Chile
Coquimbo

Here you’ll find travel reports about Coquimbo. Discover travel destinations in Chile of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

55 travelers at this place:

  • Day50

    Am Aconcagua vorbei

    January 18 in Chile ⋅ 🌙 20 °C

    Heute morgen schon ellenlange Staus aus Santiago heraus, bevor ich rechts in Richtung der Anden abbiege. Schließlich steht der mit nicht ganz 7000 m höchste Berg ausserhalb Asiens quasi vor der Tür. Allerdings auf argentinischem, nicht chilenischem Boden. 60 km fahre ich bis zur argentinischen Grenze in etwa 3000 m Höhe. Nur der Aconcagua zeigt sich mir leider nicht.
    Hier oben sind die Temperaturen angenehm, hinunter wird es heiss und erst entlang der Küste wieder kühler. Herrliche Badestrände mit gewaltigen Wellen, die baden unmöglich machen. Und nach 250 km finde ich endlich ein Café am Straßenrand mit Erdbeertörtchen und allerlei Köstlichem, die "Süßigkeiten Fabrik". Der Tag ist gerettet.
    Nach insgesamt 11 Stunden bin ich knapp 600 km weiter und noch nicht im Hostel, als mich schon schlechte Nachrichten erreichen. Einer ist gestürzt und muss nach gerade mal 2 Fahrtagen die Heimreise antreten. Zwei andere hat der Sturm in Patagonien auf der Ruta 40 mit ihren Motorrädern einfach in den Straßengraben geblasen.
    Südamerika macht es nicht immer leicht.
    Read more

  • Day81

    Kitsurfen auf dem Stausee

    December 29, 2018 in Chile ⋅ ☁️ 13 °C

    Von Andres, einem Chilenen, der in Santiago wohnt und ebenfalls in Puerto Aldea windsurfen war, wird uns dieser Kite-Windsurfspot am Puclaro Stausee empfohlen. Am Stausee angekommen denken wir, dass sich hier also alle Kitesurfer Chiles tummeln, denn an der Küste haben wir bisher nur wenige gesehen. Hier sind hingegen bestimmt über 100 Wassersportbegeistete auf dem Stausee. Nach 3 Stunden kitesurfen bei ca. 7 Windstärken lassen wir den Abend bei einer Brotzeit und einem Blick in den Sternenhimmel ausklingen. Da die Sterne von hier besonders gut zu sehen sind, stehen einige Sternwarten mit den größten Teleskopen der Erde auf den Hügeln die das Tal umgeben. Wir werden den Spot in guter Erinnerung behalten.Read more

  • Day79

    Testfahrt auf dem Strand und surfen

    December 27, 2018 in Chile ⋅ ⛅ 17 °C

    Bisher haben wir schon buckelige Pisten, steile Wege, klapprige Brücken und Wasserdurchfahrten gemeistert. Heute testen wir unseren Sprinty im Sand. Zunächst suchen wir eine einfache Zufahrt zum Strand. Als nächstes reduzieren wir den Luftdruck der Reifen auf 1,5 bar. Dann geht’s los. Motor starten, Allrad und Hinterachsdifferenzialsperre einschalten, Gas geben und hinein ins sandige Vergnügen. Es klappt richtig gut! Hier ein kurzer Clip dazu. https://youtu.be/yEqSE5ap15s

    Am Nachmittag klart der Himmel auf und der thermische Wind setzt ein. Wir freuen uns nach einer Woche endlich wieder zu surfen. Der Wind weht hier in Puerto Aldea zwar schräg ablandig aber wir sind hier nicht alleine in der großen Bucht. Zwei weitere Windsurfer und ein Kitesurfer teilen sich mit uns das Wasser und den Wind. Wir unterhalten uns mit den überaus freundlichen Chilenen und haben bis zum Abend mit dem Windsurfer und dem Kite viel Spaß auf dem Wasser.
    Read more

  • Day80

    Müll am Strand

    December 28, 2018 in Chile ⋅ 🌙 16 °C

    Seit Anbeginn unserer Reise stören wir uns an vielen vermüllten Stränden. Hier in der Bucht von Puerto Aldea handelt es sich vor allem um kleine Fischernetze, die den Stand und somit die Landschaft verschmutzten. Meistens ist es hingegen Plastikmüll, der an den Stränden zu finden ist. Besonders schlimm finden wir auch die Müllfelder, die häufig hinter den Grenzen kleinerer Städte zu finden sind. Scheinbar wird hier sämtlicher Müll, von Hausmüll über Bauschutt bis hin zu ausrangierten Autos, alles in der Natur abgeladen. Hierin unterscheiden sich Argentinien und Chile kaum.

    Am Vormittag entschließen wir uns mal wieder, etwas Müll einzusammeln. Dabei sieht es hier gerade mal mäßig verhüllt aus. Nach knapp einer Stunde und nur wenigen hundert Metern haben wir so viel Müll eingesammelt, wie wir tragen konnten. Es ist schon erschreckend, wie die Natur zugemüllt wird! Wenn jeder neben seinem eigenen Müll auch etwas herumliegenden Müll entsorgen würde, wäre die Welt schon etwas sauberer. Hierfür muss sich das Umweltbewusstsein vieler Erdenbürger aber erst noch entwickeln.
    Read more

  • Day82

    Schöner Strand Punta Choros

    December 30, 2018 in Chile ⋅ 🌙 16 °C

    Wir sind weiterhin auf der Suche nach den schönsten Surfspots und steuern dabei Punta Choros an. Wir finden eine malerische Bucht mit weißen Sandstrand vor in der, zur Krönung, am Nachmittag ein frischer auflandiger Wind einsetzt. Den Sandstrand finden ebenfalls andere Besucher mit 4x4 Gefährten verlockend. Wir beobachten einen im Sand festgefahrenen Pickup und sind, aufgrund des steigenden Wasserspiegels, schnell mit Schaufel und Sandblechen behilflich. In den weichen tiefen Sand trauen wir uns mit Sprinty jedoch nicht. Schließlich gesellt sich noch ein Pickup fahrender, Chilene dazu, der mit seinem rostigen Mitsubishi den VW Amarok schließlich aus seiner misslichen Lage befreit. Anschließend surft Jens mit seinem Lenkdrachen noch einige Wellen ab, bevor wir zum Tagesabschluss dann noch einen schönen Sonnenuntergang beobachten.
    https://youtu.be/_hb5Ze8IxZc

    Am nächsten Morgen stellen wir leider fest, dass die Zufahrten zum Strand sabotiert wurden. Wie wir die Herausforderung lösen seht ihr im Video: https://youtu.be/dwtRC-_Eqdc
    Read more

  • Day10

    Pisco Elqui (Chile)

    October 1, 2018 in Chile ⋅ ⛅ 14 °C

    Ich bin zurück in der Zivilisation! 🖐
    Die letzten 2 Tage habe ich mitten in den Anden verbracht! Man sagte mir: steig einfach in den Bus und fahr 2 Stunden Richtung Berge! Gesagt, getan! Mitten im Nirgendwo ist der perfekte Ort für Aussteiger: ein paar Busse am Tag, kein Internet, viel Sonne und der wohl klarste Sternenhimmel, den ich je gesehen habe! Atemberaubend...

    Im kleinen Ort Pisco Elqui, der von meinem Hostel nochmal 30 Minuten entfernt war, gibt es unendliche Weinanbaugebiete und lauter selbst gemachte Dinge! Da ich gelesen habe, dass es nachts sehr kalt wird, hab ich mich hier auch mal mit einer Mütze eingedeckt! Tagsüber strahlender Sonnenschein und um die 35 Grad, nachts tatsächlich minus 4 Grad! Klar, dass ich mir da eine Erkältung mitnehme...aber es war wunderschön und mal was ganz neues für mich, wenn man zum entspannen gezwungen wird 🙈 die Leute im Hostel haben mir gesagt, ich soll nicht so deutsch sein, es gibt hier draußen keinen Plan! 😂
    Read more

  • Day135

    Elqui Valley

    February 3, 2017 in Chile ⋅

    We vervolgen de trip via La Serena, waar we 'even' stoppen voor de BBQ van Rick. Het vlees is weer binnen, de magen zijn vol en we vervolgen de weg naar de Elqui vallei. Deze vallei staat bekend om de heldere hemel en alle astrologische sites. Daarnaast komt hier ook (volgens de Chilenen) de locale drank Pisco vandaan. Na een korte stop bij de dam rijden we door de vallei in. De wildkampeer plekken zijn helaas onvindbaar en tegen het donker komen we bij camping Luz de Luna aan. Na rond gereden te worden door de eigenaar kiezen we, ondertussen in het donker, een plekje uit. Dan maar even dineren met wijn en chips en weer heerlijk de tent in.

    In de ochtend zien we pas echt hoe mooi deze plek is. We zitten naast een beekje (dat hadden we vannacht al wel gemerkt toen we alle vier tegelijk moesten plassen) en iets verderop is een waterval. Hier hebben we ook maar gelijk even gedouched. Heel rustig aan, na een potje rummikub, moeten we hier toch echt weg. We gaan namelijk nog de toerist uithangen bij de oudste pisco brouwerij van Chili om ook deze drank te mogen proeven. Pisco is een destillaat van witte wijn en voor ons eigenlijk veel te sterk. Denk aan een whiskey en dan met verschillende varianten of mogelijke fruitsmaken. Wij houden het wel bij de pisco sour, de welkomst drank in vorm van een cocktail van Chili óf Peru. De twee landen zijn er namelijk nog steeds niet uit waar deze drank werkelijk ontstaan is, en men strijkt beiden met de eer.

    De dag is nog niet voorbij, want we gaan door om sterren te kijken bij Alfa Aldea in Vicuña. Bij de reservering hadden we al gevraagd of we hier mochten slapen, en we mochten inderdaad op de parkeerplaats staan. Nadat we hartelijk zijn ontvangen door de eigenaars hadden we niet verwacht dat we praktisch tussen de druifstokken mochten staan voor de huisgemaakte wijn. In de avond hebben we de sterrenkijktour en we worden top ontvangen door de gids die, naast wat woordjes Duits en Nederlands, ook gewoon goed Engels spreekt. Onder het genot van een wijntje en een soep hebben we uitleg gekregen over de sterren en mochten we door de telescoop kijken. Zeer tevreden kunnen we weer knus ons tentje in klimmen!
    Read more

  • Day22

    Richtung Norden - Valle del Elqui

    March 31, 2018 in Chile ⋅ ☁️ 12 °C

    Ca. 6 Stunden Autofahrt brachten uns zum nächsten Plätzchen - Gualliguaica im Elqui-Tal. Erster Halt unterwegs: Los Molles mit dem Park Puquén - ein pseudo Geysir. Irgendwo klein sahen wir Robben oder so was im Meer schwimmen. Ein Dusch-Stopp bei der Copec Tankstelle und kurzer Mittagshalt, dann sahen wir elends lang nur noch Kakteen und Büsche, kein Dorf während über 2 Stunden Fahrt. Im Valle del Elqui fuhren wir so lange, bis wir schliesslich näher an der Grenze zu Argentinien waren, als bei La Serena, wo wir ab der Ruta 5 gefahren sind. Das Nachtlager lag dann bereits wieder auf dem Rückweg bei einem Windsurf-Spot.Read more

  • Day23

    Richtung Norden - Ostern

    April 1, 2018 in Chile ⋅

    Heute morgen entschieden wir uns spontan, den Tag hier am Stausee zu geniessen und eine weitere Nacht zu bleiben. Wäsche waschen im See und eine Wäscheleine basteln (die dem Winde besteht) , chillen, Kitesurfen analysieren, Partnerakrobatik, chillen...
    Wir verbringen ganz gemütliche Ostern.
    leider sind wir im Tal der 1'000 Sterne mit
    atemberaubendem Nachthimmel bei Vollmond...
    Read more

  • Day143

    Puerto Oscuro / Viña del Mar /Valparaiso

    February 11, 2017 in Chile ⋅

    Vanaf nu rijden we weer terug naar het zuiden en we willen het liefst weer ergens aan het strand kamperen. Na meerdere plekken te hebben gekeken, de wind meerdere keren te hebben vervloekt en tegen het donker aan, komen we aan in Puerto Oscuro. Van de ene local mochten we wél hun privé terrein op, maar van anderen mochten we niet op het strand kamperen.. Uiteindelijk hebben we dus in onze tent naast de weg in een ruime bocht op de berg opgezet.

    Ondertussen zijn we al redelijk onderweg richting het zuiden en hebben we plannen gemaakt om te gaan "slammen" in Viña del Mar. Rick staat namelijk te popelen om te gaan vlammen op het strand in een luxe beachclub. Dat gaan we dus ook doen. We staan twee dagen op een camping net buiten de stad om ook onze auto een veilig plekje te geven. Met Über rijden we naar het strand en al snel proosten we met de vertrouwde koude Heineken tijdens de ondergaande zon. Dat we een happy hour bar gevonden hebben met Llorret de Mar publiek, is dan ook tot een uur of 11 leuk en dan gaan de oudjes weer richting de tent.
    Dat de camping naast een gay discotheek ligt welke (gelukkig wel goede) muziek draait tot 6 uur in de ochtend was ons helaas niet gemeld. Maar ach, dat overstemd wel weer het zangkoortje van de familie 3 tenten verder op en het gesnurk van de buurman naast ons.
    De dag erna doen we heel rustig aan, genieten van de pannekoeken van Lot en nemen we even een kijkje bij het outlet center. We hebben nog wat wijn op te drinken en alweer wint Lot de meeste van de potjes rummikub.. De discotheek is gelukkig dicht deze avond dus we kunnen lekker rustig slapen vannacht.

    Viña del Mar is een buitenwijk van Valparaiso, waar we deze middag heen gaan. Deze stad staat bekend om de kleurrijke wijken gelegen op de vele heuvels van de stad. We sluiten aan bij een free walking tour om hier nog meer over te weten te komen en waarom één van deze wijken UNESCO werelderfgoed is.
    We bezoeken twee heuvels/buurten, Cerro Allegro en Cerro Concepcion en zijn blij dat we met een gids lopen. Zelf hadden we namelijk nooit de mooie kleurrijke huizen gezien en hadden we alleen maar rondjes gelopen. We eten nog even wat in deze wijk om net buiten de stad bij Laguna Verde te gaan kamperen.

    De naam laat het mooier klinken dat het werkelijk was, maar we hebben een 'mooie' spot gevonden aan het strand. Echter we blijken tussen de muggen te staan. Robert en Rick hebben voornamelijk in de auto gezeten tot dat het bedtijd was wat erg vermakelijk was. De dames zijn wonderbaarlijk genoeg gespaard door de muggen en hadden de zware taak om de laatste wijn op te drinken. Dit om morgen weer naar een echt wijnhuis te gaan.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Coquimbo

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now