Peru
San Isidro

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations San Isidro
Show all
Travelers at this place
    • Day 44

      Lima

      May 10, 2022 in Peru ⋅ ⛅ 18 °C

      Lima, die Hauptstadt von Perú mit über 9 Millionen Einwohnern. Der Autoverkehr dementsprechend!
      Die Stadt ist unterteilt in 43 Stadtteile.
      Die meisten Hotels und Hostels befinden sich in Miraflores. Für uns auch das angenehmste und schönste Viertel, gleichzeitig am sichersten von Lima. Aber kein Wunder, man sieht schon an den Autos und Häusern, dass hier die Gegend gehobener ist.
      In Lima haben wir zum Malecón, der Strandpromenade, außerdem noch das Viertel Barranco und das historische Zentrum besucht. Am Malecón kann man den Sonnenuntergang schön genießen und währenddessen Crêpes essen.
      In Barranco sind wir über eine Brücke, Puente de los Suspiros. Wenn man diese Brücke überquert und währenddessen die Luft anhält, so geht ein Wunsch in Erfüllung. War gar nicht so einfach, aber wir haben es geschafft 👏👌 Ansonsten gibt es hier viele bemalten Wände und viele verlassene Restaurants und Bars.
      Im historischen Zentrum haben wir an einer FreeWalking Tour teilgenommen. War ganz interessant, jedoch gibt es für Lima nicht viel zu erzählen. Neben der Inka-Herrschaft vor 500 Jahren sind auch die Spanier über Peru hergefallen und haben Peru erobert. In einem ehemaligen Kloster haben wir die Katakomben besucht, in dem damals über 20.000 Menschen "begraben" wurden. Die Knochen kann man heute kunstvoll betrachten. Außerdem gibt es einige Bibliotheken in Lima, 2 davon haben wir besichtigt 😀
      Im Anschluss sind wir wieder zurück in unser Viertel, Miraflores, da wir uns im historischen Zentrum nicht ganz so wohl gefühlt haben.
      Wir gingen zum Abendessen noch ein zweites Mal ins Mercado 28, einer Foodhall mit leckerem Essen 😂😎
      Für Philippe geht hier nun die Reise leider zu Ende. Ich hab mir für meine letzten Tage in Peru einen mehrtägigen Transfer bis Arequipa gebucht. Es geht nun südlich in die Wüste von Peru.
      Read more

    • Day 2

      Lima (Miraflores y Barranco)

      March 30 in Peru ⋅ ☁️ 27 °C

      🇩🇪 Nach einem stärkenden Frühstück, haben wir uns etwas unsere Gegend angeschaut. Unser Hotel ist in Miraflores, einem modernen Bezirk in Lima.
      Wir sind zum Parque del Amor geschlendert, haben uns dort die Surfer angeschaut, sind weiter in Richtung Innenstadt gelaufen und haben dort einen leckeren Saft getrunken (alles super frisch und zuckerfrei) 😍. Trotz der Müdigkeit, fuhren wir mit dem Bus in Richtung Barranco, dem Künstlerviertel in Lima. Einfach toll, die kleinen Gassen, die Musik und dann liess sich auch die Sonne wieder sehen. Ich wollte unbedingt “Ceviche” probieren, eine Fischspezialität und WOW, so so unglaublich lecker. Es handelt sich um rohen Fisch, meine Version hatte noch gebratenen Pulpo on top, Avocado und ein feines Fischfond. Dies alles in einer kleinen Gasse, mit einer Imbiss-ähnlichen Küche. Aber was für Qualität!
      Ich hatte Bedenken, Mühe mit Spanisch zu haben, ist doch schon einige Jahre her, aber es ging! Nun ruhen wir uns etwas im Hotel aus (unser Bett ist 220x200 cm 🤣😍), denn morgen geht es bereits weiter nach Cusco!

      🇮🇹 Dopo un'abbondante colazione, abbiamo dato un'occhiata al nostro quartiere. Il nostro hotel si trova a Miraflores, un quartiere moderno di Lima.
      Abbiamo passeggiato fino al Parque del Amor, osservato i surfisti, proseguito verso il centro città e bevuto un delizioso succo di frutta (tutto freschissimo e senza zucchero) 😍. Nonostante la stanchezza, abbiamo preso l'autobus per il Barranco, il quartiere degli artisti di Lima. È stato fantastico, i piccoli vicoli, la musica e poi è uscito di nuovo il sole. Volevo assolutamente provare il "ceviche", una specialità di pesce e WOW, così incredibilmente delizioso. Si tratta di pesce crudo, la mia versione aveva polipo alla brace sopra, avocado e un po’ di “acqua” di pesce. Abbiamo trovato proprio quello che cercavamo, un posto nascosto in mezzo al mercato, tavoli di legno improvvisati, solo gente del posto, che meraviglia!
      Ero preoccupata di avere problemi con lo spagnolo, sono passati un po' di anni, ma è andata bene! Ora ci stiamo riposando un po' in hotel (il nostro letto è di 220x200 cm 🤣😍) domani si va già a Cusco!
      Read more

    • Day 388

      Zurück in Lima

      December 8, 2023 in Peru ⋅ ⛅ 24 °C

      Carlos hilft uns mit dem Papierkram, um das TIP (temporary import permit) für Berry zu pausieren. Denn: wir verlassen Peru... und zwar dieses Mal ohne Berry. Dafür muss zuerst die Polizei den Aufenthaltsort des Fahrzeuges bestätigen und anschließend muss ein Antrag bei der peruanischen Zollbehörde, der Sunat, eingereicht werden. Um all das erledigen zu können sollen wir etwa eine Woche früher bei Carlos sein. Der Papierkram ist eigentlich schnell erledigt, dann heißt es Abwarten. Währenddessen machen sich Carlos und sein Mechanikerfreund schon an die Arbeit, denn während unserer Abwesenheit wollen wir einen Rundumcheck machen lassen, u.a. wird auch das Getriebe unter die Lupe genommen (es sieht wieder mal viel schlimmer aus, als es tatsächlich ist). Es schmerzt ein wenig Berry in diesem Zustand zurückzulassen, aber wir freuen uns dafür umso mehr auf die kommenden Wochen in der Heimat mit Familie & Freunden und träumen schon von Bredla, Kaminfeuer und Schnee.

      Für unsere vorerst letze Nacht in Peru buchen wir uns im Selina Hostel in Miraflores ein und machen eine Tour durch das benachbarte Stadtviertel Barranco. Ein malerisches Viertel mit viel Kunst, bunten Häuserfassaden sowie netten Bars und Restaurants. Auch das Restaurant Central, welches für das Jahr 2023 zum besten Restaurant der Welt gekürt wurde, befindet sich hier. Zurück in Miraflores holen wir uns jedoch lieber im Parque John F. Kennedy leckere Picarones bei Mary und stehen 30 Minuten Schlange bei Al Toke Pez, bis zwei der heißbegehrten Plätze frei werden. Beides kennen wir aus der Netflix Dokureihe "Streetfood: Lateinamerika". Dort kosten wir das berühmte Combinado aus Ceviche, Chicharrónes und Reis mit Meeresfrüchten. Aber ob das Ceviche an unser selbstgemachtes in Cusco herankommt? Noch mehr Köstlichkeiten gibt es auf dem Weihnachtsmarkt im Club Germania - Glühwein, Currywurst und Lebkuchenmuffins... Trotz allem sind wir auch in diesem Jahr noch nicht wirklich in Weihnachtsstimmung - da helfen auch der geschmückte Baum und der Weihnachtsmann in der Larcomar Shoppingmall nicht. Am Abend verpassen wir beinahe den Bus zum Flughafen, weil wir bei einem Gläschen Chilcano und unserem neuen Spiel Llamagedón glatt die Zeit vergessen.
      Read more

    • Day 151

      Retour en France

      July 28, 2022 in Peru ⋅ ⛅ 15 °C

      Ça y est c'est le jour du retour en France. Nous avons juste le temps de faire un petit tour dans Barranco et d'aller se faire les ongles et nous partons à l'aéroport.
      Dans 12h nous serons en France !!Read more

    • Day 148

      Start GAdventure Tour #2 🚀

      February 26 in Peru ⋅ ☁️ 25 °C

      Heute ging es nun endlich los mit der GAdventures Tour durch Peru. Nachdem wir bereits eine Tour von GAdventure in Chile (den W-Trek) gemacht haben, entschieden wir uns erneut für eine Tour in Peru. Dies auch vorallem, da der Preis für die 2 Wochen sehr fair ist, wenn man den 4-tägigen Inka-Trek noch miteinrechnet🤩

      Nach dem Morgenessen gab es eine optionale Walking-Tour durch Lima mit unserem Guide Renato. Da Pädi und ich tatsächlich die einzigen zwei Teilnehmer waren, hatten wir somit eine Privat-tour😅 Wir besuchten viele Parks entlang der Küste und endeten unsere Tour mit einem traditionellem peruanischen Gericht: ein Ceviche🍣.

      Ich bin ja grundsätzlich gar kein Fan von allem Essen, was aus dem Ozean stammt. Trotzdem will ich ja auch meinen eigenen Horizont während dieser Reise erweitern und habe somit das Ceviche probiert. Fazit: war ok, bestellen tu ich es trotzdem nicht mehr😂 alles andere auf dem Teller hat mir besser geschmeckt als das Ceviche😉

      Immerhin: eine Erfahrung war es aufjedendall! Nach dem Mittag sind wir dann mit einem Shuttle zum Busbahnhof gefahren worden und danach stiegen wir um 02:30 in den Bus Richtung Nazca ein. Hier verbringen wir den Rest unserer Zeit, bis wir um ca. 22:00 unser Ziel erreichen. Morgen wird dann ein absoluter Kracher Tag🤩🛫⏳
      Read more

    • Day 145

      Big City Lima 🇵🇪

      February 23 in Peru ⋅ ⛅ 28 °C

      Mit dem Flieger gings heute in die Hauptstadt von Peru: Lima🇵🇪 Alles klappte problemlos und wir landeten um ca. 13:30 in Lima. Danach ging es direkt mit einem Aiport Shuttle ins Hostel.

      Dort angekommen organisierten Pädi und ich zuerst unsere Wäsche und danach erkundeten wir das Gebiet rund um unser Hostel Viajero Kokopelli🗺️.

      Am Abend gabs dann Chinesisch🍲. Auch bei einem Bierpong-Turnier habe ich zusammen mit Louis 🏴󠁧󠁢󠁷󠁬󠁳󠁿 mitgemacht. Leider waren wir beide miserabel und flogen direkt nach der ersten Runde raus😅🍻 Trotzdem feierten wir bis spät in die Morgenstunden!🎉
      Read more

    • Day 460

      Barranco

      February 20, 2020 in Peru ⋅ ⛅ 26 °C

      Hier in Lima wurde mir etwas bewusst über das Leben in einer Stadt.
      Es ist für mich absolut entscheidend, wo ich in einer Stadt lebe.
      Denn die Leute die mich umgeben, die direkte Umgebung in der ich wohne, der Markt auf dem ich einkaufe, die Aussicht aus meinem Fenster beim Essen, all das bestimmt wie mein Leben in dieser Stadt ist. Den all das hat direkten Einfluss auf mich und meinen Alltag. Dadurch habe ich verstanden, inwieweit die direkte Umgebung einen massiven Einfluss auf mein wohl befinden hat.

      Ich lebe in Barranco und habe mich mittlerweile sehr gut eingefunden. Es ist ein tolles Viertel! Die Wände sind überzogen mit tollem Graffiti, egal im Hostel, im Restaurant oder auch überall anders. Hauptsache eine Wand ist da. Es ist traumhaft hier einfach durch die Straßen zu schlendern. 4 Blocks weiter kommt man zum Markt und mich kennen mittlerweile schon ein paar Leute, sprich der eine oder andere grüßt mich auf der Straße oder dem Markt und wir reden ein bisschen. Das genieße ich so richtig. Vor allem, jeder scheint Zeit zu haben... zufällig treffe ich jemand der auf dem Weg wohin ist, er bleibt stehen und wir reden ein bisschen. Vielleicht kenne ich hier auf der Straße mehr Leute wie in Deutschland, aber ist doch irgendwie ungewohnt und zugleich so warm und herzlich.
      Was an hier auch noch toll ist, der 10 Minuten-Lauf bis an die Küste von der ich sehr viele Abende den Sonnenuntergang genieße.
      Der Mann mit den löffeln war am Spielen und feiern. Dann kam ein anderer Passant mit seiner Tochter vorbei und hat sich entschieden dazu zu singen. Total genial.
      Read more

    • Day 2–4

      Barranco - Lima

      April 24 in Peru ⋅ ⛅ 21 °C

      Merke: Taxifahrer wollen dich immer übern Tisch ziehen. Aber noch von 360 Sol (90 Euro) auf 120 Sol runtergehandelt.

      1 Hostel ist trotzdem spitze. Supermarkt direkt in der nähe und ne Dachterasse gibt's auch. Sehr nette Leute.

      Leichte Spanischkenntnisse alle schon nutzen müssen heute 😂

      Erster Eindruck:
      Stressige Stadt mit unfassbar viel Verkehr, aber auch sehr schön. Warm ist es auch.

      Update Tag 2 Barranco:
      Erster Hosteleindruck hat sich bestätigt. Sehr nette Mitmenschen, exzellenter Latte (Lattefante) super sauber und die Guided Tour for free war auch spitze.
      Barranco selbst hat eine schöne Promenade und stilistisch interessante Gebäude.
      Read more

    • Day 147

      Lima ist Prima 🥳🇵🇪

      February 25 in Peru ⋅ ☁️ 23 °C

      Zuerst mal sorry für den schlechten Reim im Titel🥶 aber:

      Yesss, ich bin wieder bei Sinnen und somit konnten wir heute unseren Tag bereits am Morgen früh mit einem feinen Zmorge im Hostel beginnen🥐🍳

      Danach checkten wir aus dem Hostel aus und gingen direkt zum Hotel von GAdventures. Die beiden Unterkünfte liegen nur ca. 200m entfernt voneinander (ich habe das natürlich so eingeplant😉). Nach dem Einchecken spazierten wir ein wenig durch Lima. Dabei sahen wir die Stadtteile Miraflores und Barranco. Beides eher noble, schöne und sichere Stadtteile 🏙️

      Am Abend hatten wir dann das Welcome-Meeting mit unserem CEO Rentato (Chief Experience Officer) und den restlichen Tourteilnehmer. Falls ich das noch nicht erwähnte habe: Wir haben ab Morgen eine weitere Tour mit GAdventures gebucht. In 14 Tagen geht es quer durch Peru mit Endziel Machu Picchu🇵🇪🤩 Unsere Gruppe besteht aus 3x🇺🇸, 2x🇦🇺, 2x🇨🇦 und 1x🇩🇰. Wie fast bei jeder Tour, sind wir gefühlt die einzigen, welche Englisch nicht als Muttersprache sprechen. Schon irgendwie speziell… trotzdem, ich fühle mich langsam als wäre es meine Muttersprache (und Spanisch meine Zweitsprache😂😂)

      Nach dem Meeting gingen wir noch ans Meer und bestaunten die Skyline Limas bei Nacht. Die Stadt ist echt sehr schön. Viele Graffitys, tolles Essen und freundliche Leute! Auch das Wetter passt. Immer angenehm warm (so um die 30°) und sehr oft Sonnenschein. Lima gefällt mir, und Peru sogar nochmals ein bisschen mehr! 🤩
      Read more

    • Day 609

      Lima

      November 26, 2023 in Peru ⋅ ⛅ 23 °C

      Die 11-stündige Busfahrt nach Lima führt uns durch extrem trockenes Gebiet ständig dem Pazifik entlang. Regnen tut es hier äusserst selten, alles sieht total ausgetrocknet aus und die Dörfer entlang der Strecke wirken auf den ersten Blick nicht allzu lebenswert 😬. Der Norden Peru’s dürfte jetzt im Allgemeinen wohl eher die ärmere Region des Landes sein. Das zieht sich bis in den Norden der Hauptstadt Lima. Erst ab dem Zentrum werden die Behausungen stabiler und es sieht etwas moderner aus. Im Süden der Hauptstadt dann das totale Gegenteil. In den Reichenvierteln Miraflores und Barranco wähnt man sich eher in einer reichen amerikanischen Stadt als in Lateinamerika. Hier wohnen die Reichen und Schönen, zumindest zum Zweiten zählen auch wir uns und so erlauben wir es in Barranco zu übernachten 🤣. Hier resp. an der Meerespromenade halten wir uns auch die meiste Zeit auf. Ins Zentrum gehen wir nur kurz. Lima ist jetzt kein Muss auf einer Peru Reise, aber ein paar entspannte Tage kann man hier durchaus verbringen, vor allem wenn man Wetterglück wie wir hat. Lima gilt zwar als trockenste Hauptstadt der Welt, aber auch als nebligste Stadt am Pazifik, besonders in den Wintermonaten herrscht meist dichter Nebel durch kondensiertes Meerwasser. Da wir aber immer alles fleissig aufessen was auf den Tisch kommt, werden wir auch hier wieder mit bestem Wetter belohnt ☀️.Read more

    You might also know this place by the following names:

    San Isidro, SDR

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android