Spain
Teide

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day21

      Teide Nationalpark - Teneriffa

      November 17, 2021 in Spain ⋅ ⛅ 12 °C

      Nächster Hafen: Santa Cruz de Tenerife 🇪🇸⛰

      Die Insel Teneriffa ist die größte der kanarischen Inseln. Der Name „Tenerife“ stammt von den Ureinwohnern der Insel und bedeutet weißer Berg. Die Bedeutung ist auf den Inselvulkan Teide bezogen, der früher die meiste Zeit des Jahres mit Schnee bedeckt war (heute liegt nur noch von Dezember bis Februar Schnee in Höhe des Kraters). Der Teide ist der höchste Berg Spaniens und gleichzeitig die höchste Erderhebung des atlantischen Ozeans. Obwohl der letzte Ausbruch des Vulkans vor 1.200 Jahren war, ist er immer noch aktiv.

      Ich hatte heute das Glück auf einen Ausflug in den Nationalpark Cañadas del Teide mitfahren zu dürfen. Anfangs war es sehr bewölkt und es hat genieselt, sodass die Gäste eher weniger begeistert waren. Als wir dann mit dem Bus durch die Wolken gefahren sind bis auf 2.300 Meter Höhe war der Ärger Gott sei dank vergessen 😁. Der Temperaturunterschied vom Hafen bis zu unserem Aussichtspunkt waren ca. 10 Grad.

      In der Nähe des Aussichtspunkt liegt die Seilbahn die zum Krater des Teide führt. Eine Fahrt (Hin- und zurück kostet 37€ p.P.). Man kann auch Wandern, allerdings dauert der Aufstieg ca. 5 Stunden ab der Seilbahn und man muss 2 Monate im Voraus eine Genehmigung anfordern, da immer nur 200 Leute gleichzeitig am Krater sein dürfen. (Die Seilbahn braucht 8 Minuten) 😌

      Um 18:00 waren wir zurück am Schiff. Dann schnell Abenduniform anziehen, essen und zurück zum Dienst bis 21:30. Abends muss das Servicetelefon für die Gäste besetzt sein und der neue Hafen muss vorbereiten werden. Um 20:00 ging es weiter Richtung Fuerteventura. 🛳
      Read more

      Traveler

      Eine schöne Tour. Wir waren 2004 im Januar auf der Insel in Puerto de la Cruz da war der Gipfel des Teide im Schnee. Bist du als Hostess an der Rezeption? Gibt es auf dem Schiff ein Mitternacht-Buffet? Liebe Grüße Opa und Oma

      11/18/21Reply
      Traveler

      Nein ich steh am Ausflugs Schalter. Abendessen gibt es für die Crew nur bis halb 9 😉

      11/18/21Reply
      Traveler

      Wie schön, der Teíde, dort war ich auch schon aber ewig her. Damals durften noch so viele Leute wie wollten dort an den Krater. Bei uns war oben Schnee und unten konnte man baden und es war heiß. Crazy. Hoffe du hattest einen schönen Tag...auch wenn das erst mal anstrengend klingt mit genervten Touris im Regen unterwegs zu sein, aber das Gipfel Erlebnis hat dann ja wenigstens geholfen.

      11/18/21Reply
       
    • Day5

      Hochebene Pico Sur (3111 m)

      December 21, 2021 in Spain ⋅ 🌧 12 °C

      Jo, also dafür dass es auf Teneriffa nur 2 Tage regnete, habe ich hier von Regen, Graupel und als i-Tüpfelchen Schneefall mit konstanter, steifer Brise aus westlicher Richtung alles wettertechnische erlebt. Komplett durchnässt habe ich die Hochebene Pico Sur erreicht. Der Blick war grandios, ich glaube ich konnte bis nach, ja, wie hieß der Ort, achja Ultima Thule sehen 🤣 Nun, das Ganze ist auch kein Weltuntergang, ich komme wieder 😁 dann mit Sonnencreme und im T-Shirt 😆
      Der Abstieg sollte nun folgen, ein wenig blöd, da es zum Teil vereist war, ruhigen Blutes ging es abwärts.
      Read more

      Frank Schumann

      ...achja, die Handschuhe liegen zum Glück im Auto 🤣 ... ich hatte noch überlegt ob ich die brauche...

      12/28/21Reply
      Frank Schumann

      Die Hochebene sieht eigentlich gemütlich aus, ... wenn der Wind nicht wäre ...

      12/28/21Reply
       
    • Day5

      Montana Chahorra

      December 21, 2021 in Spain ⋅ 🌧 11 °C

      Langsam nähere ich mich dem Krater, die Landschaft ändert sich, Pyroklasten liegen am Wegesrand, Wobei, Weg, welcher Weg, es ging undefiniert nach oben, die Wetterlage wurde nicht besser, eher bewölkter, trotzdem ein schönes Schauspiel wie die Wolken so durch die Kraterlandschaft ziehen und ich mitten drin, leichter Nieselregen setzte ein. Zeit die DSLR einzupacken 🤨😁 weiter geht es 😎Read more

      Frank Schumann

      ...einmal links und dann rechts und schon bin ich oben und dass nach 2 h 🤣...

      12/28/21Reply
      Frank Schumann

      Pyroklasten am Wegesrand

      12/28/21Reply
      Frank Schumann

      ... aka Lavabomben

      12/28/21Reply
      3 more comments
       
    • Day3

      Wanderung Roques de Garcia

      March 2, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 12 °C

      Nachdem die Tour um den Garachio und Chinyero zwar lang aber einfach zu gehen war und es noch nicht so spät war, wollte ich an diesem Tag zumindest noch ein bissl was unternehmen. Ich entschied mich die Straße auf den Teide Vulkan hochzufahren und dort noch einen kleine Wanderung um die Roques de Garcia zu unternehmen. Mit knapp 4 km und ca. anderthalb Stunden Dauer war sie noch gut zu machen. In meiner Reiseplanung hatte ich eh vor dort im dunkeln ein paar Fotos von dem tollen Sternenhimmel zu machen. Die kahle Lavalandschaft in ihrer endlosen Weite unter dem 3.770 m hohen Gipfel des Teide ist schon sehr beeindruckend. Das Licht der untergehenden Sonne tauchte die Landschaft in warme Goldtöne.Read more

      Traveler

      das is ja das million dollar foto!

      3/4/22Reply
       
    • Day66

      Wanderung zum Pico Viejo

      November 20, 2021 in Spain ⋅ ⛅ 12 °C

      Bei perfektem Wetter starteten wir zu fünft eine Wanderung zum Pico Viejo, dem kleineren Vulkan direkt neben dem El Teide, der höchsten Erhebung Spaniens.

      Um auf die Spitze, von über 3100 Metern, zu gelangen mussten wir ca. 1000 Höhenmeter überwinden.

      Schon auf der Fahrt bestaunten wir die unglaubliche Vulkan Landschaft, überall gab es schwarzes Gestein und atemberaubende Felsformationen. Es fühlte sich so an, als wären wir in Mordor von der Herr der Ringe gelandet.

      Warst du schon mal auf Teneriffa und konntest diese wahnsinnige Landschaft erkunden?
      Read more

    • Day66

      Hiking above the clouds

      November 20, 2021 in Spain ⋅ ⛅ 12 °C

      Während wir unseren Weg immer weiter Fortschritten bemerkten wir, dass wir uns bereits über den Wolken befanden.

      Bevor es weitergehen konnte, hielten wir kurz inne, um diesen atemberaubenden Blick einzuprägen und zu genießen.

      Diese Momente sind einer der Gründe, warum ich wandern und in der Natur sein so sehe liebe. 😍
      Read more

    • Day51

      51. Nacht & —> —> —> —> —> —> —>

      April 25, 2021 in Spain ⋅ ⛅ 11 °C

      Heute aufgewacht verweilten wir noch einige Zeit im Bett und schauten die Main Events vom Supercross in Salt Lake City USA.

      Danach genossen wir wie üblich die schöne Morgenstimmung mit einem ausgiebigen Frühstück.
      Zu unserer Freude hatte es heute keinen Wind. Wir glauben die Windsurfer waren da anderer Meinung🙄
      So spazierten wir, nach dem Silja freiwillig 💪🏻
      16 Seiten im Buch über Jeremy Seewer gelesen hatte, nochmals durch El Medano.

      Dieses Mal hatte es viele nicht Windsurfer welche den Strand genossen.
      An userem Ziel in El Medano angekommen, einem kleinen Supermarkt, kauften wir noch den Blätterteig für den ersten Versuch einer Apfelwähe in unserem Gasofen zu backen.
      Danach brachen wir in Richtung Teide auf.

      Der Teide ist mit seinen 3715 Metern über Meer der höchste Berg von Spanien.
      Auf dem Weg von der Meereshöhe bis zur Talstation ca. 2300 Meter ü.M. hatte es uns einiges im Van aufgebläht.
      Der leere AdBluekanister hatte es härtesten erwischt.
      Ebenfalls die Fleisch- und Torteliniverpackungen. Diese waren sogar so stark gebläht, das wir sie ohne in die Packung zu stechen, nicht aus dem Kühlschrank gebracht hätten.
      So nahmen wir das Messer nach vorn um zu userem Poulet für das Znacht (Riz Casimir) zu gelangen.

      Davor schauten wir uns noch ein Mirador im der nähe der Talstation an und suchten useren Übernachtungsplatz.
      Diesen gefunden ging es an die Apfelwähe und ans Abendessen.
      Während des Apfelschneidens kamen noch Zwei Personen auf uns zu. Sie schauten useren GVANdolin aufmerksam an und wir hatten ein gutes und interessantes Gespräche zusammen.

      Nach dem Abendessen packten wir alles für usere grosse Wanderung von morgen.
      Wir wollen von unserer Übernachtungsstätte ca. 2250 Meter über Meer bis zur Bergstation 3555 M.ü.M des Teides wandern.

      Ou und fast vergessen, ein kleiner inseider für alle Martis und Gossos...
      Silja bekam die Raphi-krankheit mit dem Geschirr😅 also hatten wir ein riesen „Gstellasch“ in userer grossen Vanküche.

      Gute Nacht 😴🥱✌🏻
      Read more

      Traveler

      🤣🤪👍🏼 willkomme Silja i eusere Familie😍

      4/28/21Reply
      Traveler

      Uuh 🥰🥰🥰

      4/28/21Reply
       
    • Day66

      Wir erreichen die Spitze

      November 20, 2021 in Spain ⋅ ⛅ 12 °C

      Nach ein paar Stunden stetigen Aufwärtswandern erreichten wir unser Ziel, das Peak des Pico Viejo.

      Oben angekommen hatten wir eine atemberaubende Aussicht über die Umgebung und auf El Teide.

      Etwas erschöpft von diesem aufregenden Aufstieg brauchten wir erstmal eine kleine Pause. Wir alle legten uns auf die Steine, genossen die warme Sonne und machten ein Nickerchen.

      Als wir neue Kraft getankt hatten, konnten wir den Rückweg antreten.

      Ich finde, Nickerchen können an jeglichen Orten gemacht werden. Like wenn du auch dieser Meinung bist und kommentiere einen lustigen Ort, an dem du schon mal ein Nickerchen gemacht hast 😁.
      Read more

    • Day66

      Körperliche Überforderung

      November 20, 2021 in Spain ⋅ ⛅ 12 °C

      Kennst du das, wenn du dir etwas in den Kopf gesetzt hast und es dann auch durchführen möchtest, egal was passiert?
      Ich habe das oft, aber manchnal ist mein Körper mit meiner Entscheidung überfordert und streikt.

      Die Segelüberfahrt hat meinen Körper strapaziert und er brauche einige Zeit, um sich daran zu gewöhnen, dass der Trip vorbei war.
      Als wir die Wanderung zum Pico Viejo machen wollten, hatte ich mir in den Kopf gesetzt: "ich werde easy bis auf die Spitze wandern, 1000 Höhenmeter sind auf jeden Fall machbar."

      Was ich mir in den Kopf gesetzt hatte schaffte ich auch, doch abends merkte ich, wie mein Körper mir deutlich zeigte, dass das zu viel für ihn war. Ich war unglaublich schlapp, hatte Kopfschmerzen und konnte nichts essen.

      Erst nachdem ich eine Schmerztablette genommen hatte, funktionierte alles wieder normal.
      Auch wenn ich meinen Körper gerne fordere und ihn aus der komfortzone rausdrängen möchte, habe ich gemerkt, dass es manchmal wichtig ist, ihn zu schonen und ihm Zeit zu geben.
      Read more

    • Day17

      Parque Nacional del Teide

      February 22, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 9 °C

      Unser Weg nach Puerto de la Cruz führt nicht außenrum über die Autobahn, sondern quer über die Insel und durch den Teide Nationalpark.
      Die Temperaturen sinken stetig von 22°C auf 640 m üM auf nur noch 10°C auf 2175 m üM unterhalb des Teide. Wäre es nicht so windig, würden möglicherweise nicht so viele Leute mit dicken Jacken, Mützen und sogar Handschuhen dort unterwegs sein.
      Hier oben ist nahezu keine Wolke zu sehen, so dass wir nicht mit Schnee (im Schatten einer Mauer) gerechnet haben. Kotelett kühlt sich eine kleine Runde ab und wir sitzen meist recht schnell an den Aussichtspunkten wieder im Auto. Nach einem knapp 4-stündigen Mix aus Serpentinen, gerader Strecke durch die Lavalandschaft, diversen Aussichtspunkten und Fotostopps kommen wir in Puerto de la Cruz an.
      Hier kriege ich einen kleinen Eindruck von meinem nächsten Reisestopp und kümmere mich u.a. um meine Unterkunft ab Donnerstag.
      Nach einem Abschiedsabendessen fahren wir die ca. 90 km über die Autobahn zurück und dann widmen wir uns unserem Gepäck…
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Pico de Teide, Teide, Pico del Teide, Tejdo, Teidė, El Teide, Teide Yanardağı

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android