Guadeloupe
Guadeloupe

Here you’ll find travel reports about Guadeloupe. Discover travel destinations in Guadeloupe of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

43 travelers at this place:

  • Day450

    In Frankreich - auf Guadeloupe

    January 20 in Guadeloupe ⋅ ⛅ 26 °C

    Wir haben nach 269 km auf See heute morgen auf Guadeloupe angelegt.🏝🏖 Diese Inselgruppe, deren beiden Hauptinseln nur durch eine Meerenge getrennt sind und die Form eines Schmetterlings🏝🏖🦋 haben, gehört zu Frankreich, damit zur EU.🤔🌍🌎🏝 Zahlungsmittel ist der Euro.💶🤔
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Guadeloupe
    Guadeloupe gehört zu den Antillen und zu den Inseln über dem Winde. Der Name wurde von der in dieser Region vorherrschenden Windrichtung abgeleitet, vom Nordost-Passatwind.🌬
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Inseln_über_dem_Winde_(Antillen)
    Was machen wir heute auf Guadeloupe?
    Heute morgen musste Marc erst wieder ins Schiffshospital.🏥🚢 Zur Druckkammer gab es noch keine Neuigkeiten und so wurde er noch einmal an alle Apparaturen angeschlossen.
    Damit Marc keine Langeweile hat, besorgte ich ihm ein spannendes Buch von Dan Brown "Das verlorene Symbol".📖🤓 Da ich nichts weiter für Marc tun konnte, ging ich zusammen mit einer Frau aus dem Ruhrpott ein bisschen durch die Stadt bummeln. Wir wurden in der Stadt gleich durch coole Street-Art begrüsst.
    Insgesamt war es schön bunt, gab es tolle Geschäfte und einen Markt, der mit den vielen Gewürzen und den bunt gekleideten Frauen schon sehr exotisch war. Doch leider sahen die Frauen es gar nicht gerne, als ich Fotos von den Gewürzen machen wollte...🤔...Willkommen in Frankreich.😉😉😉😎
    Mittlerweile wurde es Zeit 🕚zurück an Bord zu gehen, um zu schauen, wie es mit Marc weitergehen sollte.
    Marc bekam das Sauerstoffgerät mit in die Kabine und sollte es nach dem Mittag wieder für mindestens drei Stunden nutzen.
    So beschlossen wir, dass ich nachmittags noch an einen Strand fahre.🏝 Mit sechs Touristen für jeweils 10 Euro teilten wir uns ein Taxi.🚖🚕 Doch mit einem Mal war die Fahrt zu Ende,....ein Riesen-Stau vor uns...., den unser Taxifahrer über den Seitenstreifen und mit abenteuerlichen Überholmanövern zu umgehen versuchte. Zwischendurch erklärte er uns, wie dieser Stau zustande kam. Immer Sonntags (...und heute ist Sonntag...) kommen hier Jugendliche zusammen, setzen Karnevalsmasken🤡🤠😱👹👺👽 auf, blockieren die Strasse und verlangen Geld💶.🤔
    Die herbeigerufene Polizei,👮‍♀️👮‍♂️ schaut nur kurz vorbei und macht nichts weiter. Als wir an den etwas gruselig Maskierten vorbeifuhren, liessen sie uns unbehelligt passieren, nachdem unser Taxifahrer ihnen ein paar Zeichen gegeben hat.🤔🤔
    So waren wir nach guten 30 Minuten doch endlich am Strand, an dem es vor lauter AIDA Touris, italienischen Kreuzfahrern und Einheimischen kaum noch Platz gab.🏝🏖 Aber dieses türkisfarbene Meer und der weisse Strand sind einfach nur Balsam für die Augen.😎😊
    https://www.urlaubsguru.de/reisemagazin/guadeloupe-karibik-franzoesische-antillen/
    Abends ging es Marc schon wesentlich besser. Er hatte nur noch leichte Schmerzen. Die Schwester erzählte uns, dass es morgen in Dominica eine Druckkammer gäbe und auch die ärztlichen Spezialisten..Da aber Sonntag wäre, könne sie keinen erreichen. Morgen wissen wir dann mehr.🤔
    Marc und ich fragten uns schon, wie es hier laufen würde, wenn jemand einen richtig schweren Tauchunfall hätte.🤔
    Abends fühlte sich Marc schon so fit, dass er einfach nur etwas machen wollte. So gingen wir ins French Kiss, einem französischen a'la carte Restaurant, bei dem das Essen auf der AIDA inclusive ist und anschliessend in den Beach Club.
    Read more

  • Day26

    Mit dem Kayak nach Pigeon Island

    December 25, 2018 in Guadeloupe ⋅ ☁️ 25 °C

    Heute paddeln wir nun doch mit Kayak die 1,3 km vom Strand aus nach Pigeon Island. Die kleine Inselgruppe gehört zu den besten Tauch Spots der Welt und das möchten wir nicht verpassen.

    Los geht’s: Rüber hilft uns der Wind bei der Überfahrt. Dort erleben wir das Schnorchel Paradies schlechthin. Glasklares Wasser wie in einem Aquarium, wunderschöne bunte und große Fische und bunte Korallenriffe 🐠🐟🦀

    Wir wagen es und schnorcheln raus aus dem „sicheren“ Schnorchelgebiet und umrunden die kleinere der beiden Inseln. Dort wird das Wasser mit einmal tiefblau da es hier schlagartig tief wird. Wir sind plötzlich allein - mit Hunderten Fischen und den Sonnenstrahlen, die von oben durch die Wasseroberfläche eindringen. Es ist wunderschön ❤️

    Auf dem Rückweg müssen wir ein bisschen gegen die Wellen und den Wind kämpfen, dafür sieht Rouven eine große Schildkröte direkt neben unserem Kayak auftauchen.
    Read more

  • Day28

    Port Louis & 1/2er Weg nach AnseBertrand

    December 27, 2018 in Guadeloupe ⋅ ⛅ 25 °C

    Für den früher als erwartet eintretenden „Reisetag“ (wir ziehen um ;)) nehmen wir uns eine von Freunden empfohlene, etwas weitere Wanderung vor.

    Reisetag ist auch übertrieben - wir brauchen laut Google Maps 45 min bis zur neuen Unterkunft....
    daher haben wir viel Zeit, die wir hier oben im Norden noch ausnutzen möchten.
    Wir starten unsere Wanderung am schon bekannten Strand in Port Louis und begeben uns auf einem malerischen Küstenweg entlang der Strände und durch Mangrovenwälder.
    Mega abwechslungsreich und immer direkt an einem Riff entlang wandern (oder besser: spazieren) wir 2h Richtung Anse Bertrand.

    Auf Hälfte des Weges entscheiden wir uns zur Umkehr - wir möchten lieber das top Wetter am Strand genießen, als uns um eine Rückfahrt per Anhalter oder einen Bus Fahrplan zu kümmern.
    8km Hin- und Rückweg sind auch eine gute Strecke für die Hitze ☀️. In unseren Augen zahlt sich die Entscheidung aus, wir finden einen „Private Beach“ den wir komplett für uns haben. Gigantisch.

    Den weiteren Rückweg gehen wir schnell an - mit direktem Ziel zur nächstgelegenen Beachbar:
    Sitzsack - Sonnenschirm - kaltes Bier - Crêpe mit Käse - Urlaub komplett!

    Pünktlich mit Sonnenuntergang machen wir uns dann auf den Weg zur nächsten Unterkunft, die im Süden der Insel auf uns wartet.
    Read more

  • Day16

    Die Schmetterlingsinsel

    April 14 in Guadeloupe ⋅ ⛅ 27 °C

    So wird Guadeloupe nicht etwa wegen der schönen Falter genannt, sondern wegen seiner Form - die beiden Flügel bilden die beiden Halbinseln „Grande Terre“ und „Basse-Terre“ - letztere haben wir erkundet...

  • Day18

    Pointe-à-Pitre (Guadulupe)

    December 14, 2017 in Guadeloupe ⋅ ⛅ 27 °C

    Central Market: auch bekannt als Markt Saint-Antoine , an einem gleichnamigen Platz im Zentrum situiert.

    Blumenmarkt am Gourbeyre Platz: gegenüber der St.-Peter-und-Paul-Kirche.

    Guadeloupe Nationalpark: Ausgezeichnet als Welt-Biosphärenreservat der UNESCO, wird ebenfalls eine bleibende Erinnerung hinterlassen. Der Park befindet sich im Süden von Basse-Terre und beherbergt einen der schönsten Wälder der Antillen.

    Vulkan La Soufrière: und den drei Wasserfällen von Carbet in der Nähe. Der zweite Wasserfall ist am besten zugänglich. Mit seiner Höhe von 110 Metern kann er von einer Hängebrücke aus bewundert werden.

    Fort Delgres: Die französischen Relikte können in der Festung Fort Delgres besichtigt werden, erbaut in 1650, um Guadeloupe von den Briten zu schützen.

    Domaine de Valombreuse: dieser botanischen Garten Domaine de Valombreuse ist ein Pflanzen- und Blütenparadies, wie er nur in wenigen anderen Gärten der Welt gefunden werden kann.

    Rum-Museum: in Sainte-Rose. Es befindet sich in der Reimonenq Destillerie, wo sich einem die Techniken und Geheimnisse der Rumherstellung offenbaren. Hier kann man eine Reihe historischer Werkzeuge bewundern, die für das Schneiden, Bearbeiten und Verarbeiten von Zuckerrohr zu Rum verwendet wurden. Daneben werden auch alte Schnitte, Objekte und Dokumente gezeigt.

    09:00h
    Wir sind jetzt wieder oberhalb des 16. Breitengrades. Im Vergleich zu Barbados bedeutet das wohl: 1 Grad weniger warm! Auch hier war ich schon auf einer früheren Reise. Das Schiff liegt unmittelbar am Stadtzentrum. Ich werde es gemütlich angehen lassen und morgens und nach einem Mittagessen an Bord durch den Ort schlendern. Ich würde gerne außerhalb gepflegt Speisen - aber das gibt es in der Karibik nicht. Da ist alles sehr rustikal. Die Alternative ist, besser an Bord zu essen. Zusätzlich liegt im Hafen noch die Costa Deliziosa. Das sind noch mal 2.500 gehkranke Touris. Nach 300 Metern sieht man von denen auch nichts mehr. Fazit: Ab 300 Metern ist die Welt wieder in Ordnung.

    11:20h:
    Bin jetzt 2 Stunden im Ort unterwegs. Wie überall, wo Kreuzfahrer anlegen, sind die ersten 300 Meter fest im Griff der Touris. Danach beginnt die Realität. Genau dahin zieht es mich magisch hin. Hier gibt es auch Slam-ähnliche Bereiche. Aber so schlimm, wie in St' Lucia ist es hier nicht.

    14:00h:
    Ich bin jetzt wieder unterwegs und in einer einheimischen Kneipe ohne Touris hängen geblieben. Hier ist der punch auch gut, und mit 2 Euro durchaus bezahlbar. WIFI gibt's hier auch - was will man mehr. Komischerweise stört es mich hier nicht, wenn die Einheimischen rauchen wie die Schlote. 3 punch reichen durchaus, um noch halbwegs gerade zu gehen.

    17:00h:
    Wir sind ausgelaufen.

    21:20h:
    Das Schiff hat technische Probleme und läuft schon seit einiger Zeit nur noch mit extrem langsamer Geschwindigkeit. Laut Maps.me liegen wir quer zur eigentlichen Schiffsroute.

    21:30h:
    Lautsprecherdurchsage: "Wir haben ein technisches Problem. Wir haben alles unter Kontrolle. Bitte benutzen Sie die Aufzüge nicht". .... Das Licht flackert und das Schiff treibt offensichtlich lt. Maps.me manövrierunfähig in der offenen See in stockdunkler Nacht. Toll ...

    Position:
    16 Grad 14' 13" N
    61 Grad 32' 22" W

    21:55h:
    Jetzt drehen sich offensichtlich wieder beide Propeller. Na geht doch ...

    Editiert am 26.02.2018
    Read more

  • Day3

    Pointe-a-pitre

    April 4, 2018 in Guadeloupe ⋅ ⛅ 28 °C

    På vej til lufthavnen i taxaen ringede Jesper og fortalte os at flyet var aflyst. I lufthavnen bestilte vi ikke andet end at stå i kø. Den ene linie var mindst 2km.lang og da vi havde stået der en time sagde de at vi skulle gå hen til en anden skranke fordi vi havde et forbindelses fly på den billet.Så i en anden kø og stå. Så kunne vi overnatte og så ville flyet afgå i morgen, men der var ingen fly fra Martinique så vi kunne ikke komme videre. Vi måtte så købe nye billetter og komme med et Caribien fly ellers var der chance for at vi ikke nåede skibet. Dette fly fløj heldigvis direkte, men med forsinkelse på 1t.30m. Vi rejste højt og flot, men med meget smalle sæder, så vi kom hinanden ved.Mad 2 gange,drikkelse så tit man ville, fjernsyn. Vi tog en taxa fra lufthavnen til vores hotel,(troede vi. Det var et rigtig skrot hotel og de kunne slet ikke finde vores reservation. Så vi måtte købe en overnatning til 369 euro. Og det var kun en 2 stjernet. Med stor hjælp fra Jesper blev der til sidst orden i det. Næste morgen startede vi med at lede efter det rigtige hotel og blev glædelig overrasket over at det lå lige ved siden af og at det steg i graderne med hensyn til værelse og udseende.
    Vi startede med morgenmad, 2 lange baner af mad og drikke. Der manglede ikke noget. Fik hentet vores kuffert og jeg var ned og klage over at de havde løjet for os. Jeg havde spurgt 5-10gange om de nu var helt sikker på at det 100%var det rigtige sted .ham der stod der undskyldte med at hende der sad der i aftes ikke kunne se så godt uden sine briller.bla bla.Nu skal vi ud og se noget og jeg skal flere gange i vandet. Det se så dejligt ud, så nu vil vi se at tøffe af.
    Read more

  • Day3

    Plage de la grand anse

    November 3, 2018 in Guadeloupe ⋅ 🌧 29 °C

    Played a bit in the big waves of the first beach and we moved on to the next one just over the hill.

    The grey clouds started then just shortly after our arrival with pouring rain but it also had some flair to walk through the smooth sand with 30°C under an umbrella

You might also know this place by the following names:

Guadeloupe, Guadalupe, Guadalupa, 과들루프

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now