Albania
Ksamil

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

34 travelers at this place

  • Day62

    First spot Albania ️

    November 9, 2019 in Albania ⋅ 🌧 18 °C

    Unsere Einreise nach Albanien verlief ohne Probleme und ohne Wartezeit, was uns sehr entgegenkam. Leider wurden wir im neuen Land mit Regen begrüßt. Wie in Griechenland finden sich auch hier unzählige Olivenhaine und Zitrusbäume am Straßenrand. Als wir unseren auserkorenen Spot direkt an der Küste erreichten trafen wir auf ein deutsches Pärchen. Leider waren sie bereits in Aufbruchstimmung, da ihr Dach undicht und der Regen somit eher ungünstig war. Als die Wolken sich gegen Nachmittag etwas lichteten nutzten wir die Zeit um die Umgebung zu erkunden und baden zu gehen. Wie bereits an den bishigen Küstenabschnitten war auch hier alles ziemlich verlassen. Gegen Abend bekamen wir dann Gesellschaft von einem Schweizer Pärchen, das sich nach ihrer sieben monatigen Reise gerade auf dem Rückweg in die Schweiz befindet. Da das "gute" Wetter leider nicht lange währte, würde es für uns Morgen wieder zurück auf die Straße gehen.Read more

  • Day52

    Ein kleines paradies in ksamil!

    October 17, 2019 in Albania ⋅ ⛅ 24 °C

    Wir haben ein kleines paradies für uns entdeckt. Das hat uns dazu verleitet, 4 tage lang auszuspannen, wie das selten auf unserer reise passiert ist (klingt zwar doof, weil unser ganzer urlaub eine erholungsphase darstellt☺️). Die ganze reise über mussten wir uns entscheiden, was „die zeit richtig nutzen“ eigentlich für uns heisst: nutzen wir die zeit zum relaxen oder nutzen wir die zeit zum sightseeing, aus „angst“, was zu verpassen? Die balance daraus zu finden, war die grosse kunst. Aber auch wenn wir uns beim grossteil der reise für ersteres entschieden hatten, war in ksamil mal chillen angesagt😎 Das hatte ja mit unserem hotelbesuch in saranda schon gut angefangen. Was man fairerweise erwähnen muss, ist, dass es im rest von albanien nicht so aussieht wie in dem touri-abschnitt, in dem unser hotel stand. Geschätzte 5km von unserer hotelanlage wohnen menschen in baracken, ähnlich wie favelas. Das paradoxe ist: jedes 2. auto hier ist ein mercedes🤔
    Doch zurück zu ksamil: nach einer kurzen anfahrt mit zwischenstop zum wasser tanken, kamen wir in ksamil an. Es wirkt so als wären hier während der hochsaison viele touristen, aber gerade sah es aus wie ausgestorben. Das bestätigten uns auch die einheimischen, die bestimmt auch mal froh sind, dass mal pause ist☺️. Nach kurzer suche standen wir leicht ausserhalb des ortes auf einem privatparkplatz mit nem sehr schönen strand. Kaum geparkt, quäkte eine österreichische stimme zu uns rüber: „der bolli is grad net da, aber parken kost 10€“. Nett, dachten wir, dafür dass man toilette und stranddusche hatte. Wir entschieden uns zu bleiben. Erst danach bellte der österreichische wachhund erneut: wenn ihr die dusche benutzen wollt, müsst ihr mir bescheid sagen.“ Hä? wo gibts denn sowas? Ok, auch das nahmen wir in kauf, wohl einfach aus dem grund, dass es fast dunkel war und wir zu faul waren, noch mal umzuziehen. Zudem haben wir eine nette Familie aus stuttgart auf dem platz getroffen, deren tochter greta sau goldig war. Also geblieben. Bolli kam noch und kassierte die kohle ein. Nach einer nacht wussten wir, das bisschen toilette und vor allem die dusche kriegen wir selber hin. Und dann liessen wir den österreichischen wachhund hinter uns, fuhren 300m weiter und fanden auf dem gelände einer geschlossenen strandbar unser kleines paradies☺️🏖 wir standen mit zwei weiteren deutschen zusammen, hatten ruhe, einen kleinen privatsandstrand und sonnenschirme und angelegte terrassen wo man frühstücken konnte. Perfekt. Und ab da hatten wir auch unseren eigenen streunerhund namens kuh (wegen dem fleckigen fell), der ab jetz jede nacht auf uns aufpasste.👍 bis auf die letzte: da haben wir ihn in der stadt gesehen und er kam abends nicht heim. Schade! (Gerri war sich sicher, dass der Hund einen Ausflug machte der mit Glücksspiel, Nutten und Cocktails zu tun hatte)
    Der privatstrand war nicht gaaanz privat, so haben wir ihn mit ein paar jungs aus der umgebung geteilt, die zum bbq und biertrinken kamen. Den ungewollten vorurteil von den gefährlichen albaner-djangos haben wir ziemlich schnell revidiert, denn sie (und alle anderen) waren sehr freundlich und haben sogar ihr gegrilltes und ihr bier mit uns geteilt. Voll cool!
    Am nachmittag fuhren wir mit dem radl noch in die stadt zum einkaufen und dann noch zum ksamil beach. Traumhaft, fast karibisch war der sandstrand da😍 die bilder sagen alles☺️ mein geburtstag stand vor der tür und so beschlossen wir, am nächsten tag dort an den strand zu gehn und ne gute zeit zu haben. Und die hatten wir, auch das wetter spielte mit, 28° und sonne. was will man mehr? Abends verabredeten wir uns noch mit den deutschen nachbarn zum grillen und lagerfeuer. Es war ein schöner tag und die kulisse dazu herrlich. Tags darauf morgens am privatstrand baden, frühstücken, butrint angeschaut (alte römerkolonie in der nähe), und abends frischen fisch gegessen.👌ihr seht, in den insgesamt 4 nächten in ksamil haben wir also mit chillen mächtig aufgeholt😎😎😎. Heute mittag konnten wir uns dann endlich losreissen und haben unsere sachen gepackt. Wir fuhren richtung norden in die nähe des llogana-nationalparks, um dort noch ne runde zu wandern oder zu radeln. Die atemberaubende küstenstrasse (wer ist eigentlich transfagarasan?😉) und ein stop zum wasser tanken und ein weiterer zum honig kaufen und raki-trinken hat uns erst abends hier ankommen lassen. also kein wandern oder radfahren. Scheissegal. Stehen wieder frei am strand und kochen linse mit spätzle. Morgen wollen wir strecke machen und uns in montenegro wieder mit jojo und korbi treffen, wird bestimmt lustig...😀
    Read more

  • Day18

    Ksamil

    August 13, 2019 in Albania ⋅ ☀️ 36 °C

    Es geht an unser letztes Ziel in Albanien, nach Ksamil. Wir fahren an einen Strand an dem man gut frei stehen kann. Es gibt eine Bar von der man die Toiletten nutzen darf und dann zahlt man eigentlich 5€ die Nacht. Da der Beitzer zur Zeit aber zu gut gelaunt ist, ist es kostenlos. Nachdem wir eine runde im kristallklarem Wasser schwimmen waren, fahren wir noch an einen anderen bekannten Strand hier. Was wir hier sehen ist krass! In einer Bucht so so viele Menschen! Die Leute liegen nochmal deutlich enger aneinander als in Josolo. Der Strand an sich wäre der Hammer. Türkises Wasser und feiner Steinstrand. Vielleicht sollte man nochmal in der Nebensaison kommen. Man muss bedenken August ist hier der Hauptmonat in dem die Leute hier ihr Geld vedienen. Wir fahren wieder zurück an unseren Strand. Als auf einmal vor uns ein MVV Bus fährt, sind wir dann doch ein wenig verwirrt :D Am Bussi essen wir dann Abendessen während die Sonne hinter der griechischen Insel Korfu untergeht. Es gibt kalte Dosenravioli.Read more

  • Day38

    Brutzeln in Ksamil

    July 3, 2019 in Albania ⋅ ☀️ 33 °C

    Wir sind seit 2 Tagen in Ksamil, eine Strandregion in Albanien. Der Strand wird als echter Geheimtipp gehandelt, da er noch unbebaut und unentdeckt ist.

    Ganz so einsam, wie wir uns Ksamil daher erhofft hatten, ist es jedoch leider nicht mehr: Am ersten Abend fährt doch glatt ne AIDA mitten vor den Sonnenuntergang 🙄 😂

    Es ist ziemlich heiss hier, also eine willkommende Möglichkeit uns die Zeit zu nehmen und die nächsten Schritte unserer Reise zu planen 🤗
    Read more

  • Day9

    Auf in die Albanische Karibik

    September 9, 2019 in Albania ⋅ ⛅ 27 °C

    Die letzten Tage verbrachten wir in Ksamil bei einer richtig netten Familie, die immer alles frisch grillen und den Raki selbst brannten. Wir sollten Ziege aus eigener Zucht (Delikatesse) probieren 😒und haben zum Abschied selbst gemachte Feigenmarmelade bekommen und 2 riesige Birnen 😉

    Kulturell besuchten wir das Blaue Auge Albaniens und waren im 12 Grad kalten Fluss baden (echt erfrischend). Anschließend ging es nach Gjirokaster auf eine alte Burg. Dort hätten wir das Auto, in einer super engen Gasse, fast zerlegt. Ein Dank an Google Maps. Danach stank die Kiste immer nach verbranntem Gummi 😅

    Außerdem besuchten wir Butrint. Laut Reiseführer auch UNESCO Weltkulturerbe. Wir schlossen uns der deutschen Rentnerreisegruppe an, um durch die Ruinen geführt zu werden. Highlight für uns -wir haben 🐢 endeckt😊

    Ansonsten ging es zu den unterschiedlichsten Stränden, in die City und in die Hafenstadt Saranda🚢
    Read more

  • Day83

    Blaues Auge zum ersten Advent

    December 2, 2018 in Albania ⋅ ⛅ 17 °C

    Es ist soweit der erste Advent ist da, für ein bisschen Weihnachtsdeko hatten wir ja schon gesorgt und auch ein Adventsfrühstück ließen wir uns nicht nehmen. Also richteten wir den Tisch, zündeten eine Kerze an und frühstückten zu viert unter strahlend blauen Himmel, während ein Hirte seine Kuhherde an uns vorbeitrieb.

    Nach einem 30 minütigen Spaziergang erreichten wir das Blue Eye. Dies ist eine Karstquelle hier sprudeln mal soeben ca. 6000l/s aus den tiefen nach oben und fließen als Fluss ab. Ein echt beeindruckendes Naturschauspiel mit glasklarem Wasser und wunderschönen Blau- und Grüntönen.

    Letztes Ziel in Albanien soll für uns die albanische Küste von Sarande nach Ksamil sein, also zurück zum Bus und ab auf die Straße. Da es sich bewährt hat sich einen Überblick der Stadt von oben zu verschaffen fuhren wir zur Festung von Sarande und taten dies. Anschließend schlenderten wir die Strandpromenade entlang und aßen noch einmal zu gemeinsam mit unseren Schweden zu Mittag bevor sich unsere Wege wieder trennten. Als Hauptgerichte gab es Spaghetti bzw. Risotto mit Meeresfrüchten, die sogar halbe Krebse beinhalteten.

    Für uns war es mal wieder Zeit für einen Campingplatz, da sich inzwischen wieder einiges an Dreckwäsche angesammelt hatte. Karl und Elina zog es direkt weiter nach Griechenland und wir hofften, dass in Ksamil noch einer der vielen Campingplätze geöffnet ist. Wir malten uns schon die schlimmsten Szenarien aus, welche sich nicht bewahrheiteten, denn direkt der erste den wir ansteuerten war geöffnet, besitzt eine Waschmaschine und wird von super netten albanischen Familie geführt. Wir warfen die Waschmaschine an, sahen uns kurz am Strand um und chillten noch ein wenig.
    Read more

  • Day31

    Ksamil

    March 4, 2018 in Albania ⋅ ☀️ 17 °C

    Mir händ keis airbnb gfunde für Korfu am Morge drum sind mir eifach mal nach Athen los gfloge. Bim lange layover han ich denn doch chli schiss becho und versuäch last Minute öppis z Buäche. Doch dä couchsurfer schriebt nöd zrugg und dä eint airbnbler isch kurzfristig weg gfloge.. söllet mir eifach gah und ume laufe am abig am 8ti? Mmh ich zwifle doch mich gurkts chli ah zum s Internet durchforste und naja Abenteuer! Am 18.05 flüget mir also richtig Korfu, machet ein Landerversuäch, zwei Landeversüäch, und flüget dänn zrugg nach Athen... da d pilote wegem schlechte Wetter nix gsehnd.. grosses stöhne im ganze flugi usser vom Ryan und dä Olivia. Mir fiiret 🎉 da mir etz e gratis unterkunft, znacht und en Flug am nächste Tag zu enere bessere ziit bechömet 😍😅 wo mer dänn d Fähre direkt nach Albanien verwütsche chönd...
    Und die Moral von der Geschicht: eine Reservation lohnt sich nicht!👆🏼
    In Ksamil gnüsset mir dNatur und die viile viile Cafes.
    In Butrint gfindet mir 2000 Jahr alti Ruine, wo fast bis is 17. Jahrhundert bewohnt gsi sind. Und das Beste mir sind praktisch allei!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ksamil

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now