Unser Winterrail Abenteuer durch Österreich, Italien, die Schweiz, Frankreich und Belgien
  • Day1

    Auf gehts nach Venedig

    January 11 in Italy ⋅ ☀️ 10 °C

    Wegen des Generalstreiks in Frankreich nimmt unsere Reise eine andere Wendung als noch vor einer Woche gedacht. Anstatt durch Frankreich und Spanien nach Portugal zu fahren, führt unsere Route nun durch Österreich bis in den Süden Italiens nach Sizilien und zurück durch die Schweiz. Und wenn wir Glück haben, können wir am Ende unserer Reise doch noch nach Paris fahren.

    Jetzt sind wir, nach einer langen aber wunderschönen Zugfahrt, endlich in Venedig angekommen. Zu unserer Ferienwohnung haben wir einen abendlichen Spaziergang gemacht und teile Venedigs noch in Weihnachtsbeleuchtung bewundert können. An der Wohnung wurden wir sehr nett empfangen und jetzt essen wir Abendessen 😋
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day2

    Wir entdecken Venedig

    January 12 in Italy ⋅ 🌙 5 °C

    Da unsere zwei sonnigen Tage in Venedig schon vorbei sind, lassen wir diese nochmal revue passieren. An unserem ersten Tag sind wir in einem wunderschönen warmen und sonnigen Venedig rumgelaufen und haben uns den Markusplatz, den Markusdom, die Seufzerbrücke, die Rialtobrücke und die engen Gassen Venedigs angesehen. Am Abend überkam uns der große Hunger, also sind wir Pizza essen gegangen. Danach sind wir wieder über den Weihnachtlich beleuchteten Markuspla tz zu unserer Ferienwohnung gegangen.Read more

  • Day3

    Unterwegs mit dem Vaporetto

    January 13 in Italy ⋅ ⛅ 5 °C

    An unserem zweiten Tag sind wir fast nur mit dem Vaporetto ( Wasserbus ) herum gefahren. Wir sind den Canal Grande rauf und runter gefahren, an der Friedhofsinsel vorbei nach Murano. Als wir das menschenleere Murano erkundigt hatten, haben wir im Prinzip einmal Venedig mit dem Wasserbus umrundet. Aus unserem geplanten Musuemsbesuch ist leider nichts mehr geworden, weil wir uns schon auf den Weg zu unserem Nachtzug nach Syrakus machen mussten.Read more

  • Day4

    Nach Siracusa geschaukelt

    January 14 in Italy ⋅ ⛅ 13 °C

    Heute sind wir im Nachtzug mit Meerblick aufgewacht.🌊⛴ Das Highlight: aus unserem Abteil auszusteigen und oben aufs Deck der Fähre nach Sizilien zu steigen. Vorbei gefahren an Orangen- und Zitronenbäumen, Kakteen, blühenden Pflanzen und dem Ätna sind wir endlich in Syrakus ( Siracusa ) angekommen. Nach einem kurzen Spaziergang vom Bahnhof zu unserer Ferienwohnung, wurden wir sehr nett empfangen und in unserer riesigen Ferienwohnug herum geführt. Im Sonnenuntergang haben wir noch etwas die Straßen erkundet und am Hafen ein Trinkpäckchen genossen🍹.🌅 Wobei wir leider von der Polizia (sehr freundlich) von unserem Sitzplatz mit Blick auf den Sonnenuntergang weg geschickt wurden.Read more

  • Day5

    Schön hier!

    January 15 in Italy ⋅ ☀️ 16 °C

    Heute sind wir sehr zerstochen aufgewacht, da es hier so warm ist, dass es sogar Mücken gibt (und man in T-shirt rumlaufen kann)!
    Dann sind wir vor den Mücken in unserem Apartment in einen Archäologischen Park geflohen. Dort konnten wir ein römisches und ein sehr großes griechisches Amphitheater besichtigen. Aber am meisten hat uns der Antike Steinbruch Siracusas beeindruckt. Die Schlucht war paradisisch bewachsen mit Palmen,Blumen, Orangen und Zitronen 🍊🍋. Und in den Fels haben die antiken Bewohner Siracusas gigantische Höhlen rein gehauen, die eine beeindruckende Akustik haben.
    Nach einer kleinen Pause mit Croissants mit Schokoladde und Ricotta gefüllt und einem Herzhaften Snack, sind wir weiter in die Altstadt gegangen. Dort sind wir etwas am Meer herum geschlendert🌊 und haben den Dom von Siracusa gesehen🏛.
    Read more

  • Day6

    Ein chilliger Tag Me(e/h)r

    January 16 in Italy ⋅ ☀️ 15 °C

    Wir haben uns spontan entscheiden noch einen Tag länger in Siracusa zu bleiben, da wir uns noch nicht am Meer satt gesehen haben und das schöne Wetter noch etwas länger genießen wollen☀️. Nach dem wir in der Post von Siracusa erfolglos waren, haben wir die Altstadt am Meer entlang🌊 umrundet und weitere Sehenswürdigkeiten angesehen. Wie z.B. die Süwasserquelle direkt am Meer oder die Burg an der Spitze der Halbinsel, auf welcher die Altstadt gebaut ist. Auf dem Gelände der Burg haben wir erst in der Sonne gelegen und das Meer beobachtet und haben uns dann die Burg genauer angesehen. Am Abend sind wir Pizza essen gegangen🍕
    Da wir heute den ganzen Tag über Mücken in der Wohnung gejagt haben, sollten wir eine ruhigere Nacht haben als die Tage zuvor🦟. Zitat von Siri: „Etliche sind gestorben, nur wenige sind entkommmen.”
    Somit stehen wir nur noch vor einem Problem: Wie sollen wir unsere Wäsche bis morgen trocken bekommen...
    Read more

  • Day7

    Einmal quer durch Italien

    January 17 in Italy ⋅ ⛅ 7 °C

    Heute saßen wir 12 Stunden lang im Zug.
    Auf der Fahrt zogen an uns Flamingos🦩, etliche Kakteen🌵, Orangen- 🍊und Zitronenbäume🍋, der Ätna🌋 und der Vesuv🗻 vorbei. Außerdem sind wir wieder Fähre von Sizilien ans Festland gefahren. Aber das Meer mussten wir noch nicht verabschieden, denn für ein paar Stunden sind wir mit dem Zug direkt daran vorbei gefahren. Nach fast 9 Stunden Zug- und Fährfahrt sind wir in Neapel in einen Schnellzug umgestiegen. Mit rund 300km/h waren wir dann nach rund 3 Stunden in Florenz.
    Aber was macht man 12 Stunden in einem Zug OHNE WLAN? Essen! 😋
    Read more

  • Day8

    „Warum ist Jesus grün?“

    January 18 in Italy ⋅ 🌧 9 °C

    Heute sind wir für unsere Verhältnisse früh aufgestanden, haben sehr lecker bei uns im Hotel gefrühstückt 🥐 und sind aufgebrochen, um Florenz zu entdecken. Als erstes sind wir auf einem Antikmarkt umhergeschlendert, der direkt vor unserer Haustür war. Dann haben wir uns die Basilica di San Lorenzo, Baptisterium San Govanni, Kathedrahle von Florenz, Palazzo Vecchio und Loggia dei Lanzi von außen im Regen angesehen. Nach einem kurzen Blick ins Innere des Palazzo Vecchio war klar, das wir gerne eher etwas Regengeschützes machen wollen. Also besuchten wir die Uffizien und sahen uns dort ganz viele „Maria mit Kind“ 👩‍👦Kunstwerke der Privatsammlung der Medici, der reichsten Familie Florenz, an. Als wir raus kamen, hatte es aufgehört zu regnen. Dann sind wir die Brücke Ponte Vecchio entlang gegangen. Und Richtung Piazzale Michelangelo abgebogen. Um von dort oben einen Atem beraubend schönen Blick zu haben müssen wir einen Steilen Weg hoch gehen. Der war sehr Atemraubend...🥵
    Dort oben haben wir großen Hunger bekommen und sind den ganzen Weg zurück gegangen, um auf Siris Wunsch hin, in einem American Diner in der Nähe unseres Hotels zu essen.🍔
    Read more

  • Day9

    Wir (Wasch-)Maschienen

    January 19 in Italy ⋅ ☁️ 6 °C

    Heute haben wir wieder lecker gefrühstückt😋
    Dann sind wir mit fast 300 km/h im Schnellzug nach Mailand gefahren🛤. Hier haben wir uns unserem Wäscheproblem gestellt und vergebens nach einem Waschsalon in der Nähe gesucht.
    Also haben wir unsere ganze Wäsche in unserem Bad gewaschen und sie überall in unserem Apartment aufgehängt. Als wir fertig waren, haben wir uns Nudeln mit Tomatensoße zum Abendessen gegönnt.🍝
    Read more

  • Day10

    Dom, Dom, Kiko, Dom, Kiko

    January 20 in Italy ⋅ 🌙 5 °C

    Heute haben wir uns ein Metroticket gegönnt und sind damit zum Duomo Milanos gefahren und haben ihn uns von innen angesehen. Danach waren wir auf den Dachterrassen des Doms, haben uns Archäologische Ausgrabungen unter dem Dom angesehen und waren im Dommuseum. Nach einem kleinen Mittagssnack mit Kuchen 🍰 und Kaffe☕️ sind wir weiter zu der Burg Castello Sforzesco gegangen. Von dort aus haben wir den Triumphbogen Arco della Pace gesehen. In einem Park zwischen den beiden Orten haben bei den letzten Sonnenstrahlen etwas Straßenmusik genossen und sind dann aufgebrochen, um ein bisschen shoppen zu gehen🛍. Nachdem wir damit eigentlich schon fertig waren, sind wir noch durch die Einkaufsgallerie Galleria Vittorio Emanuele II gegangen. Luxusmarken soweit das Auge reicht, alle unter einem schönen Glasdach.Read more