Germany
Medelby

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 3

      Von Süderlügum nach Harrislee

      March 3, 2023 in Germany

      Ich wache gegen 5 auf und schaffe es noch eine halbe Stunde liegenzubleiben. Die Nacht im Shelter war ok, hab das Zelt gar nicht rausholen müssen. Der Schlafsack hat die leichten Minusgrade auch ohne Zelt gut ausgeglichen. Ich friere aber schnell, als ich rauskrieche und mich anziehe. Also schnell die Sachen gepackt, eine halbe Stunde dauert es schon. Frühstück wird auf später verschoben. Aber soll ich den großen Spaten an der Seite benutzen? Ich überlege hin und her und beschließe, dass es so ar*kalt ist dass mir selbiger dabei abfrieren könnte. Also wird das auch auf später verschoben.

      Im Taschenlampenlicht schaue ich mir noch das Gelände des Jugendwaldheims an, tolle Grillhütte haben die. Dann geht es durch den Wald und in ein naturgeschütztes Moorgebiet weiter. Die Vögel werden auch endlich wach und begrüßen mich. Langsam wird es heller. Es ist komplett bewölkt.

      Dann geht's an Westre vorbei an einer Biogasanlage vom Agrar Service Heschke in Richtung Ladelund. Am Agrarservice fährt gerade ein Trecker vor, dessen Fahrer mich freundlich grüßt und nach dem Wohin fragt. Ich erzähle kurz. Dann kommt bald der Weg des Gedenkens an die KZ- Außenstelle Ladelund. Interessant und eindrucksvoll gestaltet. An dessen Ende ist die Petrikirche, wo die hier in nur sechs Wochen gestorbenen ca. 300 Häftlinge begraben sind und ein kleines Museum ist. Das macht eigentlich erst um 10 auf, aber die Tür ist offen. Eine Dame erlaubt mir, mich schon umzusehen und erzählt von den Erfahrungen ihrer Mutter. Die hat hier die täglichen Begräbnisse erlebt und später auch die schwierige Versöhnung mit den hauptsächlich holländischen Angehörigen. Ich benutze die geräumige Toilette, the trail provides 🙂, damit und mit Frühstück und Kaffee beim Edeka in Ladelund.

      Dort schau ich kurz in die lokale Wochenschau. Und was sehe ich da, ein Bild des Treckerfahrers von eben. Fast drei Seiten sind ihm und seiner Firma anläßlich des zehnten Firmenjubiläums gewidmet. Heschke macht auch Knicke. Knicke sind dichte Hecken, die entstehen, wenn alle paar Jahre die Triebe nach unten geknickt und in die Erde gesteckt oder verflochten werden. Sie begrenzen Felder und Territorien. Oder haben das mal. Als es noch kleine Felder und Handarbeit gab. Jetzt gibt's große Felder, Windkraft- und Biogasanlagen und kaum noch Knicke. Gut für den Bauern, schlecht für Insekten und Vögel. Der Fortschritt eben, oder was man so nennt.

      Am Ortsausgang treffe ich noch ein paar Schafe und Schäfchen, die mich lautstark begrüßen. Klingt wie Moin, ich grüße zurück.

      Weiter geht's nach Wesby, wo ich in der Hütte am Teich mein Mittag verspeise. Eine Infotafel klärt über die vielen platten und hohen dänischen und deutschen Dialekte auf, die hier gesprochen werden. Oder wurden. Interessant. Hinter der Hütte ist eine große Krokuswiese. Schön.

      Für den Kaffee werde ich gleich einen kleinen Umweg nach Medelby laufen. Da gibt's auch eine Kirche. Die ist schön weiß und alt und zu. Ab Ostern ist sie auf. Und die Windmühle Vanessa ist auch zu sehen. Hat auch Charme, wenn sie auch nicht so groß und laut ist wie die vielen Windräder. Jetzt kommt auch ab und zu mal kurz die Sonne raus.

      Nach dem Kaffee geht es weiter nach Jardelund. Bald danach ist die 100 Kilometer-Marke erreicht. Ich führe einen dezenten Freudentanz auf, nehme den imaginierten Applaus entgegen, und, wie es Robin vorgemacht hat, genehmige mir einen Kurzen.

      Gut so, denn gleich kommt das schlimmste Stück Straße an der Grenzstraße lang. Man hat wenig Platz zum Ausweichen. Irgendwann ist auch das geschafft. Es kommt noch ein kleines Stück direkt an der Grenze entlang und der Kiosk in Ellund, der eine Packung Kartoffelecken auswirft. Das tut gut. Dann noch die Autobahn queren, und dann bin ich gleich an dem nächsten Zeltplatz von Wildes Holstein.

      Denke ich. Die Sonne geht gerade unter. Nach einem Kilometer wundere ich mich. Wo isser denn? Blick auf die Karte, das GPS spinnt. Ist woanders. Gehe noch ein Stück. Das GPS kommt mit. Woanders. Verdächtig. Also den Kilometer zurück und den richtigen Weg genommen. Das NST-Zeichen zeigt auch den richtigen Weg. Blöd.

      Als ich am Platz ankomme ist die Dämmerung schon fortgeschritten. Aber der Zeltaufbau klappt, ich schreibe noch den Footprint, dann ab in den Schlafsack. Es wird schon wieder kalt.

      Gute Nacht!
      Read more

    • Day 16

      Medelby

      September 24, 2022 in Germany ⋅ ☁️ 13 °C

      Letzte Übernachtung der Reise. Eigentlich wollten wir auf dem Bisonhof Nissen übernachten. Der Hof bietet Landvergnügen Plätze an, aber das Ambiente direkt neben den Hochspannungsmasten gefiel uns nicht.

      Bisons haben wir leider auch nicht gesehen. Also nur kurz eingekauft und weiter zum nächsten Campingplatz. Hier feiern wir jetzt unseren letzten gemeinsamen Abend.
      Read more

    • Day 11

      Gewitterhopping

      May 19, 2022 in Germany ⋅ ☁️ 19 °C

      Gewittergrollen begleitet uns den ganzen Tag, wir sehen wie es um uns herum gewittert und regnet, aber bis auf ein paar Tropfen bleiben wir unbehelligt!
      Das mückensichere Innenzelt bescherte uns eine ruhige Nacht! Die Jungs vom angrenzenden Jugendlager hatten auch schon sehr früh vor der Mückeninvasion kapituliert! Es herrschte also die ganze Nacht absolute Ruhe!
      Ein Hundertschaft Mücken hat Frühschicht und empfängt uns gierig! Das Frühstück wird beschleunigt, wir müssen hier weg!
      Der Weg führt noch eine halbe Stunde durch den Wald, erst als wir den verlassen, sind wir die Mückenplage los!
      Ein grollen läßt uns den Schuppen eines Bauernhofs ansteuern, hier warten wir vergeblich auf das Gewitter, das an uns vorbei zieht!
      Bis Ladelund streifen uns noch 2 × Gewitter, wir ziehen vorsichtshalber auch mal die Ponchos über, aber wir bleiben verschont! Im Ort entern wir ein Bushaltestellenhäuschen, der gegenüber liegende Bäcker wird geplündert und liefert frisches Wasser!
      Vom Weg, der uns nach 24 km zum CP brachte, gibt's nicht viel zu berichten!
      Wir machen noch ein paar Pausen in Bushaltestellenhäuschen, in allen klebten an der Decke Schwalbennester und die Schwalben fliegen rein und raus!
      Es scheint von jedem 2. Baum ein Kuckuck zu rufen und die Gewitter tun sich weiter schwer uns zu erwischen!
      Dann erreichen wir den CP und würden uns gerne ein Flens gönnen, aber der Kiosk macht erst um 16 Uhr Uhr auf!😁
      So früh waren wir ja nicht nie fertig, vorgestern sind wir um diese Uhrzeit erst gestartet!
      Morgen geht's nochmal zu einem Shelter und am Samstag sind wir dann schon in Flensburg!🙂👍
      Nach 71 Tagen 1375 km!
      Read more

    • Day 607

      Umweg nach Medelby

      September 13, 2023 in Germany ⋅ ☀️ 18 °C

      Der Tag begann mit Sonnenschein und Ruhe am Teich des Trekkingplatzes. Dann gegen 8 Uhr war es mit der Ruhe vorbei: Jugendliche zum Arbeitseinsatz. Teicharbeiten, ein Trecker, der Wall hinter dem Shelter sollte erneuert werden. Die Radfahrerin D. fuhr dann los. Ich unterhielt mich beim Zusammenpacken noch mit dem Leiter des Jugendwaldheimes. Die Jugendlichen lernen viel pber Wald- und Forstwirtschaft. Der Trekkingplatz wird sehr gut angenommen. Am Wochenende sind immer Radfahrer da. Wanderer sind eher selten. Irgenwann bin ich dann auch los. Die Bewölkung nahm zu und irgenwann kam der Regen. Aber da hatte ich wieder einen Edeka mit Bäckerei in Ladelund erreicht. Und Strom gab es auch. Okay, den gab es auch vorher in der Kirche. Gestärkt ging es weiter, die Sonne kam raus. In einen Bushaltehäuschen habe ich mir dann wieder die kurze Hose angezogen. Bei Kilometer 26 habe ich dann mit dem Campingplatz Mitte in Medelby telefoniert. Das war dann mein Ziel. Der Platz liegt zwar etwas abseits, aber ich wollte gerne nal duschen, nachdem das Bad in Ladelund wegen "ist mir zu kalt und windig" ausgefallen war. Auf dem Platz kommt sofort ein Camper auf mich zu. Das Ende vom Lied: ich werde zu Räucherfisch, Butterbrot und französischem Rotwein eingeladen und bekomme sogar einen bequemen Campingsstuhl. Das ist doch Trailmagic von den Trailangels aus Frankfurt. Nette Gespräche gab es obendrauf. Ich bin gespannt, was der morgige Tag bringt. Besondere Tierbegegnungen heute: Kraniche P.S. Hat der Unterhosenmann einen Sohn???Read more

    • Day 4

      Verschätzte Kilometer

      April 18, 2022 in Germany ⋅ ☀️ 13 °C

      Die Kalte Nacht war gut überstanden und der Kumpel der auf dem Pferhof übernachtet hatte war mit Frühstück auf dem Weg zu uns (in Süderlügum hatten alle Geschäfte am Ostersonntag und Ostermontag offen!). Zudem sollte es eigentlich eine entspannte Etappe von nur 15 km bis zum Campingplatz Mitte in Medelby werden. Die Sonne kam auch direkt raus. Also sollte es ein super Tag werden.

      Wir frühstücken alle gemeinsam auf der Insel und packten dann ganz langsam unsere Sachen. Zeni und Tobi beschlossen ebenfalls den nahe gelegen Campinplatz anzusteuern. Wir hatten uns dort einen Wohnwagen gemietet, die beiden eine Ferienwohnung. Um 12:00 ging es dann erst los, nachdem wir uns von Philipp verabschiedeten und ihm noch viel Glück auf seiner Reise.

      Im Wald sind wir dann erstmal direkt abgebogen und steckten ganz kurz im Moor fest...inklusive nasser Socken. Irgendwann waren wir dann aber wieder auf dem dem NST und es ging zügig weiter. Um Westre herum konnte ich noch fleißig Wegsticker verteilen.

      Als wir dann in Ladelund ankamen und auf dem Wegweiser sahen, dass unser Tagesziel jetzt noch 15 km entfernt war, wussten wir, wie hatten irgendwas bei der Etappe durcheinander gebracht. Also mussten wir richtig Gas geben um bis 18:00 auf dem Campingplatz zu sein. Dann schließt hier nämlich die Rezeption.

      Der Weg bedeute vor allem viel Asphalt. Außer in Königsacker. Da fürt der Weg über Wiesen und einen Pferdehof. Zumindest sollte er so verlaufen. Als wir dort ankamen, sagten uns nämlich die sehr freundlichen und interessierten Besitzer, dass es diesen Weg gar nicht gibt - alles Privatbesitz. Der NST muss also umgeleitet werden.

      Ob es die Mischung aus zu viel Asphalt, Moorwasser in den Schuhen, Sand von Sylt oder die ungeplanten Kilometer waren, wissen wir nicht, aber zwei von meinen Begleitern liefen sich ordentlich Blasen an den Füßen. Dem Dritten ist das Knie angeschwollen. So entschieden wir uns dafür einen Zero-Day einzulegen. Ich wollte die anderen nicht noch weiter quälen. Wandern soll ja immer noch Spaß machen. Also geht es am Mittwoch weiter nach Flensburg.

      Im Nachhinein hätten wir es wie Zeni und Tobi machen sollen, die ja dank mir die gleiche falsch geplante Etappe liefen. Die beiden hielten nämlich irgendwann einen Traktor an, der sie zum Campingplatz fuhr.

      Tja, nicht jeder Tag verläuft eben perfekt. Ich bin mir aber sicher, dass morgen besser wird! Und ganz ehrlich, heute zu entspannen und die Füße hochzulegen tut auch mir richtig gut. Unser gemieteter Wohnwagen ist pbrigens zum Hikertrash-Paradies geworden, siehe Video.
      Read more

    • Wolfsgeheul in Jardelund?

      July 10, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

      Nach einer ruhigen Nacht auf dem sehr schönen Platz in der Nähe von Süderlügdum ging es weiter und es wurde ein schöner Tag mit perfektem Wanderwetter: teilweise bewölkt, immer eine leichte Brise im Gesicht und nicht zu warm.
      Nach einer Stärkung in „Jennas Kiosk“ in Ladelund ging es weiter in Richtung Jardelund.
      Am Übernachtungsplatz, einer Schutzhütte am Ortsrand, angekommen, konnte ich mich am angrenzenden Feuerwehrhaus mit Wasser versorgen und das Nachtlager errichten. Etwas befremdlich war allerdings, dass Teile der Hütte mit alten Autoreifen zugestellt waren…

      Mitten in der Nacht wurde ich dann durch lautes Hunde-Geheul aufgeweckt, das sich sehr merkwürdig angehört hat. Im ersten Moment habe ich an Wölfe gedacht, aber diese Idee dann doch wieder verworfen. Der Nachtschlaf war aber den Rest der Nacht leicht gestört…
      Read more

    • Day 4

      🥳🎉

      April 25, 2023 in Germany ⋅ 🌬 8 °C

      💯 ‼️

      Das ist der Weg...

    You might also know this place by the following names:

    Medelby, Меделби, Медельби, 梅德尔比

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android