United States
The Dragon

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

27 travelers at this place

  • Day28

    Auf zum Grand Canyon

    June 3 in the United States ⋅ 🌙 20 °C

    Wir haben heute mal versucht einen ruhigeren Tag einzulegen (der morgige wird wieder actionreich 😀): Sind bis mittags am Hotelpool gelegen, haben die schönen roten Farbnuancen der umliegenden Gesteine genossen und sind dann recht gemächlich zum Grand Canyon gefahren. Von der rustikalen Unterkunft aus ging es dann zu Fuß noch zu einer kurzen Runde, bei der wir erste Blicke in den grandiosen, übrigens 450 m langen und bis zu 1800 m tiefen, Canyon erhaschen konnten. Wir sind gespannt auf morgen!Read more

  • Day29

    Zwischen Himmel und Erde

    June 4 in the United States ⋅ 🌙 22 °C

    Der erste Helikopter-Flug für uns drei - und das über und im Grand Canyon 👍🏼. Natürlich sieht man die herrliche Landschaft einfach nur aus einem anderen Blickwinkel, aber zumindest ohne die ganzen anderen Reisenden um sich herum 😉. Phantastische Ausblicke, Einblicke und natürlich einen guten Überblick hatten wir von da oben. Tabea fand es viel besser als Heißluftballon-Fahren ... weil es dank der Kopfhörer nicht so laut war 🤣.Read more

  • Day43

    Grand Canyon Nationalpark

    September 28, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 16 °C

    Der Grand Canyon war der 2. Nationalpark, den wir besucht haben. Dieser ist wirklich riiiiiiesig. Es ist eine 446km lange, 29km breite und 1,6 km tiefe Schlucht im Bundesstaat Arizona. Durch die Schlucht führt der Colorado River. Dies ist der grösste und wichtigste Fluss der Westküste mit 2333km Länge. Rund 5.5 Millionen Menschen gehen jedes Jahr in den Canyon.

    Wir haben dort zwei Tage verbracht und waren auf einem Campground gleich ausserhalb des Parks.
    Wir haben am ersten Tag kleine Wanderungen der Klippe entlang gemacht. Am zweiten Tag haben wir und auf den “Bright Angel Trail”, hinunter in den Canyon gewagt. Dieser Trail ist sehr zu empfehlen. Uns wurde im Visitor Center mitgeteilt, dass man zwischen 6-9h, zum „Indian Garden“ (es gibt mehrere Punkte auf dem Trail) und zurück, einplanen sollte. Wir waren insgesamt 5,20h unterwegs für 16km und 900 Höhenmeter. Es war eine super schöne Wanderung.
    Read more

  • Day97

    Grand Canyon

    June 6, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 29 °C

    Schnell die nötigen Infos beim Visitor Center geholt und dann ging es den Rim Trail entlang vom Mather Point bis nach Village. Da kam der Shuttlebus dann doch ganz gelegen 😅
    Den Sonnenuntergang haben wir uns am Yavapai Geology Museum angeguckt. Da war im Gegensatz zu den anderen Aussichtspunkten recht wenig los 😁 Aufgefallen ist mir, dass die Leute ganz ruhig waren, während die Sonne untergegangen ist.Read more

  • Day22

    Grand Canyon

    October 7, 2016 in the United States ⋅ 🌙 11 °C

    Da wir Nachmittags dann noch viel Zeit hatten, sind wir gleich noch zum faszinierenden Grand Canyon 😍 Diese Weite kann man nicht beschrieben! Da möcht ich aber wirklich nicht runter stürzen 😅

    Am Abend sind wir in eine örtliche Brauerei in Williams. Das Bier war für amerikanische Verhältnisse nicht schlecht, aber meins wars wirklich nicht. Ziemlich abgestanden 🙊 zumindest hat das Essen geschmeckt und die Liveband war klasse!
    Read more

  • Day15

    Grand Canyon

    July 2, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 27 °C

    All we can say is wow...amazing!

    After our longest drive yet, we spent the night at the Drury in Flagstaff, free drinks and dinner, woohoo!

    The next morning we drove to the park and dropped Buddy off at the Canyon Kennel for a few hours. Walked along the rim and had our picnic lunch with an incredible view!Read more

  • Day11

    Grand Canyon

    September 16, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 22 °C

    Nach langer Fahrt von San Diego nach Scottsdale und kurzer Nacht dort im Hotel begann unser Highlight der Reise, die Grand Canyon Rim to Rim Tour, sprich eine 4 Tages Wanderung vom Nordende ans Südende des Grand Canyons, 27 Meilen bei 40 Grad und insgesamt 3200 Höhenmeter. Beschreiben kann man das eigentlich kaum, dafür ist der Grand Canyon zu groß und vielseitig. Die Felsen mit ihren verschiedenfarbigen Schichten, Staub, Steine, Sand Gestrüpp, Kakteen, Gras, Bachläufe, Wasserfälle, Bäume und natürlich der Colorado River prägen die einzigartige Landschaft. Leider lassen Fotos das ganze nur erahnen.
    Jetzt liegen wir platt und mit Muskelkater im Hotel bevor es morgen ca 8h über Page in Richtung Bryce Canyon geht.
    Read more

  • Day19

    Grand Canyon I

    September 8, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 18 °C

    Auf dem Walmart ausgeschlafen ging es weiter in Richtung Grand Canyon. Zum Frühstück haben wir den Kartoffelsalat aufgegessen.
    Auf der wohl bekanntesten Straße der Welt, die Route 66, ging es dann 2 Stunden zum Grand Canyon. Dort angekommen haben wir eine Karte bekommen und sind zum Visitor Center gefahren.
    Wir erklärten der Dame das wir runter zum Grand Canyon laufen wollen. Sie gab uns eine Karte wo der Wanderweg drauf war und hat gefragt ob wir unten auf dem Zeltplatz schlafen wollen. Klar sagten wir und sie hat gesagt, dass wir das wo anderes buchen müssen.
    Also fuhren wir noch dahin und es gab leider an diesem Tag kein Platz mehr. Also mussten wir uns entschieden ob wir es um ein Tag verschieben oder es lassen. Für Henry gab es nur eine Lösung, es geht am nächsten Tag runter. Die Dame hat uns ein Platz reserviert und es mussten noch ein paar Sachen, wie zum Beispiel das wir nicht im Colorado River schwimmen dürfen, geklärt werden.
    Das Problem war leider das wir nicht wussten was wir an diesem Tag noch alles machen sollten.
    Da wir ein Schild gelesen haben wo drauf stand das man genug essen soll, ging es zum Supermarkt.
    Henry und ich haben noch ein paar Kleinigkeiten und eine Pancake Fertigbackmischung geholt.
    Ich hab auf einer App geguckt wo ein kostenloser Campingplatz war.
    Es war dort so cool! Es war nämlich Wildcamping.
    Die Pancakes 🥞 fertig gekocht und noch einpaar gegessen ging es zum McDonald's Internet ziehen.
    Wir holten uns eine Cola und waren nen bisschen am Handy.

    Zurück zum Campingplatz war es schon sehr kalt und es sollte für Henry eine nicht so angenehme Nacht werden. Es waren 10 Grad und Henry hatte kein Schlafsack. Mir war allerdings warm und hab gut geschlafen.
    Die Nacht war so schön ruhig. 😴
    Read more

  • Day21

    Grand Canyon III

    September 10, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 23 °C

    Die Nacht war ehr ungemütlich und hart. Es ging schon um 6:30 los zum Weg nach oben. Zum Frühstück gab es einen Joghurt.
    Es ging eine lange Zeit lang immer am Colorado River entlang. Immer wieder gab es tolle Aussichten und die Sonne ist gerade aufgegangen. Einfach nur tolle Farben. Die Steine waren extrem rot und wunderschön.
    Unser erstes Zwischenziel war der Indian Garden. Wir liefen 2:30 Stunden hin und bis dort hin war es nich recht angenehm. Das sollte sich allerdings noch ändern. Da wir noch Milch und Müsli hatten haben wir dort eine etwas längere Pause gemacht.
    Nun ging es in der vollen Sonne weit nach Oben. Die Kräfte wurden immer weniger und Henry musste mich öfters mal motivieren. Der Weg wollte nicht auf hören und es waren noch ein paar Kilometer.
    Henry hat dann noch irgendwann meine Tasche getragen weil bei mir es nicht mehr ging. Das Knie, die Schultern, die Beine und der Rücken taten einfach nur noch weh.
    Nach 5:50 Stunden endlich das Ziel. 😍
    Wir klatschten uns ab und liefen zum Auto. Sachen um gepackt, Müll weggebracht und nach einer Dusche gesucht waren die nächsten Aufgaben.
    Das Auto sprang super an und es ging zur Dusche.
    Es war sehr erfrischend und wir wollten weiter in Richtung Dallas.
    Aber leider hat das Auto nicht ganz mitgespielt. Es wollte einfach nicht anspringen. 😤 Henry und ich tüftelten ein bisschen aber es ging nicht. Wir fragten immer wieder nach Startkabeln aber keiner hatte eins. Ich kam auf die Idee bei einem Parkranger nach zu fragen und zum Glück konnte er uns weiter helfen.
    Das Auto war an und es ging im Hagel und stark Regen auf die Autobahn.
    2 Stunden fuhren wir zur Rest Area und schliefen wunderbar im Auto.

    Also nochmal den Canyon runter laufen will ich nicht mehr. Es war so sehr schön aber man hat von oben eine bessere Sicht.
    Read more

You might also know this place by the following names:

The Dragon

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now