Vietnam
Thành Phố Cần Thơ

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Thành Phố Cần Thơ
Show all
253 travelers at this place
  • Day19

    Mekong Delta

    November 20, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 0 °C

    Von Ho Chi Minh City aus geht es auf eine 2-tägige Mekong Delta Tour. Unglaublich günstig scheint das Angebot, stellt es sich leider schnell als eine Art Kaffeefahrt mit für Touristen inszeniertem Vietnam heraus...
    Mit zwei Schweizerinnen und Mutter und Tochter aus Bayern verbringe ich aber zwei ganz nette Tage und der Ärger über die verschwendete Zeit ist schon wieder verflogen. Zum Glück hatte ich mich für ein Homestay entschieden und konnte die Ruhe direkt am Fluss und einen wunderschönen Sonnenaufgang genießen.
    Read more

    Hanna Mitzlaff

    Heiße Brücke!

    11/23/19Reply
    Hanna Mitzlaff

    Und außer dem Buddha lacht das Wetter!

    11/23/19Reply

    Cool. Da war ich auch drauf!👍

    11/30/19Reply
     
  • Day180

    Mekong Delta - Die schwimmenden Märkte

    February 29, 2020 in Vietnam ⋅ ⛅ 33 °C

    Die letzten beiden Tage haben wir in Can Tho im Mekong Delta verbracht und von hier aus einen Ausflug zu den schwimmenden Märkten unternommen. Früher war das Straßennetz hier wesentlich schlechter ausgebaut als heute, weshalb die heimischen Bauern die unzähligen Kanäle nutzten, um von einem Ort zum nächsten zu fahren und dort ihre Waren anzubieten. Diese Tradition wurde bis heute noch beibehalten und die Boote kommen teilweise aus 200km Entfernung angereist, verbleiben dann für 10 Tage im Mekong Delta und kehren dann zurück, um neue Waren einzuladen. Da die Hauptvekehrszeit auf den Märkten zwischen 5 und 11Uhr morgens liegt heißt es für uns früh aufstehen!
    Um 5:15Uhr werden wir von unserem Guide im Hostel abgeholt, was für mich zwar kein Problem ist, da ich früher auch um die Zeit joggen gegangen bin, aber Christoph ist schon ein wenig grumpy und braucht noch ein Weilchen um wach zu werden....
    An der Bootsanlegestelle in Can Tho herrscht schon reges Treiben und wir fahren von dort aus ca. 30 Minuten zu den schwimmenden Märkten. So langsam geht auch die Sonne auf und wir können hautnah am Leben der Einheimischen teilhaben. Hier putzt sich einer die Zähne, da tollt ein Hund übers Boot, ein Großvater füttert seine Enkel und wir beobachten auch ein Brautpaar bei ihrem Hochzeitsfotoshooting - Das ist eines meiner Lieblingsbilder ❤️! An den Booten hängen lange Bambusstäbe, an denen die angebotenen Waren zu sehen sind, für uns heißt es jetzt aber erstmal frühstücken :) Mama und Papa bekommen ein Banh Mi - Belegtes Baguette und Christoph und ich eine Reisnudelsuppe. Das Suppen-Boot ist gut besucht und unser Guide erzählt uns das hier jeden Morgen ca. 200 Suppen über die Reling gehen, unvorstellbar bei einem Boot, was lediglich Platz für ein paar Töpfe und die Köchin bietet!
    Nach dem Frühstück ist auch Christoph wach und es geht zu einer Reisnudelfabrik, in der wir uns im Herstellen von Reisnudeln üben - Könnte man eigentlich ziemlich einfach automatisieren denken wir uns, aber vermutlich hätten wir Touristen dann weniger Spaß daran :P
    Bei der Rückkehr zu unserem Boot, haben wir dann leider unsere Sorgfaltspflicht etwas schleifen gelassen und Mama hat beim Einstieg in unser Boot ein ungewolltes Bad im Mekong genossen 🤣 Während Christoph, Papa und ich bereits auf dem Boot Platz nahmen, wollte Mama  einsteigen, verpasste es aber sich an der Reling vom Anleger loszulassen. Das Resultat: Mamas Oberkörper und Arme blieben an Land während das Boot auf dem ihre Füße standen wegdriftete... Erst als sie lautstark auf sich aufmerksam machte und schon eine gefühlte Ewigkeit am Planken war, beschloss sie vom Boot abzuspringen und landete platschend im Wasser, doch hielt sich wacker, wie ein MonChiChi (Wer kennt die süßen Dinger noch?) weiter an der Reling fest! Unser Fahrer steuerte natürlich sofort gegen, während der Guide sie von der Reling aus festhielt und es gelang uns eine schnelle Rettung. Bis auf einen blauen Fleck und einer komplett nassen Hose, ist sie aber mit einem Schrecken davon gekommen und hat für einige mega Lacher auf unserer Seite gesorgt - Natürlich erst nachdem wir wussten, dass es ihr gut geht! Sie trug es mit Gelassenheit, genoss die Kühle der nassen Hose, die rasch trocknete und klopfte den Dreck ab :)
    Entschädigt wurden wir dann mit einem abschließenden Besuch auf einer Plantage, wo wir sämtliche Früchte probieren konnten und brachen den Heimweg durch winzige Kanäle an. Da wir viel zu viele schöne Bilder gemacht haben, habe ich ein paar in einem kurzen Video zusammengeschnitten 🎞️🎥

    Die Video Musik ist von: http://www.bensound.com
    Read more

    Wolfgang Hess

    Die Tour startete um 5:15 Uhr und ging bis 12:00 Uhr, da reiche für den ersten Sonnenbrand!

    3/1/20Reply
    Mira Schneider

    Wow sehr schöner Tag,- bis auf das unfreiwillige Bad 😍 Ihr habt meinen Morgen damit versüßt!

    3/2/20Reply
    Janina Lampe

    Immer wieder gerne 😘❤️

    3/2/20Reply
     
  • Day86

    Can Tho (delta du mekong)

    November 21, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 29 °C

    Nous avons passé 2 jours et 2 nuits dans les environs de Can Tho à dormir dans des cabanes en coco au milieu du delta du Mékong. On s’est baladé dans les nombreux canaux aux alentours, visité un des derniers marchés flottants du Vietnam, visité une ferme de cacao et une usine de fabrication de nouilles de riz et Lisa à faillit adopter un petit chiot.Read more

    Muriel Pennetier

    Oui il est trop mignon ce petit chiot . Magnifiques photos . Désolée pour le vol de l iPhone. Mais il n y a pas eu de blessé c est le principal. Merci pour tous ces merveilleux partages . Noys nous regalons 😊😘. Muxus muxus

    11/24/19Reply
    Yvan Tonelli

    Vous êtes adorables tous les deux !!!!. Merci à nouveau pour ces magnifiques photos, vidéos et commentaires : nous pensons très fort à vous !!!!!. Profitez à fond de cette superbe aventure !!!!!

    11/24/19Reply
    Yvan Tonelli

    Et en plus, tu parles le Vietnamien !!!!

    11/24/19Reply
    10 more comments
     
  • Day8

    Mekong chill and cycle

    December 21, 2019 in Vietnam ⋅ 🌙 26 °C

    Heute haben wir nach dem Reisetag alles ein wenig entschleunigt angehen lassen. Lange geschlafen, ausgiebig gefrühstückt und anschließend mit unserem Homestay Besitzer über die Geschichte und Politik Vietnams gesprochen. Er hat uns mit vielen interessanten Informationen versorgt. Anschließend haben wir eine kleine Radtour entlang des Mekongs unternommen. Dabei haben wir das Leben der Menschen am und mit dem Fluss kennengelernt. Den Rest des Tages haben wir dann am Mini-Pool verbracht, gelesen sowie einen wunderschönen Sonnenuntergang genossen.Read more

    Vanessa Lange

    Nix mit Startvorwahl....

    12/21/19Reply
    Vanessa Lange

    Hasi on tour

    12/21/19Reply
     
  • Day7

    Yoga, Marble Mountain und Mekong Delta

    December 20, 2019 in Vietnam ⋅ ☀️ 31 °C

    Heute war wieder ein sehr errignisreicher und sonniger Tag: Wir starteten in Hoi An mit einer Yoga-Stunde, bei der Gerrit sich sehr tapfer geschlagen hat.
    Anschließend fuhren wir nach Da Nang, von wo aus wir abends noch einen Flug ins Mekong Delta gebucht hatten. Zuvor besichtigten wir noch die Marble Mountains. Dabei handelt es sich um fünf Berge aus Marmorstein, die gleichzeitig eine buddhistische Pilgerstätte mit Pagoden und Höhlen sind. Während des Vietnamkrieges dienten die Marble Mountains den Vietcong als Angriffspunkt auf das US-Militär.
    Nach unserer kleinen Bergtour fuhren wir noch durch die Millionenmetropole Da Nang, bevor es abends mit dem Flugzeug nach Can Tho ging. Hier haben wir nun ein kleines Homestay direkt am Fluss Mekong, sehr einfach und ursprünglich. Die nächsten drei Nächte werden wir hier verbringen.
    Read more

    Gerrit Lange

    Taxi

    12/20/19Reply
    Elke Wirtz

    Super schöne Bilder und unvergessene Eindrücke.

    12/21/19Reply
     
  • Day82

    Mekongflussfahrt

    November 25, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 27 °C

    Der Typ vom Hostel bot mir eine vierstündige Bootstour für 230k (knapp 10 euro) mit bis zu zehn Leuten zum Floating Market und verschiedenen Factories und Plantagen an. Ich entschied mich aber, einfach zum Pier zu gehen und nach was günstigerem zu suchen, auch weil ich früher los wollte als 6, da der Markt am besten zwischen 6 und sieben sein sollte. Also ging ich um 4:45 noch im Dunkeln zur Bootsanlegestelle. Ich bekam verschiedene Angebote, eine ältere Frau überzeugte mich schließlich, ich verhandelte mit ihr und bekam schließlich für 150k eine sechsstündige Fahrt in einem kleinen 5er-Boot zu beiden Floating Markets, einer Nudelmanufaktur und einer Kakaoplantage. Aus sechs Stunden würden am Ende 7, die Kakaoplantage wurde geskipped, die Floating Markets waren vernachlässigbar, aber die Tour war trotzdem super! Auf den Floating Markets waren nur wenige Schiffe, die hauptsächlich an die Touris verkauften. Kein Vergleich zu dem, den ich in Kalimantan erlebt hatte! Das französische und das britische Pärchen, mit denen ich unterwegs war, waren super! Wir haben uns mega gut verstanden und hatten jede Menge Spaß. Die Fahrt ging teilweise durch winzige Kanäle, fernab von jeglichen Touribooten. Unsere Fahrerin kaufte uns verschiedenes Obst, aufschneiden mussten wir es allerdings selber. Auch beim anlassen des Motors spannte sie uns ein. Sie war auch mindestens schon 70, muss ziemlich anstrengend gewesen sein für die Arme. Die Nudelfabrik war auch super, die haben da wirklich Reisnudelplatten hergestellt, getrocknet und geschnitten - und nicht nur für die Touristen, wir waren die einzigen dort. Wir durften auch mal die frischen, warmen Platten auf die Körbe legen und die getrockneten Platten zu Nudeln schneiden. Zurück in der Stadt ging ich noch mit den beiden Pärchen Mittag essen, bevor ich durch die Stadt streifte und mir ein paar Pagoden ansah. In zwei Pagoden wurde ich sogar von Mönchen herumgeführt, die mir einiges dazu erklärten. Super lieb! Ich gönnte mir noch eine Massage für etwas über 2 Euro, da mein Nacken von meinen Rucksack total verspannt ist. Der Laden sah nicht sehr einladend aus, aber der Preis und de Tatsache, dass die Masseure blind waren, es also für einen guten Zweck war, überzeugten mich. Auf der Toilette grinste mich eine fette Kakerlake an, meine Masseurin aß noch in aller Ruhe ihre Scampi mit Reis auf, wusch sich dann ziemlich nachlässig die Hände ohne Seife und wischte sich mit dem T-Shirt den Schweiß von der Stirnann, bevor es ohne Begrüßung direkt losging. Die Massage war trotzdem super! Zum Abendessen gab es Bun mit Scampi und Fisch (für 18k = 70ct) von einer super süßen Lady und eine letzte Sommerrolle, bevor es morgen nach Kambodscha geht. Fazit Mekong Delta: die Leute sind hier wesentlich lieber als im Norden Vietnams, teilweise richtig süß. Ich liebe die Städte und den Flair hier - und natürlich das frische Obst und den Fisch. Bin ein großer Fan!Read more

    Andrea Scheuermeyer

    ...Hauptsache due Nägel sind lackiert...😂

    11/25/19Reply
    Andrea Scheuermeyer

    Oh wie nett Amelie...😊

    11/25/19Reply
    Amelie Scheuermeyer

    Dass dir das gleich auffällt 😮

    11/25/19Reply
     
  • Day4

    Mekong Delta per Bike I

    November 22, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 30 °C

    Heute geht es mit dem Motorrad auf eigene Faust ins Mekong Delta. Das Zweirad gibt es zum Spotpreis von 100.000 VND (4 €) pro Tag und das sogar noch aufgetankt bis zum Rand 👏. Es ist eine Vollautomik - also für Blöde, nur Gas geben 😆.
    Bis ich aus Can Tho raus bin, kostet das mich einige Nerven. Es gibt zwar Verkehrsregeln, jedoch hält sich keiner dran. Noch nicht mal an die Elementarsten, wie nicht auf der Gegenseite fahren oder nach links oder rechts schauen, wenn man ein- oder abbiegt. Keiner hält, alles ist im Fluss 🙄.
    Aber ich habe es überlebt 😎.
    Erster Stopp ist der Tempel "Truc Lam Phuong", ca. 2 km vor Phong Dien. Es gibt hier sogar betreutes Parken für 3000 VND 😁. Die Parkwärterrsind aber ziemlich gelangweilt.
    Der Tempel ist jedoch der Brüller. Macht echt was her. Ausser mir läuft kein westlicher Tourist herum - wie so oft im Delta. Hat sich wohl noch nicht so herumgesprochen 😄 - wird doch kein Geheimtipp sein 🤭?
    Read more

    ChubieX

    Ohh wie cool! Motorradfahren ohne Regeln ne 😎😆

    11/22/19Reply
    ChubieX

    Ohhh das sieht ja wirklich der hammer aus! 😚

    11/22/19Reply
     
  • Day10

    Be curious!

    December 2, 2019 in Vietnam ⋅ ☀️ 29 °C

    Downtown Can Tho at night, it appeared, that most day-trip tourists had made their way back to their hotels – and we two remained kind of the only “odd creatures from the western world” within the local crowd. Hence, being different, we had become target for further investigations... An English studying school class took their chance: some very outgoing characters and some behaving very shy. But in the end, they backed each other up in a group – and have obviously been very proud of their first proper chat with some foreigners!Read more

  • Day3

    Floating Market Tour I

    November 21, 2019 in Vietnam ⋅ ☀️ 29 °C

    Um 5:15 Uhr rappelt der Wecker - eigentlich nicht notwendig, da ich eh schon wach war. Ohne Frühstück - gibt's auf dem Fluss - fährt mich mein Gastgeber per Motorrad zum Anleger. Die Straßen sind noch wie leergefegt 👍.
    Um 6 Uhr- pünktlich zum Sonnenaufgang - legen wir mit 9 Gästen + Guide und Käpten ab. Am Markt ist schon mächtig es los. Nicht nur mit Händlern, die ihre Ware von Boot zu Boot werfen, sondern auch Touri-Boote, wie das meinige 😁🤭. Das ganze wirkt schon sehr touristisch, macht aber dennoch Spass 👍.
    Read more

  • Day93

    Can Tho

    January 29, 2020 in Vietnam ⋅ ☁️ 30 °C

    Can Tho, die größte Provinzstadt im Mekong Delta. Unsere Unterkunft liegt 9km außerhalb der Stadt direkt an einem Seitenfluss. Von dort kann per Boot das Mekong Delta und die schwimmenden Märkte mit Ihrem Obst und anderen diversen Waren erkundet werdenRead more

You might also know this place by the following names:

Thành Phố Cần Thơ, Thanh Pho Can Tho