Mexico
El Robledal

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day20

      Cañón del Sumidaro🏞

      October 30, 2021 in Mexico ⋅ ☀️ 19 °C

      Nach einer guten Nacht klingelte der Wecker um 8 Uhr. Für 9 Uhr wurde nämlich eine Canyontour für eine große Gruppe vom Hostel organisiert und wir sollten direkt davor abgeholt werden.

      Eine wichtige Entscheidung an diesem Morgen ist die Kledungswahl, da es in San Cristobal sehr viel kälter ist als im Rest von Mexico. Die Stadt liegt 2200m über dem Meeresspiegel und das merkt man einfach an der Temperatur und auch an der Luft.

      Viel zu warm angezogen ging die 2h-Collectivofahrt los und ich muss sagen ich bin irgendwann sehr froh gewesen über meine Zipoffhose: Allmann..

      Mit an Bord war meine Jungsgruppe von zwei Schweizern Julien und Samuel, dem Schweden Axel und dem Deutschen Finn. Keine Frage, da war natürlich Bier mit on Tour😅

      Der erste Stop war der Viewpont auf den Cañón del Sumidaro. Die Berge und Felswände packen dich ab der ersten Sekunde und man kann sich gar nicht satt sehen. Man schaut auf die andere Seite und erkennt gerade so die einzelnen Bäume weil die Entfernung so weit ist. Da kann unserer Donaudurchbruch einpacken.

      Anschließend sind wir bis runter ins Tal gefahren für eine Bootstour. Die mexikansichen Straßen sind irgendwann btw der Horror... überall Speeebumps..

      Die Tour auf dem Wasser war dann wieder hammer! Mit einem Speedboot und einem Guide sind wir durch die Felswände gebrettert und haben an besonderen Stellen immer einen Halt gemacht. Wir haben Schwarzgeiher, Krokodile und einen Affen gesehen wie er sich im Baum von Ast zu Ast geschwungen hat.

      Ein Highlight war dann eine Stelle im Canyon, wo wir mit dem Boot ganz nah ans Ufer sind und über uns ein Felsüberhang in 800m Höhe war. Dort war ein kleiner Wasserfall und das Wasser ist im freien Fall runtergefallen und besteht nach einigen Metern nur noch aus Tröpfchen und Sprühregen. Die Sonne bricht sich darin und von der richtigen Perspektive sah das einfach nur magisch aus.

      An der höchsten Stelle ist der Abstand zwischen Wasseroberfläche und Bergspitze übrigens 1000m. Und zwar geradlinig.🤯

      Irgendwann nach dem Canyon wurden wir abgesetzt und unsere gesamte Bootsgruppe hat sich in der Stadt verlaufen auf dem Weg zum Meeting Point mit unserem Busfahrer..😅

      Wieder nach einer langen Rückfahrt bis nach San Cristobal sind wir abends richtig traditionell mexikansich Essen gegangen! Bei der Citytour wurde uns gesagt, dass an allen Restaurants wo ein rotes Licht über dem Eingang hängt, es die ganz traditionellen Gerichte von Mexico gibt.

      Wir haben dann Tamales probiert, was eine in Bananenblätter eingewickelte Maiskornmischung mit Füllung ist. Sehr lecker und der Geschmack erinnert bischen an Artischockenblätter und warmen Couscous.

      Finn und Axel sind nach dem Essen mit dem Nachtbus nach Oaxaca gefahren und Samuel, Julien und ich haben uns ein wenig die Stadt angeschaut. Dann im Hostel hat sich dann eine riesige Gruppe aus Franzosen und unsere Gruppe gebildet und wir haben Trinkspiele gespielt. Ab 12 Uhr sind die anderen dann auf nen Rave und Samuel und ich sind noch für paar Tacos raus.

      Der Dia de los Muertos rückt näher und fast alle Leute auf den Straße sind verkleidet und an jeder Ecke gibt es was anderes sehen. Die Stadt lebt!
      Read more

      Traveler

      Was hat denn das Krokodil gefressen?

      10/31/21Reply
      Traveler

      Alman on tour 🤓

      11/1/21Reply
      Traveler

      Hi Leo die Landschaft ist echt unglaublich und das Krokodil war aber neugierig 😄. Danke für die tollen Berichte es macht viel Spaß sie zu lesen. lg

      11/1/21Reply
      Traveler

      freut mich zu hören🙂

      11/1/21Reply
       
    • Day38

      Canyon del Sumidero

      March 1, 2022 in Mexico ⋅ ⛅ 24 °C

      Dagtrip naar het Canyon del Sumidero National Park waar de Sumidero rivier zich een weg baant tussen de bergen. In de voormiddag bezochten we drie ongelooflijke uitkijkpunten en in de namiddag hadden we het plezier een boottochtje te doen op de Sumidero en te genieten van de immense rotsmuren (tot 1100m hoog) aan weerszijden van de rivier. De rivier brengt uiteraard ook leven met zich mee en we hadden genoeg chance talloze mooie vogels en een paar knappe krokodillen te spotten. Tenslotte bezochten we na de boottocht het pittoreske dorpje Chiapa de Corzo , maar wegens plaatsgebrek zijn hier geen foto's van toegevoegd!

      De Canyon del Sumidero was een van de meest indrukwekkende zichten die we deze reis al mochten aanschouwen!
      Read more

      Traveler

      fantastisch 👍❤❤❤

      3/10/22Reply
      Traveler

      je zou van minder onder de indruk zijn! 😮

      3/10/22Reply
      Traveler

      indrukwekkend

      3/10/22Reply
      2 more comments
       
    • Day52

      Cañón del Sumidero

      December 23, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 26 °C

      Von San Cristobal aus machten wir einen Tagesausflug zum Cañón del Sumidero. Nachdem wir uns den bis zu 1200 Meter tiefen Canyon an einem Aussichtspunkt von oben angesehen haben, fuhren wir 2 Stunden mit einem Motorboot durch die gesamte Schlucht. Es war sehr beeindruckend wie hoch die Steilwände über den Fluss ragen. Vom Boot aus konnten wir auch Krokodile, Affen und viele Vögel beobachten.Read more

      Traveler

      Bei den Krokodilen hätte ich etwas schiess gehabt. Aber die Aussicht ist ja der Wahnsinn ♥️♥️

      12/27/21Reply
      Traveler

      Die waren zum Glück Vegetarier. Auch wenn sie überhaupt nicht so aussehen 😃

      12/27/21Reply
      Traveler

      Franzi … der wollte doch nur spielen 😉 die Aussicht ist echt beeindruckend

      12/27/21Reply
      Traveler

      beeindruckend auch von oben gesehen.

      12/27/21Reply
       
    • Day43

      Cañon del Sumidero und Chiapa de Corzo

      June 4, 2021 in Mexico ⋅ ☁️ 18 °C

      ... leider hatte die gebuchte Tour insgesamt etwas von Kaffeefahrt und Touristenabfertigung. Das Naturerlebnis war aber dennoch beeindruckend und so haben wir die Tour trotz Sonnenbrands und der allseits vorfindbaren Müllberge sehr genossen.Read more

      Traveler

      Die Bilder sind traumhaft schön ;0)!

      6/13/21Reply
       
    • Day38

      San Cristobal de las Casas

      March 14, 2020 in Mexico ⋅ ☀️ 27 °C

      Uns es ist mal wieder Zeit für einen Tagesausflug. Diesmal geht es um neun Uhr früh mit dem Minibus zum Canon del Sumidero, einem Canyon hier ganz in der Nähe. Wir fahren in einer größeren Gruppe, die fast nur aus Deutschen besteht. Ein älteres nettes Ehepaar (Anton, Allgemeinmediziner und Ursel, Schwester) aus Berlin, zwei Lehramtstudenten aus Tübingen und zwei Weltenbummler aus Köln. Dazu noch ein alter Mexikaner mit Sohn und eine Amerikanerin aus Colorado. Außer uns sprechen alle sehr gutes Spanisch und helfen beim übersetzten.
      Die Fahrt zum Canyon dauert etwa eine Stunde, dort geht es dann auf zu einer zweistündigen Bootsfahrt. Das war wieder mal ganz toll! Nicht nur die Aussicht, umgeben von Canyonmauern bis zu einem Kilometer, sondern wir haben auch endlich (viele!) Krokodile und Affen gesehen. 🐒🐊
      Im Anschluss sind wir dann noch zu drei Aussichtspunkten gefahren, von denen man den Canyon von oben bewundern konnte und zum Schluss noch in eine kleine Stadt Chiapas de Corzo.
      Aljona musste sich ein wenig durch den Tag kämpfen, denn sie hat es leider nochmal mit Magen Darm ausgenoggt 😥. Das Wasser in Chiapas (dem Staat in dem wir gerade sind) gilt als sehr verschmutzt und man soll nicht mal mit dem Leitungswasser Zähne putzen... naja. Hoffentlich geht es morgen wieder besser!! 🤗
      Read more

      Traveler

      Wow, ich wusste gar nicht, dass Mexiko so eine Landschaft hat 😍 gute Besserung an Aljona, ich hoffe, dass das Magen-Darm nur von kurzer Dauer ist

      3/15/20Reply
       
    • Day31

      Canyon El Sumidero: Mitigé

      December 10, 2021 in Mexico ⋅ ☀️ 30 °C

      On se laisse tenter pour aller voir le célèbre Canyon El Sumidero avec un tour à la journée !

      Le programme : départ de l'hôtel à 9h, on revient à 18h. On doit voir des points de vues et faire un tour en bateau dans le canyon ... Tentant 🤩

      La réalité : on passe 10 heures entassés dans un van, à sillonner une route de montagne pourrie, pour sortir 3x 15 minutes (points de vues) et passer 2 heures dans un bateau 😰

      Heureusement que le bateau, c'était vraiment incroyable ... et que les enfants ont été énormissimes durant le trajet ... Ils ont attendu sans broncher 🤩.

      Bilan, on est contents de l'avoir fait, mais si on avait su ... c'est sûr qu'on ne l'aurait pas fait !!!
      C'est un peu comme si tu décidais d'aller passer la journée dans les gorges du Verdon quand tu habite à Lille 😱
      Read more

      Traveler

      belle famille... gros bisous

      12/13/21Reply
      Traveler

      Cette journée me rappelle notre excursion de Las Vegas au canyon du Colorado.....même. ambiance avec retour à 23h !!!!

      12/13/21Reply
      Traveler

      Les paysages sont sublimes et vous etes super mimis sur votre bateau 🥰😘😘😘

      12/13/21Reply
      4 more comments
       
    • Day48

      Cañon Del Sumidero

      December 16, 2021 in Mexico ⋅ ☀️ 24 °C

      Dies ist der letzte Ausflug in Mexiko bevor wir das Land verlassen und unsere Reise in Guatemala fortsetzen 🇬🇹. Es ging mit dem Shuttlebus zum 80 km entfernten Cañon Del Sumidero. Der Canyon ist vor 40 Millionen Jahren entstanden und durch ihn fließt der Grivalja-Fluss dessen Ursprung in Guatemala liegt und im Golf von Mexiko mündet.

      Zunächst fuhren wir mit unserem Guide zu 3 Aussichtspunkten. Von hier aus konnte man sehr gut den Fluss und die Klippen beobachten. Am höchsten Punkt des Canyons geht es 1000m steil bergab. Hier erscheint einem alles winzig, vor allem die Boote, in denen wir uns 30 min. später auch befanden 🚤

      Am Fuße des Canyons angekommen stiegen wir in ein Motorboot, dass uns die nächsten 2,5 Stunden über den Fluss bis zum Pier Chiapa de Corzo brachte. Der Canyon ist ein Reservat geschützter Tierarten. Ohne große Erwartungen haben wir uns ins Boot gesetzt und als wir das erste Korkodil sahen, war ich zunächst sehr skeptisch. Es hat sich keinen Milimeter bewegt und der Captain hat so gezielt darauf zugesteuert, dass ich dachte es sei eine Atrappe. Als wir dann aber immer mehr Krokodile sahen und sogar der Captain Fotos machte wurde mir klar, dass ich mich wohl geirrt hatte 😅

      Bislang hatte ich noch keine Krokodile in freie Wildbahn gesehen, sie schienen hier aber ein sehr entspanntes Leben zu haben. Über ein kurzes blinzeln konnte man sich schon freuen… sonst lagen sie nur da und wärmten sich auf 🐊 ☀️. Auf unserer Bootsfahrt sahen wir aber auch viele unterschiedliche Vögel, von Adlern über Pelikane war alles dabei. Sogar einen Leguan durften wir beim sonnen beobachten 🦎

      Leider gibt es aber auch hier sehr viel Müll. Obwohl der Fluss angeblich jede Woche gesäubert wird, sammelt sich an einigen Stellen Unmengen an Plastik. Woher dieser kommt kann niemand genau sagen.

      Am Ende unserer Fahrt wurde der Fluss breiter und die Vegetation veränderte sich. Ich schloss die Augen und die Abendsonne schien mir ins Gesicht. Der Fahrtwind glitt durch mein viel zu langes Haar und die Tiergeräusche übertönten den Bootsmotor. In diesem Moment war einfach alles perfekt 🌅. Definitiv ein Highlight unseres Mexico Aufenthalts 😍

      Die GoPro Videos muss ich leider später hochladen, da wir gerade sehr schlechtes Internet haben 😒
      Read more

    • Day14

      Tuxla Guiterrez: Canyon de Sumideiro

      November 12, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 18 °C

      In Tuxla Guiterrez erleben wir ein weiteres Naturwunder von Chiapas: den Canyon de Sumideiro. Erst genießen wir den Blick von den Aussichtspunkten von oben und fahren anschließend mit dem Boot 25km durch den Canyon. Dabei treffen wir viele süße und weniger süße Muchachos: Affen hageln sich entlang des Flussbettes und Krokodile ruhen sich wenig beeindruckt von uns auf Steinen aus. Am Abend gelangen wir zu unserer bisher Lieblingsstadt in Mexico: San Cristobal de las Casas. Auf 2200m Höhe heißt es Mützen rausholen und Kamin anschmeißen!Read more

    • Day30

      Cañon del Sumidero und Chiapas de Corzo

      January 15 in Mexico ⋅ ☀️ 23 °C

      Nachdem wir uns gestern erstmal von unserem 18-stündigen Trip erholen mussten, ging es heute wieder auf Entdeckungstour. Um 9.00Uhr, also zu einer etwas freundlicheren Zeit, wurden wir abgeholt und fuhren um kurz nach 9.00Uhr Richtung Nationalpark Cañon del Sumidero. Diesmal waren wir auch nicht die einzigen die kein (bzw. kaum Spanisch sprechen), das war auf unserem Palenque-Trip anders (wenn es auch im Endeffekt kein Problem war). Tatsächlich waren ein paar ganz nette Leute in unserem Alter aus Deutschland, Mexiko und Österreich dabei mit denen wir uns gut unterhalten und den Tag genossen haben. Viele die wir bisher getroffen hatten waren gefühlt auf einer Art Selbstfindungstrip, von dem was sie erzählt haben und meistens zwischen 25 und 35 Jahre alt. Es ist auf jeden Fall immer wieder interessant den jeweiligen Background zu hören und sich über die Reise auszutauschen. Nachdem wir ein paar Aussichtspunkte mit Blick auf den Cañon del Sumidero abgeklappert hatten ging es runter in die Schlucht zu einer Bootsfahrt. Die Schlucht war sehr beeindruckend (mit teilweise fast bis zu 1km hohen Felswänden), leider lässt sich das auf Fotos immer nicht so abbilden. Wir haben Affen gesehen, verschiedene Vögel und ein Krokodil, das ziemlich harmlos auf einem Stein in der Sonne lag.
      Außerdem einen Wasserfall, an dem man vermutlich nichts ahnend vorbeigefahren wäre, weil in der Trockenzeit nur sehr wenig Wasser dort herunter tröpfelt. Die Felsen waren an der Stelle dick mit Moos bewachsen und man hat das Wasser eigentlich nur von unten gegen das Licht gesehen. Sah aber nicht weniger schön aus dadurch. Was nicht so schön war, war der ganze Müll, der teilweise wie ein Teppich in der Schlucht vor sich hin dümpelte. Das Boot hat uns dann schlussendlich zur Stadt Chiapas de Corzo gebracht wo gerade "La Fiesta Grande de Chiapas de Corzo" war. Das war einerseits sehr beeindruckend und schön, weil richtig was los war und auch in den Straßen getanzt und gefeiert wurde und die Einheimischen eine farbenfrohe Tracht trugen. Andererseits war es auch sehr anstrengend und fast zu voll. Wir waren außerdem fast die einzigen Touristen dort und irgendwie herrschte ein ganz komischer Vibe uns gegenüber (Blicke, Preise die an den Streetfoodständen aufgerufen wurden). Wir hatten dann letztlich auch nichts gegessen außer ein paar landestypischen Süßigkeiten. Am frühen Abend ging es dann wieder zurück nach San Cristobal.
      Read more

    • Day9

      Im Abflussgraben

      December 13, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 24 °C

      Morgens früh raus und mit der ganzen Sportmannschaft ab ins Collectivo zum Cañon del Sumidero (Gully-Schlucht). Nach holpriger, nicht enden wollender Fahrt (dafür mega heiß), landen wir am ersten Aussichtspunkt oberhalb der Schlucht. Kaum ist man von der Toilette runter, soll es schon weitergehen. Nix da, schnell noch einen Blick runter geworfen. Mächtig gewaltig! Vor mir geht's 1000m runter, die Wand gegenüber ist etwa 1km von mir entfernt, und die Schlucht soll über 10km lang sein. Zack, sitze ich wieder im Bus, und in ähnlichem Tempo gehts zu den zwei anderen Aussichtspunkten, die auf der Agenda standen. Bevor wir nach brachialer Mittagshitze in ein Boot gesetzt werden, um einmal die über 10km entlang zu brausen. Kaum sind wir vom Anlegesteg weg, kommt ein zweites Boot längsseits und verkauft Bier und Chips, na toll - kann man nicht nein sagen. Kurz meldet der Kollege noch, bitte Hut festhalten, bevor es mit gischt-spritzendem Tempo einmal die Schlucht entlang geht. Zweimal ist ihm der Motor verreckt, und am Ende warteten Krokodile auf uns, das war ganz nett. Angeblich haben sich die letzten Indios der Chiapas 1535 auf der Flucht vor den Spaniern hier in den Tod gestürzt.Read more

    You might also know this place by the following names:

    El Robledal

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android