Switzerland
Laufen

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

90 travelers at this place

  • Day8

    Rhein-Fall

    October 9, 2020 in Switzerland ⋅ ☁️ 17 °C

    Diese Detour war für uns ein Must Have, da wir selten so weit in den Süden reisen und Susi bei bestem Wetter heute kaum zu stoppen war.
    Gerne würden wir mit der Fähre noch direkt zwischen den Wasserfall rüber setzen, leider fehlt uns aber die Zeit dafür. Somit geht es für uns weiter zum Schluchsee, um 5 Liter Wasser zu klauen.Read more

  • Day5

    Rheinfall & Familienbesuch

    July 31, 2020 in Switzerland ⋅ ☀️ 29 °C

    Am letzten Tag unseres Bodensee Trips haben wir uns nochmal ein ganz besonderes Highlight gegönnt, den Rheinfall von Schaffhausen. Er ist einer der drei größten Wasserfälle Europas und absolut eindrucksvoll.
    Wir haben unser Womo am Südufer geparkt und den Rheinfall von Schloss Laufen aus erkundet. Dort zahlt man zwar 5CHF Eintritt p.P., dafür parkt man kostenfrei. Die Aussichtsplattformen waren richtig toll gelegen und man hat einen guten Eindruck von der Kraft der Wassermassen bekommen. Alleine die Lautstärke war schon Ohrenbetäubend, dabei fließ gerade heute eher wenig Wasser durch den Rheinfall.

    Am Fähranleger des Südufers haben wir uns ein Bootsticket für eine Rundfahrt mit Felsenbesteigung gebucht. Dabei inkl. war ein Brillenputztuch und auch eine kostenfreie Überfahrt zum anderen Ufer. Von dort konnten wir den vollständigen Blick auf den Rheinfall genießen, mit dem Schloss Laufen das über ihm auf der Klippe thront.
    Die Bootsfahrt war mit 20CHF p.P. nicht gerade günstig, aber die einzige bei der man den Felsen inmitten des Wasserfalls besteigen konnte. Wir müssen aber sagen, es hat sich gelohnt. Es war genug Zeit die besondere Aussicht zu genießen und auch das ein oder andere Foto zu schießen. Auf der Fahrt sind wir auch ganz nah an der spritzenden Gischt vorbeigefahren, sodass das Brillenputztuch auch seinen Einsatz bekam.
    Erstaunlicherweise war es überhaupt nicht so voll wie wir erwartet hatten, vielleicht waren aber auch 36 Grad nicht das beste Wetter um Sightseeing zu machen. 😅

    Nach dem wirklich schönen Erlebnis am Rheinfall, haben wir uns auf den Weg gemacht nach Sindelfingen zu Lars Schwester und ihrer Familie. Dort haben wir mit dem kleinen Neffen getobt, gemütlich auf der Terrasse gesessen und ganz viel gequatscht. Hach, Familie ist was schönes. 😊😍
    Hier verbringen wir die Nacht, bevor es dann morgen wieder in Richtung Heimat geht.
    Read more

  • Day9

    Detour Mission: Kein Reinfall

    October 9, 2020 in Switzerland ⋅ ☁️ 16 °C

    Der Rheinfall liegt in der einzigen deutschen Exklave in der Schweiz.

    Er hat eine Höhe von 23 Metern und eine Breite von 150 Metern. Der Kolk in der Prallzone hat eine Tiefe von 13 Metern. Bei mittlerer Wasserführung des Rheins stürzen im Rheinfall 373 Kubikmeter Wasser pro Sekunde über die Felsen.
    Der Rheinfall ist von Fischen aufwärts nicht zu überwinden, ausser vom Aal. Dieser schlängelt sich seitwärts (ausserhalb des Flussbettes auf dem Land) über die Felsen hinauf.
    Read more

  • Day1

    Nein, kein R(h)einfall

    October 3, 2019 in Switzerland ⋅ ⛅ 11 °C

    23 Meter hoch, 150 Meter breit, 600.000 Liter pro Sekunde, Europas größter Wasserfall. Das sind die harten Fakten. Abgesehen davon ist ein Stopp am Rheinfall bei der Durchreise tatsächlich lohnenswert. Generell ist der Rhein ein sehenswertes, äußerst klares, und wie ich später feststelle, fischreiches Gewässer. Kapitale Forellen stehen in Ufernähe... ideale Bedingungen zum Fliegenfischen...ich schweife ab.
    Jedenfalls eine schöne Pause um die Beine zu vertreten. Es geht weiter Richtung Luzern!
    Read more

  • Day3

    Day 3: Rhine Falls

    July 11, 2019 in Switzerland ⋅ ⛅ 16 °C

    Nos levantamos en Friburgo a las 6:15, para rápidamente ir a la estación. Desafortunadamente perdemos de una forma estúpida el tren en Basilea y tenemos que esperar 1h en esta ciudad suiza que tampoco nos interesa. !Pero estamos de vacaciones hombre! Así que tampoco nos preocupa. Además un señor trajeado nos dice hola 😆, ya estamos contentos (no necesitamos tanto).

    Las cataratas del Rin no son las del Niágara (para no ofender a una verdadera canadiense que desayuna come y cena sirope de arce, y por cierto, en este viaje estoy aprendiendo lo que son los arces) pero son increíbles.

    Evitamos la cola y los 5 francos que sufren los guiris y subimos a una colina donde hay una especie de castillo que domina las imponentes cascadas. Pasamos un puente ferroviario que también es peatonal y conseguimos una vista clara del meollo. Después de disfrutar de las vistas, la escasez de gente (será la hora) y del clima fresco, nos cogemos un tren que nos llevará a la Constanza de nuestros amigos. Hablando de amigos, en el tren hacemos una genial de como 7 años que nos regala caramelos 😊.
    Read more

  • Day4

    Rheinfall in Schaffhausen & Zürich

    April 16, 2019 in Switzerland ⋅ ⛅ 14 °C

    War das eine Nacht, erst kam kurz vorm einschlafen der Platzwart um 23 Uhr und meinte das wir mit dem Auto da nicht stehen dürfen, war aber so vereinbart! Dann um 1 Uhr lautes Gebrüll von einem Obdachlosen, der wohl leicht gestört war....Und gegen den morgengrauen machten sich irgendwelche Tiere über unseren Müll her, ok selbst schuld. Zudem angenehme 3 Grad. ;-)
    Nach dem Frühstück bauten wir dann alles in Ruhe zusammen und fuhren über die Schweizer Grenze. In Schaffhausen machten wir stopp und schauten uns den Rheinfall an, was für ein "rhein fall". Nee Spaß... Wirklich sehr sehr schön wie die gigantischen Wassermassen dort runterknallen....
    Anschließend ging es weiter nach Zürich, wo wir kurzer Hand ein Hostel für eine Nacht gebucht haben. Beim Hostel angekommen ging es dann mit dem Fahrrad in die 5km entfernte Innenstadt und zum Zürichsee....Zürich hat paar nette Ecken, ist aber irgendwie nicht so schön wie erwartet. Nachdem wir durch die Gassen und vorbei an den Kirchtürmen geschlendert sind, gab das "All you can eat Raclette" in der Raclette factory. Sehr lecker, aber eindeutig zu viel Käse, also Käse-satt lohnt sich nicht, soviel kann man gar nicht essen.
    Jetzt ist es 22.30 Uhr und wir sind gerade im Hostel angekommen und gehen ins Betti.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Laufen

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now