever !!! Je crois bien que je vais glisser une bouteille dans mes bagages... Covid oblige, les visites et dégustation ne sont pas possibles mais je découvre quand même leur installation depuis les toilettes ! Et puis il suffit de discuter un peu avec les propriétaires pour se retrouver finalement à déguster leur vodka on the rock à 10 h le matin !!! Je repars toute guillerette sur la route prendre le traversier direction Tadoussac. Souvenir souvenir 4 ans en arrière avec Sasa, Jean, Sylvain et la petite Chicoutimi à bord de notre gros 4x4. Un véritable sentiment d'évasion même si la traversée ne dure que 15 mn. J'en profite pour faire ma livraison de café de la Petite Brûlerie à la micro brasserie de Tadoussac, et de récupérer au passage un bon plan pour installer ma van.
      Quel plaisir de redécouvrir cette place sans touristes ! Je prends mes jumelles et c'est parti pour une longue session de tentative d'observation des baleines. Bélouvagues ou bélougas ?! Tâches blanches, tâches noires... patience patience... et hop un rorqual, puis deux... quel spectacle !! mais désolé pour les photos, j'ai tout gardé dans un coin de ma tête ! Un vrai instant de méditation, de sérénité et de pur bonheur. Je ne compte plus le nombre d'heures que j'ai passé à scruter l'horizon. Et puis je croise le chemin d'une apprentie avocate avec qui je partage une palette de dégustation de bière à la micro pour finalement faire la fermeture en compagnie des seuls touristes du coin !!!
      Read more

      Traveler

      Il a une garçonnière Menaud 😂

      7/19/20Reply
      Traveler

      Trop beau ce foulard ma Cayou 😘

      7/19/20Reply
       
    • Day123

      La route des baleines

      June 20, 2020 in Canada ⋅ ⛅ 14 °C

      Une route initiatique, seule au volant de Ford la Gazelle, la Côte Nord s'offre à moi sur la route 138, deuxième route la plus longue du Québec avec ses 1420 km de Montréal à Kegaska. Installation de mon lit ok, épicerie ok, jumelles, bouquins, et maillot de bain, je crois que ma van est au top pour la grande aventure !
      Je me lance sur la route direction Tadoussac, à la découverte de ces paysages grandioses de la région de Charlevoix. De vraies montagnes russes avec ses immenses côtes et descendantes qui donnent le frisson. La vue est à couper le souffle, face à cette immensité entre le fleuve St Laurent et les montagnes. Je savoure chaque instant, avec un sentiment de liberté totale et d'envie d'aller toujours plus loin. Il ne me reste plus qu'à trouver un spot pour passer ma première nuit en solo dans ma van. Règle d'or : toujours trouver son stop pour 17h.
      La plage de St Irénée offre un cadre idéal pour une première nuit bercée par le son des vagues... enfin presque car les maringouins se sont invités toute la nuit. Debout à 4h30, le soleil se lève, et offre un paysage saisissant, tout come la douche baignade du matin dans le fleuve à 5° !
      Je sens que la vanlife tant rêvée va vraiment me plaire !!! Sortir à nouveau de ma zone de confort est un nouveau défi mais je sens que cette expérience va être remplie de belles rencontres et d'aventures !!!
      Read more

      Traveler

      Boucle d’or et les trois ours!

      7/15/20Reply
       
    • Day16

      Whale Watching in Tadoussac

      August 5, 2022 in Canada ⋅ ⛅ 18 °C

      Sie nennen es Fluss, wir sagen nur WOW. Ein Fluss mit Walen, Delphinen, Seelöwen und diese unendlichen Weiten.

      Total hungrig sind wir angekommen im kleinen Fischerörtchen vor Tadoussac. Trip Advisor hat uns relativ schnell verraten, dass es lediglich drei Restaurants in der näheren Umgebung gibt. Ein Glück hatte immerhin eines offen - klein, süß, familiengeführt. Das Essen schmeckte ganz besonders gut, wie von Oma gekocht.
      Gut gestärkt konnten wir uns nun zum Boot begeben. Drei Stunden dauerte die Whale Watching Exkursion, bei der wir Wale, Delphine, Seelöwen und eine atemberaubende Landschaft genießen durften.

      Side Fact: Im Sankt-Lorenz-Strom leben tatsächlich Blauwale, Buckelwale und Belugas.

      Zum Sonnenuntergang färbte sich der Himmel in Zuckerwatte-Farben. Ein wirklich magischer Ort und definitiv ein weiterer Urlaub wert.

      Unser Highlight des Tages: Jeder einzelne Wal oder Delphine - jedes Mal eine Überraschung wo und was aus dem Wasser springt. Die Wahrscheinlichkeit, ein Bild zu schießen, das nur ansatzweise der Wirklichkeit entspricht, ist nahezu unmöglich.

      🔜 Thousand Island National Park
      Read more

    • Day3

      Der Weg ist das Ziel

      October 8, 2022 in Canada ⋅ ⛅ 7 °C

      Nach dem parkrun hat es noch für eine Dusche 🚿 in unserem Chalet gereicht und dann geht die Reise weiter. Wir wollen uns noch eine kanadische SIM Karte holen, damit wir unterwegs Internet haben- sicher ist sicher. Von Benoît haben wir den Tipp bekommen es in Trois Rivière beim Best Buy zu versuchen. Gleich mit der „Warnung“, dass die Preise in Canada für mobiles Internet sehr hoch sind. Er hatte Recht - ca. 30 € für 4 GB 🙀.
      Trois Rivière soll auch eine sehr schöne Stadt sein, aber dafür haben wir heute leider keine Zeit- unser Ziel heute ist Tadoussac ganz im Norden am St. Lorenz‘ Strom. D.h. ca. 4-5 h Fahrt 😓.
      Aber die Fahrt ist sehr beeindruckend 😍. Die bunte Herbstlandschaft entlang des Highways ist traumhaft schön. Und die Sonne ☀️ gibt alles - herrlich. Beim ☕️ Stopp merken wir aber sehr schnell, dass der Wind ganz schön kühl 🥶 ist und er fällt dementsprechend kurz aus 😁.
      Ab Quebec folgen wir dem HW 138 der quasi entlang des St. Lorenz-Stromes läuft - der ist so breit, dass es eher wie das Meer aussieht.
      Ich bin mir gar nicht sicher 🤔 ob es „Highway/Autobahn“ heißt- die Straßen sind sehr breit und gut ausgebaut, teilweise ohne Gegenverkehr - der fährt getrennt auf separaten Spuren - oft durch kleine Wäldchen gar nicht sichtbar. Und man darf max. 100 km/h fahren - sehr angenehm 👍. Einen Stopp legen wir noch in Sainte-Anne-de-Beaupré ein - die imposante Basilika ⛪️ ist bereits von der Straße zu sehen und die wollen wir uns dann doch aus der Nähe anschauen - lohnt sich auf jeden Fall. Kurz die Beine 🦵 vertreten und einen Blick in die Kirche. Wow 😯- sehr beeindruckend. Wir dürfen innen leider keine Bilder machen, da gerade Gottesdienst ist. Ihr müsst daher schon selbst vorbeikommen 😜.
      Danach geht es weiter - wir fahren in den Sonnenuntergang 🌅. Das Licht wirkt unglaublich warm und teilweise mystisch 😇.
      Read more

    • Day3

      Haus Tadou-Shack in Tadoussac

      October 8, 2022 in Canada ⋅ ⛅ 5 °C

      Gegen 19 Uhr setzen wir mit der kleinen Fähre ⛴ über. Die Straße endet quasi am Wasser. Die Fahrt dauert nur ein paar Minuten und ist gratis. Es ist jetzt dunkel aber unsere Unterkunft ist schnell gefunden 😁. Die Lage ist super - von der Fähre ca. 1 Minute bis zum Stellplatz vor dem Haus😊.
      Wir dürfen die nächsten drei Nächte in diesem schnuckeligen grünen Häuschen verbringen 🤩 - Wohn-/Esszimmer mit Küche, geräumiges Bad und zwei kleine Schlafzimmer. Es liegt zwar direkt an der Straße aber so viel Verkehr gibt es hier nicht. Wir schlafen sehr gut und fühlen uns wohl. Auch ins Zentrum sind es nur wenige Gehminuten und gegenüber gibt es eine Bäckerei mit leckerem Gebäck 🥐 😋. Zum Strand bzw. in die Bucht läuft man keinen Kilometer - perfekt 👌. Auf meiner Liste steht für Tadoussac nur „Belugawale sehen“. Hier ist einer der wenigen Plätze an dem sie wohl ganzjährig anzutreffen sind - drückt mir die Daumen 🤞🏼.
      Read more

    • Day4

      Tadoussac und Wale

      October 9, 2022 in Canada ⋅ ⛅ 7 °C

      Wir lassen es heute gemütlich angehen. Einen kleinen Jetlag spüren wir noch - habe um 20 Uhr schon geschlafen, dafür war ich um 4 schon hellwach 🙈. Gemütlich frühstücken, auspacken und Nachrichten auf dem Phone 📱 checken. Draußen ist es bewölkt und es regnet auch kurz, daher zieht uns zunächst nichts nach draußen. Auf dem Plan steht heute „nur“: Walewatching-Tour um 16 Uhr. Gegen 14 Uhr kommt dann die Sonne raus und der Himmel ist strahlend blau - hat es kurz davor wirklich geregnet 🤔? Es zieht uns dann magisch nach draußen und wir packen uns warm ein. Aber so kalt ist es gar nicht, nur der Wind ist kühl. Wir laufen natürlich direkt Richtung Wasser - der Ausblick ist traumhaft schön. Das Wasser zum Glück ganz ruhig, jetzt will ich endlich rausfahren. Gegen 15.30 Uhr fahren wir direkt gegenüber von unserem Haus mit einem Shuttle zum Startpunkt der Tour. Wir bekommen „hübsche“ orangefarbene Latzhosen und Jacken als Wasserschutz. Gegen die Kälte haben wir noch ein paar Lagen draufgepackt 😉. Dann geht es ein paar Meter zu Fuß zur Marina. Wir sind nur 12 Personen aber auf dem Zodiak sitzen schon ca. 10 -geht aber noch. Dann geht es endlich los. Mit Vollgas erstmal raus aus der Bucht und eine Wasserdusche bleibt nicht aus 🥶. Dann stoppt das Boot - ein Minkwal (ich kann nur einen kurzen Blick erhaschen) und angeblich Belugawale - ich kann sie nicht sehen 😞. Und schon wird das Gas wieder durchgedrückt- weiter draußen wurden Buckelwale gesichtet und die will man finden. Ich wäre lieber bei den Belugawalen geblieben 😏. Nach etlichen Minuten Speed werden wir wieder langsamer - und ja in der Ferne sehen wir die Wasserfontäne eines Buckelwals 🐳 🐋. Wir verfolgen ihn eine Weile - den Buckel sehe ich auch immer wieder Mal, und dann gesellen sich noch zwei dazu. Faszinierend- aber keine Belugawale mehr. Ich bin etwas enttäuscht 😢. Zur Info: Wir haben schon mehrmals Buckelwale gesehen, näher und aktiver (Hawaii und Oman), daher war das für uns zwar schön aber nicht ganz so spektakulär. Es wird jetzt langsam dunkel, daher geht es wieder zurück- mit Vollgas und Dusche 🤪. Die Regenkleidung hält aber dicht und wir bleiben trocken😅. An Land gibt es noch warmen Tee und wir fahren zurück nach Hause. Mal sehen was der Tag morgen bringt☺️.Read more

      Traveler

      Wart ihr die einzigen Touristen auf dem Boot? Sieht mega aus!

      10/11/22Reply
      Traveler

      Sehr stylisch 😉

      10/11/22Reply
       
    • Day5

      Auf der Suche nach den Belugas..

      October 10, 2022 in Canada ⋅ ⛅ 6 °C

      Bei der Tourist-Info haben wir uns ein paar Tipps zur Walbeobachtung von Land aus geholt. Nach unserem ausgiebigen Strandspaziergang bei Ebbe gehen wir zum Startpunkt des Rundwegs. Gegenüber von der Marina gehen Treppen nach oben - zunächst läuft man durch ein kleines Wäldchen und von dort direkt auf einen Holzsteg Richtung Wasser. Es ist etwas frisch, aber wir sind gut eingepackt. Wir verlassen den Steg, da wir über die Felsen klettern um näher ans Ufer zu kommen. Und dann warten wir erstmal und genießen den Ausblick. Plötzlich pfeift ein anderer Spaziergänger und zeigt auf das Wasser: und dann sehen wir ihn auch - ein Minkwal gleitet galant durchs Wasser - wow 🤩.. In der Ferne sehe ich etwas auf der Wasseroberfläche glitzern - und ja 👍- durch das Fernglas kann ich sie deutlich sehen - Belugas 💃🏻 🎉 ♥️. Es ist eine ganze Schule die am Horizont durchs Wasser ziehen- ich bin sooo happy 😃. Leider bekommen wir sie nicht aufs Foto - aber im Kopf ist alles gespeichert. Mit euch kann ich das aber nicht teilen 🤷‍♀️. Wir verweilen über eine Stunde und beobachten die Belugas - auch der Minkwal läßt sich immer mal wieder blicken. Ich könnte noch Stunden einfach so aufs Meer schauen 👀 aber wir ziehen dann doch erstmal weiter - der Hunger meldet sich 😉.Read more

    • Day6

      Au revoir

      October 11, 2022 in Canada ⋅ ☀️ 5 °C

      Heute geht es weiter und wir müssen uns schweren Herzens von Tadoussac und den Walen verabschieden 🥲. Aber nicht ohne nochmal am Wasser vorbei zu schauen 👀. Und wir haben Glück- die Belugas und der Wal schauen nochmal vorbei und sagen auf Wiedersehen 👋🏻- es war sehr schön 🥰. Nächster Stopp: Quebec.Read more

    • Day53

      Tadoussac

      August 22, 2019 in Canada ⋅ ☀️ 22 °C

      Zu Beginn der letzten Etappe unserer Reise sind wir heute in Tadoussac eingetroffen. Tadoussac, 1599 als Penzhandelsstützpunkt beim Zusammenfluss des Saguenay und des Sankt-Lorenz-Stroms gegründet, hat seinen Namen aus dem Innu-Indianischen und heisst so viel „Brust“, wohl wegen den vielen runden Hügeln in der Umgebung des Ortes. 813 Menschen wohnen hier, die vor allem vom Tourismus leben. Tadoussac ist Ausgangspunkt vieler Walbeobachtungs-Exkursionen, kommen doch hier viele Beluga oder Weisswale vor. Es gibt auch Blauwale.

      Wir sind im ersten Haus am Platz untergebracht, dem Hotel Tadoussac, das das Ortsbild recht eigentlich prägt. Zufällig habe ich erfahren, dass das Hotel 1984 als Szenerie für die Verfilmung einer meiner Lieblingsroman, dem „Hotel New Hamsphire“ von John Irving („Keep passing the open windows.“), diente. Irgendwie freut mich das, und es ist Grund, auch die Verfilmung dieses tragisch-komischen Buches endlich einmal anzusehen.
      Read more

      Traveler

      ❤️

      8/26/19Reply
      Traveler

      ❤️

      8/26/19Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Baie-Sainte-Catherine

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android