Japan
Hiroshima

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Hiroshima:

Show all

201 travelers at this place:

  • Day70

    Hiroshima 1 - Sukkeien Garden

    April 7, 2019 in Japan ⋅ ⛅ 18 °C

    Von der Burg ging es dann zum Sukkeien Garden. Die japanischen Gärten begeistern mich langsam richtig. Wenn man da durch läuft, fühlt man sich, als wäre man in einer anderen Welt. Es muss unheimlich Arbeit machen, die Büsche und Bäume immer alle so schön in Form zu schneiden.
    Zum Abschluss bin ich noch etwas durch die Innenstadt bzw. das Shopping-Viertel geschlendert. Hiroshima ist ziemlich übersichtlich und man kann alles gut zu Fuß erreichen (soweit ich das beurteilen kann).
    Im Vergleich zu Kyoto und Osaka sind hier viel weniger Menschen unterwegs und es geht sehr entspannt zu.
    Read more

  • Day21

    Hiroshima

    November 17, 2019 in Japan ⋅ ⛅ 17 °C

    Als wir in Hiroshima ankamen war es schon wieder dunkel (das geht schnell in Japan). Da aber die Burg nicht weit weg war, sind wir noch los um sie zu besichtigen. Abends war es dann schön beleuchtet und menschenleer. Hier konnten wir schon die ersten Spuren des Atombombenabwurfs finden. Die Burg wurde komplett zerstört. Neben den Ruinen wurde sie wieder neu aufgebaut. Am nächsten Morgen haben wir uns aufgemacht auf die Insel Miyajima zusammen mit einer Engländerin aus dem Hostel. Auf der Insel gibt es Hirsche, die frei rumlaufen und sich von geklautem Essen der Touris ernähren. Gut, dass wir schneller waren ☝️Außerdem einige schöne Tempel und das berühmte rote Torii, das im Meer steht. Bei Ebbe kann man sogar noch hinlaufen. Wir haben echt lange danach gesucht, bis uns aufgefallen ist, dass es komplett eingepackt ist 😭!! Später sind wir darauf gekommen, dass es vielleicht an den Olympischen Spielen liegt, die nächstes Jahr stattfinden. Wahrscheinlich werden dafür noch viele Denkmäler etc. renoviert und alles extra sauber gemacht. Weil Japan ja noch nicht sauber genug ist... 😂 Da wir mit dem JR-Pass sogar den Sightseeingbus kostenlos fahren durften, hab ich mit Rachel am Nachmittag noch eine Tour gemacht. Dabei haben wir einen wunderschönen japanischen Garten entdeckt! Einfach ein Traum mit den Herbstfarben 😍🍁🍂 Am nächsten Tag hatte sich das Wetter der Szenerie angepasst: mein erster Regentag in Japan. Wir sind zum wichtigsten „Wahrzeichen“ der Stadt, dem sogenannten Atomicbomb Dome. Unweit von diesem Gebäude ist am 06.08.1945 die erste Atombombe detoniert. Im Umkreis von 2km wurde alles zerstört. Der Dom wurde als Mahnmal erhalten und ist mittlerweile Weltkulturerbe. Außerdem wurde ein Park errichtet mit vielen Gedenkstätten, vor allem für die vielen Kinder unter den Opfern. Wir sind lange umhergewandert und es war nicht einfach sich das alles anzusehen. Auch das Museum haben wir besucht. Ich habe noch nie eine so bedrückende und traurige Atmosphäre inmitten so vieler Menschen erlebt. Es gibt viele Bilder und Fotos zu sehen, Geschichten und Schicksale. Vieles kaum zu ertragen und fast unvorstellbar.... das hat mich dann lange beschäftigt, genauso wie Kristina. Um uns etwas abzulenken sind wir noch zu dritt (mit unserer Adoptiv-Engländerin) etwas essen gegangen. Okonomiyaki, eine japanische Spezialitäten. Irgendwie aus Pfannkuchen, japanischen Nudeln, der typischen Soße und verschiedenen Füllungen. Und zu unserer großen Freude sind wir auch noch in einem Restaurant im Mangastyle gelandet. Auch hier wurden wir mal wieder von der großen ❤️-lichkeit der Japaner überrascht! Der Kellner fragte uns nach unserer Herkunft und kam kurze Zeit später mit einer mega süß gestalteten, kleinen Nachspeise (natürlich aufs Haus) an den Tisch. Da möchte man diese Menschen am liebsten einpacken und mitnehmen 🥰 Mittlerweile sind wir in Kyoto angekommen und ich freu mich auf diese historische Stadt!Read more

  • Day29

    Tomonoura

    October 5, 2019 in Japan ⋅ ⛅ 22 °C

    Crochet par un petit village cotier sur la route d'Hiroshima et experience de la guest house Japonaise. Super option qui nous fait ressentir un peu le style de vie local et nous permet de nous poser un peu autour d une vraie table de cuisine pour les repas, un salon pour quelques devoirs etc.

  • Day353

    Miyajima

    May 30, 2019 in Japan ⋅ ⛅ 26 °C

    Heute geht es mit der Fähre auf die Insel Miyajima vor Hiroshima. Aber vorher stärken wir uns noch mit Okonomiyaki im Hiroshima-Stil, welches in dem Schnellrestaurant direkt vor unserer Nase zubereitet wird und fabelhaft schmeckt. Da der Laden rappelvoll ist, sich draußen schon eine Schlange gebildet hat und wir die einzigen Touristen sind, muss es ja gut sein 🙂.

    Auf Miyajima angekommen, werden wir erst einmal von einigen Rehen und Hirschen begrüßt, die wohl auf etwas Futter hoffen. Nicht mit uns 😀. Aber da die Tiere gar nicht scheu sind, den Leuten hinterherlaufen und ihnen ab und zu in den Hintern beißen 🤭, lässt sich schließen, dass sich nicht jeder an die Regeln hält und die Tiere trotzdem gefüttert werden. Wir schlendern etwas am Wasser entlang zum Itsukushima Floating Torii Gate, Itsukushima Schrein und zum fünfstöckigen Toyokuni Schrein. Anschließend erkunden wir noch etwas die einzige Stadt der Insel, bevor wir uns wieder auf den Rückweg machen. Die Insel ist an sich sehr schön, grün und bergig, jedoch sehr stark auf Tourismus ausgelegt was man daran merkt, dass sie hauptsächlich aus Souvenirläden besteht.
    Read more

  • Day352

    Hiroshima

    May 29, 2019 in Japan ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute geht es weiter nach Hiroshima und da wir mit dem "normalen" Zug fünf Stunden gebraucht hätten, entscheiden wir uns wieder für den Shinkansen und sind nach einer Stunde Fahrt am Ziel.

    Wir laden unsere Rucksäcke im Hotel ab und starten unsere Erkundungstour. Wir schlendern an dem japanischen Garten Shukkei-en vorbei zum Hiroshima Castle und dem Tempel Gokoku-jinja. Beides liegt auf einer von einem Burggraben umgebenen, schönen grünen Insel, wo man ein bisschen verweilen kann. In dem Burggraben sehen wir noch einige sehr große Koi Karpfen und die ein oder andere Wasserschildkröte.

    Nach einer kurzen Verschnaufpause und einer kleinen Stärkung geht es weiter zu einem historisch geprägten Platz, dem Friedensdenkmal. Das Friedensdenkmal war früher eine Commercial Exhibition Hall, welche durch die Hiroshima-Atombombe 1945 zerstört wurde, die 600 Meter über dem Gebäude explodiert ist. Aufgrund des vertikalen Drucks der Explosion sind einige tragende Mauern nicht zerstört wurden, ganz im Gegensatz zu der Umgebung dieses Denkmals. Heute heißen die Überbleibsel nur noch "a-bomb dome" und sind abgesperrt und verstärkt, um im optisch ursprünglichen Zustand erhalten zu bleiben.

    Weiter geht es in den Friedenspark wo wir eigentlich in das Memorial Museum gehen wollten. Da das Hauptgebäude des Museums jedoch wegen Bauarbeiten geschlossen ist und es im Rest des Museums und auf dem Vorplatz nur so von Schulklassen wimmelt, entscheiden wir uns doch spontan dagegen und für eine nachträgliche Geschichtsstunde. Andererseits haben wir uns auch bereits nahe Santa Fe (USA) mit den Atombomben und den Auswirkungen auseinandergesetzt, wenn auch aus anderer Perspektive.
    Read more

  • Day10

    Miyajima Island

    January 19 in Japan ⋅ ☁️ 5 °C

    Visiting the small island of Miyajima this morning, this is a UNESCO World Heritage site and one of Japan’s most visited tourist spots. The most important attraction on the island is Itsukushima-jinja, which has this element of looking like its floating on the waves when the tide came in later in the day. The temple is also home to vermilion torri (shrine gate) (sadly undergoing restoration for the next 4 years so not visible).Read more

  • Day9

    Hiroshima Toshogu Shrine

    January 18 in Japan ⋅ ⛅ 9 °C

    The weather is a lovely 15* today (compared to the lows of 6 the previous few days), so I’ve decided to take this afternoon to complete the shrine hike up the mountain behind the Hiroshima Toshogu Shrine. This 4KM hike snakes up the mountain and ends at the peace pagoda.

    On the walk back down I met 4 English speaking tour guides who were plotting a new tour up the mountain hike. They invited me to a Japanese tea ceremony on the side of the mountain and even taught me calligraphy with proper ink and brush- was a fantastic experience!Read more

  • Day10

    Mt. Misen

    January 19 in Japan ⋅ ☁️ 7 °C

    Covered with primeval forest, the sacred Misen mountain is Miyajima’a highest mountain at 530m. At 6KM round trip it was a steady uphill climb to the peak where you had 360 degree views of Nagasaki and the sea of Aki.

  • Day14

    Onomichi

    September 18, 2019 in Japan ⋅ ☀️ 25 °C

    Der erste Eindruck von onomichi ist super schön. Morgen früh mieten wir die Fahrräder und werden mal von Insel zur Insel fahren.

You might also know this place by the following names:

Hiroshima-ken, Hiroshima, 広島県, 히로시마 현

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now