Malaysia
Perak

Here you’ll find travel reports about Perak. Discover travel destinations in Malaysia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

43 travelers at this place:

  • Day360

    Darüber hinaus....

    July 14 in Malaysia

    .... werde ich wunderbar versorgt. Ich teile mir den Container mit Mandy aus Australien und wir bekommen täglich das beste malaysische Buffet von Mayann.

    Leider musstr ich auch schon das Krankenhaus hoer ausprobieren. Hab mir den kleinen Finger "verknickt", also muss das Gelenk wieder zusammenwachsen....die nächsten 6 Wochen 🙈....naja, ein bisschen Schwumd ist immer.

  • Day359

    Work, work, work, work, work

    July 13 in Malaysia

    Nach über einem Jahr Selbstverwaltung, bin ich für den nächsten Monat wieder Teil der arbeitenden Gesellschaft. Nomad Adventure ist ein Outdoor/Adventure Camp mitten im malaysischen Dschungel. Rafting, Caving und Mountainschool werden meinen Arbeitsalltag (welcher hauptsächlich aus putzen besteht) um einiges versüßen. Heute durfte ich bereits eine Höhle erkunden und Wild Water Rafting machen. Was ein Spaß!Read more

  • Day132

    Hier waren aufjeden Fall viele kreative Künstler am Werk - überall konnte man ausgefallene Wandmalereien und bunte Ecken entdecken ... ! 😍

    Ipoh macht das Leben einfach bunter! 💗

    Wir sind gerade dabei unsere Tagebuch-Einträge nachzuholen - da ich seit über 10 Tagen leider krank bin (mich hat die doofe Grippe erwischt 🤧...) - Cemil hab ich inzwischen auch angesteckt. 😟

    Unsere Reise in Malaysia geht momentan nur langsam voran und einige Dinge mussten wir absagen - aber wir sind guter Dinge, dass es bald wieder aufwärts geht! 🙆‍♀️🙆‍♂️Read more

  • Day142

    Bei Ipoh gibt es noch einen chinesischen Höhlentempel, mit spektakulären Höhlenmalereien....so haben wir es gelesen....und das wollten wir sehen.
    Und dieser Tempel ist absolut sehenswert mit seinen Buddhas und vielen schönen Malereien. Hier haben wir das erste Mal "Räucherstäbchen" in Mammutausführung gesehen.....Die Affen an diesem Tempel sind allerdings ganz schön frech.

    https://www.malaysia-traveller.com/perak-tong.html

    Auf dem Weg zu unserer heutigen zweiten Station der Mural Art's Lane kamen wir an einer ganzen Straße mit Hochzeitsgeschäften vorbei. Unser Fahrer erklärte uns, dass viele chinese people hier ihre Hochzeitssachen kaufen.
    Und kurz danach kam die Mural Art's Lane, eine ganze Straße voll mit Streetarts.....eine coole Art graue Fassaden lebendig zu machen.

    https://www.ipacktravel.com/single-post/Mural-Arts-Lane-in-Ipoh-New-Town
    Und für Kunststudenten auch eine schöne Möglichkeit sich auszuprobieren und zu verewigen.

    http://www.emily2u.com/ipohs-mural-arts-lane/

    Hinter dieser Straße gibt es eine blau weiße Moschee, die natürlich auch auf's Foto gebannt werden musste.
    Von der Mural Art's Lane schlenderten wir immer schön im Schatten zur nahegelegenen Oldtown...und dort noch durch die schönen Gassen. Ich mag besonders die Market Lane mit den aufgehängten Schirmen über der Straße. Viele Touristen aus China und Japan waren heute unterwegs, Touristen aus Europa oder Amerika sieht man hier eher weniger.
    Wobei uns ein Kellner in einem Kaffee, auf die Antwort auf seine Frage, woher wir kommen, erzählte, dass viele Deutsche nach Ipoh kämen.....die Deutschen sind schon ein reiselustiges Volk....und haben ja auch viel Urlaub im Vergleich zu anderen Ländern....
    So wie uns auf der Junk Veronica aus China (Chinesen geben sich gerne zusätzlich zu ihrem chinesischen Namen europäische oder amerikanische Namen) erzählte, gibt es in China in der Regel in den ersten zehn Jahren der Arbeit jeweils fünf Tage Urlaub im Jahr und danach zehn Tage.
    Unser Fazit zu Ipoh. Die Stadt ist eine Reise wert und wir hatten hier 2,5 tolle, interessante und heiße Tage.
    Und durch diesen Blog sind wir erst richtig auf Ipoh aufmerksam geworden.
    https://www.loveandcompass.de/ipoh-malaysia-tipps/
    Read more

  • Day130

    Ipoh

    March 14 in Malaysia

    Nach Melaka ging es mit dem Bus in die Stadt Ipoh - wir haben diesen Geheimtipp auf einem Reiseblog gefunden (vorher hatten wir von dieser Stadt noch nichts gehört ....). 😊

    Es war ziemlich ruhig hier in der Stadt - aber es gab trotzdem viel zu entdecken. 🔍

    Wir besuchten ein 3D- Museum - hier sind ein paar ganz interessante Bilder entstanden .... 😄

    Haben einen Künstlermarkt besucht - ein paar Armbänder durften mit ... 😊

    Und auch hier gibt es jede Menge Streetart und schöne alte Gebäude - weitere Bilder folgen gleich. 😍
    Read more

  • Day133

    Mit Bus und Fähre ging es von Ipoh auf die Insel Pulau Pangkor - dort haben wir 3 Nächte verbracht. 🏖

    Die Insel lädt zum Entspannen und Relaxen ein, denn hier gibt es sonst nicht viel zu tun .... 😊

    Kaum Tourismus, wenige Restaurants und Cafes, weißer Sandstrand, pinke Taxis und viele Affen gibt es hier (wir sind aber nur einmal welche auf der Straße begegnet 🐒 ).

    Zwei Mädels aus Holland haben uns berichtet, dass Sie zu einen versteckten Strandabschnitt gelaufen sind und dort ein paar Stunden verbracht haben - zu diesem Zeitpunkt war noch Ebbe. 🏖

    Später kam die Flut und sie kamen nicht mehr vom Strand weg - während dessen wurden die Beiden von Affen beraubt und sind einem Wildschwein begegnet. 😯

    Das eine Mädchen ist eine halbe Stunde zu uns an den Strand her geschwommen, um dann mit dem Kayak das andere Mädchen samt Gepäck zu retten. 🙏

    Also falls ihr auch nach Pulau Pangkor wollt - am besten vorher informieren welcher Strandabschnitt von der Flut betroffen ist und nehmt euch in Acht vor den Affen. 😄
    Read more

  • Day41

    Zwischenstopp in Ipoh

    February 11 in Malaysia

    Letztes Frühstück in unserem Lieblingscafé in Georgetown wurde eingenommen. Jetzt geht es ab in die Berge ⛰ Der Busfahrer telefoniert relativ wenig, das finden wir positiv 👌🏼 Der Klingelton des alten Nokia-Handys könnte allerdings leiser gestellt werden 🤫

  • Day43

    Es fährt ein Zug von Nirgendwo

    February 13 in Malaysia

    Mit dem Taxi 🚕 (anders ging es nicht) sind wir heute zum Bahnhof nach Tapah Road gefahren – also durch wunderschöne Tee-Plantagen und Urwald wieder 1400 m runter ⬇️ In Tapah Road war zwar eher wenig bis nix los, aber immerhin kam direkt einer von der Bahn auf uns zu und hat uns angeboten, das Gepäck in sein Büro zu stellen, damit wir uns noch etwas die Wartezeit vertreiben könnten. Die malaysische Bahn 🚂 ist übrigens nicht pünktlicher als die deutsche: 40 Minuten Verspätung.Read more

  • Day140

    Von Penang nach Ipoh

    March 16 in Malaysia

    Unsere Reise geht weiter.....heute haben wir Penang verlassen, eine Insel mit so vielen Gesichtern.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Penang
    Mit dem Bus (bisher unser modernster Bus) ging es heute in 2,5 Stunden nach Ipoh im Bundesstaat Perak.
    Malaysia hat 13 Bundesstaaten und 31 Millionen Einwohner (2017). 10 Jahre zuvor im Jahr 2007 waren es noch ca. 26 Millionen.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Malaysia
    In Malaysia leben Malaien, die Muslime sind, Chinesen, Inder und noch ein paar Minderheiten.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Demografie_von_Malaysia
    Eigentlich wollten wir einen Zwischenstopp in Kuala Kangsar, der Königsstadt von Perak,(...Könige nennen sich in Malaysia Sultan....)machen, um uns die wunderschöne Ubudiah Moschee,
    https://www.tripadvisor.co.uk/LocationPhotoDirectLink-g1021525-d1633062-i169010587-Ubudiah_Mosque-Kuala_Kangsar_Kuala_Kangsar_District_Perak.html
    den alten Sultanspalast aus Holz, den Palast der Erinnerungen und
    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Perak_Royal_Museum

    den Sultanspalast anzusehen. Ich hatte von meinem Besuch im Jahr 2007 daran so schöne Erinnerungen.
    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Istana_Iskandariah

    http://www.trojahn-web.org/homepage_malaysia/trips_westmalaysia/kuala_kangsar.htm

    Das wäre aber verbindungstechnisch an einem Tag etwas kompliziert und zu stressig gewesen. So nahmen wir den direkten Weg. Ipoh hat ca.
    673000 Einwohner und ist die Hauptstadt des Bundesstaates Perak. Ipoh wuchs aufgrund seiner großen Zinnvorkommen im Kintatal in den 20er und 30er Jahren des 20.Jahrhunderts und wurde deswegen auch Stadt der Millionäre genannt,
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ipoh
    Unser Hotel Kinta River Front liegt direkt am Fluss und 5 Minuten Fußweg von Oldtown entfernt.
    http://www.kintariverfront.com.my/
    Einen ersten Eindruck bekamen wir auf dem Weg zum Abendbrot....indische und chinesische offene Restaurants, schöne kleine Gaststätten und Cafes, chinesische Handelshäuser und Streetart....und auf dem Rückweg direkt am Fluss vor unserem Hotel, eine schön beleuchtete Bummelmeile mit zwei Brücken über den Fluss.
    Read more

  • Day13

    Ipoh and back to KL

    June 4 in Malaysia

    Unfortunately it's our last day together so on the way to the airport we went to a temple in a cave and then to the famous Ipoh for White Coffee, an egg tart and Hor Fun. Ahhh it's like being back in Vietnam! The coffee was sooo sweet, chocolately and creamy. The egg tart super eggy and to be honest by the time the Hor Fun came I was so full I could barely eat it but it was also really different and tasty. Hor Fun is a thick noodle soup with chicken and prawns. We wandered round Concubine Lane before driving back to the airport. A sad sad moment when we had to part ways but it's been such a lovely weekend and sooo nice to see Viraf and Amber!!

    Well after a weekend of true luxury and only 3 nights left in Kuala Lumpur we decided to finally pay a bit extra and go the whole hog on luxury. We rented a private room in a beautiful apartment with a view of the sky line of KL, a washing machine, a dryer, a gym and an Infinity Swimming Pool on the 37th floor. And guess how much it was... £20 a night. Heaven heaven heaven!!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Perak, PRK

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now