United States
Niagara County

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day20

      5.Tag Kanada - Niagara Falls

      October 4, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 9 °C

      Der 5. Tag in Kanada bricht an und damit schon das Ende unseres kurzen, spontanen Abstechers raus aus den Staaten. Ich hatte in unserem Mietwagenvertrag gelesen, das Ausreisen nach Kanada erlaubt sind (aber nicht Mexiko 🙄) - und so sind wir eigentlich erst auf die Idee gekommen, dieses tolle Land mit in unserer Reise einzuplanen! Auch wenn das Wetter nicht immer so mitspielte, es hat sich absolut gelohnt! Die Leute sind freundlich, die Natur wunderschön und die Städte und Straßen...naja auf jeden Fall ein Erlebnis 😂.

      Unser letzter Teil Kanadas ist heute die Stadt Niagara Falls, von Oakville etwa eine Stunde Autofahrt entfernt, was für uns und Blue mittlerweile nur noch ein Katzensprung ist 😅. Am Morgen fuhren wir noch kurz zum kleinen Hafen Oakvilles. Die Uferpromenade („Waterfront“ auf englisch) wurde gerade umgebaut, aber wir konnten dennoch einen kurzen, schönen Blick auf den Ontariosee werfen. Er verbindet Kanada, die Region Ontario, und die USA, mit dem Bundesstaat New York miteinander, und ist so riesig, dass er wie ein Meer wirkt und nicht wie ein See (man kann kein anderes Ufer am Horizont sehen).

      Auch Niagara Falls ist zweigeteilt mit einer amerikanischen und kanadischen Seite, die Grenze verläuft genau durch die Niagarafälle bzw. den größten Wasserfall davon, „Canadian Fall“ oder „Horseshoe Fall“ genannt. Wir kamen ja von der kanadischen Seite an, und von dort hat man auch den besten Panoramablick auf alle drei Wasserfälle. Wir waren überrascht, wie extrem überladen das kleine Städtchen mit Freizeitattraktionen ist. Die Stadt sieht an ihren Rändern ziemlich heruntergekommen aus (wir fanden wieder einen kostenlosen Parkplatz etwa 15 min Fußweg vom Zentrum entfernt 👍🏻) und besteht in ihrer Mitte nur noch aus Geisterbahnen, Spiegellabyrinthen, Wachsfigurenkabinetten, Eisdielen, Shops usw. - wie ein riesiger überladener Freizeitpark. Die Wasserfälle waren so zugebaut, dass man sie von weitem gar nicht mehr sehen konnte 😳🙄😱! Albern...

      Wir wollten aber nah heran und gingen mit den „Hornblower Tours“ auf die Fahrt an die Fälle heran. Die kleinen Boote werden „Maid of the Mist“ genannt und fahren einmal eine große Runde an allen drei Fällen vorbei - da sieht und fühlt man erstmal wie gewaltig die Wassermassen sind, die hier herabstürzen! Ein ganz anderes Erlebnis als aus der Ferne. Und man wird auf jeden Fall nass 🏄‍♀️, die Regencapes sind absolut nötig 😅.

      Nachdem wir wieder ein wenig getrocknet waren, ging es über die sogenannte „Regenbogenbrücke“ zurück zur US Grenze & hinein in den Bundesstaat New York. Es lief alles total unkompliziert (wir hatten uns so einen Kopf gemacht, dass es Probleme mit z.B. dem Visum geben wird...). Einmal Pässe zeigen und kurze Fragen über Dauer und Ziel unserer Fahrt beantworten und schon waren wir wieder back in the USA!

      Weiter geht die Reise...
      Blue muss uns leider morgen ab 13 Uhr in Boston wieder verlassen. Deshalb liegt eine 10 (!) stündige Fahrt vor uns...
      Read more

      Traveler

      Susan,total lieb von dir,das du uns an deinen Erlebnissen Teil haben läßt. Per Bildern, Videos und Beschreibung. Ist als ob ich dabei bin. Vielen Dank dafür

      10/8/19Reply
      Traveler

      Es ist total beeindruckend. Wow

      10/8/19Reply

      Krissi

      10/9/19Reply
      2 more comments
       
    • Day22

      Niagara Fälle und Toronto

      July 28 in Canada ⋅ ⛅ 27 °C

      Am Dienstag haben wir uns die volle Ladung Tourismus in ihrer feinsten Form gegeben. Wir waren an den Niagara Fällen. 🤩
      Wir waren erschlagen und ich war sogar ein wenig enttäuscht. Natürlich hätten mich Recherchen meine eigentliche Vorstellungen entgegengewirkt aber warum sollte ich den Recherchieren, ich hatte ja Vorstellungen. 😅
      Meiner Vorstellung nach seien die Niagara Fälle im grünen und mit ein paar Meter zu Fuß erreichbar… Alle die schon dort waren und das jetzt lesen, lachen mich mit Sicherheit aus. 😅 Denn es ist komplett anders. Die Wasserfälle sind direkt an der Stadt, die ausschaut als wäre sie einem Hollywood Film Set entsprungen. 🎬 Mit Touristenbooten kann man bis zu den Wasserfällen fahren, mit einer Zippline kann man den Wasserfällen entgegen fliegen und/oder mit einem Helikopter ein Rundflug über die Niagarafälle buchen. Wir haben nach unserem Parkticket (30min/10€) entschieden das wir keines der drei Angebote wahrnehmen möchten uns sind weiter gedüst Richtung Toronto.

      In Toronto haben wir uns dann mitten in der City auf einem Walmart Parkplatz gestellt und genächtigt und sind am nächsten Tag mit der Subway in die Stadt hineingefahren. Die ganze Ruhe und die Gelassenheit der Kanadier*innen gehen in dieser Stadt, meiner Meinung nach verloren. Alles ist ultra dynamisch, Geschäftsleute stressen sich mit genervten Touristen an dir vorbei und im Gegenzug sitzen an jeder zweiten Straßenecke Bettler oder Obdachlose mit ihrem leeren Kaffeebecher in der Hand.

      Die Architektur ist sehr überwältigend, mit dem CN Tower mit seinen knapp 550m als Highlight und seinen etlichen „kleineren“ Hochhäusern lässt Toronto einen ganz schön klein wirken. Wir haben beschlossen bei diesiger Sicht nicht auf den Tower hochzufahren. Nach unseren knapp 13 Kilometer Stadtspaziergang hatten wir genug und haben uns durch den U-Bahn Dschungel wieder zu unserem Auto befördert & haben die Reise aus der Stadt hinaus in Angriff genommen.

      Wir sind dann Abends noch paar hundert Kilometer gefahren und haben es uns auf einem Campingplatz direkt am See gemütlich gemacht.
      Read more

      Traveler

      Sehr schön, habe sie von der us Seite schon besucht, und wir fahren wieder

      8/1/22Reply
       
    • Day3

      Niagara Falls, Lockport und Buffalo

      September 1 in the United States ⋅ ☀️ 21 °C

      Von Lockport haben wir uns erstmals auf den Weg zu den Niagarafällen 💦 gemacht. Hier streiten sich die Amerikaner 🇺🇸 und Kanadier 🇨🇦 ja ein wenig, wer die schönere Seite hat. Auf der kanadischen ist in jedem Fall noch etwas mehr los. Die Parkanlage 🏞 in Niagara Falls auf der US-Seite ist aber sehr schön angelegt. Outletshopping darf bei den Amis aber natürlich nicht fehlen und so ist zumindest ein Outletcenter direkt ums Eck 😂🤩.Read more

      Traveler

      wahnsinn!

      9/6/22Reply
      Traveler

      scheint ja auch richtig warm zu sein👍

      9/6/22Reply
      Traveler

      Wetter war wirklich top☀️

      9/6/22Reply
       
    • Day61

      Mutter aller Wasserfälle: Niagara Fälle

      June 3, 2021 in the United States ⋅ ☁️ 19 °C

      Die Stadt Niagara Fälle ist ein wahres Trauerspiel. Die gesamte Stadt wirkt wie ausgestorben und praktisch jeder Laden in der kleinen Geschäftsstraße steht leer, lediglich im örtlichen Casino brummt das Geschäft und der american Dream ist zum Greifen nahe. Wie kann das sein mit einem solchen Naturwunder im Ort???? Laut unsere Gastgeberin: korrupte Politiker! Was auch sonst...

      Schluss der vielen Worte! Die Bilder und Fakten dieses absolut gigantischen Wasserfalls sprechen für sich. 53 m hoch, 323 m breit und 567.811 l pro Sekunde!

      Eine Randnotiz muss jedoch noch angemerkt werden, da auf unserem Weg zu den Niagarafällen ein folgenreicher Wettstreit ausgetragen wurde.
      18 Minigolfbahnen lang stritten wir um den Sieg und vor allem um den Wetteinsatz (Der Verlierer darf kein Regenponcho an den Fällen nutzen.). Schlussendlich hat sich der Hahn im Ring deutlich durchgesetzt und gockelte freudestrahlend voran. Katharina löste ohne Murren und sogar mit freudiger Erregung ihre Wette tapfer ein! Was für eine Frau! :)
      Read more

    • Day14

      Die Niagarafälle

      September 19 in the United States ⋅ ☁️ 20 °C

      Und plötzlich waren sie da: die Niagarafälle.

      Eigentlich hatten wir überhaupt nicht vor zu den Niagarafällen zu fahren. Aber irgendwie ist in den letzten Tagen die Idee gewachsen, doch hinzufahren. Vom Acadia-Nationalpark aus sind es mehr als 11 Stunden. Eine Fahrt die sich mehr als gelohnt hat, denn die Fälle sind gigantisch!

      Auch wenn sie nicht die größten Wasserfälle der Erde sind, sind sie doch die Wasserreichsten. Und das kann man wirklich sehen, hören und fühlen.

      Von der us-amerikanischen Seite aus fuhren wir mit der Maid of the Mist tief hinein in den Horseshoe-Fall, den größten der drei Fälle. Ein wirklich einmaliges und lohnenswertes Erlebnis!
      Read more

    • Day4

      Marie & the Boys

      September 2 in the United States ⋅ ⛅ 28 °C

      Es war wie immer schön in Lockport mit Marie und ihren Boys 😍. Brent hat inzwischen eine nette Freundin, die am letzten Abend mit uns essen war 😋 - im New York Brewery Project 🍻. Wirklich schöne Bar & Grill 🍔 mit außergewöhnlicher Herrentoilette, die Holger direkt als Importidee fotografiert hat 😂🤩.Read more

    • Day1

      Anreise Boston nach Lockport, NY

      August 30 in the United States ⋅ 🌧 20 °C

      Nobel geht die Welt zugrunde ☺️🙃. Wir sind das erste Mal in der Premium Economy von Frankfurt nach Boston geflogen. Es war wirklich sehr bequem und angenehm. Absolut empfehlenswert 🤩😜. Von dort mit dem Mietwagen sind wir direkt los nach Lockport und haben uns erstmal einen schönen Nagel in den Reifen gefahren 😤. Auf Pannendienst gewartet 😴, der kam mit ner verrosteten Klapperkiste an 😝, konnte aber ruckzuck zumindest Ersatzreifen drauf ziehen 🙏. Wir haben dann das Auto getauscht und danach ging es weiter nach Lockport. In ein sehr nettes altes Inn, dessen Besitzer noch ihre zum Teil ursprünglichen Wagen aus den 60ern etc. fuhren. Dieses Schätzchen war von 1959 mit allen Originalteilen noch. Holgi und Megan standen dem Cadillac (?) in jedem Fall gut 🤩😍💕.Read more

      Traveler

      sieht ja sehr komfortabel aus. 💪🏻

      9/6/22Reply
      Traveler

      Sehr 😍🤩 Kann ich wirklich nur empfehlen ☺️ Grad für jemanden wie mich mit etwas ✈️-Angst. Muss ich wirklich sagen, der Aufpreis 💵 hat sich hier gelohnt.

      9/6/22Reply
       
    • Day62

      Mit alten Menschen am Erie Kanal

      June 4, 2021 in the United States ⋅ ⛅ 24 °C

      Von Buffallo bis Albany fuhren wir 360 Meilen, sprich 580 km, entlang am ehemals so wichtigem Erie Kanal, der New York mit dem Erie See verband und Reichtum in zahlreiche vorher nicht existente (und wahrscheinlich bald auch nicht mehr existierende) Städte brachte. Diesen Glanz der vergangenen Zeiten kann man heute noch immer, sagen wir mal, erahnen.
      Wir fuhren oft auf dem Weg, auf dem früher Pferde die Boote gegen den Strom zogen. An einigen Tagen, als die größte Abwechslung die Farbe der Brücken war, fühlten sich 70 km wie Ewigkeiten an. An anderen Tagen gab es so viel zu entdecken (z.B. führte der Kanal über einen Fluss, die Umgebung wechselte ständig, Museen luden zum Besuch ein und es gab Tiere wie Schlangen, 🐢, Otter und Streifenhörnchen zu sehen), dass 100 km wie im Flug vergingen. Außerdem gab es endlich mal andere Radfahrer, mit denen man sich austauschen konnte. Womit wir bei der Erkenntnis dieser Etappe angekommen wären: Wir haben eine Schwäche für ältere Menschen. Zumindest für radfahrende.
      Schon bei unserer ersten Übernachtung auf einem Campingplatz lernten wir Bob und seine Freunde kennen, die sich schon aus der High School kennen und jetzt mit circa 70 gemeinsam den Erie Canal Trail radelten. In Rochester begegneten wir Murrey und seiner Frau, die uns nach einem netten Smalltalk auf der Straße zum Mittag einluden. Die Gesprächsthemen wanderten vom Radfahren schnell zu tiefgehenden Themen und zur Politik und es war so nett, dass wir anschließend sogar noch gemeinsam Kaffee tranken. Aber was sollen wir sagen, die beiden ehemaligen Profi-Triathlethen sind auch schon in ihren Siebzigern. Wenige Tage später trafen wir auf einem anderen Campingplatz ein älteres Ehepaar, dass uns kurzerhand einlud, sie bei sich im Haus in der Nähe von New York City zu besuchen. Aber schließlich, als wie schon dachten, dass ein aktives Leben mit Radfahren nur für die amerikanische Ü60-Generation in Frage kommt, trafen wir dann doch noch zwei vollbepackte Radler im unseren Alter. Es gibt also doch noch Hoffnung!

      PS: Dank Bob hatte auch diese Etappe ihren ganz eigenen Soundtrack, den wir munter vor uns her trällerten: "15 Miles on the Erie Canal" (hier in einer Version von Bruce Springsteen: https://youtu.be/dmHpXfP7S0k)
      Read more

      Traveler

      Gratuliere, Ihr könnt mächtig stolz auf Euch sein. Wundervolle letzte Radelstunden.

      6/24/21Reply
       
    • Day19

      Awesome fallsome

      May 20 in the United States ⋅ ⛅ 23 °C

      And then there were three---with Russell having had to go home, the three of us have decided to do short journeys of not more than a hundred miles a day. But the first stop after Toronto is the finest of all. At first the weather is iron-grey and the air heavy but as it improves, we take to the boat tour. Risk of damaging the camera precludes any photos from it, but we are told that Niagara has the highest volume of water of any falls in the world. Also with some satisfaction, the commentator declares that the Canadian side is higher than the USA one. Later, we find that standing near the lip of the latter is truly awesome. Or as they say in these parts, aahsome!

      Love it or hate it, the town of Niagara Falls has all the tackiness of Las Vegas. Golfosaurus---who knew? A half-hour drive away however, Niagara-on-the-Lake is boutique-this, craft-that. As for the wedding, the only person in bright colours is a bystander.
      Read more

      Speak, World

      Great photo, with that little girl stealing the show!

      6/12/22Reply
      Traveler

      Thanks. A slight glitch with the flag under the Awesome Fallsome title---we were actually in Canada throughout and didn't cross the border.

      6/13/22Reply
       
    • Day8

      niagara falls

      March 10, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 4 °C

      die unglaublich riesigen Fälle ohne Probleme, dafür mit 2 stops, erreicht. Es ist unfassbar wieviele Tim Hortens (so etwas wie Starbucks nur ein wenig günstiger und ausschließlich in Kanada findbar) es hier gibt. Da musste man natürlich das ein oder andere mal den Highway verlassen und einen Kaffee besorgen.

      Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte, also 🌚

      @nicoletta und sly: danke für eure Talismane, sie sind positioniert und werden uns begleiten! ❤️😘
      Read more

      Traveler

      😘 und mach nichts unüberlegtes!! 😂👍

      3/11/19Reply
      Traveler

      Freddy??? 😳🙈

      3/11/19Reply
      Traveler

      Hammer!! :)

      3/11/19Reply
      5 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Niagara County, مقاطعة نياغرا, Ниагара, নায়াগ্রা কাউন্টি, Condado de Niágara, Niagara konderria, شهرستان نیاگارا، نیویورک, Comté de Niagara, Niagara megye, Նիագարա շրջան, Contea di Niagara, ナイアガラ郡, Niagara Comitatus, Niagara Kūn, Hrabstwo Niagara, نیاگرا کاؤنٹی, Condado de Niagara, Comitatul Niagara, Округ Најагара, Ніагара, Quận Niagara, Condado han Niagara, 尼亞加拉縣

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android