Chile
Provincia Antártica Chilena

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Provincia Antártica Chilena

Show all

32 travelers at this place

  • Day16

    Regenwanderung zum Cerro Bandero

    March 7 in Chile ⋅ 🌧 8 °C

    Am Ende der Welt ist gerade etwas schlechtes Wetter. Es hat mehr oder weniger die ganze letzte Nacht geregnet und heute morgen auch. Irgendwann, als es mal nicht so schlimm war, haben wir unsere Sachen genommen und sind die 500m zu dem anderen Hostel gewandert, wo wir die nächsten zwei Nächte bleiben werden. Das ist etwas schöner und besser als das andere. Hatten wir vorher aber auch so geplant.
    Nach dem einchecken haben wir uns unsere Regensachen angezogen und sind zum Supermarkt gelaufen, ein paar Kleinigkeiten gekauft und dann ging es ab auf einen der wenigen Wanderwege, die es hier in Puerto Williams gibt. Mittlerweile war es sogar trocken. Der Weg war auch total schön und ging auf einen Berg. Leider war die Aussicht aufgrund der Wolken nicht so toll. Als wir oben angekommen sind, war es wieder am regnen und windig ohne Ende. Eigentlich wollten wir noch ein Stück auf dem Grad wandern und dann einen Rundweg gehen. Da wir aber irgendwann die Regensachen ausgezogen und sie auf der Spitze des Bergs nicht rechtzeitig angezogen hatten, haben wir uns entschlossen wieder ins Tal zu wandern. Wir haben ja noch ein paar Tage vor uns und wollten diese nicht mit Erkältung verbringen.
    Zurück im Hostel gabs dann erstmal eine heiße Dusche und nen Kaffee. Die anderen Bewohner im Hostel waren auch der Meinung, dass es besser war umzudrehen, statt den kompletten Weg zu gehen. Der scheint ohnehin nicht ohne zu sein. Also der ganz komplette Weg, wir wollten ja nur einen Teil gehen. Naja, unsere Wanderung war trotzdem schön 😃
    Gegen Abend haben wir dann noch den Ort erkundet. Viel zu sehen gibt es nicht, vor allem wenn man aufgrund von Regen eh nicht viel sieht. Aber wir haben eine lustige Pizzeria gefunden. Die hatte uns der Reiseführer empfohlen. Im Prinzip hat hier eine Französin entschieden, dass sie wunderbar in ihrem Wohnzimmer selbstgemachte Pizza servieren könnte. Und das tut sie auch 😃 Aus ihrem Pizzaofen in der Küche. Weltklasse! Getränke muss/darf man selbst mitbringen-genial 😃 Und die Pizza war extrem lecker! Die südlichste Pizza, die wir je werden essen können.
    Der Weg zurück war dann wieder im strömenden Regen und Gegenwind. Aber The Green Lantern und Der Blauen Elise kann sowas ja nichts anhaben 😂😂😂
    Read more

  • Day13

    Fin del Mundo--End of the World

    December 10, 2018 in Chile ⋅ ☁️ 13 °C

    We sailed to Cape Horn overnight and jumped in our zodiacs before breakfast for a stroll on Hornos Island (latitude: -55° 56' 29.99" and longitude: -67° 16' 9.00" W...check it out!). It looked much like the Oregon Coast, complete with drizzle. Seas were surprisingly calm for an area with an historically wild and crazy reputation.

    Later in the day we went ashore at Walaia Bay in the Tierra del Fuego archipelago and learned more about the nomadic Yaghan (Yamana) indigenous people who once lived there and were decimated by pious intentions, European diseases, and conflicting world views--an all too familiar story.

    We have been blessed with great weather to this point. The temperature at 4:00 p.m. was 58°--still normal.
    Read more

  • Day238

    Ooh sunshine

    March 9, 2017 in Chile ⋅ 🌙 5 °C

    I took it easy today, there was more to see and sunshine to enjoy. The trail went mostly through thick forest and was actually quite challenging, with giant fallen trees in the way everywhere. Thanks, you mean beavers!! ;) I climbed or scrambled over about 30 or so (see picture 2), which I am convinced would be so much easier without a 40 pound backpack...

    The last 10km went by the ocean, which I much enjoyed! Such a beautiful island - especially on a sunny day like today.

    Now time for a hot shower :)
    Read more

  • Day239

    Rest / work / planning day

    March 10, 2017 in Chile ⋅ ⛅ 10 °C

    Puerto Williams is a curious town. Other than being the southern most town on earth, with only 2.500 inhabitants, it offers a few shops, a fairly strong military presence, and ridiculous opening hours (for example 4pm to 7pm or "sometime after lunch").

    Things work slowly this far south, or tranquilo, as the Chilean says. So running a few errands basically took all day, working and planning my next days in between opening hours ;)Read more

  • Day4

    The Beagle Channel

    November 13, 2019 in Chile ⋅ ☀️ 13 °C

    Post-lunch, the weather is just stunning. Standing on the stern of the ship on deck 10, the sun is beating down and it’s actually quite sweltering. It’s certainly rather different from the last time that I cruised through this area, although I guess that was a slightly different time of year. We’ve entered into Glacier Alley now, passing imposing rivers of slowly moving ice named after various European nations. The most impressive of these, I think, is the Italia Glacier, which presents an impenetrable wall of ice as high as the mountains on either side. As we progress further, cloud cover begins to increase once again, but it remains bright and pleasant, with optimal sailing conditions for those of us of a delicate disposition.

    Walking around the boat, I’m enjoying stopping for chats with people and (finally) getting to use some of my languages. The working languages on this ship are English and German, but I’ve just been chatting to a French lady from Bordeaux upstairs in the reception queue who doesn’t speak much English, so she’s feeling rather bewildered unless her husband is constantly with her to translate. She was very happy to find a fellow francophone, even though I’m pretty rusty these days.

    The Beagle Channel forms a physical border between Chile and Argentina, with the latter currently on our port side. Our route takes us past Ushuaia, Argentina’s famous city in the south. After miles of fjords and wilderness with nought but the occasional seabird for company, it’s rather odd to see a city in such a remote location. But this tourism and administrative hub is home to 57,000 people, so life seems to thrive down here.

    Tonight we’ll be stopping briefly at the Chilean port of Puerto Williams for a customs check, before sailing through the night towards our next stop, Cape Horn - where, weather permitting, we’re going to be taken ashore in the zodiac boats and given time to climb up to the lighthouse and monument, where we’re promised a spectacular view from this most southern of all land points in South America.
    Read more

  • Day33

    Chilenische Fjorde - Gletscher

    February 7, 2017 in Chile ⋅ ☀️ 20 °C

    Heute morgen gegen 10:30 haben wir den Beagle-Kanal verlassen und befinden uns jetzt in den chilenischen Fjorden wo wir eine Reihe an Gletschergebieten bewundern können. 😄

  • Day7

    Puerto Williams, Chile

    February 5, 2018 in Chile ⋅ ⛅ 10 °C

    Heute verabschieden wir uns von unserer herrlichen Unterkunft am Strand und fliegen für eine Woche nach Puerto Williams - fast Kap Hoorn. Der Rabatt über Felipe hat geklappt, wir haben für Hin- und Rückflug so viel bezahlt wie eine Strecke mit der Fähre kosten würde!

    Unser Flug war atemberaubend schön. Es war zu meinem Glück kaum windig und wir hatten freien Blick auf den argentinischen Teil Feuerlands mit dessen größter Stadt Ushuaia und den Beagle Kanal bevor wir auf dem kleinsten Flughafen landeten, den ich je gesehen habe. Ein kleines Haus mit nur einem Raum, der gleichzeitig als Check-In, Ankunftshalle und Gepäckausgabe dient. Da unsere Maschine direkt zurück nach Punta Arenas flog, mussten alle Funktionen gleichzeitig bedient werden, was nicht ganz ohne Chaos und Verwirrung ablief. Die anderen deutschen Fluggäste ließen es sich nicht nehmen dies zu kommentieren und schlaue Umbauideen zu diskutieren. Wir machten uns schnell mit unseren Rucksäcken aus dem Staub.

    Puerto Williams ist ein kleines, entspanntes Hafenörtchen am A... Ende der Welt. Hier ticken die Uhren langsamer, die Supermärkte haben allerdings sogar sonntags bis 23 Uhr geöffnet.

    Nach unserer Trekkingrunde haben wir uns noch zwei Tage hier erholt und viele nette Menschen getroffen. Aber auch wenn es sehr schön hier ist, freuen wir uns darauf weiter nach Norden zu reisen, wo es wärmer ist. Selbst Philipp ist es ein wenig zu frisch.
    Read more

  • Day135

    Puerto Williams (1)

    March 19, 2016 in Chile ⋅ ⛅ 8 °C

    Quelques toits de tôle ondulée éparpillés sur le bord du canal de Beagles, des chemins boueux reliant les maisons qu'ils abritent, sur lesquels pétaradent quelques voitures sans âge poursuivies par des chiens bâtards, c'est ça la ville la plus australe de la planète. A quoi fallait-il s'attendre? Déçus? Non, bien au contraire. Derrière cette apparente misère, nous découvrons un poêle bien chaud et une vie tout à fait décente à l'intérieur des maisons.
    Puerto Williams n'est pas encore un haut lieu touristique, et les infrastructures sont encore un peu en reste. Après s'être fait injustement voler la vedette par Ushuaïa l'Argentine juste un peu plus au nord de l'autre côté du canal, cette charmante petite bourgade d'à peine deux mille âmes commence seulement à revendiquer son statut particulier.
    Read more

  • Day136

    Vélo au bout du monde

    March 20, 2016 in Chile ⋅ 🌬 37 °C

    Histoire de visiter un peu la région, nous avons décidé de louer des vélos pour une ballade au bord du canal de Beagles en compagnie d'Anne et de Roland. 47 km aller-retour pour atteindre le bout du bout de la dernière route (c'est comme ça, on est devenus des voyageurs de l'extrême!), facile, oui facile à dire plutôt! Ce qu'on nous a caché, c'est que le chemin n'est pas plat du tout et que les côtes n'ont rien d'une partie de plaisir. Heureusement que Youpi, Echo et Loup nous ont suivis (et souvent devancés) jusqu'au bout pour nous donner du courage et nous faire relativiser notre peine. Finalement, la journée s'est très bien passée et nous ont permis de sympathiser vraiment avec Anne et Roland.Read more

  • Day16

    Angekommen in Puerto Williams

    March 7 in Chile ⋅ 🌧 9 °C

    Mit etwa 2h Verspätung sind wir in Puerto Williams angekommen. Am Hafen wurden wir von unserem Hostel-Inhaber abgeholt, was sehr cool war. Hier regnet es wie aus Eimern. Ich bin in den einzigen Misthaufen des ganzen Ortes getreten, unser Hostel sieht aus wie ein Wohnhaus, im Wohnzimmer sitzen nachts um 3:00 Menschen und unterhalten sich und unser Zimmer ist direkt daneben 😂🙈 Es wird lustig 😂😂

    So langsam trifft auch der Titel dieser Reise zu. Das Ende der Welt. El fin de mundo. All zu viel kommt hiernach nicht mehr. Mal schauen wie es wird 😃
    Read more

You might also know this place by the following names:

Provincia Antártica Chilena, Provincia Antartica Chilena

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now