Panama
Río Santa Catalina

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day64

    Warten aufs Tauchen und Hundebisse

    May 7 in Panama ⋅ ⛅ 29 °C

    In Santa Catalina haben wir für 6 Nächte im Hostal der Familie Rolo gebucht, direkt am Strand und mit gemütlicher Hängematte vor dem Zimmer. Schlussendlich bleiben wir 10 Nächte da und wären am liebsten noch länger geblieben. 🤿🌴🐋

    Der Grund wieso wir in Santa Catalina sind, und nicht mehr weg wollen? Tauchen. Und dies an einem der besten Orte der Welt, dem Coiba Nationalpark. Man vergleicht ihn auch gerne mit den Galapagos Inseln, zur selben Zeit entstanden bietet er eine ähnliche Artenvielfalt Unterwasser.
    Eher per Zufall landen wir im Panama Dive Center und werden von Camilo, dem Besitzer aus Kolumbien stammend, herzlich empfangen. Leider sind sie für die nächsten zwei Tage ausgebucht aber danach haben sie Platz und fahren zu der noch etwas weiter entfernteren Inselgruppe Contreras und am nächsten Tag zu Coiba. Auch wenn wir ungern warten wissen wir, dass es sich lohnen wird und wir haben ein sehr gutes Gefühl bei der Tauchschule. So buchen wir für ab Sonntag und freuen uns sehr. Die zwei Tage über Wasser werden wir schon irgendwie rumkriegen. 🕛🌞

    Und so legen wir einen gemütlichen Strand- und Badetag ein, welcher dann jedoch mit einem Hundebiss von einem Strassenhund endet. Als hätte ich nicht sonst schon genug Angst vor Hunden. 🐕😵‍💫🙅‍♀️
    So haben wir auch bereits das Programm für den nächsten Tag gesetzt: Ab ins Krankenhaus. Da der Ort Santa Catalina nicht wirklich gross ist, er ist eher noch im Aufbau, befinden sich hier auch keine Taxis und die Busse am Wochenende fahren eher spärlich. So lassen wir ein Taxi rufen aus dem 70km entfernten Ort Sona, und werden 90 Minuten später abgeholt und ins Krankenhaus nach Sona gefahren. Mit vielen Sprachbarrieren und langer Wartezeit kann ich mich dann auch endlich auf die Liege hinlegen. Dass es im Raum Schmetterlinge hat, Haare am Boden und sonst auch nicht so ordentlich aussieht, ist ja in dem Moment egal. Säubern der Wunde ist wichtiger. In der anliegenden Apotheke gibt es noch Antibiotika und der ganze Spass kostet gerade mal USD 7.25. Ob ich das der Krankenkasse in der Schweiz überhaupt angeben soll? 😅🏥📑

    Natürlich habe ich auch gefragt ob Tauchen möglich sein wird mit der Wunde und ja, es sollte nichts dagegen sprechen und so sind wir ready um am Sonntag abzutauchen.

    Kleiner Spoiler zur Wunde:
    Eine Luzerner Krankenschwester, welche in der gleichen Tauchschule das Tauchen erlernt und auch die gleiche Unterkunft hat, und wir witzigerweise auf Holbox in Mexiko (im Footprint kurz vor der Szene mit dem Rochen und ohne Krokodil) trafen und mit ihr und ihrem Partner sprachen, beäugt nach einer Woche über zwei Tage meine Wunde und empfiehlt ein weiterer Besuch im Krankenhaus um es zu zeigen. Hmm, dies wäre wieder ziemlich weit, ob sie denn nicht was machen kann? Ja doch, klar. Und so gibt es eine kleine Aktion im Hostal und die Wunde kann nun wieder besser verheilen. Danke Julia! 👩‍⚕️🙏
    Read more

  • Day175

    Relaxen in Santa Catalina

    January 23 in Panama ⋅ ☀️ 30 °C

    Unsere Unterkunft liegt etwas abseits des Dörfchens Santa Catalina. Dafür ist es schön ruhig und wir sind nah an der Natur. Eine ziemlich grosse Spinne hat deshalb auch schon den Weg in unseren Schlafsaal gefunden. Obwohl wir sie hinausbefördert haben, war es zwei Mitbewohnerinnen am nächsten Tag nicht mehr so wohl und sie sind weitergezogen. Uns stört das nicht; wir verbringen weiterhin viel Zeit in der Hängematte und am Meer.

    Am Strand findet man viele kleine Krebse, die aber im Boden verschwinden, sobald wir näherkommen. Helen hat es trotzdem geschafft, ein solches Tierchen fotografisch festzuhalten. Ebenfalls ziehen hier viele Zugvögel vorbei, in den typisch V-förmigen Formation.

    Pascal ist heute das erste Mal auf dem Surfbrett gestanden, bei einer Beginnerlektion. Santa Catalina ist bei Surfern sehr beliebt, da die beiden Strände schöne Wellen sowohl für Anfänger als auch für Profis bieten.
    Die Insel Coiba, etwa 50 km von der Küste entfernt, ist ein Tauchparadies. Viele kommen hierher, um Walhaie zu sehen. Diese Woche wurden sogar Orcas gesichtet, das zweite Mal überhaupt, sagen die Dorfbewohner.
    Read more

    Andy Iten

    Sieht schön aus bei euch 😊 Surfen passt zu dir, Pesche 👏 und schönes Bild vom Krebs 👍 Die Spinne wäre mir persönlich ein wenig zu viel... haha... ich wär wahrscheinlich auch weitergezogen, aber ihr seid vielleicht einfach mutiger als ich 😅 Schöne Zeit wünsch' ich euch dreien. 😊

    1/23/22Reply
    Luzia Iten

    weter so mit Surfen machsch en gueti Figur

    1/23/22Reply

    Bravo Pesce 😄👏 [Billy]

    1/23/22Reply
    3 more comments
     
  • Day898

    Coiba - Tauchen mit Haien 🦈

    February 16 in Panama ⋅ ☀️ 25 °C

    "Ach warte mal, das sind also die Haie die maßgeblich für Attacken auf Menschen verantwortlich sind?!" - Hätten wir das eher gewusst, wären wir wohl nicht so freudig ins Wasser gesprungen, nachdem uns unser Divemaster im Divebriefing erklärt hat, dass wir hier mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Bullsharks treffen werden. Seine Anweisungen waren klar: Uns gemeinsam flach auf den Boden legen oder knien und uns von den Haien umkreisen lassen. Klingt irgendwie lebensmüde und so fühlte es sich auch an, als vier über 100kg schwere Bullsharks unsere Gruppe ins Visier nahmen. Glücklicherweise waren sie aber anscheinend gut gesättigt und hielten Abstand zu uns. Trotzdem war es einfach unglaublich diesen Trümmern von Fischen so nah zu sein!
    Insgesamt haben wir im Coiba Nationalpark drei Tauchgänge gemacht und jedes Mal kamen wir nicht mehr aus dem Staunen raus. Im ersten Tauchgang klammerten wir uns an einen Fels in der Strömung und wurden von ungefähr zwanzig Riffhaien und einigen super großen Fischschwärmen umringt. Es ist einfach unbeschreiblich, zwischen all diesen Fischen zu sein, als gehörte man einfach dort hin, dabei waren wir nur auf flüchtigem Besuch. Im zweiten Tauchgang haben wir dann neben zahlreichen Riffhaien und Kugelfischen, zwei wunderschöne Schildkröten gesehen. Die zweite schien es sogar richtig zu genießen vor uns zu posen und zum krönenden Abschluss dann unser Date mit den Bullsharks.
    Das Tauchen hier und der ganze Tag in diesem einzigartigen Nationalpark waren einfach etwas ganz Besonderes und werden uns noch lange in Erinnerung bleiben - Ich denke es wird noch ein wenig dauern, bis wir das Gesehene hier wirklich verarbeiten können! Ein paar Eindrücke habe ich versucht in einem Video festzuhalten 🦈

    For better Video-Quality checkout Youtube: https://youtu.be/YoZVAXGNu9w
    Read more

    Mira Schneider

    aaaamaaaaaziiiiing 😲😲😲

    2/17/22Reply
    Liane Hess

    Wie toll so nah an den Haien aber was bin ich froh das das gut gegangen ist 😘😘

    2/17/22Reply
    Janina Lampe

    Na ja ich denke mal der Divemaster wird das wohl öfters machen :D.... und überleben!

    2/17/22Reply
     
  • Day15

    Santa Catalina, Panama

    January 18, 2020 in Panama ⋅ ☀️ 90 °F

    We have plenty of time, so we used public transportation to get from Santa Fe down to the Pacific coast Beach town of Santa Catalina. It took three buses and about six hours of travel and for two people that only cost about $20.

    We toyed with the idea of renting a car for this part of the trip but after looking at the logistics, it's so much easier and cheaper just to use the public transportation. Buses run between every 20 minutes or couple hours, depending on where you're at. and we wouldn't want to leave a car alone for several days/ a week while we're on an island

    This is a small fishing village that evolved into a surfer hotspot. And now it's getting more tourists like us who just want to chill at the beach or visit Isla Coiba.

    We rented a room on air b&b at a place called coiba house. The owner is a Canadian expat who moved here 16 years ago. in Toronto he bought a sailboat and a book on how to sail and learned on his way all the way down to the canal!

    We have the best view of the beach from up on the hill as you can see from the photos. This morning we're going to Isla coiba with fluid adventures. We're kayaking and snorkeling for three days and two nights.

    Isla Coiba is a formal penal colony that is teeming with life. It's like a mini Galapagos. We'll take a one and a half hour motor boat ride out there and get in the kayaks from there. Most people go for the day to dive or snorkel in the coral reefs but we get to spend three days and two nights and camp on the beach.

    More photos and vids are here.
    https://photos.app.goo.gl/tdioYqnq4cR6LtPc9
    Read more

    Stunning!

    1/25/20Reply

    LOL

    1/25/20Reply

    Lookin good as always. Cheers!

    1/25/20Reply
    2 more comments
     
  • Day172

    Santa Catalina

    January 20 in Panama ⋅ ☀️ 31 °C

    Von Panama-Stadt haben wir genug gesehen. Weiter geht es ganz gemütlich mit Reisecar bis nach Santiago, dann etwas abenteuerlicher, zweimal mit Kleinbus via Sonà nach Santa Catalina. Das zweite Mal mussten wir sogar stehen, so vollgestopft war es. Wir waren froh, dann bei unserer Unterkunft angekommen zu sein. Die ist zwar nicht direkt am Strand, aber dafür ist es schön ruhig.

    Wir dachten eigentlich, der Ort wäre touristisch schon viel weiter und voller Surfer und Tauchfans. Aber hier geht es überraschend ruhig zu und her, am Strand sind wir fast die einzigen. Schön, endlich wieder mal am Meer zu sein.

    Die Zeit hier gehen wir gemütlich an und wir entspannen uns am Strand oder in der Hängematte.
    Read more

    Barbara Dettling

    Sooo schön, grüsst mir das Meer und alles Gute für die werde Mami. Das Baby wächst prächtig wie man sieht!

    1/21/22Reply

    Beatrice H. und ich wünschen euch weiterhin nur das Beste auf eurer Reise. Wir gönnen es euch von Herzen! Heute bei uns "Kopfweh-Wetter". Herzlichst Ruth und Beatrice [Ruth Franchini]

    1/21/22Reply

    Ihr gnüsseds meini. Schön gaz üch drü so gut. Wiiterhin alles Gueti [Annelies und Toni]

    1/24/22Reply
     
  • Day4

    Santa Catalina

    December 8, 2019 in Panama ⋅ ⛅ 24 °C

    Gestern sind wir von Panama Stadt mit dem Bus ins ca. 360 km entfernte Santa Catalina gefahren. Santa Catalina ist ein kleiner Ort an der Pazifikküste. Ein Surf Hotspot. Wir verbringen die nächsten 3 Tage in einem Dorm direkt am Strand.Read more

  • Day8

    Santa Catalina

    March 15 in Panama ⋅ ⛅ 31 °C

    The penguin diaries part 2. Loved Santa Catalina. 2 days of Scuba diving in Coiba National Park, and one lazy day at the end. Turns out Scuba wipes you out. Who knew? Good Panamanian and Italian food and met some lovely. Have yet to meet a Canadian though! Seems like the vast majority of folks are from Germany so far. Ln to Boquete next!

    Having trouble with my GoPro so will hopefully upload some more scuba videos soon.
    Read more

    Lovely lady in the ☀️ sun [Gloria]

    3/17/22Reply

    This is so cool [Gloria]

    3/17/22Reply

    Beautiful you are ❤️💕 [Gloria]

    3/17/22Reply

    This has got to be the most amazing thing to do [Gloria]

    3/17/22Reply
     
  • Day58

    Santa Catalina - Diving

    March 6 in Panama ⋅ ☀️ 31 °C

    Nach 2 idrückliche Täg und früsch gwäschene Wösch, hemmer eus richtig Santa Catalina gmacht. Mit em Lokale Bus (USD 20.-) simmer guet 5 Stund unterwägs gsi. Es chlises Dörfli wo die meiste Touriste Schwizer, Dütschi und Holländer sind. Nach emene gmüetliche Tag hemmer eus spontan entschiede go Tauche. Das isch wohl die besti entscheidig ever gsi.
    Vo Haie, Schildkröt über Tintefisch, Kugelfischli sowie chlini Mantas und diversi anderi Fisch - d'Vielfalt isch eifach atemberaubend gsi, darum hemmer eus au entschiede 3 Tauchgäng zmache (USD 170.- p.P inkl Usrüschtig etc.)
    Nachem 2te Tauchgang hemmers Zmittag uf de Insle Coiba gha, es Paradies für sich sälber. Leider hend sie eus bis jetzt keini Föteli gschickt vode Tauchgäng...
    Read more

    Hanspeter Heinis

    Das isch jo paradisisch.😘

    3/13/22Reply
    Lydia Heuberger

    mega schön!Gugelhupf im Wasser mit Zuckerguss am Himmel!!

    3/30/22Reply
     
  • Day30

    Boquete - Santa Catalina

    April 21 in Panama ⋅ ☀️ 29 °C

    Nachdem die letzten Fahrten immer sehr kurz waren, musste ich heute mal eine lange Busstrecke hinnehmen. Es braucht insgesamt 4 Busse um nach Santa Catalina zu kommen, die meisten nehmen daher den bequemeren Shuttle. Aber nicht für mich. Es geht von Boquete - David - Santiago - Sona nach Santa Catalina. Nach insgesamt 7 Stunden bin ich am Ziel. Es funktioniert erstaunlich gut und die Busse sind sogar aufeinander abgestimmt. Nur welcher Bus im Terminal der richtige ist erfährt man anscheinend nur durch Raten und Fragen, selbst die Einheimischen fragen immer und wissen teilweise selbst nicht welcher Bus wohin fährt. Keiner verstehts, aber es funktioniert.Read more

    Ali na

    Erscheint mir zuverlässiger als die Anschlusszüge der deutschen Bahn

    4/22/22Reply
     
  • Day14

    Micha geht tauchen

    January 8, 2020 in Panama ⋅ ☀️ 31 °C

    Diesen Morgen gibt es keine Ameisenüberraschung und wir stehen früh auf, damit Micha zu seiner Tauchtour gehen kann. Wir frühstücken zusammen, ich habe gestern noch Brot, Avocado und Tomate gekauft, so müssen wir nicht zum hundertsten Mal Arepas essen. Micha geht los und ich packe unsere Sachen. Wir wollen gleich weiter, wenn Micha vom Tauchen zurück kommt, denn das soll erst halb 5 sein und wir haben noch eine weite Strecke vor uns, die wir nicht unbedingt im Dunkeln fahren wollen. Nachdem ich alles gepackt habe, gehe ich zu dem Surferstrand, aber vorher schaue ich mir den ganzen Ort etwas genauer an. Immer wieder kommen mir Bauern auf dem Pferd entgegen, ansonsten bin ich ziemlich allein auf dem Weg. Ich bleibe bis zum Nachmittag am Strand und auf dem Rückweg gibt es nochmal Kokosnuss-Wasser. Lecker!! Halb 5 kommt dann Micha zurück. Er ist sehr enttäuscht von dem Tauchen. Hat sich wohl gar nicht gelohnt. Die Tauchausrüstung, die er bekommen hat, war sie Schlechtes, die er je hatte. Alles ziemlich kaputt. Er erzählt von zwei jungen Frauen aus Deutschland, die Tauchanfänger sind und bei einer war das Mundstück kaputt, so dass sie gleich beim Abtauchen Wasser in den Mund bekommen hat, woraufhin sie natürlich panisch geworden ist. Dann springt am ersten Spot Micha als erstes ins Wasser und stellt fest, dass es eine enorme Strömung gibt, die ihn fast sofort wegzieht. Er muss sehr viel Kraft aufwenden, um wieder zurück zu kommen. Der Tauchguide bläst nun den ersten Tauchgang ab und fährt mit allen an einem anderen Ort. Dort ist es besser und sie sehen viele Muränen, Haie und Schildkröten. Aber die Sicht ist nicht besonders gut. Auch der dritte Tauchgang ist nicht toll, weil sie über einen sehr steinigen Untergrund schwimmen, der keinerlei Korallen und Fische aufweist. Micha versteht nicht, warum man dort zum Tauchen anhält. Was soll das? Dann geht es wieder zurück zum Festland. Als er im Hostel ankommt, fahren wir sofort los. Wir haben 3,5 Stunden Fahrt vor uns. Wichtig ist vor allem, dass wir noch, bevor es dunkel wird, von der Kraterpiste weg sind. Das schaffen wir auch. Im Dunkeln die Panamericana fahren, ist nicht problematisch. Wir fahren bis Aguadulce, wo wir uns ein Hotel suchen. In dem kleinen Ort gibt es nur zwei Hotels. Das, was wir wählen, ist wie ein amerikanisches Motel gestaltet, wo jede Unterkunft ihren eigen Parkplatz hat. Wir gehen in ein Restaurant-auch davon gibt es nur einige. Aber ansonsten ist der Ort ganz beschaulich. Micha fragt, wann das Restaurant morgen früh öffnet: halb 7 wird uns gesagt. Dann gehen wir zurück ins Hotel und schnell ins Bett, denn auch morgen (unser letzter Tag in Panama ) müssen wir früh aufstehen. Wir wollen nach Portobelo fahren und im Anschluss nach Panama-Stadt, wo wir den Mietwagen abgeben müssen.Read more

You might also know this place by the following names:

Río Santa Catalina, Rio Santa Catalina