Chile
Provincia de Antofagasta

Here you’ll find travel reports about Provincia de Antofagasta. Discover travel destinations in Chile of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

22 travelers at this place:

  • Day93

    Weiter in die Wüste

    February 10 in Chile

    Nach dem das Päckchen an kam und der Spurstangenkopf eingebaut wurde machte ich mich dran auch den Öldruck Schalter zu ersetzen. Leider war diese Mission nicht von Erfolg gekrönt, doch dabei bemerkte ich das zwei Schrauben der Winkelgetriebe Halterung fehlten. Diese waren glücklicherweise auch noch getreu dem Motto der Bus verliert nicht im Unterbodenschutz, so das ich diese wieder verschrauben konnte. Der Abschied von Romy und Sebastian war kurz aber Herzlich, leider haben die beiden heraus gefunden das ihr Antriebswellen Gelenk Spiel hat was nicht gut ist und im Hinblick auf ein Model das es nicht in Südamerika gibt auch noch schwer zu bekommen bis unmöglich. Nichts desto trotz machten wir uns am nächsten morgen auf in unser nächstes Abenteuer.
    1500km in zwei Tagen zurücklegen, das bedeutet über die Autobahn ( Ruta 5 Panamericana) durch die Wüste und ihre Ausläufer am Meer. Jetzt denkt sich der ein oder andere ja was ist das schon, Richtig nicht die längste Strecke die Je ein Mensch gefahren ist aber mit durchschnittlich 80km/h eine längere Fahrt Zeit. Warum wir nur 80 fahren? Ja das ist einfach die Reifen fahren sich auf heißem Teer sehr schnell ab (nach 12000 km schon zur Hälfte runter) also schonen, und dann ist da auch der Verbrauch wir liegen bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 80km/h bei nicht ganz 10 Litern Verbrauch auf 100 km was den Geldbeutel schont. Nach zwei Tagen Fahrt und 19 Stunden im Auto sind wir in Antofagasta angekommen der Wüsten-Hauptstadt am Meer. Wieder erwartenden ist es eine sehr schöne Großstadt inder wir noch einmal unsere Reserven auffüllten und 100l extra Diesel aufs Dach packten denn wir für unsere Weiterfahrt nach Bolivien brauchen werden. San Pedro de Atacama wird der Ausgangspunkt für unsere geplante Grenz Überquerung nach Bolivien, über die Lagunen Rute( eine Rute durch das Altiplano, Hochgebirgesebene mit Höhen von über 5000m) auf der man nur Wege und keine Strassen hat aber die besagten Lagunen sehen kann die sich zum Teil verfärben sowie Flamingos beheimaten.
    Read more

  • Day28

    So langsam wird uns klar - eine Nebelwüste unterscheidet sich deutlich von der richtigen Wüste! Heute fuhren wir zuerst etwas weg vom Meer und dann wuchs da während 2 Stunden Autofahrt kein einziger Grashalm mehr am Strassenrand. Vorbei am riesigen Observatorium alles Richtung Stadt Antofagasta. Der Sternenhimmel ist unglaublich - leider lässt er sich mit unseren Natels ohne Stativ nicht so wirklich festhalten.
    ☆Highlight des Tages: Fajitas mit Sicht aufs Meer.
    Read more

  • Day27

    Aufgewacht im schönen Örtchen Bahía Inglesa störten die Bauarbeiten leider die Strandidylle. So fuhren wir gegen mittag los zum Parque National Pan de Azúcar. Wir erhofften uns, ein Guanaco zu sichten - doch mit den Tieren haben wir leider kein Glück. Wir fuhren erneut Stunden durch unbewohnte Wüste und sind fasziniert von all den Farben und Formen, die diese karge Landschaft zu bieten hat. Auf einer vorgelagerten Insel bei Lobera entdeckten wir Mähnenrobben - hier stimmt der Tipp aus dem Reiseführer endlich mal!
    Am späteren Nachmittag kamen wir dann bei Cifuncho am Strand an.
    Read more

  • Day11

    So Chile,,.

    June 19 in Chile

    So I was invited to a meeting toda y with a government group. I arrived late because the colectivo driver thought i said women's prison- anyway. I arrived to the correcta address- it was my old school!!! I got cake.

  • Day27

    I had the opportunity to visit another school and meet more PenPals. We have big plans for this upcoming year! Afterwards, I went to the market, which has tons of little stalls of restaurants tucked between butcher booths and of course has the best food. Despite the 'hawkers' pitching their eateries, I went to the Sudena on a recommendation. The little stalls are crowded and small with extremely limited seating. Another woman was by herself, and we decided to share a table. Her family is from the south and thiis was "Home cookin'" for her. Guess which plate is mine. :) Souper (jaja) tasty. (Muy rico).Read more

  • Day13

    Escuela...con PenPals...

    June 21 in Chile

    So today I got to meet some of our PenPals-the ones who sent us dulces. I brought videos and more letters for them. They were VERY excited. So...school works differently in Chile. The students stay together in the same room all day. The teachers change classes. The School of Santa Sara was just a high school. It was very interesting. There are 5 blocks (90 minutes each) and a 1 hour lunch break. At lunch the teachers watched the Croatia and Argentina game. School was out at 5:30! I am exhausted!!Read more

  • Day26

    Al correo

    July 4 in Chile

    So went to the post office (el correo) and wow... Never complain about waiting. So when I lived here before I would wait in the velvet-rope line for 15-25 minutes (Once was no wait, once was 45 minutes). This time an hour and 43 minutes!! But, it is more customer-friendly. You take a number and go run errands. I took a number, walked to a airline agency, ordered a plane ticket, walked back through the plaza, talked to a nun, returned to the correo and saw the numbers had progressed 23 since I had left. I went to the biblioteca which was BEAUTIFUL. Looked at art then went back to the correos. I waited, chatted with the guard who was an Uber driver teaching himself English. A Colombian thought I was Chilean and asked me post-office protocol. I explained it and we chatted. In the background there were movie previews on a small TV looping for people to watch while they waited... You know...Chile. :)Read more

  • Day21

    Debate...PenPals

    June 29 in Chile

    Here's a photo of our PenPals at their English Opens Doors competition. It's a debate- in English on the topic: Women working outside of the home has negatively impacted the family dynamic. Schools were assigned a position. 3 points from finals out of 100. Well done!

  • Day8

    Here's the view from the balcony. I'm on the 12th floor. The little mountains are called Cerros. The buildings are farther up on the Cerros than when I lived here before. Antofagasta has grown so much! Ha crecido mucho. I am also including photos of plata (the little green one is call a Luca- vale un mil pesos- about $1.70 today a little less after paying exchange fees). Here are enchufes and a light switch. Here's a super-short panorama video: https://youtu.be/hd6o0wuJLfcRead more

  • Day28

    This is a paper-good store... you can see all of the items behind the counter. You have to ask the staff to serve you. They add everything up, give you a ticket, you go to the little booth in the back to 'cancelar' your ticket and a third person packages everything for you. However, because Chile is pushing against plastic bags, the third person is becoming obsolete as people bring their own bags.
    This is one of my favorite places on the planet... I love Libreria Brasil. :) It is colorful, I love the lighting, and it smells like new crayons and school supplies.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Provincia de Antofagasta

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now