Iceland
East

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
411 travelers at this place
  • Jul31

    Höfn

    July 31, 2021 in Iceland ⋅ ⛅ 54 °F

    Today was a driving day around the Eastfjords.

    Memories from this Day:

    1. The waterfall on our way up out of Seydisfjordur
    2. The harbor in Djupivogur
    3. The rest stop along a black sand beach with the nesting birds and the sounds of the waves 🙂
    4. The random red chair attached to a rock on the side of the road
    5. Trying to get a view of Vestrahorn mountain
    6. First sighting of the glaciers of South Iceland from the edge of the water in Höfn
    7. Ben & Jerry’s ice cream for dinner 🍽 😋😋
    Read more

  • Day18

    Der unüberwindbare Fluss

    August 31, 2021 in Iceland ⋅ ☀️ 17 °C

    Bisher konnte nichts und niemand unser Auto aufhalten... Doch dieser Fluss hatte es in sich. Die Beschreibung der Straße hat uns schon ahnen lassen, dass wir vielleicht nicht weiter kommen. Aber versuchen wollten wir es dennoch. Nach einigen Kilometern und kleineren "Pfützen" standen wir dann vor dem Fluss. So breit, dass man schlecht das andere Ufer einschätzen konnte. Wir versuchten es erst sehr weit flussaufwärts, kämpften uns über sehr grobes Gestein durch die erste Teilader des Flusses auf eine Insel. Von dort aus ging es aber nicht weiter, weil das Ufer zu steil abfiel und es zu tiefe Stellen im Fluss gab. Also bin ich erstmal zu Fuß den Fluss abgelaufen, um eine breite, flache Stelle zu finden. Es kamen noch zwei Schweizer Fahrzeuge dazu und wir beschlossen, es nicht zu wagen. Das war's nicht Wert, ein vollgelaufenes Auto zu riskieren. Vor allem hätten wir auf dem Rückweg wieder einen Weg durch den Fluss finden müssen.
    Wir parkten unser Auto also am Fluss und machten eine kleine Wanderung. Uns begegnete kein Mensch, nur Schafe und sogar ein paar Schneehühner. Schneehühner sind im Winter komplett weiß und im Sommer kaum vom Gestein zu unterscheiden.
    Als Belohnung gab es dann die berühmte Pfannen-Pizza, die ich in Neuseeland schon immer gemacht hab.
    Read more

    Mama Moni

    cool 😎

    9/2/21Reply
    Berthold Brutscher

    Pizza goazt

    9/3/21Reply
    Berthold Brutscher

    Pizza goazt allat

    9/3/21Reply
     
  • Day4

    Vikingsdorf 🛡

    July 20, 2021 in Iceland ⋅ ⛅ 10 °C

    Und eine neue Folge von Franzi meets friends … die Pferde waren da wild und sind querfeldein gerannt , Franzi hatte auch kurz schiss😅….
    zum Vergleich das Dorf von weitem mit einem 10 min Abstand 😱🇮🇸

    Petra Klepp

    Ooohoho🤗🤗🤗😍

    7/20/21Reply
    Petra Klepp

    7/20/21Reply
    Oleg Kalaschnik

    Top! Habt ihr schon die Eisbären gesehen?)))

    7/20/21Reply
    ronny braun

    Die schlafen noch

    7/20/21Reply
    Oleg Kalaschnik

    dann weck sie einfach auf)))))))))))

    7/20/21Reply
    3 more comments
     
  • Day20

    Polarlichter

    September 2, 2021 in Iceland ⋅ 🌙 10 °C

    Island zeigt sich von seiner besten Seite. Es vergeht kein Tag ohne Überraschung und wir können kaum glauben, dass wir so reich beschenkt werden. Heute Nacht gab es Polarlichter. Mit dem menschlichen Auge zwar nicht so intensiv wahrnehmbar, aber dennoch sichtbar.
    Am Tag sind wir ohne Ziel einfach etwas die Küste entlang gefahren, haben einen Spaziergang am schwarzen Strand gemacht und wurden von Seehunden, Gänsen und Austernfischern begleitet.
    Read more

    Mama Moni

    sooo unglaublich schön 😍💓

    9/2/21Reply
    Edda Fleisch

    Diese intensive Farbe ist wirklich unglaublich. Toll, dass ihr das so aufnehmen konntet und wir es mitgeniessen dürfen.

    9/2/21Reply
    Edda Fleisch

    Bergkristalle zu finden, ist auch Glücksache, gratuliere!!

    9/2/21Reply
     
  • Jul30

    Seyðisfjörður

    July 30, 2021 in Iceland ⋅ ☀️ 55 °F

    So many things to see and do on our way to Seyðisfjörður!

    1. Hverir Geothermal area - cool, boiling mud pots and steam vents everywhere, but SO, SO stinky!!!
    2. Kafla Crater Hike with its gorgeous blue water
    3. Dettifoss and Selfoss waterfalls - Dettifoss is the most powerful waterfall in Europe!
    4. Seeing the Perpetual Shower
    5. Driving through an area that looked like Mars
    6. The stunning drive down into Seyðisfjörður

    We are now in Seyðisfjörður for the night camped near the rainbow 🌈 road and light blue church. This town is in a stunning location and it’s picture perfect. Tomorrow, after a hike to Hengifoss, we will continue around the Eastfjords. 🙂
    Read more

  • Day17

    Der Sau... äh Seehund

    August 30, 2021 in Iceland ⋅ ⛅ 13 °C

    Skaftafell hat uns sehr enttäuscht bzw. war uns schon fast klar, dass es uns nicht gefallen wird. Extrem auf Tourismus ausgelegt mit Touri-Info,
    Bezahlparkplatz, Touren-Angebote aller Art und Plastikmatten als Weg auf den Berg. Schnell weg und noch bei der Gletscherlagune und dem Diamond Beach vorbei.
    Vor der offiziellen Einfahrt zum Jökulsárlón gab es einen kleinen, unmarkierten Weg, in den wir eingebogen sind. So konnten wir den linken Teil der Lagune für uns alleine haben. Etwas weiter kommt man dann an den schwarzen Strand, wo die Eisschollen angespült werden, die kürzlich vom Gletscher abgebrochen sind.
    Während ich ein paar Bilder vom Eis machte, sah Natalie eine Robbe vor uns auftauchen. Sofort hab ich das Objektiv gewechselt und bin ihr hinterher... Ein endloses Spiel hat begonnen... Bis ich den Seehund aufgeholt hatte, ist er abgetaucht, um 50m weiter vorne wieder aufzutauchen. Ich joggte 50m weiter und er tauchte wieder 50m weiter auf. Ich also direkt 100m gerannt. Er taucht 150m weiter wieder auf. So ging es kilometerweise... Als ich das Spiel dann aufgegeben hatte, tauchte direkt neben uns einer auf und stellte sich regelrecht zur Show. Er hat uns angesehen und ich konnte doch noch ein paar Bilder machen.
    Read more

    Carmen Gerlach

    Gigantisch, was schon alles an Erlebnissen und Abenteuer in dieser Reise steckt ❣️

    8/31/21Reply
    Mama Moni

    krass 😳 Dann ists auf jeden Fall auch kalt 🥶

    8/31/21Reply
     
  • Aug1

    Jökulsárlón

    August 1, 2021 in Iceland ⋅ ☁️ 52 °F

    Today was all about the ice - Glaciers and Icebergs.

    We spent our entire day at Jökulsárlón - Glacier Lagoon. We checked out Diamond Beach first. This is where remnants of icebergs wash ashore after floating out to sea from the lagoon. The smaller ice pieces sit on the black sand and sparkle like diamonds. 💎

    We also stood along the short river watching the big pieces of iceberg break apart and float under the bridge and towards the sea. Birds circled and dove snatching up small fish every time an iceberg rolled or broke apart.

    To end our day, we took a zodiac boat tour of the lagoon, getting right up close to the glacier right after a huge chunk calved off. It was awesome floating by huge, beautiful icebergs, but also sad to learn of how fast the glacier is melting. 😞

    Highlights:
    1. Deafening roar of the ice breaking off the face of the glacier
    2. Zooming over the waves
    3. Our Zodiac guide, Teddi, who is an Elvis fan and can’t wait to visit Memphis 🙂
    4. The seals 🦭
    5. Diamond Beach sparkling ice
    6. Watching an iceberg flip and break apart
    7. The turquoise blue of the ice
    Read more

  • Day6

    Los ins Hochland von Island

    August 19, 2021 in Iceland ⋅ ☁️ 11 °C

    Heute sind wir auf Island angekommen und ohne Tanken bzw. Einkaufen direkt los ins Hochland.
    Das haben wir leider etwas unterschätzt 😅 Die Piste hat sich sehr viel länger gezogen als erwartet und war extremer zu fahren als wir dachten. Die Flussdurchquerungen waren kein Problem, der tiefste war etwas über Kniehöhe. Ich habe sogar schon mein erstes Souvenirs-Nummernschild (die Leute fahren zu schnell ins Wasser und reißen sich dabei die Nummernschilder ab).Read more

    Annett Töpfer

    Werdet Ihr mit Eurem tollen Gefährt oft fotografiert oder angesprochen? Mir gefällt es super gut und es sind bis hierher schon richtig tolle Bilder 😍. Schöne Reise weiterhin … 🥰😘!

    8/20/21Reply
    Vanuel

    Danke 😁❤️ Ja wir werden schon immer wieder mal angesprochen und oft sieht man im Rückspiegel Leute, die noch schnell ein Foto machen 😅 Bisher ist das aber recht positiv, man kommt mit vielen ins Gespräch

    8/21/21Reply
    Mama Moni

    Habt ihr schon was zu essen gefunden?

    8/21/21Reply
    Vanuel

    Nein, leider nur Lava 😅

    8/21/21Reply
    Mama Moni

    🤣🤣🤣

    8/21/21Reply
     
  • Day25

    Wanderung fiel ins Wasser

    September 7, 2021 in Iceland ⋅ ☁️ 11 °C

    Kurz vor der Abreise haben wir uns in einem kleinen Dorf in der Nähe des Hafens niedergelassen.
    Die Wetterprognose war nicht sonderlich gut für den Folgetag, also dachten wir, bleiben wir einfach mal zwei Nächte.
    Am nächsten Morgen schien das Wetter besser als vorausgesagt und wir machen uns auf zu einer Wanderung (wohlwissend, dass es regnen könnte/wird).
    Es fing also nach einigen Kilometern an zu regnen und wir kehrten um, liefen noch etwas in der Umgebung herum und verkrochen uns dann in den beheizten Van. Darf auch mal sein.
    Natalie hatte nach kürzester Zeit schon wieder Hummeln im Ar*** und ging allein auf Streifzug im Dorf.
    Read more

    Edda Fleisch

    Diese Stimmung ist einmalig, wunderschön!!

    9/10/21Reply
     
  • Day6

    Diamond Beach und Küstentour

    June 26, 2021 in Iceland ⋅ ⛅ 15 °C

    Für Autoverhältnisse ziemlich gut erholt, ging es früh zum Diamond Beach und der dazugehörigen Gletscherlagune. Der Strand heißt so, weil dort die vom Gletscher abgebrochenen Eisstücke wieder angespült werden und auf dem dunklen Sand aussehen, wie Diamanten. Echt cool 💎
    Bin auch noch illegal mit der Drohne über den Gletschersee geflogen...hab das Schild wirklich einfach nicht gesehen. Naja gestört hat es niemanden..ein paar Zuschauer wollten sogar mal gucken, wie das denn von oben so aussieht. 😀 Dort und am Strand habe ich fast meinen kompletten Vormittag verbracht. Natürlich stand auch schon die nächste Sehenswürdigkeit auf meinem Plan. Es geht nach Höfn. Von da aus sollte man einen wunderschönen Blick auf den Stokksnes haben. Hm bin angekommen...nicht mit Aussicht. Alles war in eine fette Dunstglocke eingehüllt und von dem Berg war nicht viel zu sehen. Na gut ich kann ja nicht immer so ein Glück mit dem Wetter haben. Bisher war ich was das angeht ja ziemlich verwöhnt 😅 Wenigstens gab es einen schönen kleinen Hafen, an dem ich noch bisschen herumgeschlendert bin und gehofft habe, dass sich der Nebel verzieht.
    Es tat sich nicht viel, also dachte ich mir...fahr doch einfach zu dem Teil hin, wenn ich den von hier aus schon nicht sehe. Also ab ins Auto! Dort angekommen, musste ich erstmal ein Ticket kaufen. 900 ISK (isländische Kronen)...naja geht noch. Außer dem Berg gab es noch eine alte Farm. Keine Ahnung, ob die wirklich so alt ist oder nur für die Touris da so hingezimmert wurde. Habe da so meine Zweifel 😅 (muss ja nochmal googeln)
    Jedenfalls ging es dann auf einer, selbst für isländische Verhältnisse, schlechten Schotter- und Sandstraße nach vorne zum Aussichtspunkt.
    Hat sich dann doch gelohnt das Ticket. Die schwarzen Dünen, das Meer und dazu noch der Berg im Hintergrund. Das hatte schon was. 👍

    Danach wollte ich wieder ein Stück in Richtung des nächsten Zieles fahren. Aus einem Stück wurden dann doch fast 3 Stunden. Autofahren macht hier einfach Spaß. Vor allem die Straße direkt an der Küste entlang. Hier ist es nicht so, wie in Deutschland, wo quer durch die Landschaft eine dicke Autobahn verläuft. In Island gibt es sowas, wie eine Autobahn glaube ich gar nicht, zumindest habe ich noch keine gesehen. Hier hebt und senkt sich die Straße noch mit der Umgebung. Mal rechts, mal links, hoch, runter und dazu immer eine coole Aussicht. Da will man eigentlich gar nicht mehr aussteigen. 😇 Hin und wieder hüpfen mal ein paar Schafe über die Straße. Hätte mir gerne ein Kleines mitgenommen. Die wären bestimmt schön kuschelig und warm in der Nacht. 😄

    Bei meinem Ziel wurde ich von einer lustigen Vogelscheuche empfangen. Erstmal Foto davon machen...natürlich habe ich dabei das Schild übersehen, auf dem „Stop“ oder „Zufahrt verboten“ steht. Ups! Ich bin natürlich rein gefahren und wollte den Leuchtturm dort fotografieren. Als ich gerade meine Kamera schnappen wollte, erschreckte mich auch schon ein älterer Herr. Woher ich den komme, wollte er wissen, aber der war ganz nett und hatte Verständnis für meine Neugier :)
    Hab dann fix paar Bilder gemacht und bin wieder angezischt.

    Jetzt sitze ich hier auf einem Rastplatz und schaue mir noch ein bisschen die Berge an. 🥰
    Read more

You might also know this place by the following names:

Austurland, East, Oriental, Est, Leste, Öst