Australia
Lake Macquarie Shire

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Lake Macquarie Shire
Show all
Travelers at this place
    • Day 9

      Koalas&Kängurus: Klappe die erste!

      March 26, 2023 in Australia ⋅ ☁️ 24 °C

      Ich kann es kaum glauben: Die letzte Nacht war mit Abstand die allerbeste Nacht in Australien für mich. Ich habe sogut wie durchgeschlafen, ohne schwitzen und mit ausreichend Platz für mich. Was für ein Segen. Ich bin so fit wie noch nie zuvor auf dieser Reise 😄 Und zur Krönung des Morgens scheint sogar heute die Sonne für uns. Wir erspähen aus dem Van heraus direkt über dem Meer den Sonnenaufgang, der sich in gelb-organge-roten Tönen allmählich vorantastet. Wir hören den Wind und das etwas stürmische Wellenrauschen, denn wir sind hier in einer nicht windgeschützten Brandung - am Nine Mile Beach. Dieser Strand heute ist etwa.. 4km? lang. Wie gewohnt und noch nie anders hier gehabt in Australien: schöner weicher Sandstrand. Außerdem hören wir wie gewohnt auch das, im wahrsten Sinne des Wortes: bunte Vogeltreiben direkt um uns herum. Überall sind viele vielfarbige Vögelchen 🤗

      Wir alle sind noch ziemlich satt von gestern Abend, und entscheiden uns zum Genuss der Sonne direkt am Meer mit Kaffee und Kakao, auf einem kleinen Standhandtuch. Es trödeln allmählich immer mehr Menschen ein hier am Strand, die sämtlichen Sportarten nachgehen wollen: Schwimmen, Joggen am Strand, Yoga, Surfen, Angeln, Kitesurfing.. und später auch Wakeboarding, falls das so heißt. Auch wir entscheiden uns für einen kleinen Strandspaziergang, sammeln farben-, muster- und formenfrohe Muscheln und sichten angespülte Quallen, kleine lilane und große durchsichtige "Brocken".

      Mal wieder spricht mich, diesmal eine etwa 60jährige Dame an, da sie raushörte, dass wir deutsch sprechen. Sie erzählte, dass sie Deutschland schon besucht hat: von München über die Alpen und auch Hamburg. In England hat sie sich mit ihrem Mann ein Wohnmobil gekauft und ist von dort aus gereist. Verrückt! Weiter kommen wir noch ins Gespräch über die anstehenden Osterfeiertage: das betrifft hier wirklich nur die vier Tage übers Wochenende, es gibt keine separaten Ferien dazu für die Kids. Hier gibt's auch nur bunte Schokoeier zu kaufen, keine echten. Auch unser Brauch, echte Eier zu kochen und anzumalen war ihr neu. Daher werden wir wohl ganz australisch auch zu den Schokoeiern für Evi zum Suchen greifen, wenn die Temperaturen es nicht zu sehr übertreiben und in die Höhe schießen. 🤭 Außerdem empfiehlt sie uns jetzt zum frühen Morgen gleich einen Abstecher ins angenehme Wasser zu machen. Die Quallen seien nicht gefährlich, und falls irgendetwas sein sollte, sind schließlich bereits die "Lifeguards" - Lebensretter parat, die helfen selbst bei Kleinigkeiten. Und tatsächlich stehen an den Stränden immer: entweder
      Aussichtstürme für die Rettungsschwimmer - in denen tatsächlich auch bei trüben Wetter einer drin sitzt - oder auffällig gelb-rote Pavillons mit einem ganzem Rettungsschwimmerteam. Zusätzlich gab sie uns den Warnhinweis, bitte nur zwischen den aufgestellten Flaggen zu schwimmen. Diesen Sommer, also Dezember und Januar, sind ganze 17 Reisende hier an der Ostküste wegen unterschätzen, unsichtbaren Strömungen ertrunken, weil sie außerhalb dieser gesicherten Zone schwammen, da es augenscheinlich genauso sicher wirkte. Und zuletzt gab auch sie uns den selben Tipp, wie der Mann gestern: hoch zum Tomaree Mountain wandern, dieser befindet sich bei der Shoal Bay.
      Nach diesem langem Schlagabtausch war Benny total baff, wie lange ich mit den Leuten hier rumquatschen kann auf englisch 😁😅 und er betont, dass das Gymnasium daher für Evelin doch die bessere Variante wäre, damit sie genauso gut englisch lernt wie ich 🤭

      Benny und ich nahmen noch den Ratschlag an, und wir haben uns tatsächlich in das wilde Meer getraut, bei den bis zu fast 1m hohen Wellen. Überwindung hats gekostet, Spaß hats gemacht. Dann haben wir sogar noch unsere erste gemeinsame kleine Sandburg gebaut #AUD'23🤍 😁👍🏼
      Noch fix abduschen, Camper zusammenräumen und los geht unsere Tour.

      Um unsere weitere Tagesplaung vollends genießen zu können, brauchen wir für Evi's Kamera zunächst unbedingt Strom zum Laden. Vorhin ist nämlich auch der zweite Akku ausgestiegen 🙈 Also hielten wir nach gerade mal 9min Fahrtzeit mal bei McDonald's an, da könne man wohl nachfragen zum aufladen😅 und tatsächlich hätten sie im Außenbereich genau eine Steckdose für uns. Eine gaaaaanze lange Stunde haben wir uns zur Mittagszeit hier her gesetzt, um wenigstens einen Akku zu laden. Evelins Motivation, in der Zeit Hausaufgaben zu machen, war leider fast bei Null. Also haben wir die Zeit irgendwie so rumgekriegt, sogar ohne irgendwas zu bestellen😅 Weiter ging die Fahrt gerade mal 20min. Dort wollten wir heute in das "Blackbutt" Naturreservat gehen. Sogar ohne Eintritt soll es da Koalas und Kängurus zu sehen geben?! Dort angekommen, waren es tatsächlich nur Parkgebühren, die eigentlich anfallen würden. Ein netter Australier klärte uns allerdings über den Defekt vom Automaten auf, sodass genau heute doch keine Gebühr von ca. 12 Euro fällig ist. Strafzettel gäbe es wohl deswegen heute auch keine. Und wir sind uns im Nachgang total einig: das Geld hätten wir liebend gerne bezahlt! Ein großes Reservat, welche uns sämtliche, typisch australische Tiere näher brachte: Schildkröten und 1m Aale im Teich, inklusive diverser bunter Entenarten, Wallabies - eine kleine Känguruart - zig bunte Vögel, Echsen, bunteste Frösche, Emus, Wombats - das sind riesige Nagetiere, etwa hausschweingroß - bunte Pfauen laufen hier frei rum. Und natürlich die Krönung der Krönungen: echte Kängurus uuuuuuuuund zwei süße Koalas - Flynn und Christoph😍🤗

      Fakten über Koalas:
      Alter: bis zu 16 Jahre
      Gewicht: 4 - 15kg
      Größe: etwa 3/4 eines Schulranzens
      Bis zur Geburt brauchen die Babys gerade mal 35 Tage. Danach gehen sie für 6 - 8 Monate in den Beutel der Mutter, bis sie danach noch eine Weile auf dem Rücken mitklettern.
      Koalas schlafen 20h täglich.
      Sie fressen täglich etwa 10% ihres eigenen Körpergewichtes an Eukalyptus.
      Und: sie haben zwei Daumen an jeder Pfote, um sich bestens festhalten zu können.

      Flynn und Christoph haben wir einer Weile zugeschaut. Zuckersüß, trollig, kuschelig und schläfrig. Hier sind heute im Park wiedermal viele Bilder auf Evis Kamera entstanden und natürlich war sie wieder total happy darüber.

      Weiter ging die Fahrt gen Norden entsprechend ganz der vielen Empfehlungen: auf zur Shoal Bay. Benny und Evi sind auf der 1h Fahrt weggedöst, während ich die Gegend total genoss. Stellenweise fühlte ich mich wie in Brandenburg: es wurde ganz flach, ländlich, ich sah die ersten Kühe, Pferde, Esel und Gänse. Hier angekommen wirkt es gleich etwas wie Urlaubsregion. 🤗 Die beiden hatten Hunger, also hab ich das Essen gemacht: Nudeln mit Tomatensoße und frisch geraspelten Käse. Für dieses Dinner setzten wir uns wiedermal direkt an den Strand an eine Picknickarea. Der Wind tobte wieder um unsere Ohren, der Sonnenuntergang bahnte sich allmählich an. Wir entschieden uns noch ein wenig hier rumzuschlendern.

      Tatsächlich waren wir vom Start der Bergwanderung nur süße 200m entfernt. Leider haben wir hier ein Schild entdeckt mit dem Inhalt, dass die Wanderung nur am Wochenende geöffnet ist, wochentags finden Wartungsarbeiten statt und für Besucher ist dann der Weg gesperrt. Na was ein Pech, dass wir gerade Sonntagabend schreiben 😣☹️ Etwas unschlüssig, ob wir noch heute in der Dämmerung den Weg hochwärts antreten, fragen wir einfach ein paar Passanten. Schließlich entscheiden wir uns für eine Morgenwanderung. Die Bauarbeiter dürften erst gegen 7 Uhr hier sein, sodass wir einfach schneller hier sein müssen 🤭 #ChallengeAccept! Wecker ist gestellt auf 5:45 Uhr! Schließlich sind wir u.a. extra wegen dieser Wanderung hier! Hoffentlich passt das Wetter! 😋
      Read more

    • Day 18

      Newcastle

      December 27, 2022 in Australia ⋅ ☀️ 26 °C

      witer geit üsi Reis in Newcastle. S Wätter isch und blibt sit Wiehnachte wiiterhin wunderschön, sit Tage heimer keis Wöukli me am Himmu gseh. Drum het üsi Huut geschter echli Sunnepause brucht 😅 Mir si ines Naturreservat mitte ir Stadt wosi au vili Tier und e wunderschöne Wald gha hei.
      am Namittag simer nochli go ihchaufe und hei d Reis nach Sydney mau chli wiiterplanet, was au immer sehr vüu Ziit beasprucht wüu eifach jedes Örtli do wunderschön wär und me sich mues entscheide. Ou wäsche isch mau nötig worde. 😜
      Hüt simer ufe uf Nelson Bay, dört simer mitene Schiff id Nucht usegfahre und hei s Glück gha ganz vüu Delfine z gseh. 😍 leider chani d videos vo däm do mid ufelade. 😔
      Read more

    • Day 7

      Ein Tag am Lake Macquarie

      October 8, 2022 in Australia ⋅ 🌧 17 °C

      Der Tag hat sportlich mit einer Runde Tennis mit Charlotte begonnen. 😃
      Wir sind runter zum See gegangen und haben uns ein Kanu und ein SUP ausgeliehen. Heute Vormittag war es komplett windstill und es hat Spaß gemacht mit dem SUP über den See zu paddeln.
      Auf einmal kam sogar die Sonne raus. 🌞🌞
      Wir haben im Restaurant etwas gegessen und sind zurück ins Ferienhaus.
      Später sind wir noch mal zum See runter und sind dann aber mit dem Regen wieder zurück und haben ein paar Spiele gespielt und uns unterhalten.
      Das Wetter war heute deutlich besser, als vorhergesagt und wir haben definitiv das beste daraus gemacht. 🙂
      Read more

    • Day 6

      Wieder vereint 🥳

      October 7, 2022 in Australia ⋅ 🌧 17 °C

      Debbie hat gestern Abend noch eine weitere Mail an die 'Koffer-Leute' geschickt und dann ging es auf einmal ganz schnell. Sie haben gleich zurückgerufen und versprochen, dass mein Rucksack bis morgen Mittag bei Debbie ist.
      Also habe ich heute morgen erst wieder gewartet, bin dann aber doch noch mal zum See und ein Stück am See entlang gelaufen - es hat mal nicht geregnet. 😃
      Um 11 Uhr kam dann wirklich mein Rucksack. 🥳🎉🥳
      Ich habe ja schon fast nicht mehr damit gerechnet.
      Er kam auch genau rechtzeitig. Heute Mittag hat Melissa mich abgeholt und wir sind zusammen mit ihren Kids nach Cams Warf gefahren, wo wir fürs Wochenende ein Ferienhaus haben.
      Wir sind erst mal angekommen und dann noch etwas rum gelaufen, bis es angefangen hat zu regnen.
      Das was wir dieses Jahr im Sommer als Hitze hatten, hat Australien aktuell an Regen. Sydney hat schon jetzt das nasseste Jahr seid Wetteraufzeichnung und es gibt überall Warnungen vor Überflutungen.
      Gucken wir mal, wie es in Neuseeland aussieht. 🙈
      Wir haben uns einen entspannten Nachmittag / Abend im Ferienhaus gemacht. Es ist schön Melissa wieder zu sehen. 😊
      Read more

    • Day 4

      Entspannter Tag 'Nichts tun'

      October 5, 2022 in Australia ⋅ 🌧 15 °C

      Ich habe sehr gut geschlafen und der Jetlag hat mich nicht wach gehalten heute Nacht.
      Heute war es grau und hat geregnet.
      Also genau das Wetter für einen entspannten Tag auf dem Sofa - so lange das noch geht. 😃
      Ich habe die ganze Zeit auf eine Info von British Airways bezüglich meines Rucksacks gewartet und Mittags kam die dann endlich.
      Mein Rucksack ist in Sydney angekommen und durch den Zoll. Jetzt muss er nur noch bis nach Newcastel gebracht werden. Es hieß entweder heute im laufe des Tages oder morgen früh. Bis jetzt ist er noch nicht da, also gehe ich mal von morgen früh aus und hoffe, dass es dann auch wirklich meiner ist.
      Fühlt sich aber auf jeden Fall schon mal besser an!
      Wir sind später noch durch die Nachbarschaft gefahren und waren an verschiedenen Ecken am See. Noch kurz einkaufen und wieder zurück.
      Es regnet noch immer.
      Heute Abend gab es leckeres 'home made curry'.
      Read more

    • Day 22

      Day 21.0; Where to sleep?

      December 10, 2023 in Australia ⋅ ☀️ 25 °C

      Heute morgen haben wir einen erneuten Versuch unternommen die Meeresschildkröten zu beobachten. Dieses Mal waren wir rechtzeitig zur Morgendämmerung am dafür gekennzeichneten Schildkrötenbrutstrand. Leider ist uns jedoch keine Schildkröte zu Gesicht gekommen. Den Sonnenaufgang haben wir trotzdem genossen und wir haben sogar einen Camper gesehen, welcher illegalerweise am Strand übernachtet hatte. (Das fahren über Brutstellen kann diese zerstören :/ )

      Lustigerweise ist unser Plan für heute auch einen geeigneten Übernachtungsort zu finden, da heute der einzige Tag war, wo wir keinen Camping Platz gebucht hatten. Dies gab uns zwar mehr Freiheiten bei der Wahl des Übernachtungscamp, jedoch brachte es auch einen gewissen Unsicherheitsfaktor mit sich.

      Nach dem verlassen des Campings steuerten wir einen Rainforest Walk an. Auch hier gibt es noch Regenwälder, jedoch ist das Klima von ihnen grundlegend anders als das von den Wäldern in Cairns. Insbesondere die geringere Luftfeuchtigkeit machte den Unterschied aus. Da der Walk am Vortag an der Küste entlang uns so gut gefallen hat, versuchten wir, nach dem Mittagsessen bei einem Asiaten, es erneut mit einem Walk der Küste entlang.

      Danach haben wir noch die restlichen Kilometer abgespult mit und einen geeigneten Schlafplatz gesucht, was sich als eine Herausforderung herausgestellt hat, da das Gebiet relativ dicht besiedelt war. Wir entschieden uns für einen Park in Sunshine am Lake Macquarie. Doch eigentlich war das Campen dort nicht erlaubt und wir mussten unsere Zelte verstecken.
      Read more

    • Day 5

      Gegend erkunden

      October 6, 2022 in Australia ⋅ ☁️ 16 °C

      Der Vormittag stand mal wieder unter dem Thema 'warten auf meinen Rucksack'. 🙈
      Gestern Abend war er noch nicht da und sollte dann ja heute Vormittag kommen. Wir waren also heute Vormittag zu Hause und haben gewartet. Es kam aber nichts. Jemanden telefonisch zu erreichen ist nicht einfach, aber dann hieß es, dass der Kurier den sie beauftragt haben nicht gekommen ist. Sie wären jetzt dabei einen neuen Kurier zu suchen... So langsam reicht es mir.
      Debbie und ich sind dann aber erst mal los. Wir sind zu verschiedenen Lookouts und Standabschnitten gefahren. Sehr schön! 🙂
      Wir hatten Glück und es hat heute Nachmittag nicht geregnet, es war aber ordentlich windig und das Meer dadurch sehr rau.
      Wir haben lecker gegessen und sind dann wieder zurück gefahren. Sehr schöne Gegend hier.
      Bis jetzt hat sich noch keiner bezüglich des Rucksacks gemeldet ... Warten wir mal auf morgen.
      Warren meinte noch, es wird länger dauern den Rucksack von Sydney nach hier zu bringen, als von London nach Sydney. Er wird wohl Recht behalten. 🙈
      Read more

    • Day 12

      Iconic Sydney

      November 12, 2023 in Australia ⋅ 🌙 72 °F

      We did the Sydney thing today and loved it! We started with a ferry ride from Manly into Sydney Harbor. As we approached Circular Quay, the opera house and the harbor bridge came into view. There is a surreal feeling every time I see iconic images with my own eyes. I think about how grateful I am to personally witness the scenes that most people will only see in books and on websites. The day was sunny, and the opera house sails beamed in the light. The building is simply stunning.

      Our first order of business was dropping our bags at the luggage storage. Free of baggage, we were liberated to move around more easily. We popped into a Thai restaurant for lunch before walking to the market on George Street. Luckily, I was able to muster up some restraint, and left the market without too many souvenirs.

      At 3:25, we reported to our assigned area for our 3:30 opera house tour. Our tour guide, Emily, had certainly found her calling in life. Her enthusiasm and extensive knowledge was impressive. She led us through the building, providing historical context, while noting contemporary issues. The original architect of the building had drawn a breathtaking structure; however, it was an engineering nightmare. Despite enormous challenges and difficulties, the building, which was started in 1959, didn’t open until 1973. Just a few weeks ago, the opera house celebrated its 50th year of operation. We got to get up close and touch the sails. Actually, the white roof is not white. It is checkered with off-white and tannish tiles, each with a rough finish. Apparently, a pure whit roof would have been blinding to look at in the sun (remember, there’s a hole in the ozone above Australia), and the rough finish averts the collection of dirt, so that rains wash away the debris that collects on the outside. About a million tiles cover the sails. The tile were initially sourced from Italy, and somewhere in Australia is a warehouse with a surplus fo the original tiles, so that they have a stash that they can use if a tile needs replaced. The interior of the structure is as impressive as the exterior. The ceilings are concrete, but nowhere are there pillars holding the roof up. Instead, the long concrete horizontal beams holding the roof in place are engineered to support the weight without conventional beams. I’m no engineer, but I can appreciate ingenuity.

      Following our tour, we hustled over to The Squire Landing to meet up with Angelique and her husband, Anthony. The google led us to the end of the road at the end of the pier opposite the opera house and just below the harbor bridge. Oddly, I couldn’t see the brewery, but we hadn’t gone far enough. Around the corner, and directly across from the opera house, the brewery rose three stories at the very end of the jetty. We found a table and waited for our friends, while taking in spectacular views of the Sydney Harbor. Once they arrived, we talked until the sun went down, the nightlife picked up, and the lights reflected on the water. I think the opera house might be even more beautiful by night.
      Read more

    • Day 12

      Adamstown Heights

      October 5, 2022 in Australia ⋅ ☁️ 17 °C

      03.10. - 05.10.2022

      Dank eines freundlichen Mannes auf Airbnb "Pete", hatte ich den Luxus auf ein Privatzimmer inmitten einer Kleinstadt ☺

      Am ersten Abend hatte ich direkt ein total liebes Gespräch mit einem Australier, der mal für einige Monate in der Schweiz war. Er sprach begeistert über Europa und würde gerne wieder zurückkehren 🙆🏼‍♀️

      Dann nutze ich den einzig warmen Tag (20°C), um den "yuelarbah walking Track" nachzugehen 🌲🌿🪶.
      Meine volle Aufmerksamkeit galt den Vögelgeräuschen, weil ein Klang ganz neu für mich war. Leider fand ich den Besitzer vor lauter Bäumen nicht 🧐
      Dann noch eine besondere Begegnung mit einem, ich rate nur, Bindenwaran 😳 noch nie einmal Reptil dieser Größe so nah gewesen 😍

      Später am Strand habe ich nach Walen ausschau gehalten, bisher vergebens ☹ Naja Whaleseason ist noch nicht vorbei 🐋
      Read more

    • Day 156

      Schöner Spaziergang am Lake Macquarie

      March 6, 2023 in Australia ⋅ ☀️ 37 °C

      Entspannt frühstücken und ein bisschen lesen.
      Eigentlich dachte ich, ich könnte heute eine Runde mit dem Kanu auf den See, aber es war so windig, dass das keinen Spaß gemacht hätte - und ich mache nur noch Sachen, die Spaß machen. 😅
      Also habe ich mich nach einem Kaffee zu Fuß auf den Weg gemacht. Es war zwar windig, aber auch sehr warm - heute Nachmittag hatten wir 35 Grad. 😊
      Ich bin zum See gelaufen und dann ein schönes Stück am Ufer entlang bis zu einer Landzunge. Es war ein schöner walk mit einem schönen Blick über Lake Macquarie und entlang recht nobler Häuser.
      Auf dem Rückweg bin ich an der Straße entlang mit einem Stopp im Supermarkt - ich brauchte noch mehr zu trinken. 😅
      Im Haus mit der Klimaanlage konnte man es dann gut aushalten. 😅
      Wir haben lecker gegessen und hatten noch einen schönen Abend.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Lake Macquarie Shire, LMQ

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android