Guatemala
Parque Central Antigua Guatemala

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day783

    Antigua - Die Zeit steht still...

    October 24, 2021 in Guatemala ⋅ ⛅ 18 °C

    Hier hat es uns so gut gefallen, dass aus zwei Nächten acht wurden, weil wir uns einfach nicht von dieser wunderschönen Stadt trennen konnten. Antigua ist ein überschaubares Städtchen und man ist schnell in ein paar Minuten von einem Ende der Stadt zum anderen gejoggt. Das Klima ist mit rund 24°C super angenehm und wir werden jeden Morgen mit strahlendem Sonnenschein begrüßt. Die ehemalige Hauptstadt Guatemalas wurde 1773 von einem heftigen Erdbeben fast komplett zerstört und noch heute befinden sich zahlreiche Ruinen innerhalb der Stadt, die vom damaligen Glanz zeugen und ihr einen ganz besonderen Charme verleihen. Spaziert man durch die mit unebenen Kopfsteinpflaster versehenen Straßen, ist es als wäre man auf einer Reise in die Vergangenheit. Auch wenn Antigua heute nicht mehr Hauptstadt ist und viele der ehemaligen Kirchen nicht wieder aufgebaut wurden, gibt es hier super viele gute Restaurants, Bars und wunderschöne Innenhöfe zu entdecken. Wen wundert es also, dass sich hier der ein oder andere Auswanderer niedergelassen hat?! Sogar unser Hostel ist unter deutscher Führung und wir genießen es einfach so sehr den Tag mit einem Frühstück auf der Dachterrasse und einer unbeschreiblichen Aussicht auf die umliegenden Vulkane zu beginnen!Read more

    Mira Schneider

    WOW 🤩🥰

    10/25/21Reply
    Doris Lampe

    Richtig zum Wohlfühlen und Entspannen

    10/26/21Reply
    Janina Lampe

    Ja wir waren auch mega überrascht, wie schön so ein Mcs sein kann 😅

    10/26/21Reply
    Christoph Lampe

    Da Antigua UNESCO Weltkulturerbe ist dürfen die ganzen Fastfood Ketten die Fassaden und Gebäude nicht umgestalten. Deshalb sieht alles noch so schön aus 😍

    10/26/21Reply
     
  • Day29

    Antigua

    October 31, 2021 in Guatemala ⋅ ⛅ 21 °C

    Antigua ist eine wunderschöne kleine Kolonialstadt, die von drei Vulkanen umgeben wird. Von hier aus haben wir auch unsere Wanderung auf den Acatenango gestartet. Um das Bild der Stadt so authentisch wie möglich zu halten gibt es strikte Regeln - keine Ampeln, nur notwendigste Straßenschilder, keine Leuchtkreklamen und auch keine Stühle auf den Gehwegen vor den Restaurants und Bars. Sogar die Frauen kleiden sich noch in traditionellen, bunten Gewändern. Da Antigua in verschiedene Blöcke aufgeteilt ist sind alle Straße meist kerzengerade, es gibt unzählige Kreuzungen und Leni wäre mit ihrer nicht vorhandenen Orientierung ohne Stefan mal wieder verloren gewesen 🙃 All dies zusammen + die vielen kleinen, im kolonialstil erbauten Kirchen & Parks machen das Gesamtbild der Stadt sehr einzigartig. Die individuell gestalteten Innenhöfe und Dachterrassen (auf denen fast jeden Abend Livemusik gespielt wurde) der einzelnen Bars & Restaurants konnte man häufig erst erkennen, wenn man sich in den Gebäuden genauer umgeschaut hat. Unser Hostelbesitzer hat sich viel Zeit für uns genommen und mit uns unter anderem eine private Stadtführung gemacht, viel Interessantes über Antigua erzählt, ist mit uns zum Frühstück auf eine Farm am Fuße des Acatenango außerhalb der Stadt gefahren und hat uns tolle Bar- und Restaurantempfehlungen gegeben. Antigua ist definitiv die schönste Stadt, die wir bisher auf unserer Reise kennen lernen durften 🤩
    Von hier aus sollte die Reise mit dem Flugzeug dann eigentlich problemlos weiter nach Costa Rica gehen🇨🇷 Wir werden Guatemala und die freundliche und offene Art der Menschen auf jeden Fall sehr vermissen!
    Dass wir in Guatemala aber schneller wieder sein würden, als uns lieb war hatten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht geahnt…
    Read more

    Daniela Gerger

    Ja, aber das wird jetzt noch nicht verraten 😉

    11/3/21Reply
    Teresa Claß

    Sieht alles einfach nur mega aus bei euch! 🤩

    11/3/21Reply
     
  • Day113

    Antigua Guatemala

    May 31 in Guatemala ⋅ ☁️ 18 °C

    Antigua est la ville la plus touristique du Guatemala (ancienne capitale).

    La ville a été détruite plusieurs fois à cause de tremblements de terre, deux gros séismes ont eu lieu, laissant des ruines visibles aujourd'hui.
    Antigua est encerclée de nombreux volcans. Mais en saison des pluies, nous avons beaucoup de nuages..
    Les rues sont très vivantes, et très colorés.
    Il y a beaucoup d'églises et anciens couvents.

    Au programme :
    Repos bien mérité après notre ascension de l'Acatenengo ! Petite massage au top 💆
    Nous profitons des bons restaurants de la ville !
    Read more

    Claire Boisseau

    Une petit pensée pour moi avec ses jolies « oiseaux du paradis » des vrais 👍🏼 non artificiels celle-ci 😉. Bisous

    Jessyca Lds

    Ahah évidemment 🥰

    Catherine Chalopin

    spartiate le couchage non🙂?

    Jul Chl

    Tu parles de la table de massage ?

    Catherine Chalopin

    ah😅😅

    Lucie Chalopin

    😂😄

    Marie Chalopin

    😂😂😂

    5 more comments
     
  • Day33

    Altstadtvibes Antigua✨

    November 12, 2021 in Guatemala ⋅ ☀️ 20 °C

    Um 7:30 Uhr gibts hier in der Gastfamilie Frühstück. Man sitzt mit vielen Leuten am Tisch und unterhält sich und in jedem angrenzenden Zimmer ist jemand anderes von der Familie am werkeln und trotzdem sitzen welche mit am Tisch und ja es ist dynamisch. Einer geht, der Andere kommt. Unmöglich die Familienkonstellation zu verstehen aber ich fühl mich sehr wohl😊

    Vicky ist die Gastmutter und Walter der Mann. Beide super herzlich und aufrichtig und man kann sich mit ihnen super unterhalten und auch mit allen Anderen.

    Es gab Pancakes und um kurz vor 8 Uhr mussten René und Rental in die Schule^^ und Lara und ich haben uns auf den Weg in die Stadt gemacht. Stadt entdecken und einen Frisör finden war die Devise. Und wir waren erfolgreich!

    Ich bin auf Empfehlung der Gastfamilie bei Willy gelandet. Ich wollts an den Seiten kurz und jaaa.. er hats mir dann auch kurz geschnitten😅 aber wächst wieder raus😅 Er war sehr nett und wenn ich wieder hier in Antigua bin, komme ich wieder auf nen Haarschnitt vorbei.

    Danach sind wir durch die Gassen geschlendert, die übrigens sehr ähnlich sind zu den Gassen in Regensburg! Antigua ist auch Weltkulturerbe und jede Hausfassade ist verschnörkelt und es gibt an jeder Ecke nette Cafes. Muy bonitas!

    In einem Cafe gabs dann einen leckeren Moka und und wir haben bisl Officethings und Fotobesrbeitung gemacht. Auch Videoschnitt geht weiter. (von den Meeresschildkröten ist fertig und angefügt)

    Mittags sind wir wieder zurück zur Familie und es gab Mittagessen. Kartoffelbrei mit einem Fleischgericht und selbstgemachten Tacos von den Nachbarn. ¡Buana Probecho!

    Auf vollen Magen hab ich mich dann zum napen hingelegt, denn wir müssen Schlaf nachholen und tanken für morgen! Denn morgen besteigen wir den Acatenango🌋 einen Vulkan.

    Eine Zweitagestour mit Übernachtung in einem Basecamp auf 4000m. Es wird abendteuerlich und ein super Erlebnis! Schon viele Reisende haben davon berichtet! Muss toll sein!🔥

    Am Nachmittag sind René, Lara und ich wieder durch die Stadt gezogen und ich hab mal meine Cam mitgenommen und paar tolle Aufnahmen machen können:)

    Wir waren auch bei einem McDonalds, der in einem alten Gebäude mit einem wunderschönen Garten war und die Preise für Burger sind übrigens weltweit immer die gleichen.

    Danach sind wir auf Empfehlung von der Josy zu einem Cafe, wo es das beste Bananenbrot gibt und es ist true. Für 40 Quezales (4,20€) gibts ein ganzes Brot und die Kulisse ist toll! Generell die Stadt ist sehr ähnlich zu Regensburg und hat den gleichen Vibe.

    Für den Hike morgen haben wir uns noch mit Wasser eingedeckt und Notfallriegeln. Zurück bei der Gastfamilie hatten wir dann Abendessen. Es gab Spaghetti mit Sauce und pürierten Kidneybohnen: Sehr sehr lecker!

    Mit wieder interessanten Gesprächen mit der Family und den anderen Gästen gings dann noch in die Stadt für ein zwei Servezas. Ahja das restliche Bananenbrot gabs dann noch in großer Runde und wenn ich nochmal nach Antigua komme, dann nur zu dieser Gastfamilie!

    Und jetzt die letzte Stunde hab ich meinen Rucksack für morgen zusammengestellt und bin gut vorbereitet auf eisige Temperaturen. Und natürlich den lavaspuckenden Vulkan kameratechnisch so gut wie möglich festzuhalten ^^ Die Tour morgen wird anstrengend und es soll in der Nacht verdammt kalt werden. (Minusgrade🥶)

    Ich geh jetzt ins Bett weil ich den Schlaf brauch!
    Read more

    Ariane Beierlein

    das schaut aber sehr gut aus. Ich finde es ganz toll was du so alles erlebst. Hab weiterhin ganz viel Freude auf deiner Reise!!! lg

    11/13/21Reply
    Reiselöwe Leo

    danke Ariane!:)

    11/22/21Reply
    Hans Broichhausen

    Hallo Leo, jeden Tag verfolge ich Deine Erlebnisse. Super, super, super. Mach weiter so und LG Hans

    11/14/21Reply
    Reiselöwe Leo

    das freut mich!:)

    11/22/21Reply
     
  • Day10

    Antigua

    March 18 in Guatemala ⋅ ☀️ 25 °C

    We debated heavily whether to drive the highway route through Guatemala city to reach antigua. Or to take smaller roads through the mountains. Opted for the latter and it was a very scenic drive zigzagging up and down mountains. Long drives have never neen so enjoyable.

    Eventually reached the very rough cobblestone streets of Antigua and its massive volcano looming over it. Antigua is all colonial style buildings and with a very large mayan population selling their wares in every shop, on every street corner, and in every park.

    Had lunch at the rooftop patio of the Antigua brewery and then wandered the streets, for some photos and a bit of shopping here and there. Very fun city to just wander around.

    Got back to the hotel to rest up before dinner for a bit. Just before heading out for food, alexa wasn't feeling well, so her and I stayed back at the hotel and called it a night. Something didn't agree with her and she had a rough evening. Hopefully all out of the system now.

    Off to a beach town next...
    Read more

  • Day44

    Antigua 🍻🛺

    April 1 in Guatemala ⋅ ⛅ 27 °C

    1 april kwamen we in de middag aan in Antigua. Vanwege holy week (Goede vrijdag) zit het echt oooveral vol in de hostels. Bizar. Ook is alles (voor mij vooral) best duur. Dus we hadden in Yellow hostel een privekamer moeten boeken. In de middag met Linsey afgesproken. Linsey is een collega van de GGD en dit was de eerste keer dat we in het echt hebben afgesproken!! Super grappig. Alsof het de normaalste zaak van de wereld is. Samen wat gegeten, toen zijn we naar een uitkijkpunt gelopen en hebben we een biertje gedaan. Yi (uit San Cristobal) is ook nog even aangesloten. Al met al een leuke dag. De dag erna was de taak om een tour bedrijf te vinden voor onze hike de vulkaan op. We moesten ook naar een ander hostel. Ik sliep in een gedeelde kamer en ruben had weer een privekamer. Ontzettend groot hostel. De beste koffie van de stad zit hier om de hoek dus dat is top. In de middag een free walking tour gedaan. Na de tour op een pleintje taco’s gegeten en marquesita’s (met karamelsaus en kaas), het duurde even maar ruben is verkocht. Weer een biertje en op tijd naar bed. Om 9 uur worden we opgehaald voor de vulkaanhike!Read more

    Patricia Quak

    Mooie fotos weer maar Ruub scheercreme vergeten? Hahaha

    4/5/22Reply
    Jacintha

    Haha vakantiebaardje toch! 😂

    4/5/22Reply

    Het betere leven in de hangmat! [Jacomien]

    4/5/22Reply
    Jacintha

    Jazeker! 🤗

    4/5/22Reply
    2 more comments
     
  • Day32

    Regensburger trifft Regensburgerin!

    November 11, 2021 in Guatemala ⋅ ⛅ 16 °C

    Heute morgen bin ich gut erholt aus meinem Träumen erwacht. Man schläft ganz gut in diesen Zelten, bis eben die Sonne drauf scheint. Dann verwandelt sich das Zelt in eine Sauna^^

    Ich hatte heute einen Auftrag: Meine damalige Kinderärztin und meine derzeitige Reisärztin hat unter einer meinen Footprints geschrieben, dass eine gute Freundin von ihr am Lago Atitlán wohnt und sie den Kontakt für uns herstellt. Und tatsächlich hat es geklappt und ich hab mich heute Vormittag mit der Freundin in San Pedro verabredet:)

    Also hab ich meine sieben Sachen zusammen gepackt und bin los. Ich werd übrigens immer schneller beim packen. Derzeit brauch ich so 17 min bis ich alles in meinen Backpacks verstaut habe. Ein fortlaufender Optimierungsprozess^^

    Auf dem Weg runter zum Wasser ist mir zum Glück noch eingefallen, was mir Josy zusätzlich zu den Tipps zum Lago noch gesteckt hat: Ein Wegweiserbaum, wo die Entfernungen zu verschiedenen Städten auf der Welt geschrieben stehen. Und siehe da: REGENSBURG 9712 km! :D Grüße gehen raus an Josy, Lynn und Nele, die vor zwei Jahren schon hier waren:)

    Da ich schon in Santa Cruz war, bin ich mit dem Bootstaxi zurück nach San Pedro geschippert. Dann in San Pedro habe ich mich schon fast heimatlich gefühlt weil ich den Anlegersteg schon kannte und wusste wo ich was finde.

    Also ab zu den Tuctucs. Verhandeln und weiter gehts. Nach 10 Min Fahrt hab ich mein Ziel erreicht: Casa Lobo. Ich würd mal sagen ein eher exquisiteres Hostel/Hotel, was einen tollen Ausblick auf den See. Allerdings nicht in meiner Preisklasse😅

    Susanne hat mich empfangen und es gab von Anfang an eine Menge zu erzählen! Allein, dass zwei Regensburger sich mitten in Guatemala treffen war schon was Besonderes! Susanne hat mich dann im Hotel rumgeführt und mir ihre Kunstwerke gezeigt, die überall in verschiedenen Bereichen vom Hotel eingearbeitet sind. Als Wandmalereien, Mosaike an Treppen und Wänden, usw.

    Tatsächlich hat Susanne auch die Wände bemalt in der Kinderarztpraxis von meiner Kinderärztin in Regensburg. Weil ich doch relativ oft dort war, kann ich mich noch heute an alle Wandbemalungen erinnern und weiß genau, wo in welchem Zimmer welche Tiere waren^^ Sau cool!

    Die Mosaike und so weiter sehen hier im Hotel übrigens genauso gut aus! Ich hab auch paar Mayas kennengelernt, die hier arbeiten. Einer ist der Israel und vllt kommt er mal nach Deutschland und besucht mich.

    Den Hotelbesitzer Wolfgang hab ich dann auch noch kennengelernt und wir haben gemeinsam Mittag gegessen, samt selbstgemachten Joghurt. Sehr harmonisch und ich hoffe ich komme eines Tages wieder!

    Nach einigen Stunden quatschen hab ich mich von Susanne verabschiedet und mich auf den Weg nach Pana gemacht, wo für Lara und mich um 16 Uhr das Shuttle nach Antigua abging.

    Auf den Weg dorthin hab ich dann noch eine Sporthose von Lara in unserem alten Hostel abgeholt, die in der Wäsche verloren ging. Relativ witzig, weil sie für mich am Tag davor ja schon im gleichen Hostel mein vergessenes Handtuch geholt hat^^

    Eine Stunde bin ich dann mit dem Bootstaxi bis nach Pana gefahren und es war.. unentspannt. Ab Nachmittag gibt es nämlich einen ganz schönen Wellengang auf dem See und wenn man vorne im Boot sitzt, musst du dich richtig festhalten, dass du nicht aus dem Boot katapultiert wirst.

    On top of that hatte ich die ganze Zeit Schiss, dass mein Backpack vom Boot runterfliegt, weil der lose auf dem Dach vom Boot drauf lag. Und sogar der Steuermann hat schon die ganze Zeit meinen Bagpack festgehalten, weil er halb runtergerutscht ist.. stressig und ich war sehr glücklich als ich ihn am Steg entgegennehmen konnte!

    Dann das Shuttle nach Antigua. Die Strecke ist extrem kurvig und es war nicht von Vorteil, dass wir uns die ersten 20 Minuten der Fahrt rückwärts mit den beiden Skandinaviern unterhalten haben.. Mir war dann doch relativ schlecht und ich musste den Fokus ganz auf die Straße legen. Zumindest waren die beiden sehr nett und und einer von den beiden ist Norweger und vllt werd ich im Mai mit ihm Asien bereisen.

    Angekommen in Antigua haben wir die Gastfamilie von René kennengelernt, wo wir für 85 Quezales (9,50€) die Nacht mit übernachten dürfen! Mit drei Mahlzeiten am Tag inklusive! Jackpot!

    Hier leben mehrere Familien zusammen, gemischt mit Schülern von der Spansichschule und wirklich ein kunterbunter Haufen. Kenn ich eig nur von daheim^^ aber sehr herzlich und nett.

    Beim Abendessen haben wir dann noch einen netten Ami und Martin kennengelernt. Ein Niederländer, der für eine Reiseagentur arbeitet und die Philosophie der Agentur ist, dass es am Besten ist direkt vor Ort zu sein und die besten Spots und Routen zu ermitteln. Martin reist also um die Welt, arbeitet von unterwegs und bekommt Cash dafür. Ein toller Job!

    Mit vielen Gesprächen, die ich heute geführt habe, falle ich ins Bett und muss den Tag erstmal verarbeiten! Den Tag alleine zu reisen hat gut getan. Man versucht einfach mehr Spanisch zu sprechen und ja mir taugt des jetzt langsam wieder. Ab Montag/Dienstag werd ich Guatemala wieder alleine unsicher machen!

    ahja es sind zwei neue Reels fertig geschnitten! ¡Disfruta!
    Read more

    Balthasar Betz

    cool 😎 🆒️

    11/12/21Reply
    Susanne Riedl

    hi Leo. war toll dass Du mich besucht hast. Wir haetten ein sehr schoenes Gespraech. Ich finde es klasse dass Du diese Reise machst. Weiterhin viel Spass. Ich hoffe, wir sehen uns mal wieder.

    11/12/21Reply
    Reiselöwe Leo

    bestimmt!😊

    11/12/21Reply
    14 more comments
     
  • Day98

    Antigua

    June 10 in Guatemala ⋅ ☁️ 20 °C

    Südwärts ging es weiter mit dem Bus nach Antigua. Antigua liegt am Fuss von drei Vulkanen: Dem Volcán de Agua, Vulcán de Fuego und dem Acatenango. 🌋 Antigua liegt auf einer Höhe von 1580 Meter. Eigentlich wollten wir direkt weiter an den Atitlán-See, da wir aber nicht wussten wie lange wir mit dem Bus für die Weiterreise haben und wie der Transport Vorort aussieht, buchten wir zwei Nächte in dem idyllischen Örtchen. 🇬🇹
    Der Transport von Lanquin nach Antigua dauerte gute acht Stunden, kurzerhand haben wir das Hotel bezogen und sind essen gegangen. 🥘
    Nach dem Essen trafen wir Annuska und Patrick (Patrick wird so ausgesprochen wie der Freund von SpongeBob) aus Deutschland, welche wir seit Flores kennen.
    Wir verbrachten den restlichen Abend zusammen auf dem Hauptplatz von Antigua und sprachen über allerhand Dinge. 🗣️🥳
    Als wir zurück im Hotel waren und der Regen in vollen Zügen auf das Dach knallte, bemerkte Chantal, dass das Dach nicht dicht ist und es auf das Bett tropft. 🙄 Nach Abklärungen mit dem Hotel konnten wir leider das Zimmer nicht tauschen, so schoben wir das Bett auf die Seite und an der Stelle wo es tropfte kam ein Eimer hin. 🪣💧
    Als wir am nächsten Morgen das Licht einschalteten sahen wir, dass nicht nur die Stelle nass war wo es gestern auf’s Bett getropft hat, sondern auch der Boden und der Nachttisch waren nass. 💦
    Ein Paar Kleider waren auch betroffen. So sprachen wir nochmal mit dem Personal des Hotels, wir konnten noch in der selben Stunde das Zimmer wechseln und dazu gab es noch ein kostenloses Frühstück. 👍
    Nach den morgendlichen ungewollten Aktivitäten ging es auf Stadterkundung. Als wir beim Aussichtspunkt ankamen, sassen Annuska und Patrick zufälligerweise bereits auf einer Bank. 😊 Wir gingen zusammen wieder in die Stadt hinunter und verabschiedeten uns voneinander. Denn wir gingen noch auf den Markt, welcher unfassbar gross ist, während sie auf der Suche waren, um einen Ausflug zu buchen.
    Abendessen gab es bei einer alten Dame in einem kleinen Restaurant, das nur acht Sitzplätze hat. Das Essen war sehr lecker und wir schlugen uns die Bäuche voll. 🤰🫄
    Wir schliefen ruhig und trocken. 😉
    Read more

    Reisestark Vol. 2

    Sone Seich die Rägezit 😵‍💫😅🌧🏠

    Reisestark Vol. 2

    Ooooh so es tolls Bild ♥️🥰😍

    Ruedi Hitz

    👌😎

    Homebrew explorer

    😃

     
  • Day53

    Hobbitenango 🧙‍♂️, Antigua laatste dag

    April 10 in Guatemala ⋅ ⛅ 17 °C

    Nadat we de optocht nog hebben meegemaakt van semana santa (holy week oftewel pasen) konden we nog lekker koffie drinken en pannenkoeken eten bij Fernando’s kaffee. Ik had ergens gezien dat je naar een hotel kon dat een hobbit dorpje was (van de films lord of the rings). Nou. Het was heel leuk!! Een ervaring weer om boven te komen haha. Maar een leuk rondje gedaan en prachtige uitzichten ivm het heldere weer. Vanwege de optocht heeft de taxi ons buiten Antigua terug afgezet. We kwamen bij het parkje uit waar we vorige week met Linsey zijn geweest en dit keer met volledig uitzicht. Een biertje nog gedaan bij ons favoriete dakterras. En weer lekker eten bij Pappy’s bbq! Daarna was het even iets teveel gedoe maar hebben we nog een taxi kunnen regelen naar guatemala stad. En toen zat onze tijd saampies erop. Maar wat een top week!! 🤗🤗Read more

    Gerty Jans

    Geweldig dat hobbit dorpje

    4/15/22Reply
    Jacintha

    Heb me goed vermaakt!

    4/15/22Reply
    Gerty Jans

    Wat leven die mensen toch kleurrijk en tevreden

    4/15/22Reply
    Jacintha

    Heel bizar zo rond pasen om te zien maar inderdaad altijd met kleur!

    4/15/22Reply
    Stephanie Engels

    🥰🥰

    4/15/22Reply
     
  • Day259

    De lo mejor con amigos guatemaltecos

    December 4, 2020 in Guatemala ⋅ ⛅ 17 °C

    Más de 15 años sin ver a Manuel, y a los otros con los que nos acabamos de encontrar, en unos pocos minutos se siente como si nos conociéramos igual desde hace tanto tiempo. Mil gracias por todo, amigos. Ha sido un gusto infinito el tiempo que hemos compartido.

    En cuanto a la Chela, tampoco nos la habíamos encontrado antes, pero su cara nos parecía familiar 😝
    Read more

    Carmen María Arenas

    Una de las mejores cosas de este viaje es los amigos que han hecho.

    12/5/20Reply
    Danny Anderson

    escalando! hay un divertido gimnasio de escalar aquí en Oaxaca

    12/5/20Reply
    Aneli Prado

    Recordando buenos tiempos!

    12/7/20Reply
    3 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Parque Central Antigua Guatemala

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now