Greece
Nafplio

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Nafplio
Show all
Travelers at this place
    • Day43

      Soooo laaaangsaaaam

      April 29 in Greece ⋅ ☁️ 22 °C

      Nach viel hin und her haben wir uns dazu entschieden, diesen großartigen Platz aufzugeben und weiter zu pilgern.
      Susi, Frank und Mariella sind schon zwei Abende vorher weitergefahren, mit Torben und Inga haben wir noch zwei ruhige Abende verbracht, aber die zwei wollten heute auch weiter.
      Wir haben uns entschieden, Richtung Nafplio zu fahren, morgen wollen wir uns die Stadt angucken und heute irgendwo in der Nähe einen Platz suchen.

      Heute Nacht gab es sowas wie einen Wetterumschwung. Es ist wolkig geworden, deutlich abgekühlt - und die Luft steht.
      Wir fühlen uns plötzlich total matt und schwer, wollen an unserem Plan trotzdem festhalten.
      Auf dem Weg zu unserem Platz kamen wir an einem antiken Theater in Epidauros vorbei, und wollten es uns auch ansehen. Wir schlurfen träge durch die Gegend, finden raus, dass wir uns im Mitarbeiterbereich befinden, suchen das Theater, stellen fest, dass wir 12 € Eintritt zahlen müssen, stellen fest, dass sich das - vor allem im Hinblick auf unsere Verfassung - nicht lohnen würde, schlurfen zurück zum Auto, und fahren wieder ab.

      So hat sich irgendwie der ganze Tag hingezogen. Irgendwann sind wir auf unserem Platz angekommen, einem gemütlichen kleinen Platz mit Meerblick und zwei weiteren Campern, und haben es uns im Kofferraum bequem gemacht. Die großen Abenteuer waren ein Bienenstich und eine Ziegenherde, die direkt am Auto vorbeizog.
      Read more

    • Day9

      Karathonas!

      September 10 in Greece ⋅ ☀️ 32 °C

      אחרי ההפתעה של אתמול, עשינו מחקר בערב איזה חופים נוספים יש באזור ומצאנו את karathonas! הקאטצ׳- זו הליכה של 45 דקות לכיוון כדי להגיע.
      למרות שגוגל התעקש להכווין אותנו ללכת לאורך הכביש, מצאנו שיש שביל מהמם לאורך רצועת החוף, וההליכה שבהתחלה הייתה תיק הפכה לטיולון חמוד וממש יפה.
      לבסוף הגענו לחוף שייחלנו לו, עם מיטות ושמשיות מפנקות, מים מהממים ובירה קרה 😍
      Read more

      Noga prat

      נשמע כמו הצלחה!!

       
    • Day43

      Weihnachten

      December 25, 2021 in Greece ⋅ ⛅ 12 °C

      Euch allen noch ein schönes Weihnachtsfest.

      Wir stehen noch am Karathona Beach, Napflio ist fußläufig in 45 Minuten über einen Wanderweg der Küste entlang erreichbar. Donnerstag marschieren wir auf dem Wochenmarkt, Freitag gehen wir mit Petra gemeinsam in den Ort, als Erstes steht die Burgbesichtigung auf dem Programm, 901 Stufen, oh Graus. Hinterher in die Altstadt und zur Belohnung gibt es ein Eis.
      24.12. Weihnachten,
      die Sonne lacht bei 15 Grad, es gibt Glühwein, es gesellt sich noch eine alleinreisende Schweizerin dazu.
      Abends geht es in die Stadt zum leckeren Weihnachtsessen beim Griechen.
      Read more

      Traveler

      Tja, so ist das Leben 😂

      12/25/21Reply
      Klaus Haller

      Klingt alles sehr schön. Für Euch weiterhin schöne Erlebnisse und noch schöne, restliche Weihnachten.🎅

      12/26/21Reply
      Traveler

      Dankeschön, euch auch noch schöne Tage

      12/26/21Reply
       
    • Day44

      Nafpoli. Naupilon. Nafplio. Oder so..

      April 30 in Greece ⋅ ⛅ 23 °C

      Plötzlich ist alles voller Touristen. Es hat sich schon langsam angedeutet, es gibt immer mehr Camper, und es fällt uns schwer zu sagen, ob es jetzt an der Zeit liegt - morgen startet schließlich offiziell die kurze griechische Saison - oder an der Region, in der wir uns aufhalten.
      Es ist wirklich erstaunlich, von heute auf morgen sehen wir überall Camper rumfahren, die meisten davon mit deutschem Nummernschild, und das Alleinstellungsmerkmal Vantour müssen wir mehr und mehr abgeben.
      Nafplio liegt in einer langgezogenen Bucht in den Peloponnes und wird von einer riesigen Burganlage übertront.
      Das erste, nachdem wir am Parkplatz unterhalb der Burg angekommen sind, war baden gehen.
      Wohin jetzt? Vom Wasser aus konnten wir einen in die Steilküste geschlagenen Wanderweg um einen Felsen herum in die Stadt sehen, der Fußweg zu der Burg, der nur aus Treppen besteht, sah von hier grandios aus, und wir hatten Lust, die Stadt kennenzulernen.
      Naja, eins nach dem anderen.

      Also erst die Treppen zur Burg hoch, allerdings nicht ganz nach oben, denn für die Burg musste man Eintritt zahlen und sowohl der Blick von außen auf die Burg als auch der Blick von hier oben auf die Stadt, die Küste und die Berge waren absolut faszinierend.

      Auch die Flaniermeile um den Felsen bot viel, angefangen bei dem dicken Gitter, das davor aufgebaut war - mit großen Warnungen und Verbotsschildern, diesen Weg ja nicht zu benutzen, bis hin zu den hunderten Spaziergängern - Einheimische wie Touristen, die munter an dem Gatter vorbei und über den Weg gingen.

      In der Stadt angekommen wurden wir dann von einem internationalen Yachten-Festival erwartet. Hunderte von riesigen Yachten, dicht an dicht geparkt, eine gigantischer und unpersönlicher als die andere, aber alle stolz präsentiert und streng bewacht.
      Einmal durch und dann in die Innenstadt, die wirklich richtig schön ist.
      Hier ging früher mal eine Bahnlinie in die umliegenden Städte los, und es sind noch viele Überreste der Bahnstrecke, aber auch von den offenbar zwei Bahnhöfen mit jeweils einer alten Dampflokomotive übrig, die als Überbleibsel ihrer Zeit nur noch als Spielplatz dienen.
      Zum Essen gab es heute die vegane Fleischplatte - sowas haben wir hier noch nicht gesehen - vegane Souvlaki, veganes Gyros, vegane Patties, dazu Zuchini-Pommes und Dips.
      Read more

      Traveler

      steht dir, so eine kleine Dampflock! 👌

      5/1/22Reply
      AnneuNils

      Die Idee war. Kleine Dampflok und 1 Wohnanhänger in’ Garten. Fertig ist die Butze ;)!

      5/1/22Reply
       
    • Day8

      Nafplio

      September 9 in Greece ⋅ ☀️ 30 °C

      יצאנו לנפוש בחופים! או יותר נכון- לנסות. ונסענו לנפפליו, שכל אחד יחליט איך הוא רוצה לבטא את זה, אני לא בטוחה איך נכון להגיד.
      אחרי נסיעה חביבה באוטובוס הגענו לעיירה מתוקה מתוקה עם נוף מהמם והרגשנו שזכינו!
      אכלנו ארוחת צהריים עם בירה טובה ועלי גפן מדהימים ושמחנו מאוד.
      ואז, החלטנו ללכת להשתזף (הגיוני, אני מסנוורת את השמש). לצערנו, ואיכשהו עדיין להפתעתנו, המקום שאליו רצינו ללכת היה סגור ולא הבאנו איתנו ציוד (מגבת). נאלצנו להשתזף על האבנים האכזריות. נשכבנו קרוב יחסית לים כך שמדי פעם גל שהתנפץ על האבנים הגיע אלינו, פעם רק טפטופים ופעם ממש כאילו מישהו שופך עליך דלי 😅
      לסיום מוצלח של היום הלכנו לסופר האהוב עלינו, הפעם עם תמונה!
      Read more

    • Day9

      Nafplion 1841

      September 10 in Greece ⋅ ☀️ 25 °C

      הגענו למלון המושלם- מיטה מפנקת, שני סוגי כריות לכל אחת (שתיהן נוצות), מאוורר תקרה ומלא מקום להניח ולפתוח את המזוודה.
      ועם כל אלו, ההיילייט האמיתי הוא ארוחת הבוקר כאן. את הארוחה אוכלים בגגון של המלון, כאשר את פנינו מקבלת בעלת המלון (אולי כן ואולי לא) בחיוך מכוסה במסכה ועיניים בורקות מהתרגשות. למי שמכיר את גברת פלפלת, אז ככה בדיוק היא נראת.
      הארוחה מתחילה עם בקבוק מים קרים, מיץ תפוזים סחוט טרי וקפה וממשיכה למגש מלא בכל טוב- כריכונים, יוגורט ומוזלי פירות, צלחת מתוקים, צלחת ירקות גבינות ונקניק וקערת לחמים בתוספת חמאה דבש וריבה. את המגש כמובן סוחבת גברת פלפלת עם המעמד במעבר הצר בין השולחנות ומוודאת בכל הזדמנות שטוב ושמח לנו.
      Read more

    • Day55

      Nafplio

      September 8 in Greece ⋅ ☀️ 30 °C

      Auch heute liess der Wind nicht locker und begleitete mich den ganzen Tag, ab morgen soll es anscheinend besser werden. Dafür führte mich mein heutiger Weg während rund 65km stets entlang der Küste von Tyrou über Paralio Astros (kleines herziges Dörfchen) nach Nafplio und bietete einmal mehr einen wunderschönen Anblick. Nafplio ist eine super Stadt mit einer mega coole Altstadt und einer tollen Burg auf dem Berggipfel.

      Langsam werden die Beine schwer, ob es am gestrigen Aufstieg oder an den 2 Monaten auf dem Sattel liegt steht in den Sternen. In etwa zwei bis drei Tagen treffe ich aber bereits in Athen ein und bin danach ready für ein paar lockerere und erholsame Tage auf den Kykladen.😎
      Read more

      Traveler

      Braves Mädl, Regio Bier trinken😜🎉

      Traveler

      hed ke heineken gha🤷‍♀️😝😝😝

      Traveler

      Chond langsam, gesch der aber müeh , ech gseh🤩😜

      6 more comments
       
    • Day42

      Ein Abend in Nauplia!

      September 9, 2021 in Greece ⋅ ⛅ 20 °C

      Da es heut in Nauplia rein gar nichts außer alter Steine zu bestaunen gab, hab ich mir einen Tag auf dem Schiff gegönnt und das Beste, was es zu entdecken gab, wurde mir von den lieben Kollegen sogar an Bord gebracht: Baklara! Ein Dessert bestehend aus Blätterteig, Nüssen, Butter, Honig und noch dazu einer ganzen Ladung Sirup. Also wenn diese Süßspeise schon mir zu süß ist, möchte das was heißen!

      Einen kurzen Rundumblick durch die Stadt hab ich mir abends dann aber doch nicht nehmen lassen.
      Read more

    • Day8

      Nauplie (pas ta serviette)

      September 24 in Greece ⋅ ☀️ 22 °C

      On a mis les deux pieds dans le Péloponnèse, haut lieu de la vieille pierre et de la forteresse en tous genres : cyclopéenne, vénitienne, et j'en passe... On s'use le ciboulot à traduire tous ces panneaux d'infos
      On a jamais vu autant de chats qu'à Nauplie, haut lieu de la chatitude, villégiature d'un sacré caractère, dotée de mojitos dignes de ce nom.
      Nauplie, merci
      Read more

      Traveler

      Très joli !

      Traveler

      yen manque un bout 🙈

      Traveler

      🥰

      4 more comments
       
    • Day177

      Epidaurus & Nafplio

      December 21, 2021 in Greece ⋅ ⛅ 8 °C

      Um 7.15 Uhr gibt es heute das Frühstück. Da es am Morgen noch regnet, machen wir es uns nach dem Essen nochmals gemütlich im Bett.
      Dann um 9.30 Uhr spörteln wir, anschliessend machen wir uns ready.

      Am Mittag verlassen wir die Wohnung Richtung Epidaurus. Wir fahren etwas mehr als eine Stunde. Der Eintritt, um das Amphitheater und das Museum zu besuchen, beträgt im Sommer 12 Euro pro Person, im Winter 6 Euro. Als wir am Eingang bezahlen wollen, teilt uns die Kassierein mit, dass der Eintritt heute gratis sei. Wir freuen uns sehr darüber. 😉 Als Martina nach dem Grund für diese Generosität fragt, gibt die Frau in sehr schlechtem Englisch Auskunft. Wir verstehen beide nicht, was für ein besonderer Tag heute ist. Auch Google liefert uns nicht die gewünschte Antwort.🤷‍♀️ Naja, wir bedanken uns und erachten dies als frühweihnachtliches Geschenk. 🎁🙏😊
      Zuerst statten wir dem Museum einen Besuch ab. Wir haben kaum einen Fuss über die Schwelle gesetzt, müssen wir das Covid-Zertifikat vorweisen. Wir sind aber sehr froh, sind die Griechen etwas strikter als die übrigen Länder, die wir bisher besucht haben. Wir schauen uns die verschiedenen Skulpturen an, die alle im 19. Jahrhundert von demselben Archäologen an diesem Ort gefunden wurden. Wieder sehr eindrücklich, zu sehen, zu was die alten Griechen vor über 2000 Jahren bereits fähig waren. Nach einem Rundgang durch den Raum, machen wir uns zum Amphitheater, welches riesig ist.
      Dieses hat ungefähr 12'300 Sitzplätze zu bieten. Auch heute wird es noch rege für Theateraufführungen genutzt. Das Theater von Epidauros gilt heute als eines der bedeutendsten und besterhaltensten Beispiele antiker Theatergebäude.
      Müggitina hat die bekannte Sehenswürdigkeit fast für sich alleine. Wir fühlen uns dort drin sehr klein. 🤭 Witzig ist, dass wenn man zuunterst in der Mitte des Amphitheaters steht und man redet, die Stimme viel lauter (wie durch ein Mikrofon) hallt. Wahrscheinlich, weil damals von diesem Punkt aus zur Menge gesprochen wurde.

      Dann geht es weitere 30 Minuten nach Nafplio. Dies ist eine alte Hafenstadt und liegt am Argolischen Golf auf Peloponnes. Nafplio gilt für die meisten Griechen als die schönste antike Stadt in diesem Land. Es war sogar einmal die Hauptstadt Griechenlands, zwischen 1829 und 1834. Auch gab es hier ein Attentat am ersten Griechischen Präsidenten. Nämlich wurde dieser hier 1831 erschossen. Obwohl dieses Städtchen extrem malerisch und idyllisch daher kommt, hat es sehr wenige Touristen, die jenes besuchen. Scheinbar sei es vor allem unter den Griechen bekannt und deshalb auch ein Geheimtipp. Nun ist uns auch klar, weshalb die wenigsten in dieser Stadt Englisch sprechen.
      Nach dem Durchschlendern der Strassen genehmigen wir uns zum Schluss einen Iced Lavazzo-Espresso. Das griechische Paar, welchem wir in Jordanien begegnet sind, hat uns gesagt, dass das Trinken eines solchen Kaffees ein Muss sei. Scheinbar ist dies hier typisch. Der Freddo Espresso mundet denn auch!😋

      Wir machen uns dann auf den Weg zurück nach Korinth. Unterwegs fällt uns auf, dass sehr viele ,Gedenkhüsli' an Verstorbene eines Verkehrsunfalls an den Strassenrändern stehen. Uns kommt es so vor, als stehen alle paar 100 Meter wieder welche. Wahnsinnig!
      Ebenfalls auffällig sind nebst den vielen Olivenbäume auch die Orangen- und Zitronenbäume. An jeder Ecke sind solche zu sehen - die Äste prall gefüllt mit Früchten.
      Read more

      Traveler

      😁👍

      12/22/21Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Dimos Nafplio, Nafplio, Ναυπλιέων

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android