Germany
Frankfurt

Here you’ll find travel reports about Frankfurt. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

502 travelers at this place:

  • Day54

    Frankfurt Germany

    July 30, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 27 °C

    Back in Germany! Alan is back behind the wheel after a two-week break. He found his way out of the Airport and to our accommodation with no problems. Being a Sunday the traffic was not too busy. Tomorrow may be a different story.
    Thank goodness for the long Summer days in Europe. You can pack so much into a day, or an afternoon in our case today. We walked for about 4 hours, along the river and then mainly in Old Town, which, like most of the city, was damaged during WWII and later rebuilt. We also did an hour's boat ride along the Main River. It was a good way to see the city skyline as well as many buildings and parks along the river. It was about 8:30pm when we got back to hotel and still light outside! Weather was mild - about 25 degrees.Read more

  • Day42

    Karlsteijn Castle

    July 29, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 24 °C

    Our last full day in Prague- fly out tomorrow for Frankfurt. We tool the train, about an hour outside Prague, to the Karlsteijn Castle. On a hill towering over the village. Very important in Chez history as very old- King Charles lived here and today the Crown Jewels ate housed there. Of course there were many, many steps to climb again and a very steep hill but well forth the effort.Read more

  • Day1

    Auf auf und davon.

    November 30, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 2 °C

    Finaler Tag - Abreise
    Ihr seid eingeladen uns virtuell zubegeleiten, wir freuen uns über eure Teilnahme. 😊

    Endlich ist es soweit. Die ganze Aufregung, die umfangreiche Organisation im Vorfeld, das viele Arbeiten und Sparen, das lange Warten und die unheimliche Sehnsucht werden sich nun auszahlen.
    Nun sitzen wir hier im Flugzeug auf den Weg ins Abenteuer...first Stop - Buenos Aires.
    Ahnungslos  was wir alles erleben werden und wem wir begegnen werden - Ohne festes  Ziel,  mit viel Zeit, voller Freude und Vertrauen und Neugier aufs Unbekannte  gehen  wir mit offenen Armen nach vorne und freuen uns auf eine wunderschöne Zeit.

    Zum Glück hatte ich meinen großen Abschied schon am Sonntag, somit fiel mir der Weg zum Flughafen leichter als Luca ...es war ein Abschied der ihn nochmal alles abforderte. Aber das geht vorbei. Es sind keine Tränen der Trauer, es sind Tränen der Freude und Dankbarkeit an unsere Familien und Freunde ♡ vielen dank euch, dass ihr so an uns glaubt und uns den Rücken stärkt.

    Ich kanns noch immer nicht glauben, vor nicht mal 2 Monaten war dies hier grade mal ein Gedanke für mich, der Gedanke zur möglichen Weltreise. Doch dass das jetzt Realität wird hätte ich nicht gedacht... Doch wer sich seine Träume nicht eingesteht und verfolgt und an Sie glaubt, der sollte schleunigst damit anfangen. Nur wir selbst können Sie zum Leben erwecken.

    Doch eins ist klar, ohne so einen tollen Mann wie Luca wäre das nicht so einfach für mich gewesen und wer weiß, ob ich diesen Weg dann gegangen wäre... egal wir gehen ihn nun gemeisnsam und bereuen keine einzige Minute.. und jetzt .. Ja jetzt kann das Abenteuer starten !!!
    Südamerika wir kommen ... ♡

    Ach ja der Oberknaller war ja noch mein Lieber Schatz, der uns ein klein wenig in Panik brachte :D oder was meint ihr, wenn ihr kurz vorm Check in steht und nicht mehr sicher seid, ob ihr auch wirklich gebucht / bezahlt habt ... das ist bei ein Schock kurz vor Flugantritt. Doch Luca hatte Glück und es hat alles gepasst, also musste ich nicht schimpfen. In Zukunft wird wohl die Chefin Kontrolle machen müssen bei Flugbuchumgen damit so eine Panik nicht mehr Auftritt.

    P.s. unsere Koffer sind sehr leicht. 9,1 und 9,9 Kilo nur.... wird wohl reichen müssen.

    Hasta luego Amigos.
    Read more

  • Day2

    Smer Frankfurt

    January 27 in Germany ⋅ 🌧 5 °C

    Po hrôzostrašnej 4 hodinovej noci, keď všetky bolestivé príznaky môjho tela neboli v súlade s tým, že sme mali jednoznačne najkvalitejšie pelešteky v rámci dostupnej časti letiska, sme pred piatou ráno úspešne prešli všetkými kontrolnými procedúrami. Aj keď u mňa taká osobnejšia prehliadka a chemický test. Pozostatky tých sudov Kofoly, ktoré som vypil ešte cez sezónu však kontrolný papierik nedokázali sfarbiť do požadovanej farby...

    Ňaňo, náš dvorný čechoslovák (podľa reči, ktoré ovláda) stratil strategické výhody svojho slovného prejavu odpútaním sa lietadla letiaceho smer Frankfurt od plochy pražského letiska.
    Sám som zvedavý, aké iné zbrane teda použije v ďalších pre neho jazykovo nepriateľských krajinách, ktoré nás čakajú.
    No a my už letíme západným smerom do Bangkoku, ktorý je v skutočnosti na východe... V podstate už druhý deň sa pohybujeme opačným smerom.
    Každou minútou sa tak vzďaľujeme od nášho konečného cieľa, čo je daňou za našu superlacnú letenku.
    Read more

  • Day1

    Startklar

    March 17 in Germany ⋅ 🌬 10 °C

    7.51 Abfahrt Stuttgart Hbf zum Flughafen Frankfurt. Kurz nach 9h kommen wir - erstaunlich - ganz pünktlich am Flughafen an. Wir haben noch jede Menge Zeit, der Flieger geht erst um 12.45, aber wir wollen kein Risiko eingehen. Denn man weiß ja: wer sich auf die Bahn verlässt, ist selbst Schuld.
    Checkin und Gepäckaufgabe gehen problemlos, gerne lassen wir auch der 10-köpfigen chinesischen Reisegruppe mit gefühlt 50 Koffern den Vortritt.
    Dann erstmal Frühstück!
    Bei der Sicherheitskontrolle vergessen wir unsere Piepse rauszunehmen (Skischuhe, Klamotten und Pieps haben wir wohlweislich ins Handgepäck genommen) und werden kurz wie Schwerverbrecher behandelt. Wir können dann aber alles aufklären und dürfen passieren.
    Read more

  • Day19

    Von Gesundheit und Freiheit

    December 19, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 3 °C

    Der 19. Dezember, was bedeutet, dass es nur noch 5 Tage bis Weihnachten sind.
    Das zeigt sich auch an der Anwesenheit oder besser gesagt Abwesenheit in den Uni Seminaren die, je mehr es auf Weihnachten zu geht zunehmend Fluktuation aufweisen. Naja, liegt möglicherweise auch an einer Grippewelle, wie sie zu dieser Jahreszeit ja nicht selten ist.
    Aufgrund dieses Risikos der Krankheiten, Angeschlagenheiten oder Schnupfen, die bekanntermaßen bei einigen Männern ja zum Beinahtod führen können, widmen ich den heutigen Eintrag diesem Thema. Auch, weil ich selbst wegen Stimmproblemen, gezogenem Zahn und sämtlichen damit verbundenen Kleinigkeiten unheimlich viele Arztbesuche und Apothekeneinkäufe in diesem Dezember hinter mir habe... Dabei ist es schon bewundernswert, wie gut das Gesundheitssystem sich in Deutschland im internationalen Vergleich um einen kümmert.
    Doch auch marktwirtschaftlich betrachtet spielt das System eine große Rolle und die Pharmaindustrie hat großen Einfluss auf Medikamentvermarktung, Forschung und Zusammenhänge.
    Da ich die Komplexität der Verstrickung selbst noch nicht ganz blicke, bin ich ein einfacher, pflichtversicherter Bürger, der bei jedem Besuch eines Arztes die Krankenkassenkarte (mit dem abschiebenden Gedanken "Die Krankenkasse regelt das schon!" ohne wirklich eine genaue Ahnung zu haben) und bei jedem darauffolgenden Apothekenbesuch die Bankkarte zückt. Dann wird brav das gekauft, was der Arzt verschrieben hat. So wurde ich erzogen und das ist sicherlich in den meisten Fällen auch anständig und hilfreich.
    Doch mit steigendem Alter wurden die Ärzte, die ich als Kind noch als allwissende, mächtige und unanzweifelbare Personen, ähnlich dem Weihnachtsmann, betrachtet habe, zunehmend menschlicher. Können sich auch irren. Können auch nur Opfer des Systems sein, indem sie zu ökonomischen Zwecken Sachen verschreiben, bei denen sie schneller aber weniger rentable Alternativen kennen. Man hört da ja immer mal so Storys aber das wäre nur Spekulation und bevor ich allen Schulmedizinern und Unterstützern diese von mir ungeprüften Sünden in die Schuhe schiebe, möchte ich nur sagen, dass zumindest eins klar ist; Und zwar, dass eine unheimliche Intransparenz über die Pharmaindustrie, den Arztbetrieben und der klassischen aber durchaus oft chemischen Schulmedizin vorherrscht.
    Etwas überholt in einer sich zunehmend inividualisierenden, Autonomie und Autarkie verlangenden modernen Gesellschaft, finde ich.
    Und da ich eben immerhin Herr meines eigenen Hauses bin und die Freiheit des selbst Denkens, Entscheidens, Handelns und Fühlens habe, sollte ich vielleicht manchmal weniger auf den mächtigen Arztgott hören als vielmehr auf meinen Körper und meine innere Stimme.
    Mein Körper zeigt mir gewöhnlich an, wann ich Ruhe und Schlaf benötige, wann eine Klärung des Geistes vor lauter Stress, wann einen heißen Tee bei rauem Hals und so weiter.
    Oft neigen wir dazu, aufgrund der Garantie, Sie Medikamente uns zu geben scheinen, dass wir innerhalb der nächsten Woche wieder fit sind, auf diese allein deswegen zurück zu greifen, weil wir nicht so lange an der Arbeit oder in vielen Terminen fehlen dürfen.
    Alternative Heilpraktiken können länger dauern, sich aber durchaus langfristig gesünder auswirken als ein Vollpumpen mit Schmerzmitteln, die wiederum zahlreiche teils verhängnisvolle Nebenwirkungen mit sich ziehen. Giftstoffe, die wir unserem Körper zuführen gegen Giftstoffe. Hm, ob das optimal ist?
    Ich bin wie gesagt der Meinung, dass wir öfter in uns spüren sollten, was wir, wie gestern thematisiert, viel zu sehr verlernt haben.
    Doch mit der New Age Phase des Yoga, Meditation, Zen etc. Trends ist der Zugang zu Alternativen leichter denn je.

    Eine gesunde Grundhaltung ist außerdem langanhaltend besser als temporär auftretende Krankheiten mit starken Mitteln zu bekämpfen, an den Symptomen langfristiger Art aber nichts zu ändern. Glaubt mir, damit kenne ich mich allein deswegen so gut aus, weil es mir selbst nicht ganz gelingt eine gesunde Balance aufzubauen.
    Aber zum Glück habe ich Heilpraktiker, Entspannungstechnikexperten, Yogapraktizierende und Naturmediziner im Freundeskreis.
    Denn es gibt zahlreiche, teils uralte und in Stämmen bewährte Pflege- Versorgungs - und Heilungstechniken, die ein Verständnis des komplexen gesellschaftlichen Medizinteilsystems nicht voraussetzen.
    Stattdessen fördern sie das Verständnis und die Bedürfnisse des eigenen Körpers.

    Was gibt es wichtigeres?

    Der Song: "Heilpraktiker" vom Lumpenpack zieht das ganze zwar ein wenig ins Lächerliche, aber eben auch ins Rampenlicht ♪
    Read more

  • Day2

    Frankfurt Layover

    July 31, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

    We arrived at 6 am local time, after a flight with screaming children. Needless to say, Jason wasn’t impressed. Then the security check saga began. Although only in transit, we needed to go through a security check, including a full body scan and a physical body search and then through customs, who grilled us on every detail of our trip.

    Finally on board, we were mistaken for Germans by the German hostess. The mistake was probably ordering our drinks in German. Ricky: “Wasser, bitte”. Hostess replied with a whole lot of German and Ricky had to admit that his German was limited to Grade 8 German. Hostess: ”But there wasn’t an accent so I thought you were German. And you look German.” Grade 8 German obviously paid off.

    Every holiday, people seem to think we are German. Last year, it was a Kyrgyz soccer player at Bangkok airport.At least, we weren’t mistaken for twins, which we got everywhere in India.

    Now to complete the final leg to Europe.

    Next stop: Amsterdam
    Read more

  • Day1

    Bereit für unser Abenteuer ♡♡♡

    December 25, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 2 °C

    Nach einer super stressfreien Anreise nach Frankfurt, heute mal "Dank" Deutscher Bahn 😉 ... Sitzen wir bei einem Gläschen Wein, bereit zum boarden 😃 ... es darf los gehen. Der Weg ist das Ziel....na,ja ohne den Weg bzw. Flug kommen wir nicht an 😂 ...
    Voller Vorfreude... yeah, Yippie, schää ♡♡♡

You might also know this place by the following names:

Frankfurt am Main, Frankfurt, 프랑크푸르트, แฟรงก์เฟิร์ต, フランクフルト・アム・マイン, Francfort, Fráncfort del Meno, Francfòrt de Men, Francfort-sur-le-Main, Franchfort sël Men, Franckfort/Main, Francoforte inscio Men, Francoforte sul Men, Francoforte sul Meno, Francofurtum ad Moenum, Francuforte nant'à u Menu, Francuforti supr'ô Menu, Francufort sül Men, Frankfort, Frankfort an’n Main, Frankfurt an n Main, Frankfurtas prie Maino, Frankfurt del Main, Frankfurt del Menu, Frankfurt d'o Main, Frankfurtê Maini, Frankfurte pie Mainas, Frankfurti mbi Main, Frankfurt in Main, Frankfurt len Main, Frankfurt Mainal, Frankfurt-Mayn, Frankfurt nad Mainom, Frankfurt nad Menem, Frankfurt nad Mohanem, Frankfurt nad Mohanom, Frankfurt na Majni, Frankfurto ĉe Majno, Frankfurt pe Main, Frankobrod nad Mohanom, Stadt Frankfurt am Main, فرانكفورت, فرانکفورت, فرینکفرٹ, פראנקפורט, פרנקפורט, Φραγκφούρτη, Горад Франкфурт-на-Майне, Майн вылын Франкфурт, Майн дахь Франкфурт, Франкфурт, Франкфурт-Майн-вӹлнӹ, Франкфурт-Майныл, Франкфурт на Майн, Франкфурт-на-Майне, Франкфурт-на-Майні, Франкфурт на Мајна, Франкфурт на Мајни, Ֆրանկֆուրտ, მაინის ფრანკფურტი, მაინიშ ფრანკფურტი, फ्रांकफुर्ट, फ़्रैंकफ़र्ट, ಫ್ರಾಂಕ್‌ಫರ್ಟ್, பிராங்க்ஃபுர்ட், ফ্রাঙ্কফুর্ট, ဖရန့်ဖွတ်မြို့, 法兰克福, 法蘭克福, 美因河畔法兰克福

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now