Spain
Santa Coloma de Gramenet

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 38

      Tag 38 - Touristisch in Barcelona

      October 11, 2022 in Spain ⋅ ☁️ 17 °C

      Nachdem wir gestern den Morgen verpasst hatten, sind wir heute für unsere Verhältnisse eher früh aufgestanden. Als erstes gingen wir in einer Cafeteria direkt vor unserem Hotel frühstücken. Während dem Frühstück kauften wir unsere Tickets für den Citybus, da wir gestern alles zu Fuss unternahmen, entschieden wir uns heute für den Citybus. Wir gingen zur Haltestelle und konnten direkt in einen Citybus einsteigen. Ich hatte wieder, wie immer, kurze Hosen und ein kurzarm Hemd an, und es war am Anfang ziemlich frisch. Wir fuhren zuerst an den Sehenswürdigkeiten vorbei, welche wir gestern schon gesehen hatten und hielten dann in der Nähe des berühmten Parc Guell an. Wir mussten noch ein paar Minuten den Berg hochlaufen und kauften unsere Eintrittskarten online, da die Warteschlange sehr lang war. Ziemlich lange besichtigten wir den Park und genossen die Aussicht auf Barcelona. Als wir dann alles gesehen hatten, gingen wir zurück zur Haltestelle und stiegen wieder in den Bus ein. Wir hielten erst bei der letzten Haltestelle wieder an und gingen Mittagessen. Heute gab es spanische Tapas und nicht wie sonst immer Pizza oder Fastfoot. Gestärkt gingen wir shoppen, dabei habe ich mir eine neue Cap gekauft. Ich laufe seit fünf Wochen dauernd mit einer Cap rum. Dann gingen wir zurück ins Hotel und chillten ein wenig. Am Abend wollten wir noch auf einen Aussichtspunkt gehen und da dieser ziemlich weit entfernt war und das Citybus Ticket noch gültig war, nahmen wir den Citybus als Taxi und gingen Richtung Aussichtspunkt. Es war bereits dunkel doch die Aussicht war trotzdem schön. Wir waren nicht allzulange da oben da wir noch essen mussten und um 21:00 Uhr Real spielte und ich das Spiel nicht verpassen wollte. So gingen wir noch etwas essen und schauten im Hotelzimmer zusammen das Real Spiel an. Morgen verlassen wir Barcelona bereits wieder und freuen uns auf schöne Strandtage.Read more

    • Day 37

      Parc Güell en avant-midi

      October 16, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

      Notre première activité pour notre dimanche chargé est la visite du parc Güell. Et oui, on a réservé le parc et la Sagrada Familia la même journée, faute de dispo pour les billets! Donc voilà, on prend le bus et vers 10h30 on fait notre entrée au parc historique. Le parc a été construit dès 1900 par Eusebi Güell, un industriel qui était aussi un ami de Antoni Gaudi. Les deux ont travaillé ensemble dans la création de ce parc unique. C'est un espace vert un peu en hauteur relativement près du centre-ville.

      Après un arrêt aux modules de jeux (pour Sam, parc = modules de jeux!), on se promène le reste de l'avant-midi pour découvrir le parc dans toute sa splendeur. L'aménagement du parc est comme nul autre: verdure, arches et ponts piétonniers occupent une grande partie de l'espace, mais on trouve aussi l'imposante terrasse qui surplombe le parc et nous donne un superbe point de vue sur la ville plus bas. On trouve la touche magique de Gaudi un peu partout dans le parc. On y trouve aussi quelques demeures qu'il a conçues. C'est moins impressionnant en termes de finition que la casa Batlló par exemple, mais ça reste unique et magnifique.

      Puis arrive le moment où on casse la croûte et on repart vers notre logement pour faire la siesta, histoire de recharger les batteries avant de visiter la Sagrada Familia...
      Read more

    • Day 72

      Barcelona!

      June 1, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 73 °F

      Miles: 5.66 Steps: 13158
      Flights stairs: 17

      Flew to Barcelona today - what a huge city! The flight in, seeing the entire coastline and city from the air was amazing.

      We got in later so only went to one thing - strolled the Parc Gúell. This park is dedicated to the architectural works of Antonio Gaudi. Very odd, but beautiful designs. Had a “Dr Seuss” meets “The Flinstones” vibe at times. This is all from the 1800’sRead more

    • Day 13

      Park Güell

      November 15, 2023 in Spain ⋅ ☁️ 18 °C

      Wir haben verlängert 😁 mal wieder. Das ist das schöne am Reisen ohne Plan. Barcelona und unsere perfekte Unterkunft in Badalona haben uns überzeugt. Unsere chinesische Vermieterin ist sagenhaft umsorgend.
      Die Metro bringt uns flott in die Innenstadt, von wo aus wir den nördlichen Bezirk erkunden.

      Vorbei am Campus Sant Pau gehen wir zum Park Güell. Die Parkanlage, gestaltet von Antoni Gaudí, sollte ursprünglich eine Siedlung in Mitten einer riesigen Gartenanlage werden. Ein Freund Gaudís, der Industrielle Eusebi Güell i Bacigalupi wollte dort 60 Häuser erbauen lassen, um diese dann gewinnbringend zu verkaufen.
      Die Grundstücke fanden keine Käufer, die einzigen Häuser, die im Park entstanden, waren das Pförtnerhaus und das Verwaltungsgebäude am Haupteingang sowie das von Gaudís Mitarbeiter Francesc Berenguer errichtete Wohnhaus, in dem Gaudí von 1906 bis zu seinem Tod im Jahr 1926 lebte. 1923 schenkte Güell dieses Grundstück der Stadt, und seither ist es öffentlicher Park. In die pure Natur sind hier und da architektonische Elemente hineingesetzt, die unzählige Überraschungen bereit halten. Imposant ist der als Versammlungs- und Theaterplatz gedachte Terrassenplatz. Die Umfassungsmauer ist mit einer rundum laufenden, mosaikverzierten Bank eingefasst und von hier haben wir einen phantastischen Ausblick auf Barcelona.
      Der Raum unterhalb dieses Platzes, der von dorischen Säulen getragen wird, sollte als Markthalle dienen. Die Decke wurde von Jujol gestaltet. Er machte aus dem, was andere wegwarfen, kleine Kunstwerke. In den Deckenmedaillons sind zerbrochene Teller, Porzellanpuppen, Flaschen und Sektgläser, Aschenbecher und Blumentöpfe zu faszinierenden Farbspielen collagiert.
      Was Gaudí und seine Helfer aus dem Ganzen machten, wurde zwar keine Gartenstadt, aber dafür ein Weltkulturgut, das die UNESCO 1984 unter Denkmalschutz stellte.
      Heute ist es wirklich ein Erholungspark für die Bewohner von Barcelona, da es auch an heißen Tagen hier oben angenehm kühl ist.
      Im Frühling ist es hier sicherlich noch viel schöner, wenn alles zu sprießen und blühen beginnt.

      Mit der Metro lassen wir uns wieder in die City kutschieren und im El Nacional probieren wir uns durch die Tapas. Manchmal sehr überraschend, was dann auf den Tisch kommt.

      Danach durchstreifen wir nochmal die schön illuminierte Altstadt. Die Straßen und Bars sind voll mit Menschen und viele kleine Geschäfte laden zum Stöbern ein.
      Read more

    • Day 5

      Ausblick auf Regen 🌧

      March 31 in Spain ⋅ ☁️ 15 °C

      Da ich wandern liebe, habe ich mich sehr über unseren heutigen Ausflug zu den ehemaligen Luftabwehrbunkern, die im höher gelegenen Teil von Barcelona liegen, gefreut. Unser Spaziergang dorthin dauerte circa 1 1/2 Stunden und die zweite Hälfte ging steil bergauf. Heute war ich mal die Person die fragte: Wann sind wir denn da? Die Antwort hierauf war: Wir sind gleich da, nur ein bisschen noch (das ist übrigens eine der größten Lügen, die man beim Wandern überhaupt erzählen kann) 😂 Oben angekommen hatte sich die Tour dann aber alle Mal gelohnt, denn der Ausblick über die Stadt war wunderbar, man konnte sogar das Meer sehen 🏙 🌊 in der Ferne konnte man aber tatsächlich schon sehen, dass es über einem anderen Viertel Barcelonas stark regnete.

      Auf unserem Rückweg mussten wir dann auch feststellen: Wenn es in Barcelona mal regnet, dann so richtig! 😅🌧 klatschnass kamen wir also wieder zu Hause an und haben unsere Klamotten erst einmal zum trocknen aufgehangen 👚 👖
      Den Abend haben wir gemütlich mit Snacks und Pixar-Filmen auf dem Sofa verbracht, während es draußen wie aus Eimern geschüttet hat 📺🍿
      Read more

    • Day 46

      Alle Wege führen nach...

      May 26, 2023 in Spain ⋅ ☀️ 21 °C

      ... Barcelona: Das spanische Dreh- und Angelkreuz für Fährverbindungen im Mittelmeer. Hier kommt ein Footprint für unsere Chor-Freunde! Wir sind wieder in Barcelona!!
      Dieses Mal versuchen wir, die Stadt nicht so sehr von der Touri-Seite zu erleben und erkennen dabei viel wieder, wo wir schon gemeinsam waren. :-)
      Wir laufen hoch zum Castell de Montjuïc und genießen den Ausblick über die Stadt. Nach einem kurzen Abstecher in den botanischen Garten geht's mit einer autonom fahrenden U-Bahn zurück ins Zentrum. Es ist doch etwas unheimlich aber auch faszinierend, vorne durch ein Fenster auf die Gleise schauen zu können...
      Vorbei an Straßenakrobatik und Gaudí-Häusern gehen wir selbstverständlich zu El Manaba. Wer den Laden nicht kennt: Es handelt sich um ein equadorianisches Restaurant mit Giga-Portionen. Dieses Mal waren wir schlauer und haben uns eine Vor- und eine Hauptspeise geteilt. Obligatorisch ist das Bananenblatt-Bild am Schluss...
      Am nächsten Tag erkunden wir das schöne Einkaufsviertel Poblenou, das aus einer breiten Fußgängerzone besteht, die von Palmen und anderem Grün gesäumt ist und in deren Kronen grüne Sittiche leben. Nach einer entspannten Zeit am Strand (der sehr voll ist!!) schaffe ich es tatsächlich, mit Anton einen Disney-Film im Kino zu schauen: Arielle in live action! <3 Ein würdiger Abschluss, bevor es auf die Fähre nach Sardinien geht :-)
      Read more

    • Day 8

      Kleine Fehlentscheidung

      September 9, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 28 °C

      Unsere Idee war es, einfach über die Stadtautobahn (die sind erlaubt) durch Barcelona zu fahren, um die Stadt mal zu erleben. Zum Einfahren in die Stadt hätten wir unser Auto anmelden müssen ,was recht kompliziert ist. Leider sieht man von der Autobahn aus quasi nichts von Barcelona 🙈. Zu allem Überfluss stehen wir noch im Stau. Ist aber alles nicht tragisch, da wir unser Tagesziel schon erreicht haben und jetzt noch ein paar Kilometer Richtung Süden zurücklegen, um dann einen Campingplatz ansteuern. Barcelona werden wir wann anders mal richtig erleben.Read more

    • Day 12

      Barcelona intensiv

      April 25, 2023 in Spain ⋅ ☁️ 19 °C

      Wir haben einen Sightseeing-Tag vor uns. Gestartet wird in der U-Bahn mit der wir zur Casa Mila fahren. Wir sehen uns das Gaudi-Haus von außen an und spazieren die volle Straße Richtung Placa Cataluna vorbei an der Casa Batlo. Der Placa Cataluna ist die volle Baustelle besiedelt von 1000 Tauben. Wir wandern weiter ins Barri Gothic, schlendern durch die Gassen und machen Pause in einem hippen TexMex-Schuppen. Danach sehen wir uns den Placa Reial an und gehen der Rambla entlang zur Columbus-Statue. Am Meer wird es windig, Oliver möchte rein und wir beschließen das Aquarium zu besuchen. Danach fahren wir noch mit der Stadtseilbahn zum Montjuïc rauf. Hier können wir Barcelona von oben bestaunen. Leider zieht schnell Hunger auf und wir spazieren etwas weniger gemütlich wie gewollt wieder Richtung Innenstadt. In unserem Hood zieht es uns dieses Mal in den KFC zum Abendessen. Mittlerweile haben wir alle FastFood-Buden durch…Read more

    • Day 2

      Hospital Sant Pau

      November 1, 2023 in Spain ⋅ ☁️ 20 °C

      Spektakuläre Anlage, muss man aber nicht unbedingt besucht haben, wenn man in Barcelona ist. Das Haupthaus von vorne zu bewundern hätte mir persönlich auch gereicht… Die Anlage an sich ist sehr faszinierend, aber Krankenhaus bleibt Krankenhaus! Ich fand die Ausstellung der alten Instrumente eher gruselig! Wie ein Krankensaal früher aussah weiß ich aus Filmen 😃, ich war froh, als wir wieder raus waren…Read more

    • Day 7

      „I‘m running in the rain“ ☔️

      August 5, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 26 °C

      Den Beginn des letzten Tages verschoben wir diesmal auf eine etwas frühere Uhrzeit, um diesen noch einmal richtig auskosten zu können. Nach einem ausgiebigen Frühstück machten wir uns auf den Weg ins Picasso Museum, welches uns nicht nur Kunstwerke sondern auch private Einblicke in das Leben des Künstlers bot. 🧑🏼‍🎨 Voll mit Eindrücken und knurrenden Mägen machten wir uns ein letztes Mal auf den Weg ins unser Stammlokal: die Vegan Junkfood Bar. Schließlich haben wir in Deutschland nicht mehr die Gelegenheit dazu.
      Danach schlenderten wir durch die beeindruckenden Gassen und versuchten alle Eindrücke aufzusaugen. Als sich plötzlich ein immer stärker werdender Sturm über die Stadt legte, erhielten wir endlich die herbeigesehnte Abkühlung. Sogar Donner, Blitze, Regen und Hagel gesellten sich dazu. ⛈ Ein sehr skurriler Anblick, die verschwitzen Menschen, die eben noch bei 32 Grad keuschten, zu sehen, wie sie sich vor dem Regen in die Läden und Hauseingänge flüchteten. In der Zwischenzeit fanden wir Zuflucht in einem kleinen Café, was uns kostspielige Leckereien bot. 🧁
      Nach circa 2 Stunden war das Schauspiel dann aber langsam vorbei und wir trauten uns nach unserem Abendbrot wieder auf die Straße. Eine Sache war aber noch zu erledigen: Churros essen.
      Auf dem Rückweg durch die Stadt statteten wir der letzten Sehenswürdigkeit für diesen Urlaub einen kurzen Besuch ab. Eine mit tausenden Mosaiksteinen besetzte Mauer. Klingt langweilig, ist aber sehr beeindruckend, da die einzelnen Bilder, die die Momente von fremden Menschen zeigen, die unendliche Freiheit symbolisieren sollen, einen riesigen Kuss bilden. 💋
      Glücklich und mit glühenden Füßen setzten wir uns ein letztes Mal in den klimatisierten Bus und fuhren ins Hotel zurück. Angekommen in der 10. Etage, bereit den Abend auf der Dachterasse ausklingen zulassen, wurden wir enttäuscht. Aufgrund des Gewitters war diese leider geschlossen. Nun gut, dann nutzen wir eben die Zeit um unsere Koffer für die morgige Abreise zu packen. Oder vielleicht bleiben wir doch hier? Wer weiß…
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Santa Coloma de Gramenet, Санта-Колома-де-Граманет, SCG

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android