Japan
Miyajima

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day137

      Miyajima

      November 18 in Japan ⋅ ☀️ 17 °C

      Eine kleine Urlaubsinsel direkt vor Hiroshima. Hier sind wir für einen Tagesausflug. Mit der Fähre dauert es nur 10min vom Festland bis auf die Insel. Es erinnert uns ein bisschen an Warnemünde mit der kleinen Promenade voller Menschen und dem schönen Strand. Anstelle der Leuchttürme ist hier aber ein großes Torii Tor. Von diesem haben wir ziemlich tolle Bilder gesehen aber heute stand dort leider ein Gerüst und es war Ebbe 🤷🏼
      Dafür gab es dort überall Rehe 😍 wilde Rehe die einfach zwischen den Leuten und in den Einkaufsgassen herumlaufen.
      Bei längerem beobachten haben wir dann bemerkt, dass auch die Rehe wie die Möven in Warnemünde verhalten. Sie versuchen überall essen zu klauen 🙈 wie das immer so ist wenn man wilde Tiere füttert, dann haben sie einfach keine Angst mehr.
      Ich hab mich trotzdem gefreut das sie so dicht kamen und sich sogar streicheln ließen 😍
      Ich finde es einfach so herrlich zu sehen wie sie hier so völlig normal durch die Straßen spazieren.
      Es war jetzt im November schon wirklich schön. Im Sommer kann man hier sicher auch Baden und wer mehr Zeit hat, kann auch auf die Berge Wandern.
      Read more

      Zwickermanns on Tour

      Süüüüüüß 😍

       
    • Day38

      Ausflug auf die Schrein-Insel (Miyajima)

      October 16 in Japan ⋅ ⛅ 24 °C

      🇨🇭
      Um unseren JR-Pass möglichst gut auszunutzen, ging es heute mit dem Zug nach Miyajimaguchi, von wo uns eine Fähre auf die Insel Miyajima brachte. Tatsächlich ist diese Fähre sogar auch im Bahnpass inkludiert. Auf der, wortwörtlich übersetzt (gemäss Wikipedia…), Schrein-Insel wurden wir dann sehr schnell einerseits von vielen Leuten, andererseits aber auch von vielen Bambis aka Rehen „begrüsst“. Diese sind so etwas wie die heimliche Attraktion. Obwohl auf den Schildern überall erwähnt wird, dass das Wild wild sei, kann dies so natürlich nicht bestätigt werden. Die Tiere zeigen überhaupt keine Scheu vor den Menschen. Leider mussten wir auch mitansehen, wie ein Tier versucht hat, eine liegengebliebene Atemschutzmaske zu essen. Rocio konnte diese zum Glück noch rechtzeitig dem Reh aus dem Mund ziehen. Die tatsächliche Hauptattraktion der Insel ist jedoch der Itsukushima-Schrein mit seinem im Wasser liegenden (je nach Wasserstand) Torii. Nach dem Besuch des Schreins liefen wir noch ein wenig um die Insel, bevor es zurück nach Hiroshima ging. Dort angekommen waren wir ziemlich hungrig und fanden zum Glück schnell ein Restaurant, das im Kantinenstil wirklich sehr feine Udon Noodles anbot.

      🇪🇸
      Para aprovechar al máximo nuestro Japan Rail Pass, hoy tomamos el tren a Miyajimaguchi, desde donde un ferry nos llevó a la isla de Miyajima. De hecho, este ferry también está incluido en el pase de tren. En la isla de los santuarios, traducida literalmente (según Wikipedia...), fuimos muy rápidamente "saludados" por mucha gente, por un lado, pero también por muchos Bambis, o también conocidos como ciervos, por el otro. Son algo así como la atracción secreta. Aunque los carteles en todas partes mencionan que los ciervos son salvajes, por supuesto, esto no se puede confirmar. Los animales no muestran ninguna timidez hacia los humanos. Por desgracia, también tuvimos que ver cómo un ciervo intentaba comerse una máscara que se había dejado tirada. Por suerte, Rocio pudo sacarlo de la boca del ciervo a tiempo. Sin embargo, la verdadera atracción principal de la isla es el Santuario Itsukushima con su Torii en el agua (según el nivel del agua). Después de visitar el santuario, paseamos un poco por la isla antes de volver a Hiroshima. Una vez allí, estábamos bastante hambrientos y, por suerte, encontramos rápidamente un restaurante que ofrecía (a un estilo cantina) fideos udon muy buenos.
      Read more

      Traveler

      Schön euch so glücklich und zufrieden zu sehen..😘

      10/23/22Reply

      Me gusta😍😍 [Beli❤️]

      10/23/22Reply

      Seguro que es impresionante ver todo lo sucedido 😘😘 [Beli❤️]

      10/23/22Reply
      2 more comments
       
    • Day5

      Miyajima... Oder auch: Angriff der Rehe

      October 14, 2019 in Japan ⋅ ⛅ 22 °C

      Auf Miyajima angekommen, wurden wir bereits von den ersten Regen in Empfang genommen. Diese sind super zahm und lassen sich sogar streicheln. Leider sind sie gerne auch mal etwas frech und verfressen, sodass sie alles klauen, was der Normalo-Tourist nicht sicher im Rucksack verstaut hat. Selbst die Karten aus Papier sind vor den Tieren nicht sicher.
      Natürlich schauten wir uns nicht nur die Rehe auf Miyajima an. Wir besuchten ebenfalls den Schrein und dessen zugehöriges Torii im Meer. Leider wird das Torii derzeit renoviert, sodass ein Baugerüst die Sicht störte 😢.
      Davon ließen wir uns aber nicht die Laune verderben und schauten uns dafür umso genauer den Schrein an. Im Schrein werden die Kinder des Sonnengottes verehrt. Durch das Torii musste früher jedes Boot fahren, das auf der Insel anlegen wollte.
      Ab 13:00 Uhr hatten wir Freizeit. Meine Laune führte mich weiter den Strand entlang, wo ich auch die ersten Austern meines Lebens aß... und später natürlich wieder nach Hiroshima.
      Read more

      Wie waren die Austern??

      10/19/19Reply
      Traveler

      Gut, ich muss sie aber nicht regelmäßig essen. Sie schmecken sehr nach Salzwasser...

      10/19/19Reply
       
    • Day10

      Mt. Misen

      January 19, 2020 in Japan ⋅ ☁️ 7 °C

      Covered with primeval forest, the sacred Misen mountain is Miyajima’a highest mountain at 530m. At 6KM round trip it was a steady uphill climb to the peak where you had 360 degree views of Nagasaki and the sea of Aki.Read more

      Traveler

      Nana Kath loves this photo 😍

      1/20/20Reply
       
    • Day209

      Miyajima

      March 28, 2018 in Japan ⋅ ☀️ 18 °C

      Mit unserem Japan Railpass hatten wir die Möglichkeit kostenlos auf diese populäre Insel zu gelangen. Von Hiroshima zuerst eine halbe Stunde mit dem Zug und dann noch 10 Minuten mit der Fähre auf die Insel. Das Städtchen von Miyajima war stark besucht, daher entschieden wir uns nach der Besichtigung des Itsukushima Shrines (Schrein im Wasser), eine kleine Wanderung auf dem Mt. Misen zu unternehmen. Vorbereitet waren wir nicht und so gings in Jeans und einem halben Liter Wasser los. Etwa eine Stunde liefen wir relativ steile Treppen hoch und konnten oben ohne grossen Touristentrubel die Aussicht geniessen.
      Beim Viewpoint angekommen, sahen wir dann, dass sich unterdessen die Ebbe eingestellt hatte und nun hunderte von Leuten zum Schrein rausgepilgert sind. 😄 Der durchquerte "Urwald", welcher aus meiner Sicht ein "hunzkomuner" Wald ist, wurde sogar zum UNESCO Weltkulturerbe deklariert.
      Read more

      Traveler

      Wunderschöne Eindrücke 😊

      3/29/18Reply
      Traveler

      😘

      3/31/18Reply
       
    • Day15

      Miyajima

      September 16, 2019 in Japan ⋅ ⛅ 29 °C

      Heute ist Nationalfeiertag ("Ehrerbietung vor dem Alter") und wir fahren nach Miyajima, einer Insel vor Hiroshima, die für ihr "schwimmendes Tor" bekannt ist. Das wird voll...
      20 Minuten Zug- und 5 Minuten Fährfahrt dauert es, bis wir mit gefühlt 10.000 anderen Menschen auf der Insel sind.
      Wir setzen uns kurz in den Schatten und essen Süßkartoffelbrot (oder sowas in der Art) und Zimtmuffins (oder sowas in der Art), das wir uns in einer der wenigen kleinen Bäckereien gekauft haben. Falls man es schafft, eine Bäckerei zu finden, dann hat die meistens ziemlich gutes Zeug zu bieten, Herzhaftes sowie (sehr) Süßes.

      Es dauert keine Minute, da schleicht sich von hinten ein Reh an, das gesehen oder gerochen hat, was wir da essen. Aufmerksam und gar nicht scheu ist das Wild, das sich zwischen den Touristen tummelt und Essbares sucht.
      Ein paar depperte Touristen können es natürlich nicht lassen, die Rehe mit irgendwelchen Kram zu füttern. Das gibt bestimmt Bauchschmerzen...

      Der größte Witz ist, dass das "schwimmende Tor" wegen Restaurierungsarbeiten komplett eingehüllt ist. Irgendwie verstehe ich die Aufregung darum ohnehin nicht. Im ganzen Land steht an jeder Ecke ein Tor. Dieses steht eben im Wasser...
      Wir spazieren über die Insel, entspannen in einem Park, trinken Kaffee, schlendern durch eine Marktstraße, probieren Fish Cake (aus Aal) vom Grill.

      Nach ca. 4h fahren wir zurück und suchen uns am Abend ein Sushi-Restaurant. Oktopus mit Wasabi sorgt für Kribbeln im Kopf und das Sushi schmeckt hervorragend. Allerdings muss das deutsche Sushi sich dahinter nicht verstecken.
      Read more

    • Day3

      ⛩️ Miyajima Island I ⛩️

      November 14, 2019 in Japan ⋅ ⛅ 13 °C

      I didn't realise until on Miyajima Island itself, but there were a lot of deer or 'しか' (shika) 🦌 that populate the island. I was so excited when I realised how close you're able to get to them. Majority let you pat them :)
      Though you must be careful because they will eat anything, especially paper! 📄
      People have had their money eaten from their back pockets in the past...

      I think I'm getting better at taking photos which is exciting because there were many cool things to see and explore in the island. However despite having a couple hours to explore, I was not able to see the whole island and all it had to offer.
      On a map I picked up it detailed suggested tours, the shortest of which took 3 hours and the longest 6 hours, yet that still did not cover everything! No wonder I couldn't explore everything I wanted to :/

      The famous Otorii Gate was something I missed out on seeing. I freaked out because I thought it was my fault for not managing my time well and making it my priority to see. However, it had actually been under repair since June 2019, so it was no fault of my own that I missed seeing the sight.

      I was able to visit the main Itsukushima Shrine which was really cool to see. I love a lot of the architectural features. Something else that was noticeably a cool inclusion, was the artwork painted and hung to the walls of the temple by junior high school students. They were very talented and beautiful scenes.
      Read more

    • Day13

      Itsukushima Shrine

      March 17, 2020 in Japan ⋅ ⛅ 15 °C

      The Itsukushima Shrine's "floating" torii gate - the most famous and tourist goal part of the island - is under renovation. I'm not even surprised. But honestly, I'm more interested in the deer anyways :D
      ----------
      Az Itsukushima templom "lebegő" kapuja - a sziget leghíresebb és turista célpontja - renoválás alatt van. Meg sem vagyok lepve. De őszintén, engem jobban érdekelnek az őzek :D
      Read more

    • Day11

      The tide is high but I'm moving on

      December 20, 2019 in Japan ⋅ ☁️ 8 °C

      Recommended time for high tide was 4:30 which was right for sunset, but with the epic wind it didn't make for a nice photo :(

      I also didn't bother going into the across shrine. The whole point of going in was to see the gate, and I know I'll have to come back in the future to visit so I might as well leave some extra regretsRead more

    • Day3

      ⛩️ Miyajima Island II ⛩️

      November 14, 2019 in Japan ⋅ ⛅ 12 °C

      I explored with my friends after visiting Itsukushima Shrine to see smaller shrines, explore the scenery, try some food, look through the shops and take the ferry back.

      We didn't go inside the smaller shrines but I found enjoyment in just looking at the architecture from the outside. The surrounding scenery was an added to delight to visiting the shrines too.
      We found some interesting spots on the way, including some signage Madeleine got a photo in hehe :)

      I decided to try some grilled squid. I was excited to try it because I have seen it in a quite a few anime (when the characters visit a festival generally). I enjoyed watching the vendor prepare it and cook it over a metal grill with coals beneath.
      It tasted pretty nice, however the price wasn't exactly cheap so I don't think I would purchase it in the future. Though I am glad I tried it in the first place :)

      There were MANY shops with various things for sale. I managed to find the perfect shot glass to represent Japan for my collection :D
      I also came across a store that sold 'fruit honey' - something I have wanted to try and buy since I saw Felix and Marzia try it on their trip to Japan. However, the price was about $15 for only 120grams and I felt despite its allure, I should spend my money more wisely.
      Another interesting find was the small samurai swords that could be used as earpicks...

      The ferry ride back was fun, especially when accompanied by friends that like to have fun and be a little silly :)
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Miyajima, Миядзима

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android