Canada
James Bay

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

117 travelers at this place:

  • Day12

    Victoria

    September 10, 2019 in Canada ⋅ ☁️ 14 °C

    After a well deserved sleep in we head down for a late breakfast. So peaceful & the view across the water is perfect.

    We cab it up to China town and then wander down Government street. We head towards a shop named Camoflage, Lachlan’s in his element. We’re in there for a while before he decides to purchase new compass.
    We continue down the street and stumble across the very appropriately named “Rogers’ Chocolates” the store is amazing with all its original cabinets oh and chocolate of course.
    Notice the local enforcement agency, first one we’ve seen.

    There’s beautiful flower boxes & hanging baskets all down the street, the gardens are lush and beautiful.
    We make it to the Legislature Building (but stop for sneaky ice- cream first) where Mum hands over a letter of introduction from her local council Mayor and asks them for a reply. They were very accommodating.

    Back to the hotel to change & We’re off to Butchart Gardens & farewell dinner. This part of the tour is over tomorrow we’re on our cruise through Alaska.
    Read more

  • Day37

    Royal BC Museum

    September 11, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 15 °C

    Ich beschloss den Tag im Museum zu verbringen und mir danach vielleicht noch den Park anzuschauen.
    Als erstes erkundete ich die Geschichte der Maya in einer Sonderausstellung und erkannte vieles aus dem Mexiko Urlaub wieder. Anschließend betrat ich die naturgeschichtliche Ausstellung, gefolgt von der Geschichte der Indianer und der ersten Siedler Britisch Columbia’s. Ein sehr schönes großes Museum in dem man sich gerne mal verläuft.
    Seit heute morgen kratzte mir der Hals und ich begann zu frieren, war ziemlich kaputt und bekam Schnupfen, weshalb ich mich entschied wieder ins Hostel zu gehen und mir den Park morgen anzugucken.
    Als ich ins Bad ging, um mir die Zähne zu putzen, stand über dem Waschbecken eine offene Katzenfutterdose mit einem Löffel. Ich dachte mir hm interessant, so kann man auch billig essen und ging erschöpft ins Bett. Ich konnte nicht einschlafen, da ich nicht durch meine Nase atmen konnte. Plötzlich bewegte sich etwas langsam zum Bertrand, des Mannes, der kurz zuvor angekommen war. Auf einmal fiel es vom Bett und ich erschreckte mich.
    Das sah doch wie eine Katze aus! Nein, du bist krank, durch das Katzenfutter im Bad bildest du dir das nur ein.
    Ein paar Minuten später stand ich nochmal auf, um mir die Nase zu putzen. Etwas bewegte sich neben mir und ich blieb wie angewurzelt stehen. Unter dem Bett kam langsam eine Katze hervor. Tiere sind im Hostel nicht erlaubt, das Fenster steht offen, was wenn sie einfach raus springt? Was wenn sie irgendwo hin macht? Ist sie überhaupt von dem neuen, oder eine streunende Katze? Ich wusste nicht, was ich machen sollte, also verbarrikadierte ich meine Sachen, in der Hoffnung, dass sie nicht irgendwo hinmachen würde und legte mich wieder hin. Doch ich kam nicht zur Ruhe und ich wollte ihn auch nicht aufwecken, vielleicht war es ja gar nicht seine Katze, aber wir waren nur zu zweit, die anderen waren noch unterwegs. Irgendwann richtete sich der Mann auf und ich sagte ihm, dass hier eine Katze sei. Sofort sprang er aus dem Bett und erklärte mir, dass das seine alte Katze sei und, dass er sie wieder in ihr Körbchen legt. Ich hatte nix dagegen, so lange sie nicht irgendwo hinmachen würde, doch ich wusste nicht, wie die anderen reagieren würden, oder was passieren würde, wenn das Hostel etwas mitbekäme. Also sagte ich ihm, dass er vorsichtiger sein solle und fragte ihn, ob das sein Katzenfutter im Bad sei. Er bedankte sich und holte schnell das Futter aus dem Bad.
    Am nächsten Morgen erzählte er mir, dass er aus New York sei und er seine 20 Jahre alte Katze nicht zu Hause lassen wollte, da sie jeden Moment sterben könnte und er noch so viel Zeit wie möglich mit ihr verbringen wollte. Das konnte ich natürlich nachvollziehen und wünschte den beiden Glück.
    Read more

  • Day40

    Bye Victoria, Hello Qualicum Beach

    September 14, 2019 in Canada ⋅ ☁️ 14 °C

    Nachdem ich meinen Rucksack in einem Spind verstaut hatte, lief ich zu Johns place. Ein ziemlich vollgestopftes Restaurant mit unzähligen Bildern an den Wänden. Ich wurde zwischen zwei Tische gesetzt, doch beide leerten sich nach kurzer Zeit. Ich bestellte einen Tee und 2 Pancakes. Die Pancakes waren riesig und ich schaffte grade mal die Hälfte. Doch das war kein Problem, denn Peter und Claudio, Vater und Sohn aus der Schweiz bekamen den Tisch neben mir und wir kamen ins Gespräch. Claudio aß noch einen der Pancakes, doch schaffte auch nicht alles. Nach einer Weile verabschiedete ich mich von den beiden und machte mich auf den Weg Richtung fisherman’s warft. Dort angekommen, schlenderte ich kurz zwischen den süßen schwimmenden Häusern entlang, bevor ich meinen Rucksack holen musste und zur Busstation ging. In Nanaimo Stieg ich um und wurde im regenüberströmten Qualicum Beach von Marga empfangen. Wir fuhren zur Farm und sie zeigte mir kurz alles. Ein riesiges Gelände, viel weniger Tiere, ein unüberschaubarer Garten und alles viel entspannter, als auf der letzten Farm. Ein paar Hühner und Enten, 3 Hunde+5 ein Monat alte Welpen und ein paar Ziegen und Schafe. Ich war aber noch nicht in der Scheune, wer weiß, was sich darin noch versteckt.
    Ich wurde Arthur, dem anderen WWOOFer aus Schleswig Holstein vorgestellt und er zeigte mir unsere Mini Wohnung über der Garage. Ein Wohnzimmer-Küchenbereich, ein Bad und ein Schlafzimmer. Ich bekam das Bett im Wohnzimmer und Arthur machte Teig für unser Frühstücksbrot. Nach einiger Zeit klopfte es und Marga holte uns zum Essen ins Haupthaus. Es gab eine Gemüse-Erdnuss-Suppe mit Brot und wir saßen noch kurz am Tisch und quatschen, bevor wir wieder hoch gingen.
    Read more

  • Day13

    Départ matinal en Zodiac

    July 15, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 15 °C

    Départ matinal en Zodiac avec Orca Spirit Adventure.
    Nous étions avec Mick, super sympa.
    Belle combinaison.

    On a vu, aigles, lions de mers...Baleine Bleue ...

    Mais pas la queue ou l aileron d un orque !!!!
    Je suis dégouté !!! Le spot des orques et pas un ...
    Rentré brocouille comme on dit dans le bouchonois !!Read more

  • Day4

    Vancouver

    August 5, 2019 in Canada ⋅ ☀️ 24 °C

    Liebe Freunde von Reisetagebüchern, leichten Gute-Nacht-Lektüren und Müller-Interessierten!
    Mittlerweile sind wir schon den dritten Tag in Vancouver und es wird Zeit, euch von unseren ersten Erlebnissen zu berichten!
    Aber eins nach dem anderen...
    Zunächst habe ich mir überlegt, wie ich unser Reisetagebuch gestalte. Beim letzten Mal mussten meine #Hashtags als Überschriften herhalten und auch dieses Jahr musste was neues „an den Start“! Ich musste nicht lange überlegen und hatte gleich die Idee, dass mein Mann und ich zum Ende des Tages ein Tänzchen passend zur Stimmung des Tages tanzen. Ein lebendiger cha-cha, einen feurigen Tango oder ein langsamer Standblues! Der Mann war dafür nicht zu begeistern. Ok, dann musste was anderes her womit alle Familienmitglieder involviert werden können. Wenns kein Tänzchen sein darf, dann eben win Lied. Der Plan sieht demnach so aus, dass zu Anfang des Tages einer entscheiden darf, den Song des Tages auswählen zu dürfen. Allerdings haben die letzten Tage gezeigt, dass Stimmung, Laune und diverse andere familiäre Angelegenheit den Stoff für gute drei Songs liefern können. Und das wiederum regt eure Phantasie an! Viel Spaß beim „mitfühlen“ 😂 und zum Schluss ein Anliegen in eigener Sache: ich tippe hier alles auf dem Telefon, bitte entschuldigt RE-, Komma- und andere Fehler!
    Eure signorinamueller🇨🇦
    Read more

  • Day380

    Victoria auf Vancouver Island

    October 24, 2019 in Canada ⋅ ☁️ 10 °C

    In Victoria spazieren wir durch die Hauptstadt von British Columbia, die uns aufgrund des Baustils etwas an England erinnert. Einige Gebäude könnten so auch in London stehen.
    Am Abend treffen wir unsere Sprinter Freunde aus Österreich wieder. Milena hat Karottenkuchen gebacken, den wir mit Ihr und mit Christopher gemeinsam in unserem Sprinter genießen. Super köstlich! Kurz nach Mitternacht verabschieden wir uns dann von den Beiden, denn Sie werden morgen sehr früh aufstehen, um Ihre Fähre in die USA zu nehmen.

    Am nächsten Morgen machen wir uns nach dem Frühstück auch auf den Weg zu unserer Fähre zurück nach Vancouver. Leider fahren wir zum falschen Fährterminal und müssen 30 Km zum richtigen Anleger fahren. Als wir dort gegen 11 Uhr ankommen stehen wir mit vielen anderen vor verschlossenen Schranken. Nichts geht mehr! Die Fähren haben den Betrieb, aufgrund von starkem Wind bei Vancouver, eingestellt. Na super, toller Wind zum Surfen und wir stehen hier in der Blech-Kolonne! Wir warten schließlich acht Stunden lang bis wir auf die nächste Fähre fahren können. Die Zeit haben wir zum Aufräumen, Mittagessen und Film schauen genutzt. Prima, dass wir in unserem rollenden Zuhause alles dabei haben. Die Überfährt verläuft etwas schaukelig aber ohne Komplikationen. Als wir dann nach ungefähr zwei Stunden endlich in Vancouver ankommen ist es bereits 21 Uhr und wir suchen uns einen Schlafplatz beim Walmart Supermarkt. Hier versammeln sich üblicherweise einige Camper zum übernachten.
    Read more

  • May20

    Victoria Palament

    May 20, 2019 in Canada ⋅ 🌧 10 °C

    Das Parlament ist das Herzstück von BC. Hier lernte ich einige Eigenheiten der Monarchie wieder neu kennen. Es gibt ein eigenes Zepter, einen eigenen Siegelring und sogar einen Eingang eigens für die Staatsoberhäupter und deren Repräsentanten. Nicht mal der kanadische Premier darf den benutzen... Das Gebäude ist reich an alten Glasfenstern und sehr detailreich gebaut. Der Parlamentssaal an sich ist nach englischem System und an sich sehr klein, verglichen mit den deutschen. Das wirkt im Fernsehen immer alles so groß.Read more

  • Day24

    Victoria

    June 18, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 16 °C

    Victoria ist die Hauptstadt der kanadischen Provinz British Columbia.
    In Kanada gibt es zehn Provinzen (Alberta, British Columbia, Neufundland und Labrador, New Brunswick, Nova Scotia, Ontario, Prince Edward Island, Québec, Saskatchewan) und drei Territorien (Yukon, Nunavut, Nordwest-Territorien).
    Die Provinzen geniessen ein hohes Mass an Selbständigkeit gegenüber der Bundesregierung. Den Territorien obliegen weniger Kompetenzen und werden hauptsächlich von der Bundesregierung gesteuert.

    Victoria weisst ein mildes Klima auf, die Temperaturen bewegen sich zwischen 30 und 0 Grad. Aus diesem Grund zählt die Stadt zu der nördlichsten mediterranen Klimazone.
    Read more

  • Day5

    Vancouver Island

    September 5, 2018 in Canada ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute war ein Reisetag. Von Whistler zurück Richtung Vancouver. 2 Stunden mit der Autofähre (halbes Kreuzfahrtschiff) nach Nanaimo und dann Richtung Süden nach Victoria. Mal schauen was mich Morgen erwartet in der Hauptstadt von British Columbia....

You might also know this place by the following names:

James Bay

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now