Italy
Apulia

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day64

      Und noch ein Freistehplatz

      April 11 in Italy ⋅ ☀️ 13 °C

      Weit bin ich heute nicht gekommen. Um diese Zeit sind die reichlich vorhandenen Freistehplätze einfach zu verlockend. Man muss sich halt nur trauen. Wer aber einsame Küstenplätze nachts unheimlich findet, ist hier verkehrt. Infrastruktur ist nahezu keine vorhanden, hier ist jetzt einfach noch fast alles zu? Alles? Nein. Tatsächlich hatte hier heute Mittag ein kleines Fischrestaurant geöffnet. Die Gelegenheit habe ich genutzt, obwohl mittags eigentlich nicht so meine Essenszeit ist. Es gab Schwertfisch mit Salat. So vertrödel ich den weiteren Verlauf des Tages und mache nur ein paar kleinere Spaziergänge mit den Hunden. Wenn mich hier nicht noch jemand vertreiben sollte, dann werde ich die Nacht zu Füßen des Torre Sant Isodore verbringen. Das einzig was die Ruhe weiterhin stören wird, ist der immer noch ziemlich stürmische Wind, der den Tag über schon kalt geblasen hatRead more

      Traveler

      Ja so kennen wir das ohne es zu wollen sitzt man wieder in einem Fischrestaurant

      4/11/22Reply
      GI WomoNews

      Aber nichts im Vergleich zu dem was wir so schon gemeinsam verspeist haben

      4/11/22Reply
      Traveler

      Ihr habt ein sehr schönes Wohnmobil 😍👍

      4/11/22Reply
       
    • Day65

      Gallipolli

      April 12 in Italy ⋅ ☀️ 16 °C

      Nach zwei Freistehnächten geht es jetzt wieder auf einen Campingplatz. Der Agricamping Torre Sabea liegt unmittelbar vor Gallipolli nur von einer wenig befahrenen Straße vom Meer getrennt. Von hier könnte man eigentlich auch gut zu Fuß in die Stadt kommen, aber der felsige Strand und nicht vorhandene Fußgängerwege würden das kaum zu einem Vergnügen machen. Der Campingplatz ist jedenfalls sehr angenehm und ich suche mir einen relativ großen Platz in der Sonne aus. Hier kann ich dann sogar mal meine Hängematte zum Einsatz bringen. Am Nachmittag geht es dann mit dem Roller nach Gallipoli. Ich umrunde erst einmal die Altstadt mit dem Roller, begleitet von einer größeren deutschen Rentnertruppe auf EBikes. Das Highlight wird dann aber der Hafen, denn hier landen mittlerweile einige Boote der kleinen Fischereiflotte an. Der Fischverkauf beginnt unmittelbar von Bord. Welch ein Treiben und Verhandeln. Wenn man so sieht wie wenig Ertrag die Boote angelandet haben, kann man sich gut vorstellen, daß man mit der Fischerei hier nicht reich werden kannRead more

    • Day68

      Florenz in Apulien?

      April 15 in Italy ⋅ ⛅ 17 °C

      Insgesamt begeistert mich die Küstenlandschaft beiderseits von Sant André sehr. Ausgedehnte Wanderungen zu beiden Seiten werden begleitet von zahllosen tollen Fotomotiven. Aber nicht nur Natur ist angesagt, sondern auch wieder Ausflüge mit dem Roller. Zunächst geht es nach Otranta knapp 15 km südlich. Das ist eine gemütliche, kleine Stadt mit einer netten Altstadt. Der Tourismus beginnt hier nun auch langsam wieder. Ein weiterer Ausflug führt mich dann noch nach Lecce, das als das Florenz Apuliens zählt. Und tatsächlich, der Vergleich passt schon. Hier zieht es mittlerweile wieder zahlreiche Touristen hin, ein Besuch der spätbarocken Altstadt lohnt sich sehr. Bevor dann eine Schlechtwetterfront rein zieht, geht es noch schnell zu einem, kleinen bunten See bei Otranto, wo früher Bauxit abgebaut wurde. Hier kann dann die Drohne noch einmal zeigen, was sie so an tollen Bildern zaubern kann. Mittlerweile ist eine italienische Großfamilie mit 3 Womos neben mir aufgeschlagen. Die grillen, was die Glut hergibt und versorgen mich spontan mit leckerem Grillfleisch. Zum Glück habe Limoncello aus Sizilien mitgebracht und ich kann mich revanchieren. Schon sitze ich mitten in der lustigen Runde, die können zwar kaum Englisch ich dafür aber kein Italienisch. Egal, so muss Camping sein...Read more

      Traveler

      Wahnsinn! 👌

      4/18/22Reply
      Traveler

      Das hat ja fast schon ein bisschen was von Portugal 👍

      4/18/22Reply
      GI WomoNews

      sieht original wie Algarve aus. Aber die ganze Gegend ist spannend

      4/18/22Reply
       
    • Day72

      Nordwärts

      April 19 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

      geht es nun langsam wieder in Richtung Heimat. Aber es gibt dann doch noch ein Ziel auf dieser Reise, was für ein paar Tage Aufenthalt sicher top geeignet ist. Ich fahre ins Gargano, das ist quasi der Sporn des Stiefelabsatzes in Süditalien. Das sind immerhin fast 400 km, also nix wie auf die Autobahn. Es geht durch eine Kulturlandschaft, die hauptsächlich geprägt ist durch Olivenbäume. Nachdem ein Bakterium in Südapulien nahezu alle Olivenbäume gekillt hat, sieht es nördlich von Bari wieder gesund aus. Dann kommt auch immer mehr Wein dazu. Und immer wieder viele blühende Blumen. Da macht die Fahrt bei Sonnenschein Spaß. Dann ändert sich alles, ich nähere mich dem Gargano. Hinter Manfredonia geht es über eine atemberaubende Küstenstraße hoch hinaus und immer wieder gibt es kurze Blicke in den tiefen Abgrund. Anhalten ist hier selten möglich. Ziel ist ein Campingplatz bei Vieste. Es stellt sich aber heraus, daß der wie viele andere hier noch zu hat. Also noch ein wenig weiter gefahren und dann doch noch einen gefunden. Schöne Bucht, schöner Strand, wunderbar. Jetzt muss nur die Sonne wieder kommenRead more

    • Day76

      Ein Fest in Vieste

      April 23 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

      Nachdem gestern Abend das Wohnmobil durch ein Erdbeben ordentlich gewackelt hat verlief die Nacht zum Glück ruhig. Auf der anderen Seite der Adria hatte es in Bosnien ein Beben der Stärke 5,7 gegeben und das hat man hier ordentlich gemerkt. Der heutige Tag versprach sonnig zu werden. Außerdem gibt es in Vieste ein Fest zu Ehren irgendeines Heiligen. Also fahre ich am Vormittag mit dem Roller nach Vieste und tauche in die feierliche Stimmung ein. Die Innenstadt ist heute vom Verkehr befreit, denn da geht der Festumzug entlang. Eine Kapelle spielt beeindruckend tragende Festmusik und ich komme mir plötzlich wie in einen italienischen Film versetzt vor. Heilige Gewände, die Kapellen, Orden, Fahnen, weltliche und vor allem kirchliche Obrigkeiten zelebrieren den Festakt. Beeindruckend, auch wenn ich mit dem Kirchengedöhns selbst so gar nichts am Hut habe. Dann spaziere ich noch ein wenig abseits des Trubels durch die Gassen der wunderbaren Altstadt. Der Nachmittag gehört dann wieder den Hunden und unserem Traumstrand am Campingplatz. Heute hat auch die nette Bar am anderen Ende der Bucht geöffnet. Also ein paar Muscheln und Aperol bestellt, könnte es schöner sein? Als Fan des 1.FC Köln lautet die Antwort: Ja! Denn am Nachmittag gewinnt der FC sein Heimspiel und ich schaue es mir live an meinem Traumstrand an. Könnte es schöner sein? Nein!Read more

      Traveler

      Ja, so ein Erdbebengewackel ist schon ein echt komisches Gefühl! Hatten wir letztes Jahr auf Sizilien auch!

      4/24/22Reply
       
    • Day79

      Zum Schluß Peschici

      April 26 in Italy ⋅ ☀️ 17 °C

      Bevor es morgen in Etappen nach Hause geht, besuche ich heute mit dem Roller Peschici, die weiße Stadt, knapp 15 km von meinem CP entfernt. Was für ein netter Ort. Zuerst genieße ich den Blick vom Strand aus hoch auf die auf einem Felsen über dem Meer thronende kleine Stadt. Dann geht es es durch gemütliche Altstadtgassen, nicht ohne einen tollen Blick vom Kastell auf das Meer. Mein Fazit zum Gargano: ich bin echt begeistert, ich wusste nicht was mich erwartet, aber jetzt in der Nebensaison ist das hier wunderbar. Traumstrände, Traumbuchten, tolle Landschaft. Hier kann ich den Abschluss meiner Reise gebührend genießen.Read more

      Traveler

      Na dann wir sind noch 2 Tage bei Arezzo liegt ja auf dem Weg

      4/26/22Reply
      Traveler

      Toller Abschluss, tolles Fazit👍Gute Fahrt🚌

      4/26/22Reply
      GI WomoNews

      danke

      4/26/22Reply
      6 more comments
       
    • Day86

      Monopoli, j’ai plus d’inspi

      June 1 in Italy ⋅ ☀️ 24 °C

      🚎 Contrairement à la Croatie, l’autostop est beaucoup plus compliqué en Italie voire même interdit sur certaines routes. Nos trajets se font donc en bus ou en train. Nous continuons alors notre route vers le sud pour s’arrêter au village de Monopoli en bord de mer pour 2 nuits du 31 au 2 juin.

      🎂 On en profite pour fêter le troisième anniversaire du séjour. C’est au tour de Clara Bollade de souffler ses 23 bougies. On ne rompt pas à la tradition avec pour bien commencer la journée un délicieux brunch maison à base de pancakes, viennoiseries, salade de fruit et autres, miam 😋
      Read more

      Traveler

      Sympa le brunch miam 😋

      6/20/22Reply
      Traveler

      Trop beau 🥰

      6/20/22Reply
       
    • Day89

      Ostuni en catimini 🤫

      June 4 in Italy ⋅ ⛅ 29 °C

      🍦 Nous sommes accueillis pour 2 nuits (du 3 au 5 juin) chez Andrea à Ostuni, appelée la ville blanche en raison de la couleur de ses façades. On se perd dans ses jolies petites ruelles, à l’affût des meilleurs glaciers !Read more

    • Day94

      Gallipoli, tous aux abris !! ⛈

      June 9 in Italy ⋅ ⛅ 24 °C

      Les températures dépassant maintenant la barre des 30°C, on décide ensuite de se rapprocher de la mer et cette fois-ci côté ouest. Nous passons alors 2 nuits (du 9 au 11 juin) dans la belle ville de Gallipoli possédant son centre historique sur une île au large du continent, original ! 
      Pensant pouvoir se rafraîchir dans la mer, on a finalement le droit à un gros orage qui a inondé une partie des rues pendant notre premier jour de séjour. On se réfugie dans notre appartement et profitons de la fin de la journée à coup de tarot et en continuant le flambeau !
      Maintenant au boulot, direction Naples pour intervenir dans l’école du 13 au 17 juin.
      Read more

      Traveler

      C’est votre seul moment de pluie non? Bien arrosé là !! Heureusement vous n’hésitiez pas dehors

      6/25/22Reply
      Traveler

      Non y a eu des orages 2j de suite ! Et on était dehors, on a dû marché sous la pluie et la rue commençait à être inondée 😅

      6/25/22Reply
      Traveler

      😕 mis à part cette période le séjour était plutôt ensoleillé ☀️

      6/25/22Reply
      Traveler

      Oui on n’est pas à plaindre 😋

      6/25/22Reply
       
    • Day309

      Alberobello

      September 5 in Italy ⋅ ☀️ 24 °C

      Premier arrêt de la journée dans la ville d'Alberobello, célèbre pour ses Trulli, des maisons à l'architecture spécifique de la région des Pouilles.
      On en voyait déjà un peu partout dans les villes de la vallée d'Itria, mais c'est dans cette ville qu'il y en a le plus (plus de 1000) au même endroit.

      On est arrivé assez tôt, donc on profite des rues qui ne sont pas encore blindée de monde.
      C'est très beau, on prend plein de photos et Flo en profite pour repartir avec quelques souvenirs culinaires 😅.

      Après une petite heure à déambuler, on retourne au parking. Tous payants dans la ville, on a réussi à en trouver un gratuit, près d'un supermarché, donc on en profite pour remplir nos placards avant de répartir 😊.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Puglia, Apulien, Apulia, Pulla, Puilla, بوليا, Апулія, Пулия, Apulija, Апули, Apulie, Απουλία, Apulio, Apuulia, پولیا, Pouilles, Poulye, Pulie, Apûlje, Phú-li-â, פוליה, पुलिया, Ապուլիա, Apúlía, プッリャ州, აპულია, Апулия, 풀리아 주, Apuli, Puggia, Püja, Apūlija, Апулија, पुलीया, Pùglia, Apulië, Polha, ਪੂਲੀਆ, Poulles, Pulia, صوبہ اپولیا, Apúlia, Pugghia, แคว้นปูลยา, پلیہ, Puia, 蒲利亞, 普利亚

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android