Italy
Apulia

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Apulia
Show all
431 travelers at this place
  • Day161

    Gargano

    September 29, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 20 °C

    Entspannte Tage auf dem Camping Baia Cala di Campi mit netten neuen Bekanntschaften und einem herzlichen Wiedersehen. Jetzt gibt es Bücher und Wollnachschub.
    Die Landschaft von Ampulien überraschte uns mit felsigen, kahlen Hügeln und einem Meer mit Felsen, die uns sehr an Süd-Dalmatien erinnert hat. Auch hatten wir Besuch von einer Katze die sich gleich wohl fühlte in unserem Auto.Read more

    Martina Bösch

    Prächtiges Foto

    10/1/20Reply
    Melanie Marx

    Wahnsinns Foto😍

    10/1/20Reply
    Dariusz Wlodarek

    Die fotos sind jedes mal schöner

    10/1/20Reply
    2 more comments
     
  • Day14

    Vieste - der italienische Urlaubsort

    June 5 in Italy ⋅ ⛅ 23 °C

    Entlang der Adriaküste auf der linken und dem Gebirgszug der Apenninien auf der rechten Seite ging es knapp 5 Stunden und 450 km in den Süden Italiens Richtung Vieste. Es liegt in der Region Foggia und ist ca 100 km nördlich von Bari, am Sporn des italienischen Stiefels. Es ist ein ehemaliges kleines Fischerdorf, welches eingebettet vom Gebirge und einem riesigen Naturschutzgebiet mittlerweile einer der beliebtesten Urlaubsorte für Italiener selbst geworden ist. Der Flair dieser kleinen Stadt wird dominiert von typischen Touri-promenaden mit Lokal an Lokal und dem wunderschönen Altstadtkern, welcher sich glücklicherweise direkt an unserem B&B befindet. Dieses wird von einer jungen Frau geführt, welche sich auch in den kommenden Tagen hervorragend um unser Wohlbefinden kümmern sollte. Sie versorgte uns mit jeder Menge Informationen zu Ausflugsziel, Restaurants und Bars. Auch das B&B selbst wusste zu gefallen und hatte einen kleinen, aber feinen Balkon überhalb eines Restaurants mit bester italienischer Musik und einem Blick aufs Meer.
    Keine 50 Meter entfernt gab es eine Aussichtsplattform mit dem wohl besten Blick auf Strand und Küste!
    Anders als die Tage zuvor verpflegten wir uns für Frühstück und die Mittagszeit selber und genossen abends die engen Gassen, Bars mit bester Aussicht und abends die wirklich guten Restaurants 😍
    Tagsüber ging es entweser an den Strand, oder aufs Boot, mit welchem wir die Küste knapp 30km entlang fuhren. Hier gab es herrliche Buchten, beeindruckende Felsformationen und sogar einen Besuch von Delphinen. Hier waren selbst die Organisatoren aus dem Häuschen, da diese sich normalerweise erst gegen Dämmerung dem Festland nähern. Am letzten Tag verließ uns leider das gute Wetter und so hieß es eine gute Flasche Wein zum Mittag und waschen was die Koffer hergeben 😄
    Durch die hohe Luftfeuchtigkeit waren wir leider dazu gezwungen die Wäsche anzuföhnen und später auch einen Waschsalon aufzusuchen. Gegenüber befand sich eine Bar, in welcher man sich mit interessanten IPA Bier gut die Wartezeit vertrieben ließ.
    Read more

  • Day127

    Im Bulli übers Meer

    October 23, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 19 °C

    Camping Überfahrt auf dem Truck-Deck der Nachtfähre von Bari nach Patras. Bruno hat noch den letzten Busch vor der AIDA genutzt. Morgen Mittag sind wir dann in Griechenland.

    🇮🇹🌊🌊🌊🛳🚎🌊🌊🌊🇬🇷.

    Camping crossing on the truck deck of the night ferry from Bari to Patras. Bruno used the last bush infront of the AIDA. Tomorrow at noon we will be in Greece.
    Read more

    Jochen Ratjen

    Die Route bin ich vor 42 Jahren auch gefahren aber ohne eigenes Fahrzeug. 😊

    11/29/19Reply
     
  • Day16

    Les Pouilles

    July 2, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 31 °C

    Ah les Pouilles !! (ou plutôt la Puglia comme disent les Italiens)

    Voici une région qui nous a tapé dans l'oeil, à tous les 4. Les filles ont adoré les plages, la pêche aux crabes et les glaces (nous aussi d'ailleurs). Mais il y a plus que ça dans cette région. Il y a un vrai dépaysement, qu'on ne retrouve pas ailleurs en Italie. La Toscane est très belle, c'est vrai, mais très classique et trop léchée.

    Ici tout est plus rustique et dans son jus, mais quel jus ! Le bleu intense de la mer, le blanc éclatant des maisons à la chaux et le jaune lourd d'un soleil de plomb se marient avec le rouge d'une terre ocre dans laquelle les oliviers centenaires, la vigne et les lauriers rose se plaisent à merveille et apportent une touche verte de fraîcheur bienvenue.

    Chaque village a son identité et son architecture bien à lui, et a su garder une belle unité. Mentions spéciales pour Polignano a Mare et ses maisons surplombant des falaises à pic au-dessus de l'eau, Ostuni, village perché sur les hauteurs, et Alberobello avec ses trulli, maisons coniques en pierre. L'artisanat local y est partout bien présent et très beau. Il y a très peu de magasins de babioles, chaque boutique fait envie.

    Et on y mange bien ! Poisson fraîchement pêché, mozzarella locale et huile d'olive, è molto buono!

    Et encore une fois le peu de touristes nous en fait profiter encore plus, très égoïstement.

    On reviendra !
    Guillaume
    Read more

    Prune THYEBAUT

    Ca donne vraiment envie 🥰

    7/3/20Reply
    Celine Gerrand-Andrillon

    J avoue ! Super chouette !

    7/3/20Reply
    Margaux Fildier

    Superbe! Merci de nous faire voyager 💋

    7/3/20Reply
    2 more comments
     
  • Day35

    Italien🇮🇹

    June 18 in Italy ⋅ 🌙 23 °C

    Nach na sehr kurzen Nacht mit wenig Schlaf bin ich um halb 7 dann endlich in Italien angekommen🥳😅
    Bin dann noch nach Lecce gefahren, mega schöne Stadt 🥰 und danach weiter zu meinen vermutlich südlichsten Punkt der Reise nach santa maria di leuca. Hab meinen Bus am Campingplatz abgestellt der etwas nördlicher liegt und bin dann mim radl runter gefahren. Hin is es gelaufen zurück durfte ich ordentlich bergauf strampeln 😰😅
    Mal sehen ob ich noch ne Nacht hierbleib oder morgen dann gleich weiter fahr, der Platz hier is leider nur so semi-schön🙈
    Read more

  • Sep9

    Letzte Eindrücke aus Bari

    September 9 in Italy ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach zweieinhalb Tagen heißt es nun Abschied nehmen von Bari mit seinen engen Gassen, seinen temperamentvollen Bewohnern, die gerne einmal ein wenig laut, aber sehr freundlich und hilfsbereit sind (wieder einmal werden Vorurteile gegenüber den Italienern aus dem Süden entkräftet) und seiner grandiosen Architektur aus normannischer Zeit.Read more

    Heike Porstein

    Toll, Stefan, man kann schön mit träumen auf deiner Reise...

    Stefan Porstein

    Vielleicht sollten wir nächstes Jahr mit den Eltern eine organisierte Reise nach Neapel (Vater will einmal nach Pompeji) oder in die Toskana machen. Anreise wäre dann auch per Zug mit Zwischenstopp in Mailand. Geht allerdings nur im Frühjahr oder Herbst, weil im Sommer zu heiss

    Heike Porstein

    Da krieg ich doch leider keinen Urlaub.... mal sehen

     
  • Sep8

    Bari

    September 8 in Italy ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute Morgen ging es mit dem Zug in 4 1/2 h von Rom nach Bari. Für den nicht so schönen Altstadtkern reichten mir die wenigen Stunden.
    Die Superfast ll legt um 19:30 Uhr ab und erreicht Korfu, bzw Igoumenitsa (von dort noch eine kurze Überfahrt nach Korfu) morgen Früh um 05:30 Uhr.

    Ich habe einen Sitz gebucht, weil ich für die Kabine zu knausrig war. 62 € kostet es mich nun um nach Griechenland zu kommen.
    Read more

    Markus Peter

    YAMAZ!

    Marc-Andrè Hergenröder

    Ich hoffe es rächt sich nicht, Knausrig gewesen zu sein

     
  • Day124

    Last Day in Italy

    February 7 in Italy ⋅ ⛅ 14 °C

    Exactly 100 days spent in Bella Italia, and we realised we STILL hadn't done 3 of the most obvious things... 🍦☕🍕
    Better late than never so yesterday we ticked some important jobs off the list, and now we are going to get Ringo as tired as possible, say goodbye to our 100th Italian home for the night and get ready for the 8 hour ferry to Greece 🇬🇷Read more

  • Day43

    Wachhund und beschützer

    October 13, 2020 in Italy ⋅ ☁️ 11 °C

    Mier fahred los is Gebiet vom Nationalpark Gargano. Zerst lueged mier s Dorf Manfredonia ah, wo nid speziell nennenswert gsi isch, abgseh vo drüh Lüchttürm nöch binenand. Nacher fahred mier wiiter chli id Höchi is Dorf Monte Saint Angelo. Uf 700m Höchi, mene chüele Wind und bi 10 Grad früred mier scho chli. Trozdem gniessed mier d Ussicht uf s Meer abe und bsueched en schöni Chile wos innere unterirdischi Grotte grad en gottesdienst ghalte hend.
    Ufem Abewäg vom Dörfli nämed mier de Wäg dur de Wald vom Nationalpark, gsend vieli Bäum (voralem Fichte) und bestuned imne speziele Gheg sogar en Hirsch und es paar Reh. Üse negsti Stop isch Vieste, womer glii en Camping direkt am Meer entdecked. Bimne Spaziergang am Strand wärded mier vo üsem neue Wachhund willkommegheise. So hend mier für de Abig en neue Kolleg gfunde.
    Read more

  • Day44

    Letsti warmi Tag

    October 14, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

    Nachmene Zmorge mit wunderschöner Morgestimmig radled mier mit de Velos id Stadt Vieste. D Stadt wo uf de Klippe baut isch verzaubered üs mit de Ussicht. Touriste heds nümm vill und Läde sind die meiste scho zue. En Verkäuferin verzellt üs, das die Stadt im Winter meistens rächt usgstorbe isch und Touristeläde nur i de Hauptsauson offe hend.
    Wiiter gad üsi Tour mitem Camper is Dorf Peschici und nah richtig Vico del Gargano. Uf dere fahrt füert üs s Navi inen Waldwäg, wo nid wirklich für normali Autos geignet gsi isch. So sind mier froh wo mier en Wendeplatz finded und mier d möglichlkeit hend umzchehre. Acho im Dorf Vico del Gargano laufed mier dur s Altstättli und beobachted s Dorfläbe.
    Zimmlich Zügig fahred mier ez wiiter i richtig Norde und verbringed so eine vo üsne letste Abige in Italie.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Puglia, Apulien, Apulia, Pulla, Puilla, بوليا, Апулія, Пулия, Apulija, Апули, Apulie, Απουλία, Apulio, Apuulia, پولیا, Pouilles, Poulye, Pulie, Apûlje, Phú-li-â, פוליה, पुलिया, Ապուլիա, Apúlía, プッリャ州, აპულია, Апулия, 풀리아 주, Apuli, Puggia, Püja, Apūlija, Апулија, पुलीया, Pùglia, Apulië, Polha, ਪੂਲੀਆ, Poulles, Pulia, صوبہ اپولیا, Apúlia, Pugghia, แคว้นปูลยา, پلیہ, Puia, 蒲利亞, 普利亚