New Zealand
Mount Ollivier

Here you’ll find travel reports about Mount Ollivier. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

13 travelers at this place:

  • Day41

    Wanderung zur Mueller Hut

    February 9 in New Zealand

    Bereits um 8:15 Uhr startete die Wanderung zur Mueller Hut, die bereits durch hochalpines Gelände führt. Insgesamt sind 1.100 Höhenmeter zur auf 1.800 m liegenden Mueller Hut Hütte zu meistern!
    Gleich zu Beginn der Tour sind 1.964 Stufen zu bewältigen (ca. 400 Höhenmeter). Sind diese endlich geschafft gehts keineswegs entspannt weiter 😉 denn nun läuft man mehr oder weniger nur noch über Geröll, immer weiter steil bergauf! Ein richtiger Weg ist nicht vorhanden und man ist mehr am kraxeln als am wandern um über teilweise riesigen Felsblöcke zu kommen 😄 hat man endlich die Felswand bezwungen geht es auf der Rückseite genauso weiter 🙈 nach gut 3 Stunden ist dann das Ziel die Mueller Hut erreicht und der Ausblick phänomenal. Zu Beginn der Tour konnte ich mir kaum vorstellen das Ziel zu erreichen, daher war ich ziemlich stolz auf mich ☺️
    Mehrere über 3.000 m hohe, schneebedeckte Berge ⛰ liegen direkt vor einem!!! Kaum ist die Brotzeit ausgepackt, sind immer wieder Lawinenabgänge zu bestaunen! Obwohl diese einige Meter entfernt, hört sich der Lärm fast wie eine Sprengung in unmittelbarer Nähe an! Nach fast 2 Std Ausblick genießen hieß es zurück ins Tal 😊
    Anschließend mit dem Camper raus aus dem Mount Cook Valley, ein kurzer Abstecher in die nächste Stadt und auf eine kleine Lachsfarm, vor am Abend wieder idyllisch am See gecampt wurde.
    Read more

  • Day9

    Mueller Hut

    February 9 in New Zealand

    Die erste alpine Wanderung stand heute auf dem Programm. Es ging auf die Mueller Hut und deren Hausberge Mt Ollivier mit 1933 müNN. Los ging es mit der Tour direkt nach dem Frühstück um 8:30Uhr. Zunächst mussten 1964 Stufen überwunden werde, bis es in felsiges Gelände über ging. Die Sicht auf den Gebirgszug mit mehreren 3000ern war überwältigend. Von der Hütte aus konnten immer wieder Lawinenabgänge beobachtet werden, was sehr beeindruckend war. Nicht nur wegen der Schneemassen sondern auch wegen dessen Lärm. Zum Gipfel des Mt Ollivier waren es von der Hütte aus noch etwa 20 min über große Felsblöcke und Geröll. Hierbei musste etwas geklettert werden 😃. Die Aussicht von dort oben entschädigt aber auf jeden Fall für die Strapazen des Aufstieges.Read more

  • Day227

    Family Tour #3 - Mount Cook

    March 2 in New Zealand

    Nach einer kurzen aber dennoch erholsamen Nacht heißt es für uns Wanderschuhe schnüren! Über 2000 Stufen bergauf und anschließendem losen Gestein ging es auf 1700m hoch auf Mount Oliver. Von dort aus kann man bei gutem Wetter direkt auf Mount Cook, dem höchsten Berg Neuseelands schauen. Die Wanderung hatte es definitiv in sich und wir hatten zu kämpfen, aber wir sind alle sehr stolz auf uns, weil wir es alle bis rauf gemeistert haben. Oben angekommen wurden wir direkt für die Strapazen entschädigt, weil der Blick aufs Tal einfach atemberaubend schön war. Dank leichtem Nieselregen und Sonne bot sich uns sogar ein Regenbogen direkt über dem Tal. Die Nacht verbrachten wir dann in einer gemütlichen Hütte. Dort gab es zwei Schlafräume mit insgesamt 16 Doppelstockbetten und einen großen Aufenthaltsraum mit Küche. Gemeinsam mit 28 weiteren Personen wurde gekocht und bei Funzellicht und Gitarrenmusik zusammen gesessen. Für uns alle ein außergewöhnliches aber sehr schönes Erlebnis. Am nächsten Morgen ging es zeitig raus aus den Federn um den Sonnenaufgang über den Bergen zu beobachten - ein herrlicher Blick, eine herrliche Luft, eine herrliche Ruhe! Nach einem kleinen Frühstück ging es dann wieder über Geröll und 2000 Stufen bergab. Der anschließende Muskelkater hat uns alle mehrere Tage lang verfolgt :D. Auf dem Rückweg erhaschten wir noch einen Blick auf den Tasman-Gletscher und auch Mount Cook, der sich die ganze Zeit über hinter einer Wolke versteckte, zeigte uns zum Abschied sein Gesicht.
    ___
    Read more

  • Day15

    On the Way to Mueller Hut

    October 15, 2017 in New Zealand

    Bisher immer noch ohne Campervan, aber mit dem Auto sind wir zum Mount Cook aufgebrochen, um dort eine Etappe bis zur Mueller Hut zu wandern.
    Allerdings ist doch etwas viel Schnee auf dem Weg dorthin, so dass wir nur ein Stück über die Schneegrenze gestiegen sind..... ohne passende Ausrüstung wären wir wohl in dem meterhohen Schnee versunken 😜
    Allerdings war die Aussicht ins Tal und auf den Mount Cook fantastisch 😊
    Der Aufstieg war bis zur Schneegrenze fast nur über eine Treppe (danach war klettern angesagt 😥😊)..... Das hat mich ein bisschen an die endlose Treppe aus der Herr der Ringe erinnert 😁
    Read more

  • Day219

    Mueller Hut

    March 22, 2016 in New Zealand

    Nach einer weiteren Nacht auf dem Campingplatz gings heute hoch auf 1800m zur Mueller Hut. War anstrengend, vor Allem weil die Hälfte des Weges aus Treppen bestand! Das ist viel anstrengender als klettern. Naja aber nach 2std war ich dann oben und genieße nun den besten Blick auf den Mt Cook und einen Gletscher. Heute ist auch der einzige Tag seit Langem wo hier oben gutes Wetter ist! Der Wettergott ist mir wohl gesonnen ;) Zwischendurch kracht es am Gletscher nebenan ordentlich und es kommt was runter.
    Gleich gehts wieder runter und ich gehe ins Dorf um endlich mal zu Duschen. Das ist das Problem beim Wandern, keine Duschen in den Hütten und auf den einfachen Campingplätzen.
    Read more

  • Day222

    Mueller Hut (1800 m)

    May 22, 2015 in New Zealand

    Ze spacaku se dnes vylizalo extremne slozite. Auto pres noc zmrzlo tak, ze ani nesly otevrit dvere a kdyz jsme po 8. vychazeli smer Mueller Hut, teplota byla jeste signifikantne pod 0 :-(.
    No brzo jsme se ovsem zahrali, protoze na Sealy Tarns vedlo asi tisic namrzlych schodu. Dobre vymysleno, aspon clovek rychle ziska vyskove metry (meli jsme jich pred sebou 1000). Pak schody skoncily a zacalo to prave neturisticke dobrodruzo. Na cerstvych par centimetrech prasanu by nebylo nic spatneho... kdyby teda nelezely na vrstve uklouzaneho ledu. Zkusili jsme, prokopavali si spickami pohor ve svahu schodecky, po kterych se (snad) dostaneme bezpecne dolu... a asi 200 metru pod hrebenem, za kterym stala chata, jsme to otocili. Bez macek to pres ta ledova pole uz proste neslo - nahoru a uz vubec ne zpet.
    Pozn. Ze cesta k Mueller Hut neni bez horolezeckeho vybaveni az tak uplne "safe" jsme si samozrejme nenechali pro sebe a hlasili to vsem chudakum protijdoucim, co nahoru v dobrem umyslu tahli krosny (a pravdepodobne se s nimi o par desitek minut pozdeji zase vraceli). A na infocentru po nasem updatu pridali k prislusne trase poznamku "icy conditions, crampons recommended". To jsme zas jednou udelali dobry skutek ;-).
    Read more

  • Day108

    Mueller Hut

    February 8, 2016 in New Zealand

    In the morning I got picked up for my new job as hut warden! After a short briefing and two cups of coffee -"Yippie"- I was on my way to the 1000m climb up to the "Mueller Hut". It's 5th generation (there are some funny story's of the huts) sits at 1800m on the "Sealy Range" with stunning views over to the "Hooker Valley" and "Mt Cook"(3755m) on the end! But the most impressive views were right across the "Mueller Glacier" to "Mt Sefton"(3151m). On which some small avalanches going of every day! The hut itself was big but nothing to special.
    After my daily cleaning schedule and a radio session in the evening. It was pretty laid back, just enjoying the views and lots of food! I had some amazing sunsets/ sunrises and a couple nights a clear night sky. One day I went up to "Mt Ollivier"(1938m) and explored a bit around the "Sealy Range" but that's really all.

    Nun war es soweit mich als Freiwilliger Huttenwart zu engagieren. Am Morgen wurde ich von der Unterkunft abgeholt. Im Visitor Center gab es dann noch eine kurze Einweisung und zwei Tassen Kaffee -“Hurra“-, dann war ich schon auf dem weg die 1000 Höhenmeter zur Hütte hochzuklettern! Die 5te Generation (eine Unterhaltsame Geschichte) der “Mueller Hütte“ sitzt auf 1800m auf der “Sealy“ Bergkette. Mit sagenhaften Ausblick auf das “Hooker“ Gletschertal wo am Ende auch “Mt Cook“(3755m) zu finden ist. Aber den besten Blick hat man auf “Mt Sefton“(3151m), an dessen steilen Felswänden täglich kleine Lawinen abgingen!
    Nach dem täglichen Huttenrundgang und putzen sowie eine Funk Übertragung am Abend war alles sehr entspannt! Sozusagen nur das viele Essen dass ich mühsam hochgeschlept habe verputzen und die Aussicht genießen! Es gab ein paar sagenhafte Sonnenaufgänge/ untergänge und sogar ein paar wolkenlose Nächte um nach Sternen zu schauen! Nur einmal bin ich los um auf den “Mt Ollivier“ (1938m) hoch zu gehen und etwas entlang der Bergkette zu erkunden.
    Read more

  • Day166

    Cook in den Wolken

    March 24, 2017 in New Zealand

    Die Fahrt zum Mount Cook war traumhaft, es ist so gigantisch dort in der Gegend, da steht einem oft der Mund offen!

    Mum und ich haben uns dazu entschlossen, einen Teil vom Mueller Hut Track zu machen. 2200 Stufen soll es hochgehen. Herausforderung angenommen! Der Track war soooo gut und es hat richtig viel Spaß gemacht, bei der Aussicht immer weiter nach oben zu kommen!
    Mitten auf dem Weg haben wir den Jungen von der steilsten Straße wieder getroffen... langsam wirds creepy...
    Oben hatten wir einen hammermäßigen View! Leider lag der Mount Cook völlig in den Wolken, sodass wir ihn nicht sehen konnten aber die umliegenden Berge waren genauso erstaunlich.

    Als wir am Lake Tekapo waren haben wir uns die Curch of Good Shepherd angeschaut, bei der sich natürlich wieder hundert Chinesen für ihre Bilder in Pose geschmissen haben! Auf dem Weg zurück zum Camper habe ich irgendwo in der allerletzten Ecke vom kleinen Dorf Mona und ihre zwei Freundinnen zufällig getroffen... Wir konnten nicht mehr vor Lachen 😂 Irgendwas hat das zu bedeuten, dass wir uns die ganze Zeit wieder sehen!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Mount Ollivier

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now