Malaysia
Perak

Here you’ll find travel reports about Perak. Discover travel destinations in Malaysia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

92 travelers at this place:

  • Day41

    Tag 40 - Ein Stück Natur

    May 11 in Malaysia ⋅ ⛅ 25 °C

    Heute ging es mal wieder in einen Park, dem Recreational Park. Die eigentlich Anlage befindet sich auf einer Insel, deswegen sind wir mit einem kleinen Boot rüber gefahren 🚤
    Auf der anderen Seite gab es viele verschiedene Vogelarten, Aussichtstürme und sogar Strauße und Emus.
    Außerdem gab es eine Höhle aus der ganz merkwürdige Tiergeräusche kamen, die wir uns eigentlich genau ansehen wollten, aber es hat plötzlich so heftig angefangen zu regnen, dass wir uns erstmal unterstellen mussten ☔️
    Wir haben plötzlich keine Menschenseele mehr gesehen und das Boot, das eigentlich im 5min Takt fährt, hat sich auch nicht mehr blicken lassen.
    Wir haben uns also ein bisschen Sorgen gemacht, wie wir von der Insel wieder runter kommen sollten und außerdem floss mittlerweile durch unseren Unterschlupf fast schon ein Fluss (Das Dach war leider doch
    undicht) 🌊
    Wir sind dann also zum Anleger gerannt ohne uns auf dem nasse Gras auf den Hintern zu setzen und wurden zum Glück doch noch abgeholt.
    Read more

  • Day38

    Tag 37 - Ipoh

    May 8 in Malaysia ⋅ ⛅ 29 °C

    Nach einer sehr kurvigen Busfahrt sind wir in unserer neuen Stadt, Ipoh angekommen, die auf den ersten Blick George Town sehr ähnelt.
    Eine sehr bunte Stadt, mit viel Streetart und Tempeln⛩

    Trotz den angenehmen 15-20 grad in den Cameron Highlands sind wir doch froh wieder im Warmen und vor allem Trockenem zu sein🌤
    Wir haben diesmal eine „Rooftop Suite“, die vielleicht nicht unbedingt eine Suit ist, aber einen schönen Ausblick auf Ipoh bietet🌇
    Um uns einen ersten Überblick über die Stadt zu verschaffen, sind wir einfach mal ohne Ziel los gezogen und in der Concubine Lane gelandet. Rund herum gibt es sehr viel Streetart zu sehen, man muss nur die Augen offen halten 🎨
    Später ging es dann auf einen Nachtmarkt, auf dem hauptsächlich Klamotten, Schuhe und (wie so ziemlich überall) Handyhüllen verkauft wurden.
    Read more

  • Day40

    Tag 39 - Heritage Walk

    May 10 in Malaysia ⋅ ⛅ 33 °C

    Heute wollten wir die Stadt nochmal ein wenig zu Fuß erkunden, da wir am ersten Tag recht spät unterwegs waren und Ipohs Nachtleben nicht existent ist.
    Die meisten Restaurants und Shops schließen spätestens Nachmittags, sodass wir leider nicht so viel von eigentlichen Stadtleben mitbekommen könnten.
    Dafür haben wir uns heute früher auf den Weg gemacht und man konnte gleich einen deutlichen Unterschied erkennen.
    Auf den Straßen wimmelt es vor Menschen, Touristen sind hier zurzeit kaum unterwegs, Straßenstrände sind aufgebaut und überall riecht es nach Essen 🥘🥙🍚
    Wir hatten vorher schon im Internet gelesen, dass es in Ipoh wohl einiges an Streetart geben soll, waren dann aber doch überrascht wie viel es wirklich ist 🎨👨🏽‍🎨
    Wir haben uns für den Heritage Walk, ein Rundgang durch die Stadt, bei dem man die meisten Sehenswürdigkeiten abklappert, entschieden und wurden nicht enttäuscht.
    An jeder Ecke gibt es etwas zu sehen. Von Streetart über Denkmäler, Moscheen, Brücken, Flüsse und dem eindrucksvollen Bahnhof, Ipoh hat so einiges zu bieten
    🕌🌇🏘
    Und trotz der erschwerten Essenssuche zu später Uhrzeit haben wir doch noch ein leckeres Restaurant gefunden.
    Read more

  • Day39

    Tag 38 - Höhlentempel

    May 9 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

    Heute waren wir mal wieder wie richtige Touris unterwegs und haben uns zwei Tempel in Ipoh angesehen 🏯
    Der erste war der Kek Lok Tong Tempel, der sich in einer ziemlich beeindruckenden Höhle befindet. Der Tempel an sich war allerdings eher die Nebensache. Dahingegen waren die Steingebilde und Stalaktiten viel faszinierender.
    Am anderen Ende der Höhle ging es in einen riesigen Garten, in dessen Mitte sich ein See voller Fische und Schildkröten befindet 🐠🐢
    Es gab sogar einen Steinweg, der einem die Füße massieren/malträtieren sollte. Wir waren jedenfalls froh als wir wieder runter waren.
    Als nächstes ging es zum Ling Sen Tong Tempel, diesmal ein chinesischer. Überall gab es bunte Figuren und riesige goldene Statuen.
    Im Inneren gab es auch hier wieder einen Tempel in einer Höhle. Zwar kleiner, aber nicht weniger eindrucksvoll.
    Read more

  • Day10

    Von der Westküste an die Ostküste

    February 20 in Malaysia ⋅ 🌧 30 °C

    Die längste Autofahrt in Malaysia von der Westküste an die Ostküste inklusive wunderschöner Aussichten im Urwald.
    Der Vorteil des Individualverkehrs?
    Ich kann anhalten, wenn ein Elefant am Strassenrand steht 😍
    Das "Warnschild" kam erst danach.
    Toiletten und Raststätten sind hier immer wieder ein Erlebnis 😁Read more

  • Day1452

    Asia Tour - Ipoh - Malaysia

    March 4 in Malaysia ⋅ ⛅ 31 °C

    I left Tanah Rata early hours this morning, and I wasn’t feeling too great after too many beers. I ended up watching the Fulham v Chelsea game and the derby with a tour group most from the UK which was a laugh. Disappointed in the derby result, however since the Leicester game we haven’t been at it so it wasn’t too much of a surprise.

    The coach from Tanah Rata to Ipoh wasn’t too bad, a hangover, a dodgy belly and lack of sleep didn’t help so at times I was struggling on the coach.

    After a short taxi journey to the hostel, I was immediately impressed. The hostel is so well designed and probably the best looking hostel I’ve stayed in, and as a bonus in my room there’s just me!!!
    Read more

  • Day1454

    Asia Tour - Ipoh - Malaysia

    March 6 in Malaysia ⋅ ⛅ 32 °C

    Never been in such a small ‘city’ before. It’s tiny. Can walk around it in a few hours easily! Again not much to do here but it’s a nice relaxed place and the hostel is brilliant. Got a room mate now, a guy called Mess from Denmark, we went for a few beers last night... well I had 1 he had 4, I’m trying to cut down overall, I’m not getting any younger hahahahaha.

    Had a walk around the old town and new town... both look the same to me, and I’ve ventured around the night market here but it’s simply awful compared to Bangkok and Kuala Lumpur.

    The food here is good though,

    Off to George Town tomorrow so I’m looking forward to that as there’s supposed to be more to do and see there, I am looking forward to going back to KL though, awesome city and so easy to get around!
    Read more

  • Day6

    Tag 3-6 im Affenpark

    April 5 in Malaysia ⋅ ☁️ 31 °C

    Tag 3-6 in der Zusammenfassung:
    Mich hat die Arbeit mit den Orang Utans etwas traurig gemacht. Das liegt nicht an meinen Aufgaben, wie Käfige reinigen und Essen vorbereiten, aber viel mehr an dem Verhalten der Tiere und Menschen. Mittags gab es jeden Tag Wassermelone als Saft, der mit Zucker gemixt wird. Meine Frage, wofür der Zucker benötigt werde, konnte keiner wirklich beantworten. Eine Mitarbeiterin sagte sogar, dass die Orang Utans das nicht brauchen, fügte dann aber dennoch Zucker dazu.
    Alle Affen wirken auf mich traurig, lust- und energielos (trotz des Zuckers).
    Es war dennoch eine schöne Erfahrung diesen "gentle giants" so nahe zu kommen und sie zu streicheln oder Händchen zu halten. Es ist unfassbar wie ähnlich sie uns Menschen sind.
    Sie haben mir oft in die Augen geschaut oder waren interessiert daran mich durch den Käfig anzufassen, wenn ich zu ihnen gegangen bin. Harry, einer meiner Lieblinge, hat mir sogar einen Kuss geben wollen und wollte meine Hand nicht loslassen. Er hat eine unglaubliche Kraft, weshalb man sehr vorsichtig sein muss.
    Als er mir den Rücken zugedreht hatte, habe ich seinen Rücken ertastet - unglaublich muskulös. Jidan (auf dem Video) ist auf einem Auge blind und hat krüppelige Füße. Er ist aber sehr neugierig und clever. Clever..das sind sie alle. Umso trauriger, dass sie sich nicht ausleben können.
    Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen die Arbeit dort eine Woche eher zu beenden und habe mich heute nach Feierabend auf den Weg nach Penang (gesprochen Pinäng) gemacht. Ich lasse Taiping, auch Rain City genannt, zurück. Geregnet, oder besser gesagt gewittert hat es immer zwischen 16 und 20 Uhr. Die Wolken ziehen sich innerhalb von 30 Minuten so zu, dass es mit lautem Grollen beginnt und anschließend literweise Regen herunter kommt. Ich habe noch nie ein so lautes Gewitter gehört. Zuletzt eben am Bahnhof, wo alle zusammenzuckten als Donner und Blitz gleichzeitig aufeinander trafen.
    Nach über einer Stunde im Stehen im überfüllten Zug und einer 15-minütigen Fahrt mit dem Boot, dessen Ticket mir ein netter 19-jähriger Stundent bezahlt hat und 1 km zu Fuß, bin ich in der nächsten Unterkunft angekommen. Morgen schaue ich als nächstes, was ich mit meiner neu gewonnenen Zeit alles anstellen kann. Für heute heißt es: Augen zu.
    Read more

  • Day1

    Taiping

    March 31 in Malaysia ⋅ 🌧 27 °C

    Nach 12 Stunden im Flieger und Umsteigen in Kuala Lumpur inkl. Schlafen im Sitzen am Flughafen bin ich angekommen. Angekommen in meinem kleinen Abenteuer. Die nächsten 2 Wochen wird das Guesthouse der Organisation mein Zuhause sein, von wo aus ich jeden Morgen zur "Arbeit" in die Orang Utan Foundation fahren werde. Einen Eiscafé bekommt man hier in Tüten :-) Das Abendessen habe ich heute Streetfoodlike auf der Straße eingenommen. Morgen früh klingelt der Wecker und es geht auf zu den Orang Utans! Let the journey begin..Read more

  • Day164

    Ipoh

    June 15 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

    Die kleine schnuckelige Altstadt von Ipoh hat es uns wirklich angetan. Überall die schönen alten Häuschen und die engen Gassen. 2 Gassen davon sind dort sehr berühmt. Die "Concubine Lane" ist eine enge wuselige Gasse mit diversen Geschäften und Lädchen. Dort bekommt man auch den besten Sojapudding mit braunem Zucker und Ingwer 😍. Das kleine Restaurant ist immer brechend voll.
    Die andere Straße ist die "Market Lane", die ruhigere Schwester. Hier sind auch Bars, aber der Trubel ist nebenan 😁.
    Auch Ipoh ist für seine Street Art bekannt und hat eine ganze Straße lang ein Kunstwerk nach dem anderen zu bewundern. Selbstverständlich haben wir uns auch das nicht nehmen lassen ☺️.

    Am Rand der Stadt gibt es mehrere Höhlentempel. Den größten davon, Kek Lok Tong, haben wir besucht.
    Neben der gigantischen Felsenwand fällt hier als erstes ein riesiges Blumenswastika auf, welches am Eingang der Höhle gepflanzt ist 🌺😂. Soll der Höhle und ihren Besuchern wohl Glück bringen.
    Gleich am Anfang kam aus dem nirgendwo ein Affe und bettelte die Chinesen nach Futter an. Als er nichts bekam, schubste er ein kleines Mädchen um, klaute deren Snack und huschte davon 😅😂.

    Die Höhle selbst ist ziemlich groß und hoch, mit mehreren Kammern, in denen verschiedene Buddha Figuren zu finden sind. Sie bietet spektakuläre Formen und ist sehr tropfaktiv 😉. Überall waren kleine Pfützen oder man hat ein Tröpfchen abbekommen 😁.

    Am Ausgang der Höhle ist ein wunderschön angelegter "Zen Garten" mit Teich und Pavillon. Sehr verträumt und umrahmt von den hohen Bergen in denen auch der Höhlentempel liegt. Eine malerische Kulisse ❤️.

    Auch in Ipoh gibt es ein "Little India" mit ganz vielen Bekleidungsgeschäften. Und wie bunt die traditionellen Gewänder sind 😲. Im Gegensatz zum Essen haben wir diese aber nicht probiert 😅😂.

    Und eines unserer Highlights: "Snow Beer" ❤️❄️🍺. Halbgefrorenes Bier bei dem der Schaum wie Schnee ganz viele feine angefrorene Kristalle hat. Echt cool... Und wahnsinnig erfrischend 👍🏻.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Perak, PRK

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now